Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 122
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Womoyo
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    532

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg ist da gut dabei. Sie entwickeln das LOHC-Verfahren. Das dient zum problemlosen Transport und Lagerung des Wasserstoffs!

    Was etwas schade ist, daß dies von der Presse so stiefmütterlich behandelt wird und alles nur auf die Akkutechnik fokusiert wird.
    Hallo Uwe (Chief U),

    auch ich verfolge das Thema "Fortschritte bei der Wasserstoffspeicherung" und habe mir den Bericht über den Deutschen Zukunftspreis 2018, überreicht durch unseren Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, im TV angesehen. Seitdem bin ich über das LOHC-System zur Wasserstoffspeichertechnologie besser informiert. Das wird etwas für unsere mobile Zukunft bringen, zumal man dann in Stromproduktions-Überschußzeiten aus erneuerbarer Energie preiswert Wasserstoff herstellen und speichern kann. Ich bin sicher, daß diese Technologie der Lithiumbatterietechnologie überlegen sein wird.

    Gruß Yo

  2. #32
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.926

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Nur leider laufen unsere Politiker mit Scheuklappen durch die Welt und haben nur einen Blick für E-Autos, dabei liegt alternative Energie vor unseren Füssen.

    Bei uns im Norden stehen viele Windkraftanlagen still, weil die "Südlink" Trasse fehlt, gleichzeitig haben wir einen Exportüberschus von 60 TWh, ein Vielfaches der Zeit unerer AKW'S.

    Und es gibt eine vorhendene Technik die aus dem Stromüberschuss und dem ja so schädlichen CO2 aus der Luft (oder von Biogasanlagen) E-Gas herstellt - Pilotprojekt Audi - und es geht sogar weiter, aus dem E-Gas kann in weiteren bekannten Verfahren Benzin und Kerosin hergestellt werden.

    Alls Stoffe, deren Verteilung, Vermarktung und Verarbeitung bekannt und vorhanden ist, ohne neue "Südliknk" Leitungen, ohne neue Batterietechnik, ohne Ladestationen und E-Autos.

    Also warum denken unsere Politiker nicht Zweigleisig und rennen nur in die richtung E-Auto.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Nur leider laufen unsere Politiker mit Scheuklappen durch die Welt und haben nur einen Blick für E-Autos, dabei liegt alternative Energie vor unseren Füssen.....

    .... Also warum denken unsere Politiker nicht Zweigleisig und rennen nur in die richtung E-Auto.
    Hallo Volker, nicht verzagen, Walter fragen:

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    ....Und am besten sind die selbsternannten Experten die über solche technisch-wissenschaftliche Entwicklungen urteilen.

    Letztendlich bestimmen meist ganz andere in welche Richtung die Entwicklung läuft.

    Anders gesagt : " Geld regiert die Welt ".....
    Auch wenn der eine oder andere Beitrag hier wenig Zusammenhang mit unserem Hobby hat - manche Beiträge sind wenigstens amüsant.

    Grüsse Jürgen

  4. #34
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.580

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Hallo Volker, nicht verzagen, Walter fragen:



    Auch wenn der eine oder andere Beitrag hier wenig Zusammenhang mit unserem Hobby hat - manche Beiträge sind wenigstens amüsant.

    Grüsse Jürgen
    Was ist daran verkehrt ? Kläre andere und mich mal auf, aber sachlich !

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #35
    Kennt sich schon aus   Avatar von paul1973
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    390

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    wenn die Politiker wollten könnte unser E Auto den Überschuss an Windstrom zwischenspeichern und bei Bedarf wieder in das Netz einspeisen. Technisch ist vieles möglich, man muss es nur wollen...

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.160

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von Womoyo Beitrag anzeigen
    Hallo Uwe (Chief U),

    auch ich verfolge das Thema "Fortschritte bei der Wasserstoffspeicherung" und habe mir den Bericht über den Deutschen Zukunftspreis 2018, überreicht durch unseren Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, im TV angesehen. Seitdem bin ich über das LOHC-System zur Wasserstoffspeichertechnologie besser informiert. Das wird etwas für unsere mobile Zukunft bringen, zumal man dann in Stromproduktions-Überschußzeiten aus erneuerbarer Energie preiswert Wasserstoff herstellen und speichern kann. Ich bin sicher, daß diese Technologie der Lithiumbatterietechnologie überlegen sein wird.

    Gruß Yo
    Hallo Yo,

    das sehe ich auch so und hoffe, daß die Entwicklung in diese richtige Richtung weitergeht.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  7. #37
    Kennt sich schon aus   Avatar von WeWe
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    406

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Ein interessanter Artikel zum Thema von einem Toyota Motorenentwickler: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/w...a-1235431.html.
    Danach setzt Toyota langfristig auf die Brennstoffzelle, fährt aber trotzdem mehrgleisig.
    Viele Grüße aus dem schönen Isernhagen

    Werner

    Unterwegs mit Christa und einem EURA MOBIL PA 685 VB

  8. #38
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    461

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von paul1973 Beitrag anzeigen
    wenn die Politiker wollten könnte unser E Auto den Überschuss an Windstrom zwischenspeichern und bei Bedarf wieder in das Netz einspeisen. Technisch ist vieles möglich, man muss es nur wollen...
    Erkläre mir mal wie das funktionieren soll, Müssen alle Autos an die Steckdose wenn das Netzt nach Strom lätscht??
    Oder habt ihr in Deutschland einen anderen Trick?

    Ich bin sicher, mit der einfachen Speicherung von elektrischer Energie hätten wir die Energiewende schon fast geschafft, wusste nur nicht, dass es eine Willenssache ist.

    LG aus CH, Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  9. #39
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    461

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von WeWe Beitrag anzeigen
    Ein interessanter Artikel zum Thema von einem Toyota Motorenentwickler: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/w...a-1235431.html.
    Danach setzt Toyota langfristig auf die Brennstoffzelle, fährt aber trotzdem mehrgleisig.
    Sehr vernünftig und realistisch der Mann von Toyota!!!
    Wenn es in der Batterietechnologie keine revolutionäre Erfindung gibt, wird das Elektroauto wieder sterben, oder ein Auto für kleine Strecken bleiben.

    LG Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  10. #40
    Kennt sich schon aus   Avatar von WeWe
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    406

    Standard AW: Erstes Elektro-Wohnmobil in Serie

    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    Erkläre mir mal wie das funktionieren soll, Müssen alle Autos an die Steckdose wenn das Netzt nach Strom lätscht??
    Oder habt ihr in Deutschland einen anderen Trick?

    Ich bin sicher, mit der einfachen Speicherung von elektrischer Energie hätten wir die Energiewende schon fast geschafft, wusste nur nicht, dass es eine Willenssache ist.

    LG aus CH, Markus
    Rein theoretisch geht das schon und z.B. der Mitsubishi Outlander PHEV macht das auch :
    https://www.mitsubishi-motors.de/out...as%20ist%20das.
    Ich war 2013 ( noch in meinem aktiven Berufsleben ) bei einer Veranstaltung auf der Entwickler der europäischen Automobilhersteller genau solche Konzepte diskutiert haben. Der Haken ist dabei nur, wenn die Leute dann Morgens ihre Verbraucher einschalten, werden die Akkus ihrer Autos leer gelutscht, d.h. wenn sie gebraucht werden oder sie sind unterwegs und stehen gar nicht zur Verfügung.
    Viele Grüße aus dem schönen Isernhagen

    Werner

    Unterwegs mit Christa und einem EURA MOBIL PA 685 VB

Seite 4 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Challenger 396 - unser erstes Wohnmobil...ein holpriger Weg?
    Von Amelie396 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.03.2018, 20:23
  2. Erstes Wohnmobil - bis zu 6 Personen
    Von Hannibal19xx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2017, 08:59
  3. Kühlschrank Dometic Serie RM 8xxx ab BJ 07/2012 12V Ausgang an Rückseite Serie
    Von Roadstar im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.08.2017, 12:17
  4. Wohnmobil mir Elektro-Antrieb zum Selbstausbau
    Von 1200gs.treiber im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.07.2017, 09:04
  5. Unser erstes Wohnmobil ist gekauft
    Von daisyduck im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2015, 12:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •