Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 91
  1. #21
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.045

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    @ fulli1

    Deine Bedenken bezüglich von evtl. Problemen bei der Schadenregulierung von den Versicherungen kann ich verstehen.
    Ich bin mir auch nicht sicher ob es bei Fertig-LiFePo-Akkus besser aussieht.

    Ist im Schadenfall für die Versicherungen doch ein guter Grund nicht zahlen zu müssen.
    Und ich kann mir vorstellen, dass das bei einem Schaden durch einen Wechselrichter genauso zutrifft.

    Am Besten vorher von der Versicherung schriftlich eine Deckung solcher Schäden bestätigen lassen.
    Aber bei Pfusch werden die nie zahlen.

    Gruß Jürgen
    Geändert von custom55 (23.01.2019 um 09:24 Uhr)


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergewicht 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder plus ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

  2. #22
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    02.07.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    90

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Zitat Zitat von rumtreiberalbertingrid Beitrag anzeigen
    Bin nach einiger Zeit auf die Fa. Fraron gestossen,
    die mir in Punkto Elektrik bei Wohnmobilen einen kompetänten Eindruck hinterlassen hat. Auch ich lasse die Batterie von dieser Firma einbauen.
    Hallo Albert,

    danke – ich wusste gar nicht dass Fraron selbst auch Batterien einbaut. Das wäre natürlich auch eine gute Idee, denn mit einem Fraron-Akku hatte ich ohnehin schon geliebäugelt.

    Der Hinweis mit der Versicherung ist auch gut, da werde ich mich mal schlau machen was die RMV sagt.

    Danke und viele Grüße,
    Oli

  3. #23
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.038

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Wieviele Womobrände kennt Ihr denn, die durch Li-Akkus verursacht wurden?

    Und wiviel Brände die durch Gas verursacht wurden?
    Sollte man nicht lieber Gas verbieten
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  4. #24
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.045

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Es hat doch keiner etwas von verbieten geschrieben.
    Das nachträgliche umbauen bzw. einbauen ist das was Probleme mit der Versicherung verursachen kann.
    Da muß sich halt jeder bewußt sein, das er für seine Arbeiten auch die Verantwortung zu tragen hat.

    Wäre ja mal ein Thema für PROMOBIL

    Jürgen


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergewicht 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder plus ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

  5. #25
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.838

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Also ich kann nicht erkennen, warum ich nicht ohne Werkstatt den Akku wechseln kann/darf und was das meine Versicherung auch nur im Geringsten angeht. Ich hab mich entschlossen, vor Auslieferung meines Fahrzeugs beim Händler an Stelle einer 90 Ah-Aufbau-Batterie eine in der Größe von 230 Ah einzubauen.

    Die Batterie hab ich beim Händler erworben, die "alte"( werksneue Batterie des Womo-Herstellers) ausgebaut und die neue, deutlich größere, eingebaut. Da nur Plus und Minus mit den Zusatzanschlüssen von einer auf die andere Batterie gewechselt wurden, geschieht doch nichts.

    Nichts anderes geschieht auch bei einem aus vier Einzelzellen a 3,2 V aufgebauten LiFeYPO -Akku, der, nach Vorgabe des Systemvertreibers korrekkt verdrahtet und mit allen Steuereinheiten versehen, z.B. in einen selbstgebauten Batteriekasten ins Auto eingesetzt wird.
    Einzig die Frage, ob noch ein spezielles Ladegerät benötigt wird, ist zu klären. Wenn das der Fall sein sollte, muss das Ladegerät des EBL abgeklemmt und das neue Ladegerät aufgeklemmt werden. Wer keine zehn Daumen an seinen Händen sein eigen nennt, sollte das sicher erledigen können.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  6. #26
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    106

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Hallo Werner,

    sicher hast recht das man ja wohl eine Batterie selber auswechseln kann, aber das sehe ich in dem Fall etwas anders.
    Ich möchte hier nicht an der falschen Stelle sparen, hier wird keine Batterie verbaut die 120 € kostet sondern 1000 €.
    Und die möchte ich nicht durch ein falsches Ladegerät oder Solarregler verbraten. Die wenigsten von uns, haben entsprechende Messgeräte
    die z.B. feststellen können ob das Ladegerät nach der Fload Phase wieder früh genug in die Aufladephase startet. Desweiteren ist die
    entsprechende Verkabelung auch sehr wichtig. Wenn ich soviel Geld ausgebe kommt es bestimmt nicht auf 100 € an.
    Ausserdem erhöht es im Garantiefall, die Bereitschaft zur Kulanz.

    Gruß Albert

  7. #27
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    387

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Hallo,
    wenn ich mich nicht richtig erkundige und den Geräten die ich verbaue nicht traue, dann darf ich kein Handgriff am Haus oder Womo durchführen.

    Gruß Rolf

  8. #28
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.838

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Albert, da hast Du mich falsch verstanden, oder ich habe falsch argumentiert. Ich meinte einzig, das es keine Versicherung interessiert, ob ich eine LI-Batterie oder AGM , Gel oder ein gute alte Nass-Batterie einbaue.
    Walter 7249 hat meines Wissens kein anderes Ladegerät eingebaut, er hat seine Batterie( natürliche eine LiFePO vom deutschen Stützpunkt in Herford (d+w ) einbauen lassen, da wurde sein Ladebooster und sein Wechselrichter mit angeschlossen. Hätte er auch allein gekonnt, aber so ist das halt bei einem vierstelligen Invest für uns "arme Rentner", das muss wg. der Gewährleistung besser vom vertreibenden Betrieb gemacht werden.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  9. #29
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    08.06.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Zitat Zitat von Womofan2000 Beitrag anzeigen
    Hallo Albert,

    danke – ich wusste gar nicht dass Fraron selbst auch Batterien einbaut. Das wäre natürlich auch eine gute Idee, denn mit einem Fraron-Akku hatte ich ohnehin schon geliebäugelt.

    Der Hinweis mit der Versicherung ist auch gut, da werde ich mich mal schlau machen was die RMV sagt.

    Danke und viele Grüße,
    Oli
    Hallo zusammen,

    ich habe mir vor gut einem Jahr von der Fa. Fraron 3 LiFePo Batterien einbauen lassen. Der Einbau war in einer knappen halben Stunde erledigt. Wenn ich an das Gewicht der alten Batterien und meinen Rücken denke, bin ich mit dem Einbau für kleines Geld äußerst zufrieden. Die Firma arbeitete professionell. Ich würde es jederzeit wieder machen.

    Beim Betrieb der Batterien gab es bisher keinerlei Probleme, auch im Winterbetrieb und unter 0 Grad Außentemperatur.

    Viele Grüße

    Severin

  10. #30
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    02.07.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    90

    Standard AW: LiFePO Akku einbauen lassen

    Das klingt ja spitze! Dann hege ich mal die Hoffnung dass es bei mir auch so schnell geht, am liebsten würde ich die Batterien noch diesen Winter tauschen lassen.
    Werde kommende Woche gleich mal Kontakt zu Fraron aufnehmen.

    Viele Grüße
    Oli

Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LiFePO oder LiFeYPO
    Von WomoGolfer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 19.09.2018, 21:40
  2. USB Geräte Akku Ladezustand
    Von custom55 im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.02.2017, 23:49
  3. Akku Staubsauger für Wohnmobil
    Von Hougray im Forum Sonstiges
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.07.2016, 13:10
  4. Pössl: Wo Alarmanlage im Ruhrgebiet (Mitte-Ost) kaufen und einbauen lassen?
    Von pösslnrw im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2016, 16:06
  5. Welcher Gel-Akku von Exide??
    Von brainless im Forum Stromversorgung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 06:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •