Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
  1. #11
    Kennt sich schon aus   Avatar von fritzontour
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Hämbörch
    Beiträge
    408

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ich habe mal zum Test einen 2300W-Fön angeschlossen, da wird mit 203A an der Batterie gesogen.
    ...und nach 30 min ist die Batterie mehr als halb leer...

    und dein Kabel zur Batterie hat einen Querschnitt von 100mm²??
    Geändert von fritzontour (22.01.2019 um 11:16 Uhr)
    Viele Grüße aus dem Norden
    Fritz

    Nur tote Pferde schwimmen mit dem Strom ....

  2. #12
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.691

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Zitat Zitat von juliettpapa Beitrag anzeigen

    Thomas: Meinst Du, der Hersteller liefert den WR tatsächlich mit zu kleinem Querschnitt aus?
    kann ich als Laie nicht beurteilen, aber bei den günstigen Geräten wird wohl keine Litze zuviel drin sein.

    Mein WR macht 2150W-Dauer und da sind vom Hersteller 70mm² vorgeschrieben!
    Gruß Thomas

  3. #13
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.691

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Zitat Zitat von fritzontour Beitrag anzeigen
    ...und nach 30 min ist die Batterie mehr als halb leer...
    nach 90 Minuten vielleicht!
    Gruß Thomas

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von juliettpapa
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Kreis Ostprignitz-Ruppin (BRB)
    Beiträge
    397

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Also sollte ich mir doch dickere Kabel bestellen?

    Wie viel wäre denn angemessen? Die Länge von den Polen bis zur Batterie sind etwa 50 cm.

    Soll ich die maximale Stromstärke für 2000W oder 4000W nehmen? Ich nehme mal 4000W, auch wenn die nur 2 Sekunden anliegen dürfen bevor der WR sich abschaltet.

    Dann wäre I (max)= P / U also 4000W / 12V = 333A

    Nun einen Rechner für Kabelquerschnitt: https://elektroinstallation-ratgeber...itt-berechnen/

    Der Rechner zeigt mir an, ich soll 16mm² nehmen
    Hier mal ein Screenshot: https://www.screencast.com/t/fwaVlKmCe5

    Nach diesem Rechner bin ich mit 2x16mm² gut aufgestellt

    Clouliner: Ich habe auch schon einen Test mit dem noch nicht angeschraubten WR gemacht, habe ja sowohl einen Büttner Batterie-Computer als auch einen Bluebattery an den Batterien. Ergebnis: Drei Tassen Kaffee. Strom bei ca. max. 120A für jeweils 15 Sekunden. Kabel nicht heiß.

    Fritzontour: Den WR für etwas anderes als die Kaffeemaschine zu nutzen, kommt bei uns nicht in Frage. Wir besitzen (am Board) keine Hochleistungsgeräte. Keinen Fön, keinen Staubsauger, keine elektrischen Heizer, Kühler, Toaster oder Grills.

    VG
    Jörg
    Geändert von juliettpapa (22.01.2019 um 12:10 Uhr)
    __________________________________________________ ______________
    Hymer B564 Baujahr 1995 auf Fiat Ducato 2.5 D


  5. #15
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.096

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Wenn du den WR für den von dir genannten Einsatzbereich nimmst, dann reichen die Kabel völlig aus. Nur wenn die Kabel in einem Kanal verlaufen ODER die Lastzeit größer 10 Minuten am Stück wäre, ODER die Kabellänge pro Kabel deutlich über 1m ist, würden größere Durchmesser Sinn machen.
    Mit 32mm² bei nur 1,4 m (2+70cm) kannst du Ströme bis 330A bei einem Spannungsabfall von nur 5% ziehen. Und sollte mal ein kurzer 4000W Peak dabei sein, ist das auch egal.

    Mache es einfach wie du es geschrieben hast, es wird ohne Probleme gehen.
    Geändert von raidy (22.01.2019 um 12:43 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  6. #16
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.691

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Mag ja sein, dass mit der spitzen Feder gerechnete "Schreibtischwerte" so hohe Ströme bei den dünnen Kabeln zulassen.
    Aber ich stelle mir schon die Frage, warum ein Gerätehersteller, der Jahrzehnte Spitzenprodukte für Boote und Wohnmobile herstellt eine ganz andere Kabeldimension fordert.
    Könnte es daran liegen, dass Boote und Wohnmobile dem WR ganz andere Belastungen abverlangen als z.B. ein installierter WR im Gartenhäuschen oder feststehendem Wohnwagen?
    Gruß Thomas

  7. #17
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.096

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Thomas,
    optimal ist es natürlich, wenn man große Querschnitte nach DIN nimmt, die für Dauerbelastung und Verlegung des Kabels in Kanälen ausgelegt sind.
    In diesem speziellen Fall hier ist es ein Kurzzeitbetrieb, nur 1400W Last und frei liegenden Kabel. Und ausschließlich darauf bezog sich mein o.k.
    Er plant ja nicht die vollen 4000W zu ziehen, welche eh nur für wenige ms verfügbar wären. Er braucht bei 1400W 117A.

    Und selbst bei 125A sind laut VDE 0298 T4 06/13 bei einadriger Verlegung nur 25mm² erforderlich. Er hat 32mm².

    Ich warte schon auf Eder mit seinem Erdungsspieß.
    Geändert von raidy (22.01.2019 um 14:37 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #18
    Kennt sich schon aus   Avatar von juliettpapa
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Kreis Ostprignitz-Ruppin (BRB)
    Beiträge
    397

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Ich sehe es wie Raidy, wollte es aber trotzdem mal hier (wieder mal) diskutieren. Es macht ja Spaß und davon lebt das Forum.
    Würde ich einen Fön dranhängen oder den WR um einige Meter weiter anschließen, hätten wir eine komplett andere Fragestellung.

    Danke euch allen für eure Meinungen.

    Es bildet sich bei mir folgende Meinung:

    - Kabel bleiben bei 2x 16mm² auf 0,5 m (aufgrund der kurzen Kabel und der kurzen Lastzeit -- die Kabel werden nicht heiß)
    - Sicherungsautomaten werde ich doch einbauen, weil ich sie schon habe und gelesen habe, dass der WR im ausgeschalteten Zustand trotzdem Strom zieht, ich werde die Sicherungen als Schalter benutzen (200A)
    - Erdung wird an in den Radkasten geschraubt oder an den Metallsockel des Beifahrersitzes (ist das OK so?)
    - Ausgang 220V wird nicht extra abgesichert, auch hier wird ja wohl die interne Steckdose bereits abgesichert sein
    __________________________________________________ ______________
    Hymer B564 Baujahr 1995 auf Fiat Ducato 2.5 D


  9. #19
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.096

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Meine Empfehlung ist dieser Automat. Der läuft bei mir in der 150A Version seit Jahren ohne Probleme.
    Eine zusätzliche Sicherung ist immer eine gute Sache!
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  10. #20
    Kennt sich schon aus   Avatar von fritzontour
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Hämbörch
    Beiträge
    408

    Standard AW: Wechselrichter einbauen -- die hundertste

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Meine Empfehlung ist dieser Automat. Der läuft bei mir in der 150A Version seit Jahren ohne Probleme.
    Eine zusätzliche Sicherung ist immer eine gute Sache!
    Hab gerade mal weiter gesucht - Das ist die Lösung, auch für 50A, statt eines Bleches...!!
    Viele Grüße aus dem Norden
    Fritz

    Nur tote Pferde schwimmen mit dem Strom ....

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gastank einbauen
    Von Lernix im Forum Gasversorgung
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 01.01.2019, 07:15
  2. Serviceklappe selber einbauen
    Von Rüganer im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 19:06
  3. USB Steckdose einbauen
    Von Travelboy im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 08:36
  4. Solarladeregler in Batteriekasten einbauen??
    Von conny7 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 11:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •