Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66
  1. #1
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.860

    Standard Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Venedig wird sehr wahrscheinlich künftig auch von Tagestouristen ein "Eintrittsgeld" von 2,50-5€ nehmen. Quelle

    Ehrlich gesagt kann ich das gut verstehen, haben sie doch auch eine riesigen Aufwand mit den Millionen Tagestouristen.

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.654

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Mehr als gerecht, nehen viele unsere deutschen Städte doch auch
    und in Rom hab ich die Citytax von 2 Euro/ Person auch schon bezahlt.

    PS im 5 ***** Hotel kostet die Citytax 7 Euro/Person
    https://www.gruppenreisen-in-italien...Tax_in_Rom.php

    Ich hoffe mal für die "Traumschiffe" wird dann eine Tax von 10 Euro / Person erhoben.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    726

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Die "Traumschiffe" dürfen eh schon nicht mehr rein in die Lagune.

    Gruß Hans

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.730

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Wenn ich mir diese schwimmenden Vergnügungsparks ansehe sind das für mich eher Alptraumschiffe.Die Venezianer haben völlig recht wenn sie Eintritt verlangen,auch der Reisebustourismus gehört eingedämmt,nicht nur in Venedig.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #5
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    12.10.2018
    Beiträge
    86

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Bei uns heißt das Kurtaxe.
    Grüße aus Bonn/Beuel
    Gerhardo/Gerd

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von der bienenkönig
    Registriert seit
    26.10.2018
    Beiträge
    225

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Das hält aber die Touristen auch nicht ab.

    Wenn ich im Urlaub bin und mir Venedig mal ansehen möchte dann zahle ich auch 10 oder 20€ "Eintritt" ist mir völlig egal.
    Im Urlaub gucke ich nicht so aufs Geld.
    Zumal ich sicher nicht jedes Jahr nach Venedig fahre...einmal angucken reicht

    Wenn es dann der Stadt zugute kommt ist das doch ne gute Sache.

    Bei uns zahlte doch auch Kurtaxe in den Ostseebädern oder an der Nordsee....
    Wenn dann alles schick ist, es Mülleimer und Bänke gibt, usw. zahle ich die Kurabgabe gern.

  7. #7
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    972

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Wenn die Abgabe tatsächlich der Erhaltung von Venedig zugute kommt (Zweckgebunden), gerne. *

    Gruß
    Andi
    * z.B. für Fluttore: https://www.faz.net/aktuell/gesellsc...-15319901.html
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  8. #8
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.849

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Ich habe Venedig vor über 30 Jahren mal besucht.
    Das reicht mir heute noch.
    Sollen sie Eintritt verlangen so viel sie wollen. Ich muß da nicht mehr hin.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #9
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.025

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    ........und wenn das hier eine Stadt macht, würde alles, auch viele Foristen, " A b z o c k e " schreien.

    Es ist wohl immer eine Frage der persönlichen Betroffenheit (ich selbst muss nicht nach Venedig), wie stark eine Maßnahme befürwortet oder abgelehnt wird. Je weiter weg, desto mehr dafür.

    Persönlich beklage ich den fehlenden Mut in deutschen Städten und Gemeinden zu wirklich wirksamen Maßnahmen wie z.B. Sperrungen für alles, was nicht Anwohner ist bzw. keine Ausnamegenehmigung hat, Einrichtung von "Shared Space"-Zonen verbunden mit weiteren flankierenden Maßnahmen wie z.B. ausreichend Parkraum außerhalb etc.

    Ich stelle jedoch vielfach eine diesbezügliche Denkblockade fest:

    - Einzelhändler bestehen darauf, per PKW erreichbar zu sein, weil per Pedes bzw. mir dem Rad wohl zu unbequem sei und überhaupt die Alten und Gehbehinderten (die ja durch Ausnahmegenehmigungen bedacht werden können) ......

    - Restaurants fürchten um ihre Gästezahlen (m.E. wäre das Gegenteil der Fall, wenn nicht ständig Autos vor der Tür herumfahren würden und man ggfs. bei gutem Wetter draußen sitzen könnte)

    etc. pp.

    Wahrscheinlich braucht es zur Umsetzung solcher Ideen einen Generationswechsel. Wenn diejenigen, denen das eigene Auto nicht mehr wichtig ist (die heute "Jugend" genannt wird), in der Verantwortung sind und wir "Alten", autohörigen Fossile uns zurückgezogen haben, haben solche Konzepte vielleicht eine Chance auf Verwirklichung. Hoffentlich, denn wir machen uns unsere Lebensqualität selbst kaputt mit unseren Denkblockaden und unserem Beharren auf Dingen, die "schon immer so waren".

    Gruß und guten Rutsch


    Frank

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.654

    Standard AW: Venedig kostet bald Eintrittsgeld

    Gibt es in Deutschland doch schon, hat nur überall andere Namen und nennt sich vielfach Touristenabgabe, Umweltabgabe, Kurtaxe oder Bettensteuer.
    Z.B.
    In Frankfurt wird ab 01. Januar 2018 ein Tourismusbeitrag auf privat veranlasste Hotelübernachtungen erhoben. Geschäftsreisende sind von der Zahlung gegen Nachweis befreit.

    • 2,00 € pro Person und Tag
    • An- und Abreisetag gelten zusammen als ein Tag
    • Kinder und Jugendliche sind NICHT von der Steuer befreit
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stellplatz Venedig
    Von aqui_ch im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.2017, 10:44
  2. Wertverlust? Ein Kilometer Reisemobil kostet?
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 06.08.2016, 23:00
  3. Parken für Wohnmobile kostet 11 € am Basteifelsen
    Von KudlWackerl im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.12.2015, 09:03
  4. Barrierefreies Mobil kostet ca. 68.900 Euro
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2013, 13:03
  5. Was kostet ein Wohnmobil 3,5 t z.B.TEC 5840ti Stand 20.07.07
    Von osüjah im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 19:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •