Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.139

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    1) Ich sage mal ja, weil wir die Wärme lieben und im Sommer 2018 war es in Mitteleuropa wärmer als im Süden. Selbst im Norden Europas hat man Temperaturen gehabt die dem Süden nichts nachstanden.

    2) Wie oben schon geschrieben: Wir lieben die Wärme.

    3) Eine Klimaanlage mit Heizung haben wir auf den Dach, die hat aber nur in den frühen Morgenstunden, in Kroatien geheizt. Ansonsten hat sie im Augusturlaub/ 2018, in Kroatien nicht einmal gekühlt.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser 3,5t Bürstner, auf Ducato 3,0l Automatik (pure Kraft, Verbrauch 10,5l), Gaspedal links, Multicommander IR.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  2. #12
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.098

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    Danke für die Antworten.
    Leider wird nun doch bei einigen das Thema "Klima und Ursachen" thematisiert. Ich meine das führt zu nichts, da sind die Meinungen einfach zu gespalten.


    Ich mag es gut warm aber nicht heiß. Meine Frau mag es auf keinen Fall zu kalt. Ich persönlich empfand den Sommer gar nicht so heftig und konnte mit den Temperaturen gut leben. Und ich parke eh gerne im Schatten, weil ich meine VuQube SAT-Antenne (falls wir sie überhaupt benutzen) auch 20m weiter aufstellen kann.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  3. #13
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    461

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    Wir mögen beide nicht zu heisses Wetter, darum fahren wir im Sommer auch eher richtung Norden (Ostsee, Bretagne), wobei es diesen Juli/August wahrscheinlich am Mittelmeer nicht wärmer gewesen wäre.

    Wir beziehen das Klima(Wetter) immer in unsere Reisepläne mit ein.

    Wir haben eine Klimaanlage auf dem Dach, und ich glaube ohne hätte ich diesen Sommer, die drei Tage in Berlin auf der Betonplatte der Wohnmobil Oase nicht überlebt.


    LG aus CH, Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  4. #14
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.870

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Jetzt ist es amtlich, 2018 ist das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland. Da spielt nun auch das Wetter der letzten 10 Tage keine Rolle mehr. Über Ursachen, ob Mensch gemacht oder einfach nur ganz normale Erdgeschichtliche Erwärmung will ich hier gar nicht diskutieren, da streiten sich ja heute noch die Fachleute.

    Mir stellen in Sachen WoMo folgende Fragen:

    1) Ändert sich das Reiseverhalten, wenn es immer noch heißere Sommermonate gibt, oder ist euch das egal.
    2) Meidet ihr im vornherein bestimmte heißere Länder oder Regionen, wie Süditalien, Griechenland, Südspanien wenn es dort sehr heiß werden soll?
    3) Denkt ihr nun eher über eine Klimaanlage im WoMo nach?

    Oder habt ihr andere Pläne, wie zum Beispiel die Flucht in höhere Lagen mit angenehmeren Temperaturen.
    Oder ist euch das völlig egal, weil euch Hitze nichts ausmacht?

    Gruß Georg
    Guten Morgen Georg,

    nein unser Reiseverhalten wird sich zumindest in absehbarer Zeit nicht ändern,
    weil wir eh nur in der Vorsaison (Mai/Juni) und der Nachsaison (09 -10) unterwegs sind.
    Im Sommer und damit Kernreise bzw. Urlaubszeit bleiben wir gerne Zuhause,
    da ist es uns zu warm und auf den CP und den Straßen zuviel los.
    Da lassen wir den Menschen gerne den Vortritt, die zu dieser Zeit reisen müssen, warum auch immer.
    Unser Ziele dabei sind abwechselnd Italien und Frankreich.
    Kurzreisen (3 - 5 Tage) nach Südtirol und in D passen da auch noch rein.
    Deshalb denken wir auch über eine Klimaanlage im Aufbau nicht nach, ist nicht erforderlich.
    Unsere Wohlfühltemperatur unterwegs liegt zwischen plus 21° - 25°.
    Im Hochsommer können wir Zuhause dank weit überstehendem Dach, Markise,
    Rollos und entsprechenden Lüftungsphasen die Temp. kontinuierlich unter 25° halten, egal wie heiß es draußen ist.
    Geändert von womofan (21.12.2018 um 12:28 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  5. #15
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.585

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten.
    Leider wird nun doch bei einigen das Thema "Klima und Ursachen" thematisiert. Ich meine das führt zu nichts, da sind die Meinungen einfach zu gespalten.
    Wieso "leider " ?

    Man muß die Ursachen erkennen und meine Devise ist Anpassen, denn beeinflussen kann man es nur sehr wenig.

    Und dann als Ergänzung noch die Antwort auf deine Fragen:

    Unser Reiseverhalten wird sich nicht ändern, denn wir sind ganzjährig unterwegs und meiden sowieso die Hochsaison oder die Haupturlaubsgebiete und
    scheuen uns auch nicht vor ganz einsamen Gegenden, die es ja immer noch gibt.

    Südeuropa war bisher nie unser Hauptreisegebiet und wenn , dann zu Jahreszeiten wenn gemäßigte Temperaturen dort sind, also auch außerhalb der Saison.

    Sollte ein nächstes Womo schon eine Klimaanlage haben, dann ist der Kauf kein Hinderungsgrund. Aber selber Nachrüsten werde ich keine.

    Bei kurzfristig entschiedenen Womotouren fahren wir sowieso nach den Vorhersagen der Wetterkarte und es gibt in jeder Himmelsrichtung Ziele die es zu besuchen
    lohnt.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  6. #16
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.045

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    Zu 1. Wir ziehen das Wetter und Temperaturen grundsätzlich in unsere Reieplanung mit ein. Von daher brauchen wir da nichts ändern.
    Wir mögen es sonnig und warm, aber zu heiß sollte es auch nicht sein. Die Urlaube machen wir im Zeitraum März - Juni und dann im September und fast ausschließlich in Südeuropa. Dazwischen nur WE Trips. Und wenn es da zu heiß ist, lassen wir es auch mal daheim gut gehen.

    Zu 2. Nein, halt nur nicht im Hochsommer.

    Zu 3. Klimaanlage ist noch keine Überlegung. Ich habe mir aber jetzt einen Fantastic Vent gekauft um das Womo schneller durch zu lüften. Ist aber noch nicht montiert.

    Wie oben schon geschrieben wurde, war dieses Jahr zumindest in IT die Hitze gar nicht so das Problem, in Fr un Sp wohl teilweise schon. Besorgniserregend war die Trockenheit in teilen Deutschlands.
    Aber auch das wohl eher kein Hinderniss für Urlauber.

    Gruß Jürgen


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergewicht 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder plus ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.927

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    @Walter
    der Aussagen kann ich nur Zustimmen.

    und nun zu den Eingangsfragen.
    Ich bin ein Wüstenmensch und mir machen auch >40°C im Australischen Outback oder in der Kalahari nichts aus.
    Für die kalten Regionen und den Winterurlaub gibt es entsprechende Kleidung.
    Eine Klimaanlage haben wir nicht ond brauchen auch keine.

    Unser Reiseverhalten wird sich weder durch das Wetter noch durch die Medien ändern,
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  8. #18
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    180

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    beim sommer sehe ich kein prob, mai, juni + september kann ich mit 25 bis 30° gut leben, eine klima kommt mir nicht ins womo!
    schwieriger könnte es im winter (fewo) werden, man musz immer höher rauf, um nicht nur auf kunstschnee rumzurutschen.
    ganz schlimm wirds für die mittelgebirge, wenn die kälte ausbleibt!
    das weihnachts-/silvestergeschäft ist für die tieferen lagen jezz schon perdu...
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  9. #19
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    584

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    Hallo Georg,

    1) Nein, keinesfalls. Juli und August gehören nicht zu unserer Urlaubszeit.
    Da sollen Familien mit Schulkindern schwitzen

    2) Da wir sehr oft im Süden ans Meer zum baden fahren, ist die Wärme bis 35 ° ok.
    Am Meer ist es eh erträglicher. in Bayern sind 35 ° eine Plage !
    Faustregel: Solange mir der Kühli kaltes Bier und Wein garantiert ist es nicht zu warm

    3) Definitiv Nein !
    35 kilo an der ungünstigsten Stelle am Womo, hoher Stromverbrauch, meißt nur mit Landstrom.
    Nee, dann lieber mal nen Tag (Nacht) in die italienischen Berge.
    Die sind ja nie weit weg.

    Schönen Gruß Billy

  10. #20
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.037

    Standard AW: 2018 das wärmste Jahr seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland

    1. nein


    2. nein



    3, nein, über einen Kamin.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wohnmobilkamin.jpg 
Hits:	0 
Größe:	23,6 KB 
ID:	29647
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beginn einer neuen Aera für die EU
    Von ivalo im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 25.06.2016, 09:26
  2. Beginn einer neuen Aera für die EU
    Von linsenundspaetzle im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.06.2016, 14:59
  3. Das alte Jahr geht ,,,das Neue Jahr kommt
    Von mobbell im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 08:09
  4. Am Beginn jeder Reise steht die Abfahrt
    Von Omniro im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 03.05.2014, 17:14
  5. Wo seit Ihr schon gewesen?
    Von Ralf_B im Forum Sonstiges
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 17:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •