Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. #31
    Kennt sich schon aus   Avatar von KaRaMobil
    Registriert seit
    09.11.2013
    Beiträge
    136

    Standard AW: Trinkwasseranlage vor Frostschäden schützen

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Stimmt, dramatisch ist es nicht, kostet auch nur 10,- plus den Aufwand der Beschaffung, Umbau, Ursachenforschung und Trockenlegung.

    Da ist mir der Tipp von Peter für den 15,-€-Kanister aber Gold wert! Folgeschäden wie kaputte Boiler, Wasserhähne, Syphons, Pumpen oder geplatzte Leitungen gibt es garantiert auch nicht!
    Zum Einen habe ich geschrieben, dass wir seit dem das Plastikgehäuse zusätzlich entleeren, wenn strenger Frost angesagt ist. Zum Anderen passt es nicht zu unserem Fahrverhalten, wir fahren auch im Winter oft genug jedes Wochenende und jedes Mal nach dem Fahren und Entleeren noch einen Kanister voll Chemie in die Leitungen zu kippen erscheint mir aufwendiger als den Filter kurz aufzuschrauben.

    Grüße Karin


    Gesendet von iPad mit Tapatalk


    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
    oder von sonst wo auf der Welt

    KaRa

  2. #32
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    61

    Standard AW: Trinkwasseranlage vor Frostschäden schützen

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    hast du mal ein Datenblatt zu Milch und zu Wodka ?
    Nur damit man mal mit dem Datenblatt vom Yachticon Frostschutzmittel vergleichen kann.
    Du meinst wohl Sicherheitsdatenblatt.
    Die gibt es für Milch und Wodka nicht.
    Wodka oder Schnaps sind eine Mischung aus Alkohol und Wasser. Da muss man nach Sicherheitsdatenblatt Alkohol suchen. Für Wodka, Quetsch oder Kirsch wird man kein Sicherheitsdatenblatt finden.
    Milch ist eine 3 %-ige Fett Wasser Emulsion, da wird man wohl auch nichts finden.

    Bei der Abschätzung von Folgen sollte man berücksichtigen ob ein kleiner Behälter oder ein Container mit einem Stoff in den Bach oder in eine Kläranlage ausläuft.

    Nochmals etwas zu Vergleich von Propylenglykol und Alkohol, die Fischtoxizität aus den Sicherheitsdatenblättern.
    Fischtoxizität LC 50. (LC 50 ist die Konzentration die für die Hälfte der Fische tödlich ist.) Man findet da verschiedene Werte.
    Propylenglykol 51 mg/l
    Alkohol 15 mg/l
    Fazit: Die Wirkung von Wodka oder Alkohol ist für die Fische tödlicher als die von Propylenglykol.

    Und zur biologischen Abbaubarkeit findet man für beide, „Der Stoff ist biologisch abbaubar.“ In einer Kläranlage werden beide abgebaut.

    Ein Sicherheitsdatenblatt enthält umfangreiche Informationen zu den unterschiedlichten Fragestellungen.

    Gruß
    loup

  3. #33
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.412

    Standard AW: Trinkwasseranlage vor Frostschäden schützen

    Hallo Loup,

    kann man Wodka, z.B. Wodka Gorbatschow mit 40 Vol% Alkohol, mit reinem Alkohol, z.B. Bioethanol mit 96,6 Vol%, bei gleicher Mengendosierung

    so einfach vergleichen ?

    Was ist mehr wassergefährdend ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #34
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    61

    Standard AW: Trinkwasseranlage vor Frostschäden schützen

    Hallo Walter!
    Eine einfache Fragestellung, die nicht einfach zu beantworten ist.
    Ein Fass Wodka, das in den Bach ausläuft, ist für den Bach gefährlicher als der Inhalt einer Flasche.
    Ein Fass Bioethanol ist gefährlicher als eine Flasche Wodka oder umgekehrt.
    Es kommt auf die Menge an.

    Auch die Wassergefährdungsklasse (WGK) sagt für sich allein wenig aus.
    Nach Wikipedia:
    Die Wassergefährdungsklasse (Abk. WGK) ist ein Begriff aus dem deutschen Wasserrecht. Vereinfacht bezeichnet sie das Potenzial verschiedener Stoffe zur Verunreinigung von Wasser.
    Das sagt für sich nicht viel aus.
    Wenn aus einem Lager mit Wodka (Alkohol WGK 1 schwach Wassergefährdent) bei einer Havarie Wodka ins Gewässer oder Kläranlage gelangen könnte müssen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Es darf kein Wodka in den Bach oder in eine Kläranlage gelangen.
    Bei einem Lager mit 1000 Fässern wären die Sicherheitsanforderungen dann größer als bei 10 Fässern.
    Würde es sich um Fässer mit einem Stoff WGK 3, stark Wassergefährdent, handeln wären die Sicherheitsanforderungen nochmals höher.

    Für die Menge der Stoffe, die wir rund ums Womo handhaben sind Angaben aus den Sicherheitsdatenblättern irrrelevant. Da ist es auch unbedeutend ob man 1 Flasche 40 %-igen Wodka oder 1 Flaschen 96 %-igen Ethanol in den Ausguss oder Bach kippt. Bei größeren Mengen kann dies anders sein.

    Gruß
    loup

  5. #35
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.760

    Standard AW: Trinkwasseranlage vor Frostschäden schützen

    Hallo loup,
    da Du mich schon zitiertest, nur ein Satz. Die Angabe steht so in der Produktbeschreibung. Ich glaube nicht, dass jeder User ein Diplom-Chemiker sein muss. Also würde ich mich von der Angabe abschrecken lassen und das Produkt nicht verwenden.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  6. #36
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    2.999

    Standard AW: Trinkwasseranlage vor Frostschäden schützen

    jetzt gehts ans...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	500_F_7410222_ZFmN88Zn9lL73C2QTlDwJbLFnHl0fxG4.jpg 
Hits:	0 
Größe:	103,1 KB 
ID:	29145

    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  7. #37
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.412

    Standard AW: Trinkwasseranlage vor Frostschäden schützen

    Nein hier werden keine Erbsen gezählt.

    Hier wird ein Produkt empfohlen, wo im Sicherheitsdatenblatt steht, das vor Wiederbefüllung der Frischwasseranlage die Frostschutzmischung
    abgelassen werden muß und die gesamte Anlage gründlich vielleicht auch mehrmals zu spülen ist.
    Zusätzlich ist darauf zu beachten, das das abgelassene Frostschutzgemisch nur über eine Kläranlage zu entsorgen ist.

    Bei meiner Vorgehensweise mit dem Ansaugenlassen von ca. 250 ml Primasprit mit 69,9 Vol%Alkh. wird die Druckpumpe und das daran anschließende
    kleine Plastikwassersieb mit dem Primasprit befüllt, das Restwasser verdrängt oder mischt sich mit dem Primasprit.
    Alle Ablassmöglichkeiten und Waschbeckenstöpsel der Frischwasseranlage werden nach dem Wasserablassen geschlossen und dann wird der Primasprit als Frostschutz angesaugt. Da kann kein Alkohol verdunsten.
    Der wird nicht wieder abgelassen und es muß vor Neubefüllung der Wasseranlage auch nichts gespült werden.
    Es muß auch das kleine Plastikwassersieb nicht extra abgeschraubt und entleert werden.

    Bei Wiederbetrieb nach Befüllung mit Frischwasser vermischt und verdünnt sich der Primasprit soweit, das man, wenn man gleich Kaffeewasser abzapft
    den Primasprit noch riecht und auch im Kaffee schmeckt.
    Ganz nebenbei in Skandinavien ein beliebtes Mischgetränk, Kaffee mit Wodka oder Cognac, Mischungsverhältnis 1 : 1, genannt "Karschk".
    Wir freuen uns bei jeder Wintertour am späten Nachmittag oder Abend des ersten Reisetages auf unseren Karschk oder schwarzen Tee mit Schuß.

    Noch Fragen ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  8. #38
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    120

    Standard AW: Trinkwasseranlage vor Frostschäden schützen

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Aber Dein Getüdel mit Fahradschlauch etc. usw. mag ja wohl auch nicht jeder,
    wie man dem Winterthread entnehmen kann.
    Es steht doch jedem frei, seine Wasserpumpe bzw. Siphons usw. vor dem einfrieren zu schützen.
    Es war auch nur ein Hinweis für User, die sich bisher noch nicht mit dem Thema beschäftigt haben
    und vielleicht gerne wüßten, was es für Möglichkeiten gibt, Frostschäden in dem Trinkwassersystem
    an Bord zu vermeiden.
    Ich bin sicher, es gibt auch noch andere Mittel und andere Möglichkeiten, dies zu erreichen.
    Ich selber brauche es überhaupt nicht, weil unser WOMO in der Garage steht.
    Erst wenn die Temp. draußen deutlich unter minus 5° sinkt, beginnt unser kleiner ECO 2000
    innen mit der Heizung.
    So fällt die Temp. auch bei tiefem Frost innen nie unter 0°.
    Ganz genau so mache ich das auch, auch wenn die Halle 12 km entfernt ist. Sobald Frosttage angesagt sind, fahre ich eben hin und schalte den Eco2000 ein. Bei unserem kleinen Fahrzeug reicht die 450 Watt Stufe, die Isoliervorhänge im Fahrerhaus sind geschlossen. Der Stromverbrauch hält sich in Grenzen. Wichtig ist nur, den Ecomat noch bei Plusgraden zu starten.
    Grüße Manfred

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Wie schützen Sie Ihr Wohnmobil vor Diebstahl?
    Von womofan im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.03.2019, 21:45
  2. Frostschaden Toilettenspülung günstig reparieren
    Von tom246 im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.02.2018, 16:21
  3. Frostschaden Zulauf Toilette Thetford?
    Von Breisgauer im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.03.2017, 13:02
  4. Komische Welt, Umwelt versauen ist billiger als schützen!
    Von Wolle_M im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.12.2016, 18:26
  5. Wasser gegen einfrieren schützen
    Von Gitti im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •