Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 242
  1. #11
    Kennt sich schon aus   Avatar von womo174
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    198

    Standard AW: Tempolimit 130

    Ja, Tempo 130 - aber nur wenn es alle fahren dürfen, also auch LKW und Wohnmobile. Dass sowas durchaus funktionieren kann, das sieht man in USA !!
    Da wurde ich des öfteren von großen Trucks überholt.

    Gruss Reinhard

  2. #12
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.184

    Standard AW: Tempolimit 130

    Ich fahre, auch mit dem PKW, zu 99% maximal 130 km/h. Dennoch bin ich aus grundsätzlichen Erwägungen gegen ein Geschwindigkeitslimit, weil jede Einschränkung um der Einschränkung willen bzw. aus ideologischen Gründen die Akzeptanz solcher Regulierungen mindert.

    Meine Erfahrung auf Autobahnen ist, daß max. 5% der Verkehrsteilnehmer dort schneller als 130 fahren (können), Mich stört das nicht. Die druckvolle Fahrerei dieser Menschen wirkt prollig auf mich. Speziell wenn sie im Pulk stattfindet.

    Viel wirksamer als ein Limit wäre, wenn es der Politik / den Medien gelänge, diese Prollereien mit dem Auto auch als solche in den Köpfen der meisten Menschen zu verankern. Z.B. beim Rauchen in der Öffentlichkeit ist das schon weitgehend gelungen).

    Gruß

    Frank

  3. #13
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.958

    Standard AW: Tempolimit 130

    Über für und wider des diskutierten Tempolimits läßt sich fast unendlich streiten.
    Früher, als ich noch deutlich jünger war, hätte ich gegen eine Tempobegrenzung auf 130 km/h votiert. Ich habe mehrere ziemlich schnelle Motorräder besessen, und wenn man 100 PS unterm Hintern hat will man diese Pferde auch mal laufen lassen. Benutzte ich mit einem PKW die Autobahn fuhr ich, wo es möglich war, ebenfalls schneller als 130 km/h.
    Heutzutage juckt mich Tempo auf den Strassen überhaupt nicht mehr und wenn man auf unseren Autobahnen nur noch 130 km/h fahren dürfte wäre mir das auch recht. Lange Strecken fahre ich praktisch nur mit dem Wohnmobil und mit diesem dann nicht schneller 100 km/h, das reicht für meinem Bedarf.
    Vor ein paar Monaten fuhren wir zu einer Beerdigung in die Nähe von Neckarsulm, erst auf der A94 und A8 bis Augsburg,dann weitestgehen auf Landstrassen, bei Crailsheim wechselten wir wieder auf die auf die Autobahn. Ich fuhr da kaum schneller als 130, auch nicht wenn die Bahn frei war. Der BC zeigte ein Durschnittstempo von 68 km/h an, wäre ich auf der Bahn mal 180 gefahren hätte sich das Durchschnittstempo vielleicht um 1 km/h erhöht. Der praktische Nebeneffekt dieser Fahrweise (mit der ich niemanden behindert habe) zeigte sich an der Tankstelle. Der Durchschnittsverbrauch betrug auf 785 gefahrenen Kilometern exakt 5 Liter auf 100 Kilometer. Fahrzeug: Mercedes B180 CDi, besetzt mit 3 Personen. Defensive Fahrweise zahlt sich eben auch in Euro aus.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  4. #14
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.130

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von Sophia_Pfisterer Beitrag anzeigen
    Aus aktuellem Anlass haben wir heute folgende Kolumne veröffentlicht: Entschleunigen Sie, bitte!

    Jetzt möchten wir gerne von euch wissen, was Ihr über die derzeitige Diskussion zu Tempolimit 130 auf deutschen Autobahnen denkt: ein Segen für Klimaschutz, Unfallsicherheit, Verkehrsfluss und Schallschutz? Oder pure Ideologie, da ohnehin nur 1,4 Prozent des deutschen Straßennetzes betroffen und wahrnehmbare Vorteile überhaupt nicht zu erwarten sind?

    Wir freuen uns über eure Kommentare!
    Na dann mal ein Kommentar von mir zu deiner Kolumne:

    Jeder Mensch ist anders. Du genießt das dahingleiten mit 120km/h, was um Stuttgart herum ja schon fast die Maximalgeschwindigkeit ist, ich genieße es auf einer (fast) leeren Autobahn nicht vor Langeweile einzuschlafen und auch mal mit 200km/h die Kilometer zu fressen. Aber nicht immer muß es so schnell sein, aber 150-180 sind schon oft unter der Woche außerhalb der Stoßzeiten um Großstädte herum entspannt möglich.

    Stresst mich das? Laut meinem Pulsmesser an meiner Armbanduhr, nein. Gerade wegen dem immer wieder kommenden Argument überprüfe ich regelmäßig die Pulsfrequenz auf längeren Etappen. Aber selbst wenn der Puls ein wenig hoch gehen würde, zeugt das nur von gesteigerter Aufmerksamkeit und das ist doch gut, oder?

    Ein weiteres Argument ist die Unfallursache "nicht angepasste Geschwindigkeit". Diese ist Augenwischerei. Denn diese Unfallursache trifft immer zu, wenn man für das Vermeiden des Unfalls zu schnell unterwegs war und das kann auch mit 60km/h im Nebel der Fall gewesen sein oder mit 80 in der Baustelle, wenn es mit 60 nicht gekracht hätte. Außerdem ist das eine Pauschalaussage der Polizei, die sie immer ins Protokoll schreiben, wenn ihnen nichts anderes einfällt.

    Wegen wirklich schnellen Fahren, also jenseits der 160km/h, geschehen die wenigsten Unfälle auf der Autobahn.

    Ja, extreme Geschwindigkeitsunterschiede sind für den langsam fahrenden schwer einzuschätzen. Aber das kann man lernen. Und wer sagt er habe Zeit zu chillen, der hat auch Zeit so lange zu warten, bis das Überholen gefahrlos möglich ist. Was sich viele auch nicht klar machen. Wenn ich zum überholen ausschere und der Hintermann muß deshalb bremsen, dann ist das Nötigung. Und das passiert auf der Autobahn regelmäßig, auch bei viel geringeren Geschwindigkeitsunterschieden.

    Ein Schlusssatz: Als ich mit meinem Leihwohnmobil 14 Tage mit 110km/h unterwegs war, wurde ich nicht einmal angeblinkt, weil ich den hinter mir Kommenden genötigt habe, auf die Bremse zu steigen. Ich war gechillt unterwegs und da war es mir egal, auch mal ein paar Kilometer auf der rechten Fahrbahn hinter einem LKW fest zu sitzen.

    Gruß
    Andi
    P.S. schnell fahren hat nichts mit schneller ankommen zu tun. Funktioniert eh in der Regel nicht.
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.743

    Standard AW: Tempolimit 130

    Sophia schreibt, dass das Schnellfahren sowieso nur noch auf 1,4% und Frank schreibt in #12, dass gefühlt sowieso nur 5% der Autofahrer schneller als 130km/h fahren.

    Dann ist die Sache doch eindeutig für 130km/h entschieden - 95% der Autofahrer fahren eh nicht schneller,
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  6. #16
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.835

    Standard AW: Tempolimit 130

    P.S. schnell fahren hat nichts mit schneller ankommen zu tun. Funktioniert eh in der Regel nicht.
    So ist es Andi, dafür ist man öfter an der Tankstelle.

    Gruß Bernd, schon Jahrzehnte für eine Geschwindigkeitsbegrenzung
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  7. #17
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.978

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Sophia schreibt, dass das Schnellfahren sowieso nur noch auf 1,4% und Frank schreibt in #12, dass gefühlt sowieso nur 5% der Autofahrer schneller als 130km/h fahren.

    Dann ist die Sache doch eindeutig für 130km/h entschieden - 95% der Autofahrer fahren eh nicht schneller,
    Könnte man auch entgegengesetzt argumentieren: Wenn es eh nur 1,4% der Straßen betrifft und nur gefühlt 5% schneller fahren, tendiert der Nutzen für Sicherheit und Umwelt gegen Null . Was bringt es dann überhaupt?
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #18
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    75

    Standard AW: Tempolimit 130

    Früher war ich oft viel zu schnell unterwegs, das hat sich mittlerweile relativiert. Einmal hat mein Bremsweg auch nicht gereicht, vergess ich nie.
    Das wird oft unterschätzt und in der Diskussion um ein Tempolimit kaum angesprochen. Der Bremsweg macht letztendlich den feinen Unterschied. Ist doch vollkommen logisch, dass es bei einem Tempolimit weniger Tode gibt. Irgendwo geistern da Zahlen von 27% in den Medien.
    Bei doppelter Geschwindigkeit ist der Bremsweg im Schnitt viermal so lang.

    https://www.bussgeldkatalog.org/brem...ulich_erklaert


  9. #19
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.130

    Standard AW: Tempolimit 130

    Zitat Zitat von winterurlauber Beitrag anzeigen
    Früher war ich oft viel zu schnell unterwegs, das hat sich mittlerweile relativiert. Einmal hat mein Bremsweg auch nicht gereicht, vergess ich nie.
    Das wird oft unterschätzt und in der Diskussion um ein Tempolimit kaum angesprochen. Der Bremsweg macht letztendlich den feinen Unterschied. Ist doch vollkommen logisch, dass es bei einem Tempolimit weniger Tode gibt. Irgendwo geistern da Zahlen von 27% in den Medien.
    Bei doppelter Geschwindigkeit ist der Bremsweg im Schnitt viermal so lang.

    https://www.bussgeldkatalog.org/brem...ulich_erklaert

    Und das ist leider ein Irrtum. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 130 ändert, betrachtet man sich die Länder, die sie eingeführt haben, weder etwas an den Unfällen noch an den Toten.
    Könnte man unangemessene Geschwindigkeiten verhindern, sähe das schon anderes aus. Aber die kann, wie ich schon oben schrieb, auch 60km/h bei Nebel, oder 80 in der Baustelle sein.

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  10. #20
    Stammgast   Avatar von grschwarz
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Neuwied-Heimbach
    Beiträge
    682

    Standard AW: Tempolimit 130

    Hallo und guten Tag !

    Die Entscheidung für oder gegen ein Tempolimit scheint mir evtl. auch etwas altersabhängig zu sein. Ich gehöre ja zu den " alten Herren " und bin vor über 40 Jahren sicher auch schneller gefahren. Im Außendienst hatte ich oft Glück, gepaart mit Erfahrung am Lenkrad. Heute bin ich eher der gemütliche Genußfahrer, es drängt kein Termin mehr. Grundsätzlich bin ich daher auch für ein Tempolimit von 130 km, kann aber auch den Fahrer verstehen, der gerne einmal schnell fährt solange er nicht andere gefährdet. In unserer Nähe gibt es den Nürburgring, hier kann man mal so richtig die Pferde laufen lassen, aber auch da werden öfters Autos verschrottet.
    Gruß aus dem Rheinland
    Rudolf
    Gelegentlich unterwegs mit Gattin Gaby im Flair von 2007.

Seite 2 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zubehör am Wohnmobil sorgt für Tempolimit
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2018, 09:24
  2. Anwohner fragt nach Tempolimit - und soll dafür 312,65 Euro zahlen
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 17:26
  3. Tempolimit mit Schnee-Warnung gilt auch ohne Schnee
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 13:03
  4. Tempolimit auf deutschen Autobahnen
    Von Bonito1 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 11:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •