Seite 104 von 114 ErsteErste ... 4 54 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.031 bis 1.040 von 1134
  1. #1031
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    382

    Standard AW: Tempolimit 130

    Na ja, diese Situationsbeschreibungen sind schon ein bisschen angestaubt.

    In Hessen und Baden-Würtemberg sind inzwischen beispielsweise die Ortschaften mit stationären Messanlagen gepflastert. Rheinland-Pfalz hat seit 2018 auf den Autobahnen mit Enforcement-Trailern regelrecht aufgerüstet. Allein dort sind eine zweistellige Zahl davon im Einsatz. Wenn man heute von Koblenz nach Ludwigshafen fährt, kommt man mindestens an drei oder vier davon vorbei. 3 Millionen Autofahrer jährlich würden sich daher allein dort schwer tun, Eure Meinung zu teilen.

    Diesen modernen Messgeräten ist gemeinsam, dass sie rund um die Uhr jeden Tag und bei jeder Witterung vollautomatisch messen und die Daten direkt in die Auswerterechner der Bußgeldstellen schicken. Ein Massenverfahren, das inzwischen nachweislich seine Wirkung zeigt.
    Saluto
    Thomas-Hagen

  2. #1032
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    26.03.2020
    Beiträge
    41

    Standard AW: Tempolimit 130

    Solange Geschwindigkeitsvorgaben in den Köpfen der Raser nur Empfehlungen sind, die man mit Blitzerwarnern locker umgehen kann, wir auch Tempo 130 bei diesen Leuten nichts bringen. Und solange die Blitzerwarner als indirekte Beihilfe zu Gesetzesverstößen einfach tolleriert werden, wird sich daran auch nicht viel ändern.

    Ich frage mich, was passieren würde, wenn im Radio oder Internet verbreitet würde, im KaufhausXY befindet sich der Hausdetektiv im dritten Stock. Wenn ihr also nicht erwischt werden wollt, klaut nur im ersten oder zweiten Stock. Ob man sich dann auch hin stellt und behauptet, man habe doch für mehr Sicherheit gesorgt. Schließlich wurde im dritten Stock jetzt weniger gestohlen.

    Gruß Egon
    Einer aus der low budget Fraktion
    Unterweg mit McLouis Glen 264 aus 2006

  3. #1033
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    243

    Standard AW: Tempolimit 130

    Flächendeckende Verkehrsbeeinflussungsanlagen in der Form von flexiblen Tempolimits sind eigentlich rausgeschmissenes Geld. Bis auf wenige Stellen, an denen Gefahren nicht ohne weiteres für jeden erkennbar sind (z.B. A9 Nürnberg-Berlin, Münchberger Senke, plötzlich auftretender Nebel, obwohl vorher und nachher strahlender Sonnenschein), machen diese wenig Sinn. Bestenfalls noch zur Stauprävention, um den Verkehr vor dem Staubereich zu entzerren. Nur hält sich da ja auch keiner dran. Wer es von sich aus nicht kapiert, dass er bei Regen, Schnee oder Nebel den Fuß vom Gas nehmen muss, dem helfen auch keine Schilder. Und für die Panne nach der Bergkuppe oder Kurve empfiehlt sich das damals in der Fahrschule Gelernte anzuwenden: Man muss immer innerhalb der Sichtweite anhalten können. Für mich kam in meiner 30-jährigen Fahrpraxis noch kein Stau völlig überraschend, so dass ich eine Notbremsung einleiten musste (außer, als mal 300m vor mir ein LKW mehrere Blöcke Styropor auf der Autobahn verteilte, das hätte aber auch keine Verkehrsleitanlage angezeigt).
    Aber 130 ist eine Geschwindigkeit, mit der alle ganz gut, entspannt und sicherer unterwegs sein könnten. Kein massives Unterschätzen der Geschwindigkeit sich von hinten nähernder Autos, keine Gefährdung durch wilde Brems- und Ausweichmanöver, kein Lichthupe und Drängeln mehr, wenn man nicht schnell genug überholt,... Nicht umsonst hat man ja heute schon eine Teilschuld, wenn man deutlich schneller als Richtgeschwindigkeit in einen Unfall verwickelt wird.

  4. #1034
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    243

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von Hannus Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, was passieren würde, wenn im Radio oder Internet verbreitet würde, im KaufhausXY befindet sich der Hausdetektiv im dritten Stock. Wenn ihr also nicht erwischt werden wollt, klaut nur im ersten oder zweiten Stock.
    Das Fiese ist ja, dass keiner sagt, im ersten und zweiten Stock ist kein Ladendetektiv. Denn da könnte tatsächlich auch noch einer sein. Die ganz Doofen meinen dann, da völlig unbekümmert klauen zu können, und werden erwischt. Die etwas Intelligenteren denken sich: Ah, Ladendetekive gibts ja auch noch, da muss ich beim Klauen besser aufpassen. Und der Schlaue überlegt, ob es Sinn macht, für ein Fläschen überteuertes Markenperfum, das eh keiner braucht, jede Menge Ärger und ein Strafverfahren zu riskieren.

  5. #1035
    Stammgast  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    506

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von Felisor Beitrag anzeigen
    Kein massives Unterschätzen der Geschwindigkeit sich von hinten nähernder Autos, keine Gefährdung durch wilde Brems- und Ausweichmanöver, kein Lichthupe und Drängeln mehr, wenn man nicht schnell genug überholt,... .....
    Nein es gibt keine ausscherenden LKW vor einem mit 130 km/h fahrenden PKW
    Nein es gibt keine ausscherenden PKW mit (Wohnwagen)-Anhänger die vor einem mit 130 km/h fahrenden PKW ausscheren
    Nein es gibt im Berufsverkehr bei 100 km/h keine Drängler und alle halten den Sicherheitsabstand ein

    130 km/h als Tempolimit ändert daran auch nichts....

  6. #1036
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    382

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Nein es gibt keine ausscherenden LKW vor einem mit 130 km/h fahrenden PKW
    Nein es gibt keine ausscherenden PKW mit (Wohnwagen)-Anhänger die vor einem mit 130 km/h fahrenden PKW ausscheren

    130 km/h als Tempolimit ändert daran auch nichts....
    Na, dann stell Dir Deine Szenarien mal bei 250 km/h vor ....

    ... und schon hast Du das Prinzip 130 verstanden.
    Saluto
    Thomas-Hagen

  7. #1037
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.075

    Standard AW: Tempolimit 130

    Nun möchte ich meinem Namensvetter einmal zur Seite springen.
    Ich glaube schon, das er das von dir so hoch gelobte "Prinzip 130" verstanden hat.
    Es wird aber nichts an der Problematik der unterschiedlichen Geschwindigkeiten ändern. Auf meiner letzten Rundreise durch Deutschland habe ich es öfters erlebt, 3 Spuren rechts Lkw´s, ich fahre so mit 100Km/ an ihnen vorbei, plötzlich kommt ein PKW von der Beschleunigungsspur auf die Autobahn und zieht mit 65-70 Km/h gleich direkt auf die mittlere Fahspur. So eine Situation übersteht man nur unbeschadet, wenn die Intuition dich vorwarnt. Ganz schlimm sind die Fahrer, die aus Ländern kommen bei denen der auf die Autobahn auffahrede Fahrer Vorfahrt hat.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  8. #1038
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    243

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, das er das von dir so hoch gelobte "Prinzip 130" verstanden hat.
    Es wird aber nichts an der Problematik der unterschiedlichen Geschwindigkeiten ändern.
    Doch, und genau das sagt mir, dass ihr das Prinzip doch nicht wirklich verstanden habt. Denn der Geschwindigkeitsunterschied ist eben nicht mehr unüberwindbar groß. Es ist halt schon ein Unterschied, ob du mit 180 angeflogen kommst, wenn der LKW ausschert oder mit 130. Denn wenn ich mit 130 nach etwa 120 Metern zum Stehen komme (was man zugegebenermaßen bei einem ausscherenden LKW nicht machen muss, aber nur mal zur Verdeutlichung und zum einfacheren Rechnen), dann hab ich an der Stelle mit 180 nicht, wie zu erwarten, noch 50 km/h Restgeschwindigkeit, sondern schlage mit satten 110 km/h ein. Zum einen, weil alleine schon der Reaktionsweg, also die Strecke, die ich in der einen Sekunde, die ich brauche, um die Lage richtig einzuschätzen und aufs Pedal zu treten, deutlich länger wird (36m vs. 50m), sondern auch, weil in die Beschleunigung, bzw. die Verzögerung die Geschwindigkeit exponentiell einfließt. Das heißt, doppelte Geschwindigkeit, vierfacher Bremsweg.
    Geändert von Felisor (20.07.2020 um 16:52 Uhr)

  9. #1039
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.468

    Standard AW: Tempolimit 130

    Ein Problem sind die vielen Fahrer die die Spur nicht wechseln weil sie dann meinen nicht mehr reinzukommen.
    Beispiel: 3 spurige AB, rechts fahren LKW mit ~90, in der Mitte ein paar PKW mit 110/120, links drängeln sich alle die meinen mehr als 120 fahren zu müssen.
    Und das sind fast immer alle (die das meinen). Wenn dann eine Person mit 130 daran vorbei zuckelt dauert das eben. Und schon ist sehr weit vorne der nächste auf der mittleren mit 120 kmh. Also bleibt derjenige auf der Linken, weil er ja gar nicht mehr reinkommt, wenn sie dann mit 180 und mehr angeschossen kommen.
    Wäre 130 Tempolimit, würde der Schnellere gelassen kurz den Fuß vom Gas nehmen (auch mit ggfs. 150) und denjenigen mit 120 wieder reinlassen.
    So wird das in F praktiziert und das läuft meist sehr locker.
    Auf 2 spurigen ABs ist das noch extremer, da ist links die Kolonne die mit 110 fährt weil ab und zu auf der rechten ein Lastwagen auftauchen könnte.
    Der Punkt ist einfach der extreme Geschwindigkeitsunterschied zwischen den einzelnen Teilnehmern, das gäbe es bei Tempolimit 130 nicht. Auch keinen Zieharmonika Effekt, durch den auch immer wieder Auffahrunfälle entstehen. Früher war ich echt Verfechter vom freien Fahren, mittlerweile bin ich für Tempo 130 oder 120, was auch immer. (auch wenn ich gern mal > 200 fahre. Aber ich kann mittlerweile auch darauf verzichten)

  10. #1040
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    2.057

    Standard AW: Tempolimit 130

    @felisor @agent_no6 ihr habt ja beide recht.

    Aber was ist mit so gut wie leerer 2 oder sogar 3spuriger Autobahn mit zig Kilometer Länge.
    Da mit 130 entlang zuckeln zu müssen, behagt mir gar nicht.

    Ja, 1985 mit meinem Käfer, kein Problem, ja mit dem Wohnmobil, dann sogar nur mit 110, kein Problem, aber mit modernen Autos, welche dir das Gefühl geben auf der leeren Straße nicht vorwärts zu kommen, ist das sehr ermüdend.

    Aber was solls. Das Thema wird sich eh über kurz oder auch etwas länger (10 Jahre) von alleine klären. Dann fährt das Auto alleine, und man kann die Zeit mit sinnvollerem verbringen. Da ist es mir dann auch wurscht, ob es mit 100, 130 oder 200 unterwegs ist, ich muß mich ja dann nicht mehr aufs fahren konzentrieren.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

Seite 104 von 114 ErsteErste ... 4 54 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zubehör am Wohnmobil sorgt für Tempolimit
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2018, 09:24
  2. Anwohner fragt nach Tempolimit - und soll dafür 312,65 Euro zahlen
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 17:26
  3. Tempolimit mit Schnee-Warnung gilt auch ohne Schnee
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 13:03
  4. Tempolimit auf deutschen Autobahnen
    Von Bonito1 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 11:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •