Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. #11
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    261

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Mal ganz am Rande, Berg runter ist ein Allrad eher ein Nachteil. Das Mehrgewicht drückt den Berg halt runter, das merkt man besonders beim Bremsweg. Hatte selber mal einen Allrad Wagen und war erschrocken wie schlecht er doch Berg ab gebremst hat. Berg auf habe ich dann wieder ein grinsen im Gesicht gehabt, kein Vergleich zum Frontkratzer.

  2. #12
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.098

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Zitat Zitat von schmiddi1 Beitrag anzeigen
    Mal ganz am Rande, Berg runter ist ein Allrad eher ein Nachteil. Das Mehrgewicht drückt den Berg halt runter, das merkt man besonders beim Bremsweg. Hatte selber mal einen Allrad Wagen und war erschrocken wie schlecht er doch Berg ab gebremst hat. Berg auf habe ich dann wieder ein grinsen im Gesicht gehabt, kein Vergleich zum Frontkratzer.
    Stimmt, Berg runter zählt fast nur das Gewicht und die Reifen. Aber auch auf ebenen Straßen ist ein Allrad dank gleichmäßiger Kraftübertragung eine schöne Sache. Ich wohne an oberster Stelle eines kleineren Berges, ich möchte den Allrad nicht mehr missen.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.013

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Zitat Zitat von willy13
    . . . selbst seine Schwiegermutter schaut seit 2 Tagen nur noch durchs Küchenfenster. . .
    Das ist doch in Ordnung - laß sie doch schauen, vielleicht gibt's was Besonderes.
    ​Ich verstehe nicht, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann? Man hat doch ein Gewehr!


  4. #14
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.373

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Moin.

    Ja, es hat viel Schnee in Süddeutschland und bei den südlichen Anrainern.

    Ja und? Mit sowas muß man rechnen. Droht deshalb eine Hungersnot? Ist das lebensbedrohlich (abgesehen von den Kamikaze, die bei diesen Verhältnissen auf Skipisten, daneben oder in Wäldern unterwegs sind oder in ihrem 4 x 4 denken, daß die Straßenglätte mit Technik im Auto auszutricksen ist)?

    Also: Abwarten und sich auf das bei Schneeschmelze möglicherweise kommende Hochwasser einstellen........

    ......oder gibt es eine Alternative?


    Gruß

    Frank

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.927

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Tja da kann so ein Norddeutscher doch richtig neidisch werden, wann hatten wir mal den letzten richtigen Schneewinter mit Eisgang auf der Elbe und zugefrorenen Seen

    muß ja nicht gleich wie 79 werde, aber einige Winter in den 80ern waren auch nicht schlecht
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  6. #16
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.626

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Moin.

    Ja, es hat viel Schnee in Süddeutschland und bei den südlichen Anrainern.

    Ja und? Mit sowas muß man rechnen. Droht deshalb eine Hungersnot? Ist das lebensbedrohlich (abgesehen von den Kamikaze, die bei diesen Verhältnissen auf Skipisten, daneben oder in Wäldern unterwegs sind oder in ihrem 4 x 4 denken, daß die Straßenglätte mit Technik im Auto auszutricksen ist)?

    Also: Abwarten und sich auf das bei Schneeschmelze möglicherweise kommende Hochwasser einstellen........

    ......oder gibt es eine Alternative?


    Gruß

    Frank
    Hallo Frank:

    Meine Alternative ist:

    auf die eine oder andere Autofahrt zu verzichten bzw. gewisse Strassen (zB durch Wälder) zu meiden. Evtl einen kleinen Umweg zu fahren.
    Zu Fuß gehen. Ein wenig Lebensmittelvorräte zu Hause zu haben.
    Das Auto einigermassen vollgetankt halten und mit Winterausrüstung zu versehen.
    Parkplatz frei schippen.

    Frank, Du hast recht: die Welt geht deshalb nicht unter. Der viele Schnee an sich ist wunderschön.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  7. #17
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Dem Schneechaos wird in unserem lokalen Nachrichtenportal InnSalzach24 viel Raum gewidmet. Heute steht einiges drin was die Hilfskräfte so erleben.
    So wurden Bundeswehrsoldaten die Schnee von einem gefährdeten Hausdach schaufelten vom Hausbesitzer angegangen ob das nicht etwas schneller ginge.
    Ich hätte da als Soldat sofort die Arbeit eingestellt und dem unverschämten Hanswursten eine Schaufel Schnee nachgeworfen.
    Von anderen Hausbesitzern wurden sie mit warmen Getränken versorgt und sogar zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
    Heut früh unterhielt ich mich beim Schneeschippen mit meinem Nachbarn, dem Bürgermeister unserer Gemeinde. Er beklagte das Unverständnis vieler Bewohner über die Art der Strassenräumung, Ständig klingelt bei ihm das Telefon, um 5 Uhr früh rufen die ersten an wann der Schneepflug kommen würde, anderen wird die Strasse nicht gründlich genug geräumt, wieder anderen wirft das Räumfahrzeug Schnee gegen das geparkte Auto, ständig haben irgendwelche Leute was zu meckern.
    Ein Lohnunternehmer den ich persönlich kenne betrieb vor 2 Jahren den Winterdienst in unserem Ort, er hat nach einer Saison aufgegeben weil ihn die ständigen telefonischen Belästigungen ab 5 Uhr früh zu sehr genervt haben.
    In welcher Welt leben wir nur....
    Früher haben die Menschen in schlechten Zeiten zusammengehalten, heute werden unqualifizierte Ansprüche gestellt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #18
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.837

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Im Grunde bin ich froh, dass im Einzugsbereich der Edertalsperre kaum nennenswert Schnee liegt. Wie es im Quellgebiet der Werra z.Zt. aussieht, weiss ich zwar nicht genau, aber auch da bin ich noch relativ entspannt.

    Warum dieser Post? Einfach darum, weil ich, obwohl 150 m entfernt von der Weser lebe, mir schon Gedanken zu möglichem Weser- Hochwasser mache. Ich bedaure schon im Vorfeld die Bewohner von Donau-, Isar- , Inn- und Ilz-Region, die bei der kommenden Schneeschmelze mal wieder massiv in Mitleidenschaft gezogen werden. Zum wiederholten Mal sein Hab und Gut im Wasser verschwinden zu sehen ist kaum aushaltbar.

    Bisher wurde ich noch verschont, obwohl die Weser schon mehrfach bis zur Eingangsstufe unseres Hauses stand. Doch bevor es mir ins Haus fliessen könnte, müsste die Weser noch ca. 35 cm steigen. Dann wäre etwa der Hochwasserstand von 1944 erreicht.
    In meinem Fall wird allerdings nach dem Fallen der Weser das steigende Grundwasser ein Problem. Dafür sind in meinem Haus inzwischen zwei leistungstarke Grauwasserpumpen installiert, die ich aber nur bei bedrohlichem Wasserstand anlaufen lasse. Das Grundwasser drückt durch die Bruchsteinwände und dem gestampften Lehmboden und zu häufiges Abpumpen würde die Fugen nur mehr ausspülen. Die evtl. betroffenen Räumlichkeiten stehen leer ( ist ein Kriechkeller, als nur ca. 170 cm Raumhöhe). Mir würde also nichts durch Wasser geschädigt. Aber, eine Pumpenwache ist trotzdem notwendig.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  9. #19
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.195

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Tja da kann so ein Norddeutscher doch richtig neidisch werden, wann hatten wir mal den letzten richtigen Schneewinter mit Eisgang auf der Elbe und zugefrorenen Seen

    muß ja nicht gleich wie 79 werde, aber einige Winter in den 80ern waren auch nicht schlecht
    Ich habe damals als Freiwilliger da oben einen Bergeleo gefahren,da wo die Schneepflüge keine Chance mehr hatten haben wir geräumt.Wir wurden sehr oft mit heißen Getränken denen so manches mal "Frostschutz" beigemischt war oder mit Essen versorgt,die Leute waren einfach nur dankbar das wir da waren und geholfen haben.Da hat niemand gemeckert,das wäre heute sicher anders.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #20
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.830

    Standard AW: Winterchaos in den Alpen

    Moin

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Tja da kann so ein Norddeutscher doch richtig neidisch werden, wann hatten wir mal den letzten richtigen Schneewinter mit Eisgang auf der Elbe und zugefrorenen Seen
    2005/6 , 2009/10 und 2010/11, jedenfalls in CUX, PI und auch HH

    Kalte Winter mit Eisgang gab es vorher sonst öfter mal, wobei die z,T, wochenlange Stilllegung der Elbfähre Glückstadt-Wischhafen dann sicher nicht jedem gefällt. Viel Schnee ist an der Unterelbe wohl eher selten (jedenfalls in den 33 Jahren, die ich hier jetzt wohne).

    1978/79 sind wir in einem niedersächsischen Dorf (Altkreis WEM) auch eingeschneit, aber nur für wenige Tage. Brot war schnell alle, ein Problem waren Medikamente, die hatte nicht jeder auf Vorrat und eine Apotheke gab erst im übernächsten Ort.

    Mfg
    K.R.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Herbst-Tour in die westlichen Alpen
    Von michael.meier im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 15:01
  2. Bitte um Tip, Zwischenstop in den Alpen mit Gespann
    Von Drachana im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.09.2017, 20:31
  3. Alpen überqueren ohne viele Pässe ???
    Von tillyratekau im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.08.2016, 11:40
  4. Gruß aus den Walliser Alpen
    Von orgulas im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 21:57
  5. Radtouren in den Alpen - ohne große Steigungen?
    Von Rombert im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.2014, 17:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •