Seite 8 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 88
  1. #71
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.268

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    Ich habe ein Reserverad an Bord und da bleibt es auch.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  2. #72
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    264

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    Dieses Thema geistert nun schon fast 2 Jahre hier rum und ich glaube, meine Weltanschauung hierzu auch schon geäußert zu haben. Es wird auch weiterhin sich jeder pro oder kontra Ersatzrad entscheiden. Fakt ist, dass in den letzten Jahren die Ersatzräder überwiegend aus neuen Wohnmobilen verschwunden sind.
    Ich habe die Tage ein 23 Jahre altes Wohnmobil überarbeitet und darin ein gleichaltriges Ersatzrad gefunden. Als erste Maßnahme wurde dieses Rad (32 kg) ersatzlos entsorgt.
    In meiner ehemaligen Firma werden jährlich an die 150 Wohnmobile vermietet. Da es ausschließlich Neufahrzeuge sind, haben sie meist keine Ersatzrad. Da kommen ungefähr 2 Mio km im Jahr zusammen. Es sind allerdings alles neuwertige Reifen, sodass Reifenpannen bisher kaum eine Rolle spielten.
    Wer kein Ersatzrad mitnehmen möchte, sollte auf den Zustand und Alter (möglichst nur 6 Jahre) achten. Wer Ganzjahresreifen nutzt, dürfte in den 6 Jahren ca. 5-8 Tkm schaffen. Für die Sicherheit sollte ein funktionierendes Reifendruckwarnsystem an Bord sein. Wer unbedingt ein Ersatzrad mitnehmen möchte, braucht das alles nicht zu beachten, damit er es nicht umsonst herumfährt.
    Gruß Hajo

  3. #73
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.06.2020
    Beiträge
    94

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    ....und dann hatte ich eine Reifenpanne in Batumi/Georgien, und zwar im Stau mitten auf der Hauptstraße. Der Reifen war fast platt, als mich Passanten darauf aufmerksam machten. Ich habe es gerade noch in eine Nebenstraße geschafft. Da erwartete mich eine Horde junger Männer und Heavy Metal Getöse aus einem der Häuser nebenan. Was sollte ich tun? Weiterfahren (!!) war mein erster Gedanke, aber das ging nicht. Also raus aus dem Auto und ans Werk.
    Beim Bulli hängt das Reserverad hinten unter dem Heck und ist nicht ganz einfach da raus zu bekommen. Werkzeug war zu Hand, der Wagenheber auch, also los.

    Die jungen Männer sahen mir interessiert zu ,und alle zückten ihre Smartphones, aber keiner rührte einen Finger. Als ich fertig war, durchgeschwitzt und dreckig, wollte jeder ein Selfie mit mir und meinem Filzhut, der es ihnen besonders angetan hatte.

    Auf dem Weg aus der Stadt hinaus kam ich an einem VIANOR - Reifendienst vorbei. Der hat mir eine Schraube aus dem Reifen gezogen und ihn geflickt für ganz kleines Geld. Der läuft heute noch

  4. #74
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.531

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    Zitat Zitat von friesengold Beitrag anzeigen

    Auf dem Weg aus der Stadt hinaus kam ich an einem VIANOR - Reifendienst vorbei. Der hat mir eine Schraube aus dem Reifen gezogen und ihn geflickt für ganz kleines Geld. Der läuft heute noch
    Deswegen ein Reperaturset für 10.-€ und nen Kompressor an Bord. Mehr braucht es nicht.

  5. #75
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.06.2020
    Beiträge
    94

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    Deswegen ein Reperaturset für 10.-€ und nen Kompressor an Bord. Mehr braucht es nicht.
    Sprichst Du aus Erfahrung?
    Erzähl mal die Einzelheiten.

  6. #76
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.531

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    Zitat Zitat von friesengold Beitrag anzeigen
    Sprichst Du aus Erfahrung?
    Erzähl mal die Einzelheiten.
    Nur mal ein Beispiel.
    https://www.youtube.com/watch?v=Lmc-XRtDs58
    Das Reparatur-Set bekommst du für unter 10.-€ im Netz

  7. #77
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.06.2020
    Beiträge
    94

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    Nur mal ein Beispiel.
    https://www.youtube.com/watch?v=Lmc-XRtDs58
    Das Reparatur-Set bekommst du für unter 10.-€ im Netz
    Also keine eigene Erfahrung.
    Das hattest Du ja oben auch schonmal eingeräumt.

    Am besten bleibst Du mit Deinem Pannenset immer innerhalb der Bereitschaft des ADAC - Pannendienstes

  8. #78
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.531

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    Zitat Zitat von friesengold Beitrag anzeigen
    Am besten bleibst Du mit Deinem Pannenset immer innerhalb der Bereitschaft des ADAC - Pannendienstes
    Den hab ich noch nie gerufen, bin dazu noch nie ADAC Mitglied gewesen.
    Wozu das alles, hab nen Mund mit dem ich schwätzen kann, 2 Hände mit denen ich artikulieren kann und ein Mobilfon.
    Ich fahr doch nicht zum Mars. Und auf der ganzen Welt gibt es Reifen. Und wenn ich dann doch mal etwas länger brauche wegen einer Reifenreparatur, so what. Hab ein Womo, nen funktionierenden - hoffentlich gefüllten - Kühlschrank, ein Bett. Was brauche ich erst mal mehr??

  9. #79
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    472

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    .... ein großes Portemonnaie für die Service-Haie entlang der Fernstraßen, vor allem im Ausland. Beliebte Praxis: Abschleppfahrzeug/Servicefahrzeug, Absicherungsmaterial, 2 Mann Arbeitszeit (einer im Zweifelsfall und für die Rechnung nur zum Absichern), Zuschläge für Nachtzeiten/Wochenenden und ein neuer Reifen aus nahezu purem Gold. In manchen Ländern (z.B. Kroatien) ist auch noch eine kostenpflichtige Absicherung mit Vorwarnern etc. durch die Straßenbaubehörde oder Autobahnbetreiber obligatorisch.
    Ich spreche da aus langjähriger beruflicher Praxis und dazu leidvoller Erfahrung im Ausland.

    Da fährt es sich mit einem Ersatzreifen doch deutlich entspannter.
    Geändert von Consigliere (20.08.2020 um 15:18 Uhr)
    Saluto
    Thomas-Hagen

  10. #80
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    264

    Standard AW: (K)ein Reserverad an Bord ?

    Hallo Friesengold,
    hättest Du den von mir genannten Reifendruckwarner an Bord gehabt, wärst Du bereits vorher über den Druckverlust, verursacht durch die eingefahrene Schraube, informiert worden und zu besagten Reifendienst gefahren. Allerdings hättest Du die nette Randgeschichte mit den Heavy Metal Fans nicht erlebt und auch nicht Dein Ersatzrad nutzen können.
    Gruß Hajo

Seite 8 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reserverad?
    Von dodo66 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 16.05.2018, 20:41
  2. Reserverad auf Fahrradvierfachträger ?
    Von harpya im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.05.2015, 01:05
  3. Reserverad lösen Ducato X250
    Von Rabi im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 19:41
  4. Reserverad oder Reparaturset?
    Von Rudimobil im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 18:17
  5. Reisen mit Reserverad?
    Von alvaro im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 13:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •