Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 7 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 137
  1. #61
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    1.974

    Standard AW: Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    130000,00 € in 8,5 Jahren und 1182 Übernachtungen https://www.spritmonitor.de/de/detai...ht/462653.html
    macht: ohne Essen und Trinken pro Tag >110,00 €
    SP und CP 5948,00€ pro Tag 5,00 €
    Heizen/Gas/Moppelbenzin pro Tag bis zu 10,00 €
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  2. #62
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    172

    Standard AW: Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    Einen Grossteil davon wirst Du dann wohl in Sprendlingen gelassen haben.

    Unser Durchschnitt liegt bei 80 - 100 €/Tag bei 2 Personen. Können wir ganz gut mit leben.
    Alles, was ich derzeit habe, ist sinnvoll und nützlich. Was juckt mich mein Geschwätz von gestern.

  3. #63
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    1.974

    Standard AW: Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    Zitat Zitat von hb1965 Beitrag anzeigen
    Einen Grossteil davon wirst Du dann wohl in Sprendlingen gelassen haben.
    Alles gelesen? https://www.spritmonitor.de/de/detai...ht/462653.html

    67140,00 € Kaufpreis
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  4. #64
    Kennt sich schon aus   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    468

    Standard Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    Unser Reisemobil haben 2014 gekauft, um damit in Regionen zu fahren, in denen es häufig keine "vernünftigen" Hotels und Restaurants gibt und um Regionen mit mehr Zeit als während des Berufslebens zu bereisen.
    Was bleibt vor Ort, wir haben es nie kalkuliert, es gibt sogenannte günstige Reiseländer und auch teure.
    Wir brauchten in Südamerika 4 neue Reifen und wollten sie in Chile kaufen. Es wurde uns zu unsicher und wir mussten sie in Peru anschaffen. Eine Felge hätte ich lieber in Deutschland als bei Mercedes in Calama gekauft und auf eine neue Windschutzscheibe in Osorno war ich auch nicht versessen.
    Teuer oder billig ist nicht unbedingt die Frage sondern die Notwendigkeit.
    Im Panamericana-Forum habe ich die Frage gestellt, wo es denn die leckeren Steaks in Argentinien gibt. Nicht im in Frankreich oft gelobten Carrefour mit den günstigsten Tankstellen. Der Metzger verkauft meist nur das ganze Filet und so füllte es unser Gefrierfach.
    In Italien und Frankreich kaufen wir Brot beim lokalen Bäcker, besser als in Supermärkten und es schmeckt immer anders.
    Was nehmen wir mit?
    Bei der Verschiffung nach Südamerika haben wir Schwarzbrot 3x von Mestemacher, 2Tüten Rot- und Sauerkraut (eiserne Ration), Gewürze, Nespresso, einen Grappa, Pastis und den geliebten Fassbind Williams eingepackt. Pralinen und Schokolade dann beim Flug in die Reisetasche...
    Wenn wir von daheim losfahren, räumen wir den Kühlschrank aus und packen diese Dinge und was uns sonst noch wichtig ist, ins Reisemobil.
    Alles andere kaufen wir unterwegs.
    Teuer oder billig?
    Auch in der Schweiz kaufen wir ein, das Fleisch ist teuer, "schmilzt" jedoch nicht so in der Pfanne wie das von Tönnies.
    Essen im Restaurant, wenn wir Appetit drauf haben.
    Meist kochen wir selber, das hat uns sicher vor ungeplanten Reiseunterbrechungen in Afrika, Südamerika oder den Stan-Ländern wegen Durchfall verschont.
    Es bleibt schon viel Geld in den besuchten Ländern hängen, insbesondere auch dort, wo Ausländer ein Vielfaches für Parks und Museen zahlen müssen.
    Obst und Gemüse kaufen wir auf lokalen Märkten.
    In Russland, Zentralasien und Südamerika gibt's jedoch europäische Lebensmittel nur in den weit auseinanderliegen großen Städten. Dann legen wir auch Vorräte an.
    Ab und zu ist auch mal Kosmetik für den Independent gefragt.

    Rolf
    Für Ausflüge und wenn es uns mal zu heiss für die Übernachtung im Reisemobil wurde, geben wir vor Ort Geld für ein klimatisiertes Hotelzimmer aus.
    Geändert von Cheldon (03.01.2019 um 14:23 Uhr)
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  5. #65
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    172

    Standard AW: Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    Zitat Zitat von biauwe.de Beitrag anzeigen
    Alles gelesen? https://www.spritmonitor.de/de/detai...ht/462653.html

    67140,00 € Kaufpreis
    Alles gelesen? "....einen Grossteil..."
    Wobei diese Kalkulation eher nicht dem Sinn des Threads entspricht.Aber gut, das wir drüber gesprochen haben
    Alles, was ich derzeit habe, ist sinnvoll und nützlich. Was juckt mich mein Geschwätz von gestern.

  6. #66
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.142

    Standard AW: Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ... In Fischhallen oder Wochenmärkten gibt es jede Menge grüne Fliegen, da wirkt eine "frische" Aldiverpackung schon appetitlicher.
    Thomas, dann besuche doch die einschlägigen französischen Supermärkte mit sehr großer Auswahl an frischem Fisch und Fleisch. Allein die Auslagen sind schon eine Augenweide. Dort gibt es genau so viele Fliegen wie in Deutschland.

    Aber ich will keine Vorurteile missionieren... Macht das, wobei ihr euch wohl fühlt.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  7. #67
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    1.974

    Standard AW: Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    Geschmack gibt es nicht für Geld, man (Frau) muß es auch zubereiten können

    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  8. #68
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    Da isst jeder halt anders, aber Essen aus einer solchen Plaste- Schüssel geht garnicht! da bleibt jeglicher Geschmack auf der Strecke, und ich selbst würde auch keinen Schinken essen der in Plaste eingeschweißt war

  9. #69
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.03.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    151

    Standard AW: Kosten Wohnmobilurlaub und was bleibt vor Ort?

    Ich sehe nicht eine Plasteschüssel, lediglich einige Gerichte, die mit viel Liebe ausgesucht und zubereitet wurden.
    Aber......Das war ja auch nicht das Thema.
    Bei einigen Beiträgen hier denke ich , dass sich die Geißen's präsentieren. .....unterste Schublade.
    Grüß Gott aus München

  10. #70
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.362

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    in den Heckgaragen stapelte sich das heimische Bier, Konserven und Würste. Egal, jeder wie er mag. Wobei ich schon verstehen kann, wenn man in den nordischen Ländern, bei den Preisen dort, mehr mitnimmt.
    Gruß Bernd, der MobilLoewe
    Ja genau - und dafür muss es natürlich ein Mobil >3.5t sein, sonst kann das ja nie aufgehen.....

    Wir frühstücken meist im WoMo, alle anderen Speisen werden auswärts eingenommen - dafür bereise ich ja die Länder, um DEREN Küche kennen zu lernen.
    Als Notreserve, falls mal nicht's anderes am Weg liegt, haben wir ein paar Kleinigkeiten dabei, sonst wird eingekauft. Ich weiss nicht, wie viel wir genau so pro Tag verbrauchen, aber 100.-- Euro reichen mit Sicherheit bei Weitem nicht aus. Wir gehen Shoppen, essen und machen auch mal Rundfahrten und Rundflüge, fahren mit Seilbahnen und und und..... Ich glaube, ich hab hier irgendwo mal geschrieben, dass es bei uns so um die 150 Euro am Tag sind, das könnte dann hinkommen im Schnitt, interessiert mich aber nicht wirklich...
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

Seite 7 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnmobilurlaub
    Von alexia34 im Forum Reisemobile
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.11.2018, 10:23
  2. Einbruch, Raub, Überfall: Gefahr im Wohnmobilurlaub ist vermeidbar!
    Von Omniro im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.06.2017, 20:48
  3. Was bleibt im Reisemobil?
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 09.06.2017, 20:22
  4. 3 Wochen Wohnmobilurlaub
    Von SeewolfPK im Forum Deutschland
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 13:41
  5. Wer schreibt, der bleibt...
    Von MobilLoewe im Forum Meine Hobbys
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 20:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •