Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 9 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 122
  1. #81
    Stammgast   Avatar von MobilIveco
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    516

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Völliger Irrwitz, aber Deutschland rettet ja das Klima und die Welt, beseitigt weltweit die Fluchtursachen und steigt aus Kohle- und Kernernergie aus.
    Das alles kann man nur noch mit einem gerüttelt Maß an Sarkasmus ertragen.

    Wenn ich so auf die "Hochleistungsakkus" schaue, die bei uns in Betrieb sind (bzw. nur allzu häufig in Betrieb waren). Bin ich schon mal gespannt auf die Langzeiterfahrungen.
    Nach meiner Einschätzung steht da in spätestens 8 Jahren Elektroschrott rum.
    Viele Grüße
    Horst (alias MobilIveco)


    Umwege erweitern die Ortskenntnis. (Tucholsky)

  2. #82
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.144

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von Intruder Beitrag anzeigen
    Fahrschule so dass man mehr als 3,5 T fahren kann!
    Witzbold und was ist mit Menschen die aus gesundheitlichen Gründen nur noch bis 3,5t fahren düfen.

    Schreibt einer der über 1,5Mio LKW-Kilometer, europaweit auf dem Buckel hat.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser 3,5t Bürstner, auf Ducato 3,0l Comfortmatik (pure Kraft, Verbrauch 10,5l), Gaspedal links, Multicommander IR.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  3. #83
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.054

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von Intruder
    Fahrschule so dass man mehr als 3,5 T fahren kann!
    Fahre jetzt schon bis 7,5 to - brauche so etwas nicht.
    Kenner wissen: Ein Reiseführer ist dann veraltet, sobald die Druckerschwärze getrocknet ist.


  4. #84
    Kennt sich schon aus   Avatar von Intruder
    Registriert seit
    09.01.2014
    Ort
    0,0,0 Frankfurt/Main
    Beiträge
    152

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von Ralf_B Beitrag anzeigen
    Witzbold und was ist mit Menschen die aus gesundheitlichen Gründen nur noch bis 3,5t fahren düfen.

    Schreibt einer der über 1,5Mio LKW-Kilometer, europaweit auf dem Buckel hat.
    Bei mir siehts im Moment nicht besser aus. Bin rechtshänder, mit Schaltgetrieb, und mein rechter schulter ist seit monaten komplett geblockt. OP kommt am ersten März, hoffe es bringt was sonst muss wahrscheinlich ein neuer Womo her, der angepasst wird mit Automatik. . . Schade dass mann kein Automatik einbauen kann.

  5. #85
    Kennt sich schon aus   Avatar von Intruder
    Registriert seit
    09.01.2014
    Ort
    0,0,0 Frankfurt/Main
    Beiträge
    152

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    Fahre jetzt schon bis 7,5 to - brauche so etwas nicht.
    Klar, brauche ich au nicht, aber es werden immer mehr die so was brauchen. Und, eigentlich viele die noch die alten Lappen haben aber nicht bis ein älter von 50 auf den Neuen umgeschrieben hat mit Ärzte Bescheinigung, dürfte nur noch bis 3,5 T fahren. Blödes Gesetzes Anderung.

    Gruß Jeff

  6. #86
    Moderator  
    Registriert seit
    09.08.2018
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    58

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Hallo Zusammen, ehe ihr jetzt wieder in die Gewichts / Führerschein Thematik abgleitet: das Thema hier heisst "Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie". Grüsse Jürgen

  7. #87
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    267

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Aktuell ein kleine Vorstellung in der proMobil, günstige 169000,00 € soll das E-Wohnmobil kosten. Also ca 3x mehr wie das identische Fahrzeug mit Dieselmaschine.

  8. #88
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    825

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    So Ganz habe ich Deinen Beitrag nicht verstanden. Meine Frau hat mit 63 Jahren letztes Jahr Ihren grauen Lappen umschreiben lassen und hat die KLasse C1E eingetragen bekommen.

    Grüße

    Tommy

    Zitat Zitat von Intruder Beitrag anzeigen
    Klar, brauche ich au nicht, aber es werden immer mehr die so was brauchen. Und, eigentlich viele die noch die alten Lappen haben aber nicht bis ein älter von 50 auf den Neuen umgeschrieben hat mit Ärzte Bescheinigung, dürfte nur noch bis 3,5 T fahren. Blödes Gesetzes Anderung.

    Gruß Jeff
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  9. #89
    Kennt sich schon aus   Avatar von Intruder
    Registriert seit
    09.01.2014
    Ort
    0,0,0 Frankfurt/Main
    Beiträge
    152

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von jabs-mod Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen, ehe ihr jetzt wieder in die Gewichts / Führerschein Thematik abgleitet: das Thema hier heisst "Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie". Grüsse Jürgen
    Hallo Jürgen und alle andere Mobilisten,
    erstmal entschuldige ich mich für mein Deutsch oder misverständliche ausdrucksweise.

    Für das Thema, “Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie”, sehe ich es als sehr problematisch, von der Gewicht her sowie Zuladung usw, wenn die Batterien allein mehr als 800 Kilo, wenn ich richtig gelesen habe, wiegen. Auch eine Leichtbau um die 2,8 T, plus Batterien sind schon über die 3,5 T grenze ohne Ladung.

    Für mich heisst es das die möglicher Käufer von Anfang an schon begrenzt sind. Ja, mann kann den Führerschein machen, denke aber das man schon den Trend mit der 3,5 T Grenze die lasten 7+ Jahren gesehen hat.

    Und wenn wir nicht vor oder nachteile von dieser Wohnmobil reden düfen, was machen wir hier überhaupt?

    Grüsse Jeff

  10. #90
    Moderator  
    Registriert seit
    09.08.2018
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    58

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von Intruder Beitrag anzeigen
    ...Für mich heisst es das die möglicher Käufer von Anfang an schon begrenzt sind. Ja, mann kann den Führerschein machen, denke aber das man schon den Trend mit der 3,5 T Grenze die lasten 7+ Jahren gesehen hat.

    Und wenn wir nicht vor oder nachteile von dieser Wohnmobil reden düfen, was machen wir hier überhaupt?

    Grüsse Jeff
    Hallo Jeff, natürlich kannst Du hier über Vor- und Nachteile diskutieren. Einige Beiträge drifteten allerdings in Richtung "Führerschein für 4,5 to machen" ab. Dazu gibt es im Forum eine Vielzahl eigener Threads.

    Die Nachteile (Kosten und Gewicht) wurden ja schon genannt. Welche Vorteile siehst Du denn, welche anderen Nachteile?

    Grüsse Jürgen

Seite 9 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Challenger 396 - unser erstes Wohnmobil...ein holpriger Weg?
    Von Amelie396 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.03.2018, 21:23
  2. Erstes Wohnmobil - bis zu 6 Personen
    Von Hannibal19xx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2017, 09:59
  3. Kühlschrank Dometic Serie RM 8xxx ab BJ 07/2012 12V Ausgang an Rückseite Serie
    Von Roadstar im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.08.2017, 13:17
  4. Wohnmobil mir Elektro-Antrieb zum Selbstausbau
    Von 1200gs.treiber im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.07.2017, 10:04
  5. Unser erstes Wohnmobil ist gekauft
    Von daisyduck im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2015, 13:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •