Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.354

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Verstärkte Schraubenfedern an der VA und Zusatzluftfedern an der HA sind eine gute Lösung, egal ob Goldschmitt oder Stäbler.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  2. #22
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.663

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Laut PM fast 50.000 Neuzulassungen in 2018 und wieviel davon optimieren ihr Fahrwerk?
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  3. #23
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.432

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Beim Al-Ko bringt die Zusatz-Luftfeder, egal von wem, nicht den Erfolg wie beim Serienfahrgestell, schade ums Geld
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,


    Kaufe und verkaufe Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  4. #24
    Kennt sich schon aus   Avatar von Dennis-WW
    Registriert seit
    19.03.2015
    Ort
    RLP
    Beiträge
    122

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    dann kann ich mich ja auf die Vorderachse beschränken und 18 Zoll nachrüsten

  5. #25
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.354

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Zitat Zitat von Dennis-WW Beitrag anzeigen
    ... und 18 Zoll nachrüsten
    Mit der Gefahr den Fahrkomfort zu verringern? Siehe #19. Das Zusatzluftfedern beim Al-Ko Fahrwerk nichts bringen, teile ich nicht. Ein Kollege hat kürzlich sein Al-Ko Fahrwerk nachgerüstet und hat sich sehr positiv geäußert, das Fahren wäre komfortabler und stabiler. Oder nur ein subjektiver Eindruck? Auf jedem Fall Ist das anheben des Hecks ein weiterer Vorteil der Zusatzluftfedern.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  6. #26
    Kennt sich schon aus   Avatar von Dennis-WW
    Registriert seit
    19.03.2015
    Ort
    RLP
    Beiträge
    122

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Diverse Beiträge und Testberichte sagen das es sich mit den 18Zoll besser fahren lässt.

    Die weiteren Vorteile der Zusatzluft Federung sind natürlich ein Argument. Ich würde mal mit der Feder an der VA anfangen und dann nach und nach schauen wie sich das Fahrverhalten ändert und ggf. weiter anpassen

  7. #27
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.354

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Zitat Zitat von Dennis-WW Beitrag anzeigen
    Diverse Beiträge und Testberichte sagen das es sich mit den 18Zoll besser fahren lässt.
    Besser bedeutet aber nicht unbedingt komfortabler.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  8. #28
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.247

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Zitat Zitat von Dennis-WW Beitrag anzeigen
    Diverse Beiträge und Testberichte sagen das es sich mit den 18Zoll besser fahren lässt.

    Die weiteren Vorteile der Zusatzluft Federung sind natürlich ein Argument. Ich würde mal mit der Feder an der VA anfangen und dann nach und nach schauen wie sich das Fahrverhalten ändert und ggf. weiter anpassen
    Wie sieht es denn jetzt mit der Achslast vorne und dem Reifendruck aus ? Welche Reifengröße ? Da würde ich zuerst anfangen.
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  9. #29
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.432

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Die Zusatzluftfeder bringt bei Al_ko nur die Möglichkeit zum spielen, ja man kann das Heck anheben. Es gibt immer wieder welche die sich diese Anschaffung schön reden, ich brauche dies nicht, ich habe sogar meinen Kunden davon abgeraten, auf den Gewinn habe ich gerne verzichtet und hatte Kunden die Zufrieden waren.
    Wenn Du das Fahrzeug erstmal 3 Mon genutzt hast, wirst Du merken was notwendig ist und was nicht. Auch wenn alle sagen 18" läuft besser, bilde Dir selbst ein Urteil, den Nachteil ist das die ungefederte Maßen grö0er werden, und der Reifen wird schmaler und hat weniger Möglichkeit zu dämpfen.

    Ich kann Dir einige nenne die die Zusatzluftfeder an der Hinterachse eingebaut haben, und heute sagen war das Geld nicht Wert, wenn du aber diese unbedingt möchtest dann nehme Abstand von den Bekannten Einbauer, es gibt Firmen die bleiben weit unterhalb von 2000.-€

    Und am besten frage die Leute die schon länger Fiat mit Al_ko fahren, nicht die alten die alles besser wissen und Grade mal 15000km Erfahrung mit dem Al_ko haben
    Geändert von willy13 (01.03.2019 um 15:01 Uhr)
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,


    Kaufe und verkaufe Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  10. #30
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    584

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Kann zwar keine Erfahrungen von Alko´s mit Zusatzluftfederungen einbringen, aber dafür die von 2 Sprintern (4,9 Tonnen und 6-Tonnen) mit nachträglicher 2-Kreis-Zusatzluftfeder hinten.

    Ich empfand das damals ein wenig so wie Willy13 es für die Alko´s beschreibt. Wenn die Luftfederung nur so stark aufgepumt war, das sich das Heck gegenüber vorher nicht angehoben hat, dann hat man von der Lufe überhaupt nix bemerkt. Erst wenn man das Heck mit höherem Druck leicht angehoben hat, trat eine Änderung ein, aber leider nicht zum Guten. Gewankt haben die Dinger genauso wie vorher, nur war die HA leider spürbar härter und trampeliger. Zumindest für mich war das damals in beiden Fällen rausgeschmissenes Geld (hatte halt beim ersten Mal eine Lernschwäche) .

    DennisWW erklärt ja in Beitrag '18, das er schon jetzt spürt, das die VA trampelig ist. Bei manchen Mobilen bleibt von vorneherein eigentlich nur der Anschlagdämpfer auch der VA als Federweg und da helfen die "stärkeren" Federn erheblich. Diese sind eigentlich kaum "stärker oder härter" aber deutlich länger (mit mehr Windungen) und bieten damit einfach mehr Federweg, weil sie den Vorderwagen um einige cm anheben.

    Wenn man die Berichte von Nachrüstungen von CS oder GS anhört, dann fällt auf, das diese Nachrüster auch jedesmal den Womo-Nutzer auf die oft viel zu hohen Luftdrücke in den Reifen aufmerksam machen. Man fährt dann mit den frisch eingebauten Zusatzluftfedern vom Hof, aber eben oft auch mit einem deutlich abgesenkten Luftdruck. Woher dann der Eindruck des komfortableren Fahrwerks kommt, ist damit aber eigentlich nicht geklärt. Vielleicht hätte ja zunächst der niedrigere Luftdruck auch schon ein deutliches Ergebnis gebracht. (Ausprobieren kann man das natürlich, indem man mit der Zusatzluftfeder wieder die sinnlosen 5,5 Bar überall reinpumpt. )

    Darin liegt auch der Grund, warum fast alle Umrüster auf 18-Zöller von einem komfortableren Fahrgefühl sprechen. Wenn sie mit 5,5 bar in den 15 oder 16 Zöllern zum Reifenhändler hingefahren sind, verlassen sie den Hof dann mit 3,0 oder 3,2 BAR in den 18-Zöllern, das ist dann wahrscheinlich in der Tat schon alleine deshalb deutlich komfortabler, trotz der flacheren Reifenflanken (die ein wenig wieder in die andere Richtung "arbeiten")

    Sinn machen die Zusatzluftfedern bei den Alko´s natürlich dann, wenn die Drehstabwirkung schon deutlich nachgelassen hat. In den anderen Fällen würde ich aber immer erst der VA mehr Federweg geben, den dort liegt in vielen Fällen das größere Komfortproblem und nicht hinten.


    Tom

    ps.: erst Luftdruck, dann VA, dann vielleicht auch HA, oder ggf. gleich Volluftfederfahrwerk
    Geändert von nanniruffo (01.03.2019 um 16:00 Uhr)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maxi-Fahrwerk bei Fiat
    Von Vilm im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 15.07.2016, 09:57
  2. Luftfederung Alko Fahrwerk
    Von Suntraveler im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 16:23
  3. Neues AL-KO-Fahrwerk
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 17:04
  4. Räder für Exsis i auf Maxi Fahrwerk
    Von Bmwboxer im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2014, 10:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •