Seite 8 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 117
  1. #71
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.890

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    Hallo Wolfgang,

    wäre es da nicht durchdachter, wenn die Anlage die Sinnlosigkeit vorher erkennt?
    Der Kollege hat jedenfalls eine E&P.


    Ich habe mein Fahrzeug erst 10 Monate und weiß gar nicht welche Anlage bei mir verbaut ist, gucke und teste aber morgen mal, ob sich meine Anlage auf meiner schrägen Auffahrt überhaupt rührt.
    Natürlich muss die Anlage probieren, sich gerade zu stellen .... mit den Keilen macht das keinen Sinn, ich habe schon WoMo mit doppelt Holzbretter drunter gesehen ... dann reicht der Hub oft wieder

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  2. #72
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.920

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Zitat Zitat von fernweh007 Beitrag anzeigen
    ich habe schon WoMo mit doppelt Holzbretter drunter gesehen ... dann reicht der Hub oft wieder
    vielleicht liegt da der Unterschied, ob man nur sieht, oder die Praxis erlebt?
    Gruß Thomas

  3. #73
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.890

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    vielleicht liegt da der Unterschied, ob man nur sieht, oder die Praxis erlebt?
    Na gut, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  4. #74
    Lernt noch alles kennen   Avatar von hape.rocket3
    Registriert seit
    26.07.2017
    Ort
    südliches Münsterland
    Beiträge
    21

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Ich komme jetzt mal zum Ausgangsthema, nämlich der Vollluftfeder zurück.

    Habe mir Anfang Februar eine 4K bei Goldschmitt in Polch einbauen lassen.Hatte vorher maxi Alko Tiefrahmen mit vorne normalen Ducatofedern. Federungskomfort wurde nach einem Jahr und nun ca 11000km wurde der Federungskomfort vorne immer schlimmer. Geräuschkulisse und Vibrieren vor allem von Vorne.

    Nun nach dem Einbau folgende Veränderungen festgestellt:

    * Das Vibrieren ist auf normaler Fahrbahn weg
    * Er schluckt wesentlich besser Bodenunebenheiten
    * Weniger Neigung in Kurven bzw Kreisverkehren
    * Wesentlicher ruhiger und sicherer beim Überholen von LKWs. Vor dem Einbau hatte sich das beim Überholen immer sehr schwammig angefühlt.
    * Achslasten werden sicher innerhalb der Toleranzgrenze angezeigt
    * Er nivelliert gut aus, was meinem persönlichen Empfinden beim Schlafen sehr entgegenkommt. Das Ausnivelieren habe ich mit der Wasserwaage in 4 Achsen (360/180, 270/90, 45/225 und 315/135Grad überprüft. Passt alles

    Kann natürlich nur die vorherige Fahrwerksvariante mit der 4K von GS vergleichen. Aber da liegen wirklich Welten zwischen. Der Unterschied mag bei einem 3,5to geringer ausfallen. Aber bei einem 4,5to ist der Komfort und Sicherheitsunterschied gewaltig. Eigentlich ist es eine Unverschämtheit der WoMo-Hersteller, dass sie Fahrzeuge über 3,5to mit normalen Fiat Komponenten, insbesondere an der Vorderachse ausliefern.

    Kleiner Nachtrag, hatte vor der 4K das Gefühl, dass die Drehstabferdern von Alko hinten ihren Dienst ganz ordentlich verrichtet hatten.

  5. #75
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.217

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Danke für deine Eindrücke zu den positiven Veränderungen.

    Genau das möchte ich erreichen!
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...Nur weil man sich mit Chanel bespritzt, ist man noch lange nicht dufte,
    und weil der IQ wirklich großartig ist, hat man noch lange kein Niveau!

  6. #76
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.093

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Hallo zusammen,

    mehr automatisches nivilieren wird nicht gehen. Aber auch wieder was gelernt, denn wenn ich über den Bordstein gefahren wäre, hätte die Kiste aufgesetzt.


    Sieht schon witzig aus.

    Grüße aus Emden
    Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  7. #77
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.093

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Hier zunächst ein Auszug aus meiner Homepage:

    "Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt!

    Der Montagetermin in Walldürn lief professionell ab, eine Einweisung und los ging es mit einer Probefahrt, soweit alles gut. Zuhause stellte ich fest, dass Mobil sank innerhalb von 24 Stunden auf der linken Seite deutlich ab. In Kontakt mit Goldschmitt und Vorgaben wurde der Speicher über das Bedienteil ausgelesen, dann war klar, da stimmte was nicht. Bei einem Termin in Polch (für mich deutlich näher) wurde ein Y-Stück der Luftleitungen ausgetauscht, da war was undicht. Ich blieb noch eine Nacht um sicher zu gehen, passte soweit. Zuhause, nach zwei Tagen, das Mobil hing jetzt rechts deutlich tiefer. Wieder das Spielchen, Speicher auslesen, klären. Ein neuer Termin war schwierig, der Werkstattleiter war erkrankt, schließlich ein neuer Termin in Walldürn. Dort wurde festgestellt, eine der hinteren Luftfedern war undicht, sicherheitshalber wurden beide ausgetauscht, um eine mangelhafte Charge auszuschließen. Mein Aufwand wurde noch akzeptabel vergütet."

    Die Story geht weiter.

    Als ich vor zwei Wochen, nach einer Standzeit von ca. fünf Wochen, das Mobil startete, dauerte es sehr lange, bis die Fahrposition erreicht wurde und es erschien kurz eine Fehlermeldung. Da Goldschmitt Polch quasi auf dem Weg lag, bin ich dort hingefahren. Wieder was undicht? Können wir jetzt nicht prüfen! Es gäbe ein Software Update, damit wären einige Macken beseitigt worden. Dann bitte aufspielen. Nein, geht nicht, das dauert zwei Stunden. Kann das morgen gemacht werden? Nein. Zähneknirschend habe ich einen Termin Mitte Juli akzeptiert.

    Auf einem Campingplatz im Elsass klappte das nivilieren nicht. Also mal den Motor aus gemacht und ein neuer Versuch, plötzlich was das Display des Bedienteils dunkel. Nichts ging mehr. Alles versucht, dann mit Goldschmitt in Walldürn telefoniert. Sehr geduldig ging der Mitarbeiter mehrere Varianten einer möglichen Fehlerbehebung durch. Kein Erfolg. Es wurde ein neues Bedienteil zugesagt. Gut das wir eine Adresse auf einem Campingplatz hatten.

    Nach 1 1/2 Tagen war das Expresspäckchen da. Klasse, auch das neue Bedienteil blieb dunkel. Wieder telefoniert, jetzt blieb nur noch eine Notbefüllung mittels Kompressor, denn ich immer an Bord habe. Dazu musste laut Beschreibung eine Sicherung gezogen werden.

    Ab nach Walldürn, waren ja nur rund 290 Kilometer. Am nächsten Morgen kümmerte man sich sofort. Eine Undichtigkeit wurde nicht festgestellt, offenbar hatte sich das Steuergerät aufgehängt. Das Software Update wurde in ca. 30 Minuten aufgespielt. Es war aber auch klar, nach der Auslesung des Fehlerspeichers, ich bin genau in die Falle getappt, die durch das Update ausgemerzt wurde. Hätte man in Polch kundenfreundlicher gehandelt, wäre mir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der ganze Ärger erspart geblieben.

    Das war die Kurzfassung, es gab da noch einige nette Schleifen...

    Ob ich jemals wieder in eine Vollluftfederung investiere? Obwohl ich die Funktionen schon gut finde. Der mahnende Kollege hier hatte letztendlich recht.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (17.05.2019 um 11:40 Uhr) Grund: Korrektur
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  8. #78
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.217

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Au weia, hmmmmm, klingt ja nicht so gut..............
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...Nur weil man sich mit Chanel bespritzt, ist man noch lange nicht dufte,
    und weil der IQ wirklich großartig ist, hat man noch lange kein Niveau!

  9. #79
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Ich habe zwar keine Vollluftfederung, jedoch zusätzliche Luftfedern hinten, eingebaut von Carsten Stäbler. Das Bedienteil mit 2 Manometern ist im Armaturenbrett untergebracht, der Kompressor hinter der Plastikverkleidung am linken Einstieg. Bei der Einweisung wurde mir gesagt dass die Anlage im Lauf der Zeit etwas an Druck verlieren könne. Das Mobil stand den Winter über für mehrere Monate in der Scheune, innerhalb von 6 Monaten ging keine Luft verloren, beide Manometer zeigten knapp 2 Bar an, so wie zum Zeitpunkt des Abstellens im Herbst. Das lob ich mir.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  10. #80
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.241

    Standard Vollluftfederung von Goldschmitt

    Hallo Franz,

    in meinem Sprinter hab ich auch von Carsten Stäbler eine Zusatzluftfederung verbaut. Nach einem Jahr hatte ich plötzlich auf der rechten Seite Luftverlust, wenn ich einen Schiefstand ausglich. Im normalen Betrieb mit 3-4bar war alles in Ordnung. Also Tour umgelegt und nach Waghäusl gefahren. Dort wurde was festgestellt und repariert. Einige Monate später nochmal das gleiche Spiel. Da wir an die Mosel wollten, wieder nach Waghäusl. Man sagte mir, das rechte Manometer sei der Grund. Das wurde gewechselt und seitdem ist Ruhe. Hoffentlich noch länger!

    @Bernd
    ärgerliche Sache bei Dir! Da drücke ich den Daumen, das GS es in den Griff bekommt!Irgendwie bin ich mittlerweile vorsichtig geworden, alle technischen Highlights haben zu müssen. Vor ein paar Jahren war ich da anders. Deswegen werde ich mir auch keine Hubstützen verbauen.


    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von Chief_U (17.05.2019 um 13:56 Uhr)
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

Seite 8 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vollluftfederung oder Zusatzluftfedern
    Von Ymperetor im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 29.11.2017, 20:33
  2. Goldschmitt Walldürn
    Von steidl0802 im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2017, 17:12
  3. Vollluftfederung Goldschmitt oder VB-Airsuspension
    Von benderhund im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 23.11.2016, 14:25
  4. Erfahrung Vollluftfederung VB Airsuspension Fiat Ducato
    Von campertour im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 14:12
  5. Airdays bei Goldschmitt
    Von MobilLoewe im Forum Treffen und Termine für Forumsteilnehmer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 23:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •