Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 242
  1. #21
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    333

    Standard AW: Tempolimit 130

    Hallo,
    wir Autofahrer müssen uns so langsam von alten Zöpfen verabschieden, dazu gehört auch die Geschwindigkeit. Zudem hat der Verkehr exorbitant zu den Autobahnkilometern zugenommen. Letztendlich, wie schon erwähnt, ist die nicht angepasste Geschwindigkeit die häufigste Unfallursache und da muss man ansetzen. Ob es mehr 30/60/80 Zonen gibt, oder 110/130 Zonen auf den Autobahnen mit den dazu gehörenden Kontrollen. Im Ergebnis würde es weniger Verkehrstote geben und da zählt jeder einzelner. Nur für die Umwelt auf 130 zu reduzieren bringt für mich nichts.

    Gruß Rolf

  2. #22
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von Terry
    Ich bin für Tempo 130. - Nein nicht wegen dem Klimaschutz. - Klimaschutz hat bei mir erst mal Pause.?
    Dito bei mir - kann man wörtlich übernehmen . . .
    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

  3. #23
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2016
    Beiträge
    161

    Standard AW: Tempolimit 130

    Tempo-Limit 130 bringt nur mehr Geld in die Staats-Kassen in Form von Bußgeldern. Und Punkte in Flensburg. Alles Andere ist nicht mal nennenswert.

  4. #24
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.978

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von reisender19 Beitrag anzeigen
    Tempo-Limit 130 bringt nur mehr Geld in die Staats-Kassen in Form von Bußgeldern. Und Punkte in Flensburg. Alles Andere ist nicht mal nennenswert.
    Ironie an:
    Besserverdiener können dann locker Tempomat 150km/ fahren, kostet ja abzüglich Toleranz jeweils nur 20€ und keine Punkte, während alle anderen mit geringerem Budget höllisch aufpassen müssen. Echt sozial!
    Wobei: Der Ruf nach höheren Bußgeldern wird auch bald kommen. Die Deutschen bestrafen sich gerne selbst.
    Ironie aus.
    Geändert von raidy (25.01.2019 um 17:37 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  5. #25
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    75

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    Und das ist leider ein Irrtum. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 130 ändert, betrachtet man sich die Länder, die sie eingeführt haben, weder etwas an den Unfällen noch an den Toten.
    Könnte man unangemessene Geschwindigkeiten verhindern, sähe das schon anderes aus. Aber die kann, wie ich schon oben schrieb, auch 60km/h bei Nebel, oder 80 in der Baustelle sein.

    Gruß
    Andi
    Warum Irrtum?
    Meine Geschwindigkeit bei meinem Unfall damals war wesentlich höher wie 130 und dadurch mein Bremsweg einfach zu lang, dafür brauche ich keine Vergleiche zu anderen Ländern. Bei 120 oder 130 hätte mein Bremsweg gereicht.

    Statistik des Bundesamtes aus 2017. Zitat:


    Eine der Hauptunfallursachen auf Autobahnen ist zu schnelles Fahren. Im Jahr 2017

    war mehr als ein Drittel (7 194) der Autobahnunfälle darauf zurückzuführen, dass min
    -
    destens eine beteiligte Person die Höchstgeschwindigkeit überschritten hatte oder für
    die Straßen- oder Witterungsverhältnisse zu schnell fuhr. Insgesamt fanden 181 Men
    -
    schen bei Geschwindigkeitsunfällen auf Autobahnen den Tod, 2 478 wurden schwer
    verletzt. Das waren 44,3% aller Getöteten und 41,5 % aller Schwerverletzten auf deut
    Eine der Hauptunfallursachen auf Autobahnen ist zu schnelles Fahren. Im Jahr 2017
    war mehr als ein Drittel (7 194) der Autobahnunfälle darauf zurückzuführen, dass min
    -
    destens eine beteiligte Person die Höchstgeschwindigkeit überschritten hatte oder für
    die Straßen- oder Witterungsverhältnisse zu schnell fuhr. Insgesamt fanden 181 Men
    -
    schen bei Geschwindigkeitsunfällen auf Autobahnen den Tod, 2 478 wurden schwer
    verletzt. Das waren 44,3% aller Getöteten und 41,5 % aller Schwerverletzten auf deutschen Atobahnen.


  6. #26
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    589

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Könnte man auch entgegengesetzt argumentieren: Wenn es eh nur 1,4% der Straßen betrifft und nur gefühlt 5% schneller fahren, tendiert der Nutzen für Sicherheit und Umwelt gegen Null . Was bringt es dann überhaupt?
    Gegen "Null" ist ja ein wenig über/untertrieben.

    Auch wenn wir (wie die meisten Untersuchungen ja behaupten) durch ein Tempolimit nur knapp 2 % CO2 eingespart werden... klingt wenig, isses aber nicht. Es sind immerhin 2 % auf dem Weg zur unbedingt notwendigen Co2-Ersparnis. Und was kostet uns das: nix, nur die Formulierung eines Gesetzes. Es spart sogar allen Schnellerfahrern etwas in der eigenen Geldbörse. Für die schnell erreichbaren 2 % müssten dann dafür auf nur 1,4 % aller Strassen max 130 gefahren werden, und das ja offenbar nur von wenigen Schnellerfahrern.

    Vielleicht reduziert ein Tempolimit die Zahl der Verkehrstoten oder Verletzten auf Autobahnen nicht "wesentlich", aber könnte schon sein, daß die aktuelle Zahl von ca. 400 AB-Toten jährlich auf vielleicht 390 oder 385 sinkt durch ein Tempolimit. Klingt wenig, isses aber nicht, auf jeden Fall nicht für die 10 oder 15, die es dann weniger trifft.

    Was ist denn der wahre Preis für die angeblich so "geringe" Reduzierung des Treibstoffkonsums, des CO2-Ausstosses und die "marginale" Senkung der Verkehrstoten?

    Auf 1,4 % unserer Strassen dürfen dann (offenbar nur - wenns stimmt?) 5 % der Autofahrer nicht mehr so schnell fahren, wie sie wollen. (und damit wäre es in D genauso wie in ausnahmslos allen anderen Ländern auf diesem Globus).

    Also ich finde der "Preis" für ein Tempolimit wäre damit "verschwindend" gering und deshalb bin ich ebenfalls schon seit Jahrzehnten dafür.

    Und wenn es stimmt, das man beim "Schnellerfahren" sowieso gar nicht schneller ankommt, warum will man es dann eigentlich unbedingt tun?

    Tom

    p.s.: Wie rechtfertigen wir eigentlich heutzutage diesen deutschen Tempolimitlosen Alleingang. Doch nicht allen Ernstes mit der besseren Verkehrsinfrastruktur und unseren tollen Autobahnen... Doch nicht allen Ernstes mit der bei uns geringeren Verkehrsdichte....Doch nicht allen Ernstes mit dem durchschnittlich größeres Fahrtalent oder Verantwortungsbewußtsein des durchschnittlichen teutonischen Autofahrers.?
    Geändert von nanniruffo (25.01.2019 um 18:23 Uhr)

  7. #27
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.130

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von winterurlauber Beitrag anzeigen
    Warum Irrtum?
    Meine Geschwindigkeit bei meinem Unfall damals war wesentlich höher wie 130 und dadurch mein Bremsweg einfach zu lang, dafür brauche ich keine Vergleiche zu anderen Ländern. Bei 120 oder 130 hätte mein Bremsweg gereicht.

    Statistik des Bundesamtes aus 2017. Zitat:


    Eine der Hauptunfallursachen auf Autobahnen ist zu schnelles Fahren. Im Jahr 2017

    war mehr als ein Drittel (7 194) der Autobahnunfälle darauf zurückzuführen, dass min
    -
    destens eine beteiligte Person die Höchstgeschwindigkeit überschritten hatte oder für
    die Straßen- oder Witterungsverhältnisse zu schnell fuhr. Insgesamt fanden 181 Men
    -
    schen bei Geschwindigkeitsunfällen auf Autobahnen den Tod, 2 478 wurden schwer
    verletzt. Das waren 44,3% aller Getöteten und 41,5 % aller Schwerverletzten auf deut
    Eine der Hauptunfallursachen auf Autobahnen ist zu schnelles Fahren. Im Jahr 2017
    war mehr als ein Drittel (7 194) der Autobahnunfälle darauf zurückzuführen, dass min
    -
    destens eine beteiligte Person die Höchstgeschwindigkeit überschritten hatte oder für
    die Straßen- oder Witterungsverhältnisse zu schnell fuhr. Insgesamt fanden 181 Men
    -
    schen bei Geschwindigkeitsunfällen auf Autobahnen den Tod, 2 478 wurden schwer
    verletzt. Das waren 44,3% aller Getöteten und 41,5 % aller Schwerverletzten auf deutschen Atobahnen.

    Sorry, ich muß das komplett zitieren.
    Das steht nirgends, das zu schnell über 130 heißt. Da steht nur zu schnell. Zu schnell ist meistens (fast immer) nicht angepasst.
    Und wenn bei deinem Unfall 150 zu schnell war, dann ist nicht 150 grundsätzlich zu schnell, sondern in dieser Situation zu schnell gewesen. In einer anderen Situation hätte auch 100 zu schnell sein könne und der Bremsweg hätte bei 80 ausgereicht. Hättest du dann auch der Forderung nach einem generellen Tempolimit 80 zugestimmt?

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  8. #28
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.958

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von winterurlauber Beitrag anzeigen
    Warum Irrtum?
    Meine Geschwindigkeit bei meinem Unfall damals war wesentlich höher wie 130 und dadurch mein Bremsweg einfach zu lang, dafür brauche ich keine Vergleiche zu anderen Ländern. Bei 120 oder 130 hätte mein Bremsweg gereicht.

    [/FONT]
    Etwas Vergleichbares ist mir auch mal passiert. Eine junge Dame fuhr auf die Autobahn auf ohne einen Meter der Beschleunigungsspur zu benutzen, sie fuhr ohne in den Rückspiegel zu schauen auf die Überholspur.
    Ich war mit einem Mercedes SL 350 unterwegs, natürlich schneller als 130 km/h, so an die 200. Rechtzeitig vor der Autobahnauffahrt ging ich vom Gas, es nützte jedoch nichts mehr, ich schoß den VW Polo der Dame trotz Vollbremsung regelrecht an einem LKW vorbei. Es kam zur Verhandlung, mir sollte eine Teilschuld zugesprochen werden weil ich schneller als 130 km/h Richtgeschwindigkeit unterwegs war. Das ließ ich nicht auf mir sitzen und bekam Recht. Ich zeigte dem Richter auf dem Lageplan der Autobahn die Stelle an der ich den Fuß vom Gas nahm, der Ort war leicht zu bestimmen weil da eine Brücke über die Autobahn führt. Der Rechtsanwalt der Unfallverursacherin versuchte es mit Fangfragen: Sie geben als zu dass sich wesentlich schneller als 130 gefahren sind? Wenn sie 130 gefahren wären hätte der Unfall vermieden werden können.
    Ich: Wenn ich mit 200 weitergefahren wäre hätte es den Unfall auch nicht gegeben, ich wäre da nämlich an der Unfallstelle bereits vorbei gewesen! Wissen sie, ich fahre seit Jahrzehnten Motorrad, da lernt man auf andere Verkehrsteilnehmer zu achten sonst wird man über den Haufen gefahren ! Das Argument qittierte der Richter mit Kopfnicken.
    Es wurde ein Unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben, der Gutachter stellte fest dass ich zum Zeitpunkt des Unfalles mindestens 137 und höchstens 157 km/h schnell war.
    Ich bekam keine Teilschuld, die Unfallverursacherin hatte die Vorfahrtsregel grob fahrlässig missachtet, ich konnte den Aufprall nicht verhindern.
    Eines ist jedoch unbestritten: Mit Tempo 130 wäre der Unfall nicht passiert, ich wäre da nämlich noch ein Stück vom Geschehen weg gewesen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #29
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.130

    Standard AW: Tempolimit 130

    Tom, es gibt keine Statistik die die gefahrene Geschwindigkeit bei Unfällen aufführt. Nur damit wäre ein generelles Tempolimit zu rechtfertigen.
    Es gibt nur eine Statistik die sagt "zu schnell" oder besser mit "nicht angepasste Geschwindigkeit" und das wird immer rein geschrieben, wenn jemand nicht rechtzeitig bremsen konnte. Ob der nun mit 60,80,100, 120,130, 150,170,190,200, oder 300 unterwegs war.

    Das ein generelles Tempolimit die Unfälle und Tote reduzieren würde, ist sehr fraglich, da der Blick in andere Länder das eben nicht bestätigt.

    Gruß
    Andi
    der gegen jedwede Einschränkung ist, wenn sie nicht gut und nachvollziehbar begründet ist.
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  10. #30
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.978

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von nanniruffo Beitrag anzeigen
    Also ich finde der "Preis" für ein Tempolimit wäre damit "verschwindend" gering und deshalb bin ich ebenfalls schon seit Jahrzehnten dafür.
    Ich habe immer noch keine Begründung dafür bekommen warum in fast allen EU-Staaten mit Tempolimit auf der Autobahn die Anzahl der Getöteten pro 100.000km trotzdem höher ist, als bei uns?
    Dabei müssten doch deiner Argumention folgend die Zahlen dort besser sein als bei uns. Und Österreich/Frankreich haben auch sehr gute Autobahnen und trotzdem schlechtere Werte.

    Aber ich sage dir auch: Wenn die parlamentarische Mehrheit sich für 130km/h ausspricht, dann werde ich diese Entscheidung akzeptieren, auch wenn ich die Logik dazu nicht erkenne.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

Seite 3 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zubehör am Wohnmobil sorgt für Tempolimit
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2018, 09:24
  2. Anwohner fragt nach Tempolimit - und soll dafür 312,65 Euro zahlen
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 17:26
  3. Tempolimit mit Schnee-Warnung gilt auch ohne Schnee
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 13:03
  4. Tempolimit auf deutschen Autobahnen
    Von Bonito1 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 11:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •