Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55
  1. #41
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.454

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    wenn ich am 10-Tonner Motor arbeiten muss und das Führerhaus nicht kippen kann, geht das wesentlich geschmeidiger durch die Serviceklappe im VI als über den rausnehmembaren Tunnel im Fahrerhaus.
    Bei Serviceintervallen von bis 60.000km braucht man da auch selten bis gar nicht ran. Öl oder Wasser geht ja über die "Motorhaube" wie beim Serienfahrgestell auch.
    Gruß Thomas

  2. #42
    Kennt sich schon aus   Avatar von juliettpapa
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Kreis Ostprignitz-Ruppin (BRB)
    Beiträge
    397

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Zitat Zitat von erniebernie Beitrag anzeigen
    Das ist wieder typisch für dieses Forum, aber immer wieder belustigend. Der TE will Tipps wo er günstiger eine Scheibe bekommen kann, obwohl das auch schon, in meinen Augen recht blauäugig ist, nach immerhin 5 Jahren noch nicht einmal eine TK abzuschließen. Würde mich jetzt mal interessieren was du dadurch gespart hast.

    Bernhard
    Das kann ich dir gerne beantworten Bernhard: Ich habe genau 5 Jahre eine Versicherung gespart, die ich "fast nie" brauche. Dass es nun in 30 Jahren mit diversen alten Autos doch einmal "schief geht" ist von mir völlig einkalkuliert.

    Wir wollen hier nicht den Sinn oder Unsinn von Versicherungen und die Höhe der Selbstbeteiligung diskutieren. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich selbst schließe nur Versicherungen auf Sachen ab, deren Verlust mich extrem treffen würde. Alles, was ich selbst sinnvoll bezahlen kann, muss ich nicht versichern. Und wenn schon, dann mit einer hohen Selbstbeteiligung. Einen Neuwagen werde ich ganz anders versichern als ein 20 Jahre altes Fahrzeug mit einem Wert von 10TEUR. Für dich ist das blauäugig. Für mich ist es normales Risikomanagement.

    VG
    Jörg

    PS: Die Sache mit der Nachversicherung kommt für mich nicht mal ansatzweise in Betracht. Ich finde solch ein Vorgehen (davon abgesehen dass es eine Straftat ist), moralisch völlig indiskutabel. Dass Firmen und Konzerne nicht immer moralisch handeln, ist eine andere Frage. Wir "Menschen" müssen ja nicht alles Schlechte nachmachen.

    Ich kaufe mir dann lieber Aktien der Allianz und hole mir über die (bei der Allianz recht gute) Dividende meinen ersparten Anteil zurück!
    __________________________________________________ ______________
    Hymer B564 Baujahr 1995 auf Fiat Ducato 2.5 D


  3. #43
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.291

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    wenn ich am 10-Tonner Motor arbeiten muss und das Führerhaus nicht kippen kann, geht das wesentlich geschmeidiger durch die Serviceklappe im VI als über den rausnehmembaren Tunnel im Fahrerhaus.
    Bei Serviceintervallen von bis 60.000km braucht man da auch selten bis gar nicht ran. Öl oder Wasser geht ja über die "Motorhaube" wie beim Serienfahrgestell auch.
    Durch die Serviceklappe kommst du genau an Öl, Kühlwasser, Wischwasser und Bremsflüssigkeit (für die Hydraulische Kupplung). Das war. Ansonsten kannst du dir den Kühler anschauen, fertig.
    Rausnehmbarer Tunnel ist grundsätzlich ok, nur, der ist nicht sehr groß... Die Kabine selbst ist ja bei so nem Atego schon nicht sehr groß. Und wenn da gar keine Zugangsmöglichkeit ist, kommst du an den Motor von oben gar nicht dran.

    Wartungsintervall von 50.000km / 2 Jahre ist richtig, als ich meinen 1017 gekauft habe, hat mein Kumpel nen neuen Atego (1024A) gekauft... Die Autos haben ne identische Laufleistung, wenn ich mal drüber nachdenke, was da schon alles dran war... Der hat schon ne neue C-Klasse an Garantiereparaturen verschlungen...
    Und son Keilrippenriemen hält auch keine 200.000km, auch geht an so nem LKW schonmal ne Spannrolle oder ne Wasserpumpe kaputt, etc. Wechsel mal ne Wasserpumpe von unten ^^ Viel Spass...

  4. #44
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Wenn ich lese das jemand zur Straftat rät, dann frage ich mich was sind das für Typen. Wenn derjenige dabei auch noch bekannt gibt das Er ein selbstständiges Einkommen hat, kommen mir und hoffentlich nicht nur mir die Gedanken,ob der vielleicht bei der Steuer auch unseren Staat besch...t , und so was sollte doch in Form eine Betriebsprüfung mal überprüft werden, denn bei Ulli wurde groß geschrien!


    Und hier sind auch einige Beamte die hier lesen, von denen sind bestimmt der eine oder andere Vollzugbeamte der zur Erforschung von Straftaten berufen ist, Staatsanwalt, Polizeibeamter, Steuerbeamter usw. die zur Erforschung von Straftaten berufen sind. Und sich ggf. sogar strafbar machen etwas nicht zur Anzeige zu bringen.
    Geändert von willy13 (03.02.2019 um 10:58 Uhr)

  5. #45
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.454

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Serienwomos auf 10-Tonner sind nun mal so gebaut!

    Aber hast recht, mehr Spass macht ein Motorservice so:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170211_114535.jpg 
Hits:	0 
Größe:	70,8 KB 
ID:	29979
    Gruß Thomas

  6. #46
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.291

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Alles, was ich selbst sinnvoll bezahlen kann, muss ich nicht versichern. Und wenn schon, dann mit einer hohen Selbstbeteiligung. Einen Neuwagen werde ich ganz anders versichern als ein 20 Jahre altes Fahrzeug mit einem Wert von 10TEUR. Für dich ist das blauäugig. Für mich ist es normales Risikomanagement.

    VG
    Jörg
    Seh ich auch so und halte ich auch so. Ich habe meine KFZ in der Regel alle nur Haftpflicht versichert. Selbst wenn mir dann im Leben einmal ein Auto abhanden kommt, abbrennt, geklaut wird oder ich es platt fahre, dann kann ich mir von den gesparten Versicherungsbeiträgen n neues kaufen und damit sich die Teilkasko bei meinem Wohnmobil lohnt, müsste ich alle 2 Jahre n Fenster/Scheibe kaputt bekommen, beim PKW ebenso (und wir reden vom Preis einer neuen Frontscheibe nebst Einbau). Bei einem VI wo ne Scheibe 4 oder 5.000€ kostet und was in der gleichen Risikoklasse wie ein TI läuft, wo die Scheibe mit Montage beim freien Glaser 350€ kostet, kann man wenn man damit viele KM fährt auf Grund der undifferenzierten Risikoeinstufung der Versicherung durchaus nen Schnitt machen, wenn man es TK versichert. Aber abgesehen von solchen Sonderfällen versichert man nur Fälle, die die wirtschaftliche Existenz bedrohen.

    Wer mit Geld umgehen kann und ein vernünftiges Risiko / Finanzmanagement betreibt, braucht ein Auto mal abgesehen von einem sehr teuren Neuwagen nicht Vollkasko oder Teilkasko zu versichern. Genau so wenig wie ein Handy, oder einen Kühlschrank... Wenn mein Handy oder mein Kühlschrank kaputt gehen, geh ich mir n neuen kaufen, fahre ich mein Auto kaputt oder es brennt ab, kauf ich mir n anderes, fertig. Vor allem bin ich dann Herr des Geschehens, lauf zu Ali und kauf mir eines und fahre nächsten Tag wieder Auto statt zu Fuß zu laufen, muss mich nicht Wochenlang (oder 2 Jahre) mit ner Versicherung rumschlagen, etc.

    Dazu kommt bei einer Vollkaskoversicherung das Problem für mich dazu, dass eben doch nicht alle Fälle abgedeckt sind. Bei Unterschlagung, grober Fahrlässigkeit, Diebstahl und fehlendem Schlüssel und so Kram zahlen die auch nicht, ebenso sind die Länder in denen sie zahlen in der Regel limitiert. Was nützt mir ne Vollkasko die mich 1000€ im Jahr mehr kostet, wenn die in Gambia nicht greift? Fahre ich dann nicht nach Gambia? Ziel verfehlt... Also muss ich für den Fall dass ich das Auto platt fahre, doch ne gewisse Rückstellung für n neues Fahrzeug bilden. Dann kann ich die 1000€ VK Prämie gleich mit drauf buchen und fertig.

  7. #47
    Ist öfter hier   Avatar von Sternezaehler
    Registriert seit
    03.02.2016
    Beiträge
    54

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Hätte ich nur eine Teilkasko (ca 400 €) beim Bruch meiner Frontscheibe gehabt, dann stimmt deine Rechnung. Da ich aber eine Vollkasko mit Teilkasko (Ca 210€) hatte, war es gut in jeder Hinsicht.

  8. #48
    Kennt sich schon aus   Avatar von Many47
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    Münster
    Beiträge
    168

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Wenn ich lese das jemand zur Straftat rät, dann frage ich mich was sind das für Typen. Wenn derjenige dabei auch noch bekannt gibt das Er ein selbstständiges Einkommen hat, kommen mir und hoffentlich nicht nur mir die Gedanken,ob der vielleicht bei der Steuer auch unseren Staat besch...t , und so was sollte doch in Form eine Betriebsprüfung mal überprüft werden, denn bei Ulli wurde groß geschrien!


    Und hier sind auch einige Beamte die hier lesen, von denen sind bestimmt der eine oder andere Vollzugbeamte der zur Erforschung von Straftaten berufen ist, Staatsanwalt, Polizeibeamter, Steuerbeamter usw. die zur Erforschung von Straftaten berufen sind. Und sich ggf. sogar strafbar machen etwas nicht zur Anzeige zu bringen.
    Ich frage mich, ob der "Kollege" mit dieser Einstellung neben der Empfehlung zum Versicherungsbetrug nicht nur das Finanzamt sondern auch seine Kunden und Geschäftspartner betrügt. Selbst betrügen lässt er sich wahrscheinlich nicht so gerne. Dankbar bin ich jedenfalls allen, die meine Einstellung unterstützen.
    Viele Grüße von Manfred
    aus der lebenswertesten Stadt der Welt

  9. #49
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    97990 Weikersheim
    Beiträge
    824

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Ich habe mich falsch ausgedrückt, es solle heißen, das war mit ein Grund....
    Entscheidend für mich waren Bilder von verunfallten Intergierten, da blieb nichts mehr übrig. Ich vertraue im Falle eines Falles lieber auf ein Fahrerhaus aus Blech, das gibt mir persönlich noch ein wenig Gefühl der Sicherheit. Und bitte keine Diskussionen darüber, das ist einfach meine ganz persönliche Meinung und Ihr dürft Eure behalten.
    Ich hatte 5 Tage nach Übernahme meines Wohnmobils in Schweden den ersten Einschlag in der Frontscheibe, der konnte aber repariert werden. Ich habe Teil- und Vollkasko. Das kostet bei meinem WoMo mit einem Neuwert von 84.000€ weniger als 700€ ohne Saisonkennzeichen. Allerdings ist die Frontscheibe auf 1500€ limitiert. Da die Frontscheibe vom Duc im Netz schon für 190€ zu haben ist, dürfte das langen.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  10. #50
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.291

    Standard AW: Lieferant für Frontscheibe

    Allerdings ist die Frontscheibe auf 1500€ limitiert.
    Echt? So ne Regelung ist mir neu.

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steinschlag Frontscheibe
    Von WeWe im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.09.2018, 20:16
  2. Wasserflecken auf der Frontscheibe bei Alkovenmobil
    Von Aquaplay im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.07.2017, 20:55
  3. Thermoschutzfolie XXL für Frontscheibe 220 x 120cm
    Von Provencale im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.2016, 16:17
  4. Frontscheibe Duc 2015
    Von gewezet im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2015, 14:41
  5. Frontscheibe 6.000 Euro
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 11:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •