Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 9 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 242
  1. #81
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.061

    Standard AW: Tempolimit 130

    Nein, alle Verkehrsteilnehmer aller Altersklassen, gemütliche, normale, schnelle, kleine Autos, große Schlitten sind Gefährder und Gefährdete zugeich. Ich käme nicht auf die Idee eine bestimmte Gruppe heilig zu sprechen oder ihnen einen exorbitant erhöhten Schuldanteil zuzuordnen. Geringe Differenzen gibt es statistisch zwar, vor allem bei den jungen Verkehrsanfängern, aber die gab es schon immer und sind auch nicht auf reine Bösartigkeit, sondern eher auch jugendlichen Drang und Unerfahrenheit zurück zu führen.

    Aber dies ist der Moment wo ich hier aussteige,weil wir uns eh nur im Kreise drehen und fast jeder seine Meinung schon in Beton gegossen hat. Da möchte ich selbst mich nicht ganz ausnehmen.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  2. #82
    Stammgast  
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Kreis Neuburg / Donau
    Beiträge
    553

    Standard AW: Tempolimit 130

    Das Thema wird sich von selbst erledigen. Wenn die E-Autos kommen wird die Reichweite vorrang haben. Denn bei hoher Geschwindigkeit sinkt die Reichweite massiv. Der nächste Schritt geht dann in Richtung autonomes Fahren, dann wird die Autobahn eh zur Straßenbahn. Da wird man in den Verkehrsfluss eingliedert und gut ists.

  3. #83
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.470

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von reisender19 Beitrag anzeigen
    Und zu Smartphones beim Fahren habe ich eine ganz radikale Einstellung. Benutzung dieser "mein Opa hätte gesagt "Teufelsdinger") würde ich mit dem Führerschein-Entzug vor Ort und Stelle für mindestens 1 Jahr bestrafen. Ganz zu Anfang dir drahtlosen Telefonie habe ich mit dem Telefon am Ohr zwei Autos zusammen geschoben
    Ich halte auch nichts von Ablenkung am Steuer. Aber nur weil du unfähig bist 2 Dinge gleichzeitig korrekt zu beherrschen, trifft das noch lange nicht auf Alle zu!
    Wenn jeder mit einem Jahr Führerscheinentzug bestraft wird, der auch mal anderes tut als nur Fahren, wären die Strassen leer!
    Gruß Thomas

  4. #84
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.011

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von reisender19 Beitrag anzeigen


    Werd ich auch mal machen wenn ich in der Gegend bin.


    Das habe ich mit Kollegen vor einigen Jahren mit 5 Reisebussen gemacht nach dem wir die Fahrgäste am Rennsportmuseum abgesetzt hatten,war eine Mordsgaudi.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #85
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2016
    Beiträge
    176

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    . Aber nur weil du unfähig bist 2 Dinge gleichzeitig korrekt zu beherrschen, trifft das noch lange nicht auf Alle zu!
    Dann gehörst du zu den "Super-Genies" die auch noch gleichzeitig das Navi bedienen und Kaffee trinken. Totale Selbst-Überschätzung.
    Schau dir lieber erst die Statistiken an, wie viele Unfälle es aufgrund vom "gleichzeitigem" Konsum des Smartphones gibt bevor du jemandem was unterstellst.
    Zudem ging es nicht um Alle, sondern um alle die beim Auto-Fahren das Smartphone benutzen. Tust du es etwa auch?

    Gruß, Jo
    Geändert von reisender19 (27.01.2019 um 03:06 Uhr)

  6. #86
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.004

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Aber was an Vmax geht, musste ich mit jedem Wagen mal ausprobieren. Bei Tempolimit 130 geht das dann auch nicht mehr.
    Siehste, ich habe u.a. einen Suzuki Jimny, mit dem geht es beinahe: Er läuft 145 km/h, diese Geschwindigkeit dauernd zu fahren verbietet sich aber fast von selbst. Kurzer Radstand, Starrachsen vorn und hinten,mäßige Bremsen, ein herrliches Entschleunigungsauto. Mit meiner Mercedes B-Klasse bin ich mal 190 km/h gefahren, ob er eventuell noch schneller gelaufen wäre weiß ich nicht, ist mir auch wurscht.
    Mit dem Wohnmobil bin ich mal 145 gefahren, ich musste auf der Autobahn einen getunten Trabbi überholen, die Kiste rauchte blau aus dem Auspuff und stank erbärmlich. Er fuhr meistens um die 100, wenn ich zum Überholen ansetzte gab der Fahrer Gas. Also Vollgas, beim Wiedereinscheren blieb mir nichts anderes übrig den Trabbi ein ganz klein wenig zu "schneiden", ich betrachtete das als Notwehr.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  7. #87
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von raidy
    . . . Aber dies ist der Moment wo ich hier aussteige,weil wir uns eh nur im Kreise drehen und fast jeder seine Meinung schon in Beton gegossen hat. . .
    Der Moment kam für mich schon vor längerem - ist doch bei den meisten Themen so:

    Es ist alles gesagt - bloß noch nicht von Jedem . . .
    ​Ich verstehe nicht, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann? Man hat doch ein Gewehr!


  8. #88
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    24.07.2012
    Beiträge
    1

    Standard AW: Tempolimit 130

    Hallo,
    die Diskussion geht mir auf die Nerven. Vor Allem weil hier von Menschen irgendwas behauptet wird, was überhaupt nicht stimmt.
    Ich habe jetzt meine ersten Ermittlungen, wer Verursacher dieser Nachrichten ist aus Gründen der Geschlechtsneutralität und Altersdiskriminierung hier gestrichen. Offensichtlich gibt es aber auch Menschen, die ein anderes Verständnis von Souveränität, Andersartigkeit, Zeit und Restlebenslaufzeit haben. Also argumentiert man erst mal für eine Geschwindigkeitsbeschränkung weil man selbst die gar nicht braucht oder nutzen kann. Das ist grundsätzlich also unsozial, einem anderen etwas verbieten zu wollen, nur weil man es selbst nicht nutzen kann oder will. Ich will auch nicht grundsätzlich gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen reden. Aber ganz sicher hat es nichts mit den angeblich verstärkten Unfällen zu tun. Wenn jemand in Zusammenhang mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen mit der Statistik argumentiert, dass überhöhte Geschwindigkeit als Ursache für Unfälle angegeben wird, so ist das unverantwortlich und dazu noch dumm. Denn JEDER (!!!) einfach jeder Unfall wird durch überhöhte Geschwindigkeit verursacht, sonst wäre er nicht passiert. Wenn ein Unfall mit 30km/h passiert war die Geschwindigkeit auch nicht angepasst, sonst wäre nichts passiert, machmal eben sind 25-30 km/h auch zu schnell.
    Und dann das Argument mit dem Verbrauch, ja das kann man nicht verleugnen, ist aber im Vergleich zu anderen, ebenso leicht veränderbaren Dingen minimal. Ich fahre fast grundsätzlich nach Vorschrift, besonders auf der Autobahn. Wie viele mich mit deutlich höherer als erlaubter Geschwindigkeit überholen ist kaum zu beschreiben. Was die mehr verbrauchen ist ein vielfaches der „erlaubten“ Schnellfahrer (>130 km/h). Also erst mal die kontrollieren, statt wieder etwas verbieten.
    Dann gibt es so viele Autofahrer, die den Verkehr aufhalten und damit Staus verursachen, weil sie eben den Verkehrsfuss aufhalten, nicht einfädeln können, auf der Autobahn ständig den Verkehrsfluss hämmen, weil sie so langsam fahren. Die Gaffer sind ganz bösartige Verursacher von unnötigen Emissionen, statt über Geschwindigkeitsbeschränkungen sollten wir über drakonische Strafen nachdenken. Leider über Strafen (die Diskussion über Strafen für Autofahrer finde ich ansonsten total dämlich), weil die RTL und SAT Geschädigten (Aktionsneugier trainiert), doch gerne mal „einen Toten sehen“ möchten.
    Hier nur kurz erwähnt, die missglückte Forderung nach Verlegung der Transporte von der Strasse auf die Schiene. LKW‘s produzieren so viel Abgas, allein darüber wäre lange zu diskutieren.
    Schon haben wir Emissionsverursacher identifiziert, die viel mehr verursachen als schnellere Fahrer, durch eine Geschwindigkeitsbeschränkung einsparen können.
    Was man tatsächlich emotionsfrei ergründen sollte ist der Verkehrsfluss, der vielleicht durch eine Geschwindigkeitsbeschränkung positiv beeinflusst wird. Hier kann ich mich nur auf Beobachtungen beziehen. Da ich oft in Italien bin, stelle ich fest, dass der Verkehr dort flüssiger läuft. Allerdings können die Autofahrer dort auch durchweg besser fahren. Aber ich vermute eben, das der Verkehrsfluss auch mit der Höchstgeschwindigkeit zu tun hat. Aber wie soll man die deutschen Autofahrer zu sozialem Verhalten (rechts fahren, statt in der Mitte andere aufzuhalten, Stau durch Gaffen verursachen, etc.) erziehen, ohne zu bestrafen? Solange das nicht klappt, funktioniert auch der Verkehrsfluss nicht.
    Die Forderung nach generellen Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Autobahnen ist genauso unverantwortlich, wie die Feinstaub/Dieseldebatte. Statt sich mit unqualifizierten Argumenten auf eine Seite festzulegen, erst mal Gehirn einschalten und andere Meinungen zulassen. Leider haben wir im obersten Entscheidungsgremium aber auch keinen kompetenten Menschen und seit Jahrzehnten kein Glück mit unseren Verkehrsministern. Ohne Macher wird das nix und wir verlieren uns in Nebenkriegsschauplätzen.

  9. #89
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.779

    Standard AW: Tempolimit 130

    Die Bundesregierung hat gesprochen:
    https://www.focus.de/politik/deutsch..._10241955.html
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  10. #90
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.148

    Standard AW: Tempolimit 130

    "Das, was wir jetzt erleben, ist eine reine Phantomdebatte", sagte Kramp-Karrenbauer. Ein großer Teil der Straßen in Deutschland habe bereits ein Tempolimit. Mit diesen Maßnahmen könne man nur sehr wenig CO2 einsparen. "Wir sollten keine Phantomdebatten führen, die mehr den Anschein erwecken, dass man eine ganze Gruppe, nämlich die Autofahrer, quälen und bestrafen will, als dass man wirklich damit eine sinnvolle Klimaschutzdebatte führen will."
    Zitat aus dem Link.

    Also viel Lärm um nichts?

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


Seite 9 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zubehör am Wohnmobil sorgt für Tempolimit
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2018, 09:24
  2. Anwohner fragt nach Tempolimit - und soll dafür 312,65 Euro zahlen
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 17:26
  3. Tempolimit mit Schnee-Warnung gilt auch ohne Schnee
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 13:03
  4. Tempolimit auf deutschen Autobahnen
    Von Bonito1 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 11:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •