Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 14 von 16 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 159
  1. #131
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.908

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Das ist schon krank, sowas mitzuschleppen. Mineralwasser ist international ja auch schwer zu bekommen
    Krank ist daran, ich mußte das gesamte Leergut wieder zurück nach Deutschland schleppen weil es in Italien kein Pfandsytem für Leergut gibt
    und der erste Supermarkt in Deutschland hat sich dann gefreut.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  2. #132
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    832

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Ups!!! - ich bin inzwischen Stammgast

    Zur Feier des Tages und weil es zum Thema passt - hier mein erstes eigenes Thema hier im Forum

    Grüße und Prost!
    Steffen
    Geändert von rumfahrer (19.11.2018 um 20:24 Uhr) Grund: Link ohne Suchparmeter eingefügt
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  3. #133
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Ich verstehe das ganze hier sowieso nicht, jeder der was möchte wird schon Wege finden wie er seinen Weg gehen kann, wie es halt machbar ist. Ich bin eher ü3,5to, ich habe keine Lust mir über solches Gedanken zu machen, auch benötige ich ab und an mal Zuladung wenn ich auf der Strecke etwas gekauft habe. Ich sehe den finanziellen Unterschied als unbedeutend an und mache mir daher darum keinen Kopf. 80 bzw. 100km/h sind meine normale Reisegeschwindigkeit, überholen ist auch mal verzichtbar, das einzige was mich ärgert sind die 60km/h auf der Landstr.wenn ich mit Hänger fahre

  4. #134
    Ist öfter hier   Avatar von sternezaehler
    Registriert seit
    03.02.2016
    Beiträge
    55

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Ist es wirklich so wichtig mit welchem großen/kleinen Womo man unterwegs ist? Für mich ist wichtig ob es interessante Themen gibt, über die man sich untereinander unterhalten/austauschen kann.
    Wenn ja, dann sind mir in einer Klasse und wenn nicht dann sind wir eben 2 Klassen.

  5. #135
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    459

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Hallo Georg,

    ich will gar nicht meine oder unsere Marke auf den Sockel heben. Ich denke dass es auch von anderen durchaus Modelle gibt, bei denen 3,5t in der Prxis machbar sind (LMC, Bürstner, Knaus, Dethleffs, Hobby ja sogar Carthago (hab ich wen vergessen und wer gehört eigentlich nicht zu Hymer? - ach ja Franz, sorry Eura). Leider sind es meist nur die Exis(t,i)aner, die offen Einspruch erheben, wenn wieder mal das hohe Lied der scheinbar unausweichlichen Auflastung angestimmt wird.

    Grüße
    Steffen
    Meist sind gar nicht die Werke das Problem, oft unterschlagen die Händler das "echte" Gewicht, indem sie verbaute Optionen schönreden oder Gewichts mässig unterschlagen.
    Ja die Exis (ianer) sind das Gewichtsgewissen des Forums, sie haben auch gut lachen, denn das Gefährt ist dank ein paar Faktoren locker mit 7m Länge in der 3.5t Klasse zu fahren. Dazu gehören die Van Breite, keinen Doppelboden oder Kastenwagen ähnliche Küche.
    Immer mehr Hersteller (Bürstner, Eura, Hymer) bauen bei den 3.5t Chassis Doppelböden ein, dann wird es auch bei 7m bei nur 2 Reisenden extrem schwierig.

    LG aus CH, Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  6. #136
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    832

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Dazu gehören die Van Breite, keinen Doppelbodenoder Kastenwagen ähnliche Küche.
    fast richtig aber den letzten Punkt sehe ich anders:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Exsis_Kueche.jpg 
Hits:	0 
Größe:	56,1 KB 
ID:	29254

    Gruß
    Steffen

    P.S: Unser Verkäufer hat uns das Mehrgewicht unserer Zusatzausstattung aufgelistet und auf der Auftragsbestätigung wurde explizit darauf hingewiesen, dass die bestellten Extras zu einer Einschränkung der möglichen Zuladung führen können. Im Übrigen war dann unser Mobil 6 kg leichter als bei der Bestellung berechnet.
    Geändert von rumfahrer (20.11.2018 um 09:07 Uhr) Grund: P.S. hinzugefügt

  7. #137
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    459

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Hallo Steffen

    Es gibt auch andere Exsis Küchen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	170619-Hymer-Exsis-t-588-Kue.jpg 
Hits:	0 
Größe:	164,4 KB 
ID:	29256

    Wenn der Verkäufer weiss, dass es mit dem Gewicht passt, ist es ein einfaches ehrlich und transparent die Massen zusammen zu zählen.
    Wenn aber der Verkäufer weiss, dass auf seinem Platz ein Mobil steht, dass eigentlich als 3.5töner gar nicht funktioniert, ist die Verlockung wahrscheinlich grösser zu schweigen oder gar zu lügen.

    LG aus CH, Markus
    Geändert von brushcamp (20.11.2018 um 09:37 Uhr)





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  8. #138
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Ein guter und gewissenhafter Verkäufer belügt seine Kunden nicht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #139
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    459

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Ein guter und gewissenhafter Verkäufer belügt seine Kunden nicht.
    Der ist gut!!!!


    Als guter gewissenhafter Verkäufer hast du in dieser Branche nicht`s verloren, weill du die Hälfte der angebotenen Mobile nicht verkaufen kannst!!

    Letztes mal bei meinem Händler gesehen: Bürstner Ixeo I, Länge 7.49, Breite, 2.32, Höhe2.96, Leergewicht, 3185kg, Gesamtgewicht 3500kg, Anzahl Personen 4
    Jetzt verkauf mal das Ding ohne zu lügen.

    LG, Markus


    • L





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  10. #140
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    Der ist gut!!!!


    Als guter gewissenhafter Verkäufer hast du in dieser Branche nicht`s verloren, weill du die Hälfte der angebotenen Mobile nicht verkaufen kannst!!

    Letztes mal bei meinem Händler gesehen: Bürstner Ixeo I, Länge 7.49, Breite, 2.32, Höhe2.96, Leergewicht, 3185kg, Gesamtgewicht 3500kg, Anzahl Personen 4
    Jetzt verkauf mal das Ding ohne zu lügen.

    LG, Markus


    • L
    Wieso nicht ?
    Ein ehrlicher Verkäufer wird den Kunden auf die Gewichtsproblematik hinweisen wenn der nicht von selber drauf kommt. So ein Fahrzeug muß aufgelastet werden dann ist alles in Ordnung.
    Wenn ein Verkäufer allerdings den Kunden in die 3,5-Tonnen-Falle tappen läßt ist das unanständig.
    Als ich ein Angebot des LMC-Händlers in Sulzemoos bekam wurde explizit auf die Gewichstproblematik hingewiesen, schriftlich! So wie es sich gehört. Ich glaube nicht dass die unehrlichen Verkäufer in der Überzahl sind.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 14 von 16 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das sind die sichersten Reiseländer - Deutschland nicht mal unter den Top 50
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.04.2017, 20:06
  2. Über oder unter 3,5 t - Objektive Gründe
    Von wh1967 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 04.10.2015, 11:48
  3. Über oder unter 3,5 Tonnen? Frage mal anders herum angegangen...
    Von Mark-86 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 12:28
  4. Von Deutschland über Nordamerika nach Europa
    Von EasyAmerica im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 11:44
  5. Durchfahrt für Womos über 3,5t
    Von Sabenja im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 16:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •