Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 9 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 159
  1. #81
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Es war schon die angenietete Platte meist vorne rechts am Fahrzeug gemeint, muß nicht von außen sichtbar sein

  2. #82
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.220

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Die 3,5-Tonnen-Grenze wird kontrovers diskutiert so lange es sie gibt.
    ...
    Mein Mobil ist erst seit kurzer Zeit ein 4-Tonner.
    Ist schon klar, Franz, aber ich frage dich jetzt einfach ganz direkt - stellvertretende für alle anderen Ü3,5 Fahrer - was tust du, wenn in DE auch die Autobahnmaut eingeführt wird und die Maut für deinen 4-Tonner dann auch empfindlich höher ausfällt als für 3,5-Tonner? Oder Gott behüt', es wird eine Tempolimit 80 eingeführt!?

    Ja, freilich, man schluckt die Kröte und zahlt ... aber wird dann das nächste Mobil mit der gleichen Selbstverständlichkeit ein 4- oder 5-Tonner ... ?
    Liebe Grüße, Peter


  3. #83
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.127

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Peter, wenn...

    Grundsätzlich gilt in Deutschland für alle Fahrzeuge über 3,5 t 80 km/h auf Autobahnen. Ausgenommen Kraftomnibusse und Wohnmobile. Letzteres wurde in einer Sternstunde deutscher Politik beschlossen. Leider wurde das leidige Überholverbot nicht geregelt. Ich denke nicht, dass wieder 80 km/h für Wohnmobile eingeführt wird.

    Auch bei einer eventuellen Maut bin ich gelassen. Die Alternative, wenn es zu teuer werden sollte, Autobahnen weitgehend meiden. Das klappt ja im wunderschönen Österreich bestens, Autobahnen sogar vollständig zu vermeiden. Beispiel, die Brennerstraße, kostet keine Maut, kostet nur etwas Zeit.

    Mich könnte das von Dir aufgeführte Szenario nicht von einem Wohnmobil über 3,5 Tonnen abhalten.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (18.11.2018 um 16:31 Uhr) Grund: Tippfehler
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  4. #84
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.220

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Bernd, die Frage war an Franz gerichtet
    Liebe Grüße, Peter


  5. #85
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    785

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Autobahnen weitgehend meiden. Das klappt ja im wunderschönen Österreich bestens, Autobahnen sogar vollständig zu vermeiden. Beispiel, die Brennerstraße, kostet keine Maut, kostet nur etwas Zeit.

    Gruß Bernd
    Hallo Bernd,

    da wären wir wieder bei einer andern Zweiklassengesellschaft. Es gibt eben auch Mobilisten mit begrenztem Zeitbudget, weil sie noch im Arbeitsleben stehen und/oder nur die Schulferien nutzen können. Eine Tour - sagen wir mal von München an die franz. Atlantikküste oder gar weiter nach Spanien - und das ohne größere AB-Abschnitte ist zeitraubend. Wenn man nur zwei, bestenfalls drei Wochen Zeit hat, verbringt man über die Landstraßen einen Großteil des Urlaubs hinter´m Steuer.
    Wir haben es mehrmals probiert alternativ über die rue national zu fahren. So schön die Landschaft und die Städtchen auch sind - irgenwann haben wir abgebrochen und sind auf AB zurück, weil wir einfach schlicht weg zu wenige km (für die uns zu Verfügung stehenden Zeit) gemacht hatten.

    Grüße
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  6. #86
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.127

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Bernd, die Frage war an Franz gerichtet
    Sorry...

    Steffen, Du hast recht.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  7. #87
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.775

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,

    da wären wir wieder bei einer andern Zweiklassengesellschaft. Es gibt eben auch Mobilisten mit begrenztem Zeitbudget, weil sie noch im Arbeitsleben stehen und/oder nur die Schulferien nutzen können. Eine Tour - sagen wir mal von München an die franz. Atlantikküste oder gar weiter nach Spanien - und das ohne größere AB-Abschnitte ist zeitraubend. Wenn man nur zwei, bestenfalls drei Wochen Zeit hat, verbringt man über die Landstraßen einen Großteil des Urlaubs hinter´m Steuer.
    Wir haben es mehrmals probiert alternativ über die rue national zu fahren. So schön die Landschaft und die Städtchen auch sind - irgenwann haben wir abgebrochen und sind auf AB zurück, weil wir einfach schlicht weg zu wenige km (für die uns zu Verfügung stehenden Zeit) gemacht hatten.

    Grüße
    Steffen

    Danke Steffen,
    Du hast es wieder einmal auf den Punkt gebracht.
    Bis man auf dem Weg nach Italien mit dem WOMO die Brennerbundesstraße passiert hat,
    hat man auf der Autobahn schon fast Apulien erreicht.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  8. #88
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.706

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Ansichtssache Steffen,
    auch wir sind berufstätigund fahren in F die RN bzw. mautfreie Autobahnen + Schnellstraßen, nur 20%-25% der Strecke durch F fahren wir mautpflichtig, Mehrzeitverbrauch von Mühlhausen bis Perpignan oder Bordeaux 3-6 std allerdings ist bei uns als alleinreisendes Paar auch irgendwo der Weg das Ziel.
    Angemerkt sei mit unserem neuen Womo sind wir bei fast allen Mautstellen gleich eingestuft worden wie unser Kum0pel im3,5t TI-Womo, mit unserem alten Flair wars Anders dort eingstuft wie einrichtiger LKW
    lg
    olly

  9. #89
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.462

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    es gibt ja auch womos >7,5t und Womos >12t. Somit ist es ja eine Vierklassengesellschaft!
    Gruß Thomas

  10. #90
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    785

    Standard AW: Zweiklassengesellschaft der Womos unter/über 3,5to - Deutschland quo vadis?

    Thomas - dafür würde ich eher den Begriff Randgruppe wählen.

Seite 9 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das sind die sichersten Reiseländer - Deutschland nicht mal unter den Top 50
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.04.2017, 20:06
  2. Über oder unter 3,5 t - Objektive Gründe
    Von wh1967 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 04.10.2015, 11:48
  3. Über oder unter 3,5 Tonnen? Frage mal anders herum angegangen...
    Von Mark-86 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 12:28
  4. Von Deutschland über Nordamerika nach Europa
    Von EasyAmerica im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 11:44
  5. Durchfahrt für Womos über 3,5t
    Von Sabenja im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 16:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •