Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. #11
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.847

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Bei Stäbler wurde mir das empfohlen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #12
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.723

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Bei Stäbler wurde mir das empfohlen.
    Bei meiner ZLF (allerdings Renault) hat Stäbler 4 bar reingemacht und empfohlen

    Ich bin den Renault dann auch mal testweise mit weniger Druck gefahren (bei einem Defekt sogar 0 bar in die Wekstatt)
    Weniger als 3- 3,5 bar empfand ich unangenehmer beim Fahren

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  3. #13
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    320

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Hallo,
    ich fahre mit 1,7bar.

    Gruß Rolf

  4. #14
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    97990 Weikersheim
    Beiträge
    778

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Bei meinem Knaus habe ich die Zusatzluftfederung mit bestellt, es ist eine von VB Airsuspension mit 8 Zoll Bälgen und die fahre ich mit 1,5 bis 2 Bar je nach Beladung. Sie hat eine Art Bypass Ventil eingebaut, das bei 3 Bar auslöst, ich kann also nicht mehr aufpumpen. Das ist aber suboptimal, wenn man die Federung im Stand für den Höhenausgleich oder auf Fähren höher haben will. Kennt jemand eine Möglichkeit, wie man das Bypass Ventil auf einen höheren Wert einstellen kann und wo finde ich das Ventil. Die Entscheidung für diese Zusatzfederung habe ich nicht bereut, ich kann ja an den Manometern sehen wann sie einsetzt, schon bei kleinen Unebenheiten wird
    zusätzlich
    mit Luft gefedert. Das beste aber ist, dass der mechanische Endanschlag durch die Zusatzluftfederung ersetzt wird.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  5. #15
    Kennt sich schon aus   Avatar von bigben24
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    am Wasser
    Beiträge
    201

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Eine Alternative zum Nachrüsten wäre doch direkt beim Neukauf gleich das Maxi Fahrwerk mit zu bestellen. Ich bin dieses Jahr 2 WoMos gefahren, beide in Urlaubsbeladung bei etwa 3,5t. meine Exsis mit Ducato Maxi (Abgelastet von 4,5 auf 3,5t) (mit Al-Ko Einzelradaufhängung hinten) und einen Knaus Sky Ti mit Ducato Standard Fahrwerk. Mit Maxi FW läuft das WoMo einfach sauber, egal bei welcher Geschwindigkeit, fast keine Wankneigung,sehr Seitenwindstabil (DK Sturm getestet) kaum einsinken bei voller Beladung. Der Sky (7m) dagegen fing schon beim losfahren mit wanken an und fuhr sich vergleichsweise schwammig, hing hinten deutlich tiefer. Das Standard FW ist für die Dauerbelastung einfach nicht ausgelegt. Freunde hatten einen Ducato Kasten, der ist beim 1. TÜV durchgefallen, weil die Blattfedern schon "negativ" bogen.
    Das MAXI FW hat dazu noch größere Räder 16" statt 15" und größere Bremsen.
    Wer also neu kauft sollte gleich das MAXI FW dazu nehmen, wer schon einen mit Standard FW hat, muß dann leider teurer nachrüsten.
    Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?

    Hymer Exsis-T 588 - MAXI - 150PS

  6. #16
    Ist öfter hier   Avatar von Nachtfahrer
    Registriert seit
    01.01.2016
    Ort
    67366
    Beiträge
    44

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Hallo

    ich habe auch die Zusatzluftfederung von CS eingebaut,Luftdruck im Leerzustand 2,0 bar
    wenn das Womo gerade steht den Abstand zum Boden messen,nach dem Beladen den Abstand wieder messen, und dann den Luftdruck erhöhen bis das Womo wieder
    gerade steht,so wurde mir das gesagt !

    Der Vorteil ist auch daß das Womo nicht mehr so schaukelt



    Mfg Günter

  7. #17
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.847

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Eine Alternative zum Nachrüsten wäre doch direkt beim Neukauf gleich das Maxi Fahrwerk mit zu bestellen.
    Das MAXI FW hat dazu noch größere Räder 16" statt 15" und größere Bremsen.
    Wer also neu kauft sollte gleich das MAXI FW dazu nehmen, wer schon einen mit Standard FW hat, muß dann leider teurer nachrüsten.
    Das ist absolut richtig, aber wenn man ein 3,5-Tonnen- Mobil aus dem Bestand kauft bleibt halt nur die Möglichkeit der Auflastung wenn man -wie ich - mit 3,5 Tonnen nicht zurecht kommt.
    Ich bereue jedenfalls die Nachrüstung meines Mobils mit ZLF hinten und stärkeren Federn vorne nicht. Das Einzige was ich nicht habe sind die größeren Bremsen
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #18
    Kennt sich schon aus   Avatar von Dennis-WW
    Registriert seit
    19.03.2015
    Ort
    RLP
    Beiträge
    120

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Hallo Zusammen,

    ich hänge mich mal hier mit rein.
    Gestern war es soweit und wir haben unseren Dethleffs Esprit abgeholt.
    Alko Fahrwerk mit 4,25 Tonnen.
    Auf der Heimfahrt die erste Ernüchterung... es rappelt und schlägt durch. Bei unserem "alten" Malibu mit Fiat Maxi Fahrgestell war es gefühlt besser....

    Speziell an der Vorderachse bei Querfugen schlägt es durch.

    Ich werde heute den Luftdruck gemäß der Reifentabelle anpassen.

    Die Frage:
    Wie kann ich das ganze weiterhin optimieren.
    Verstärkte Schraubenfedern an der VA wäre mein erster Gedanke.
    Ich habe Angebote v. Stäbler und Goldschmitt vorliegen. Gibt es da vor oder Nachteile? Goldschmitt hat bei uns in der Nähe eine Niederlassung und wäre daher der einfachere Weg.

    Was bringen 18 Zoll Felgen? Gibt es da Vor u Nachteile? Die Borte CW3 z.B. sind ja ein vielfaches günstiger als die ORC oder Goldschmitt Variante in 18 Zoll.
    Das sollte doch nach meinem techn. Verständnis keinen Unterschied machen.

    Ich reue mich auf Euer Feedback

  9. #19
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    161

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Je größer der Felgendurchmesser umso niedriger wir die Reifenwand und das Federungsverhalten schlechter.
    Den besten Federungskomfort haben die "Ballonreifen" sind aber nicht mehr In nur noch bei richtigen Geländewagen wie z.b. bei meinem Jeep Wrangler TJ.
    Es gibt z.b. Gasdruckstoßdämpfer die einstellbar sind ist aber nichts für Anfänger da kann man die Druck und Zugstufe einstellen.
    für Otto Normalverbraucher nimmt man Komfort Gasdruckdämpfer das ist meist gut.
    Strammere Federn nur dann wenn die Original Federn keine ausreichende Reserven mehr aufweisen. Je härter die Federn werden umso mehr Stöße werden an die Karosse weitergegeben. Man muss die richtige Abstimmung finden.
    Anstieg der Wahrscheinlichkeit der Beschädigung am Reifen und Felge. Durch die geringere Höhe des Reifens ist die Gefahr eines Reifenschadens oder einer Beschädigung der Felge beim Durchfahren von Schlaglöchern auf der Straße deutlich größer. Reifen mit geringem Profil sind häufiger Schäden der Reifenseitenwände ausgesetzt.
    Verschlechterung des Komforts. Die Verringerung des Reifenprofils führt zur Verschlechterung des Fahrkomforts. Selbst wenn es uns bei der Vergrößerung der Reifenbreite gelingt, seine ursprüngliche Höhe innerhalb der zulässigen Toleranz zu wahren, verringert sich der Gebrauchskomfort der Reifen aufgrund der steiferen Reifenflanke mit einem niedrigeren Profil und größerem Gewicht aufgrund der Reifenbreite drastisch.
    https://www.oponeo.de/reifen-abc/aqu...r-reifengrosse

  10. #20
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.412

    Standard AW: Wohnmobil Fahrwerk optimieren

    Mach die Federn von Goldschmitt, und du erkennst das Fahrzeug nicht wieder
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,


    Kaufe und verkaufe Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maxi-Fahrwerk bei Fiat
    Von Vilm im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 15.07.2016, 09:57
  2. Luftfederung Alko Fahrwerk
    Von Suntraveler im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 16:23
  3. Neues AL-KO-Fahrwerk
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 17:04
  4. Räder für Exsis i auf Maxi Fahrwerk
    Von Bmwboxer im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2014, 10:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •