Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    78

    Standard Navigieren mit Tablet?

    Frage, an die Multimediafraktion.
    Unser Womo bekommen wir erst im April 2019 und es ist ohne Navi. Unser vorhandenes PKW Navigon ist zu alt um es im Womo noch vernünftig verwenden zu können.

    Ein spezielles Navi kostet zwischen €300.-- und €400.--. Das Gerät müssten wir zusätzlich zum Laptop immer aus dem Womo mitnehmen wenn wir z.B. längere Wanderungen machen wollen.

    Wenn es irgendwie geht, würde ich den relativ großen/schweren Laptop gerne zu Hause lassen und ein Tablet kaufen und das Teil zum navigieren verwenden .

    Könnte ich dann mit einer App für Stellplätze (z.B park4night) und einer App für Navigation (z.B. HERE We Go) einigermaßen klarkommen?
    (Auf spezielle Routenführung für Womos müsste ich halt verzichten.)

    Der große Vorteil wäre, dass ich keine zwei Geräte im Rucksack mitschleifen müsste.

    Danke für Infos!

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    485

    Standard Navigieren mit Tablet?


    Seit 2014 navigieren wir mit Maps.me ( offline App) auf dem iPad mini.
    https://www.brodit-shop.de/home.php
    Für Tablets und Smartphones gibt’s von Brodit speziell auf Geräte und Fahrzeug angepasste stabile und auch pistentaugliche Halterungen.
    Beispiel: du kannst z.B. Informationen und Ziele aus iOverlander direkt nach Maps.me übernehmen und dahin navigieren.
    Such dir die für deine Routen passende Navigations-App aus.
    Wir hatten auch mal Scout in np Pocket Earth ausprobiert und sind bei maps.me hängengeblieben.
    Pocket Earth habe ich noch drauf wegen Wikipedia offline.
    Campercontact mit offline Karten ist auch installiert, funktioniert gut mit Google Maps online.

    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Geändert von Cheldon (06.01.2019 um 16:27 Uhr)
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  3. #3
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Navigieren mit Tablet?

    Hallo Winterurlauber,

    wir navigieren mit einem Tablett.
    Im VI haben wir es auf einer Halterung auf dem Armaturenbrett stehen.
    Es ist übersichtlich und ich finde es sehr praktisch.

    Das Tablett sollte Satteliten nutzen können und WiFi, das wäre bei Apple Produkten die Bezeichnung „Cellular“.

    Stattest du das Tablett mit einer eigenen Sim-Karte aus, oder verbindest es mit dem Handy, kannst du mit Googlemaps navigieren und bist Verkehrstechnisch immer auf dem neuesten Stand. ADAC bietet eine ähnliche Navisoftware (für Mitglieder kostenfrei) an.

    Ich habe vor 6 Jahren die App von TomTom heruntergeladen und ich nutze sie gern. (sie funktioniert ohne Datenverbrauch)
    Stünde ich wieder vor der Frage, würde ich sofort wieder ein Tablett für die Navigation verwenden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	68D8B768-480C-49DC-8B8F-0C43F9055F2F.jpg 
Hits:	0 
Größe:	51,4 KB 
ID:	29749

    LG Stefan
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  4. #4
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Navigieren mit Tablet?

    Zitat Zitat von winterurlauber Beitrag anzeigen
    Könnte ich dann mit einer App für Stellplätze (z.B park4night) und einer App für Navigation (z.B. HERE We Go) einigermaßen klarkommen?
    (Auf spezielle Routenführung für Womos müsste ich halt verzichten.)
    Klar, das geht gut. Ich nutze seit Jahren genau das Here Wego und dazu noch Google Maps mit Offlinekarten, wenn das Wego mal was nicht findet, auf dem Iphone. Das Gerät, also auch das Tablet sollte halt GPS haben, die ganz billigen Android Tablets haben das nicht unbedingt.
    Hast Du kein Smartphone, dann bräuchtest Du nicht mal ein Tablet kaufen...?
    Gruß, Stefan

  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hundefreund
    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    bei Regensburg
    Beiträge
    148

    Standard AW: Navigieren mit Tablet?

    Ich navigiere seit Jahren mit einem billigen kleinen Huawei-Tablet und Google Maps. Funktioniert hervorragend.

    Natürlich braucht man dazu eine "gute" Sim-Karte mit genügend Datenvolumen. Ich habe etliche Simkarten ausprobiert. Bin letztlich bei einer von Mobilkom-Debitel gelandet. Mit Abstand die Beste, die ich je hatte. Für 12,99 hab ich 10GB Datenvol. pro Monat. War ein Angebot. Kostet glaub ich regulär 16,99. In D-Land hatte ich bisher immer 4G (D1-Netz) und dank Roaming z.Zt. hier in Italien ebenfalls 4G. Auch in abgelegenen Regionen.

    Zum Nur-Navigieren würden sicher 1GB Datenvol. reichen. Mit meinen 10GB kann ich zusätzlich unbeschwert surfen und etliche Videos ansehn..
    Heute z.B. die neuesten von René von womo-adventure.

    Das Tablet muss dann natürlich einen Simkarten-Slot haben oder man verwendet das Handy als mobilen Hotspot.
    Oder wie ich, mit einem kleinen Mobilfunk-Router, ebenfalls Huawei (E5377). Damit kann man mit bis zu 10 Geräten ins Netz, z.B. mit dem Notebook.
    Gruss Thomas

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von der bienenkönig
    Registriert seit
    26.10.2018
    Beiträge
    225

    Standard AW: Navigieren mit Tablet?

    Ich stand auch vor der Entscheidung neues Navi.... oder Navi im Radio.... (mein WoMo hatte kein Radio)...

    Der neue Fiat den ich habe hat im Armaturenbrett einen integrierten Klemmbretthalter zum hochklappen, das ist ein Tabletthalter schon drin, weiß nicht ob das nur bei den neuen Modellen der Fall ist oder die älteren sowas auch schon hatten?

    Hier bei promobil sieht man das auch https://www.promobil.de/werkstatt/se...r-fiat-ducato/

    Da hab ich erstmal das Handy eingespannt und mit google maps navigiert.
    Wegen drohendem Augenkrebs bei zu kleinem Display hab ich mir nun auch ein Tablet gekauft, die werden dir doch überall hinterher geworfen mitlerweile.
    WLAN habe die alle, machst mit dem Handy nen Hotspot auf und verbindest das Tablet darüber, dann baruchste nichtmal ne SIM Karte fürs Tablet...

    Funktioniert Tadellos.

    Google Maps, immer aktuell, kostenlos, Camping & Stellplätze findeste damit auch.
    Braucht man keine spezielle Campingsoftware...

  7. #7
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    262

    Standard AW: Navigieren mit Tablet?

    Hallo, wir navigieren mit unserm 10" Tablett terra 1005 hat Simkarte-Slot und GPS System Wlan, wir können damit alles machen wie mit einem Notebook und das für gerade mal 189,-€, alle die bis jetzt das gute Teil bi mir erworben haben sind begeistert.
    Eine günstige Halterung bekommt man in der Bucht
    Immer festen Untergrund unter den Räder. Gruß Volker

    Unterwegs Mit Rotec TI 6950 auf Fiat 244 110PS mit Grüner Plakette !

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.858

    Standard AW: Navigieren mit Tablet?

    Zitat Zitat von Hundefreund Beitrag anzeigen
    Ich navigiere seit Jahren mit einem billigen kleinen Huawei-Tablet und Google Maps. Funktioniert hervorragend.

    Natürlich braucht man dazu eine "gute" Sim-Karte mit genügend Datenvolumen. Ich habe etliche Simkarten ausprobiert. Bin letztlich bei einer von Mobilkom-Debitel gelandet. Mit Abstand die Beste, die ich je hatte. Für 12,99 hab ich 10GB Datenvol. pro Monat. War ein Angebot. Kostet glaub ich regulär 16,99. In D-Land hatte ich bisher immer 4G (D1-Netz) und dank Roaming z.Zt. hier in Italien ebenfalls 4G. Auch in abgelegenen Regionen.

    Zum Nur-Navigieren würden sicher 1GB Datenvol. reichen. Mit meinen 10GB kann ich zusätzlich unbeschwert surfen und etliche Videos ansehn..
    Heute z.B. die neuesten von René von womo-adventure.

    Das Tablet muss dann natürlich einen Simkarten-Slot haben oder man verwendet das Handy als mobilen Hotspot.
    Oder wie ich, mit einem kleinen Mobilfunk-Router, ebenfalls Huawei (E5377). Damit kann man mit bis zu 10 Geräten ins Netz, z.B. mit dem Notebook.
    Es gibt auch genug offene Systeme (HereMaps usw) die ohne SIM Karte und Daten navigieren,
    die Karten liegen offline auf dem Tablett und dafür reicht der GPSChip.

    Mache ich mit dem Smartphone Weltweit und kostenlos.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    243

    Standard AW: Navigieren mit Tablet?

    Anfangs haben wir auch mit Tablet navigiert. Die Nachteile zu einem richtigen Navi sind jedoch hoch. Z.B. kann man ein richtiges Navi aus größerem Blickwinkel betrachten, der Bildschirm spiegelt nicht, er dunkelt ab wenn es Nacht wird und die Sprachausgabe ist besser! Wir sind auf ein Garmin Camper 770 Navi umgestiegen und recht zufrieden.

    Gruß
    Georg
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.826

    Standard AW: Navigieren mit Tablet?

    Hallo Winterurlauber,

    habe einige Jahre Jahre ein Tablett (als Navi auf dem Armaturenbrett) genutzt. Vorteile: grosser Bildschirm, Nachteil: man hat es nicht immer (in der Tasche) dabei. Daher navigiere ich jetzt mit meinem Handy. Dies hat einen grossen Bildschirm und ist näher am Lenkrad montiert, d.h. das Bild ist ähnlich groß wie das des Tablett auf dem Armaturenbrett, aber ich erreiche es (zur Bedienung) besser. Und im Gegensatz zum Tablett habe ich es immer dabei.

    Ob Du ein spezielles Programm für die WoMo Navigation benötigst, musst Du entscheiden. Ich nutze seit Jahren problemlos die PKW Navigation (Navigon, wird aber nicht mehr vertrieben). Diese Navisoftware dunkelt auch automatisch ab (bei Nacht) und hat eine gute Sprachausgabe.

    Wenn Du ein Tablet kaufst achte darauf, dass das Tablett WiFi fähig ist ("Cellular" wie Stephan geschrieben hat). Oft fehlt sonst die GPS- Funktion, dann ist keine Navigation möglich.

    Grüsse Jürgen

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tablet oder Netbook?
    Von k28 im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 18.05.2017, 16:06
  2. Navigieren in 2D oder 3D ?
    Von dieter2 im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.02.2017, 19:44
  3. Tablet Halter für den Fiat Ducato
    Von kokoska im Forum Sonstiges
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.01.2017, 17:37
  4. Mobil Life+ auf Samsung Tablet
    Von fmkberlin im Forum Nützliche Apps rund ums Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.07.2016, 09:36
  5. Promobil-Heft mit Tablet
    Von roger_sauter im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 13:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •