Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 109
  1. #51
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.024

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    @ Tom:
    Vielen, lieben Dank für deine ausführliche Darstellung!

    Wenn die Vollluft schon sehr komfortabel gegenüber dem Alko-FW ist, dann wird sich das beim Fiat CCS-Tiefrahmen wohl erst recht bemerkbar machen.
    (das Alko-FW soll ja schon gegenüber dem CCS weitaus komfortabler sein).

    Große Höhendifferenzen gilt es nicht zu überbrücken, sondern eher die "normalen" 1,5 -2 % Gefälle auf öffentlichen Parkplätzen und PKW-Stellplätzen.
    Bei einem Radstand von 3,45 m wird die Hubhöhe wohl mehr als ausreichend sein

    Und wenn es mal auf dem SP du arg sein sollte, dann ist das Ausnivellieren nach dem Auffahren auf Keile und grober Höhenausrichtung bestimmt auch noch viel leichter - oder?

    Wenn ich das dann mit den manuellen Stützen von Goldschmitt, den MoCa Plus, kombiniere, dann steht das Womo wohl auch bombenfest.
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  2. #52
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    25

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Hallo Bernd, du hast aber auch immer ein Pech mit deinen Wohnmobilen.Auch bei diesem Modell funktioniert die Luftfeder wiedermal nicht problemlos.Das ist schon ärgerlich.Zumindest scheint wenigstens Dethleffs die meisten Mängel beheben zu wollen.Das hört sich doch gut an.
    Liebe Grüße aus dem Offroad Paradies Marokko wünscht Chabo

  3. #53
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Hallo Detlef, ich habe schon auf deinen Kommentar gewartet. Aber das mit dem Pech stimmt. Jetzt funktioniert zwar die Vollluftfederung einwandfrei, aber Dethleffs ist noch nicht ausgestanden. Berichte ich später im Alpa Thread.

    Ist den wenigstens dein LBX dicht geblieben und der Alufraß beseitigt? Ich wünsche eine gute Zeit in Marokko, bin richtig neidisch.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #54
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    25

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Hallo Bernd,
    nach den Umbauten sind wir sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Wir geben es wohl nicht mehr her. Gerade hier in den Sanddünen am Atlantik erreichen wir Plätze an denen keine Weißware sichtbar ist.
    Mal schauen, wie der LBX sich in der Wùste verhält.
    Lg
    Aber warum beneiden,hatte gehofft dich hier zu treffen.Einige Ziele schafft der Alpa doch auch und anschließend lohnt dann sicher auch ein Besuch im Werk����
    Geändert von chabo (15.02.2019 um 15:51 Uhr)

  5. #55
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.679

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Zitat Zitat von Heribert2 Beitrag anzeigen
    Wer hydraulische Hubstützen angebaut hat und diese nicht benutzt, der kann sie nicht bedienen.
    Kann man auch nicht schwimmen....wenn man seinen Pool nicht nutzt?
    Gruß Thomas

  6. #56
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Wir haben ja bekanntlicherweise auch Hubstützen und ich kann nur sagen wir haben noch nie irgendwo gestanden ohne die Hubstützen zu benutzen.

    Wenn der Platz schräg ist geht es nicht ohne Hubstützen, denn Keile sind mir viel zu aufwändig!

    Und wenn der Platz eben ist dienen sie halt nur gegen unnötiges Wanken.

    An unserem Vorgängerfahrzeug hatten wir Vollluftfederung und sind ach damit klar gekommen. In dem Fahrgestell unseres Iveco Daily ist hinten eine Luftfederung serienmäßig und vorne sind die Stahlfedern hinreichend komfortabel. Volluftfederung plus Hubstützen ist natürlich das Nonplusultra, aber man muss es ja auch nicht übertreiben!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  7. #57
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    631

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Wenn die Vollluft schon sehr komfortabel gegenüber dem Alko-FW ist, dann wird sich das beim Fiat CCS-Tiefrahmen wohl erst recht bemerkbar machen.
    (das Alko-FW soll ja schon gegenüber dem CCS weitaus komfortabler sein).

    Große Höhendifferenzen gilt es nicht zu überbrücken, sondern eher die "normalen" 1,5 -2 % Gefälle auf öffentlichen Parkplätzen und PKW-Stellplätzen.
    Bei einem Radstand von 3,45 m wird die Hubhöhe wohl mehr als ausreichend sein

    Und wenn es mal auf dem SP du arg sein sollte, dann ist das Ausnivellieren nach dem Auffahren auf Keile und grober Höhenausrichtung bestimmt auch noch viel leichter - oder?

    Wenn ich das dann mit den manuellen Stützen von Goldschmitt, den MoCa Plus, kombiniere, dann steht das Womo wohl auch bombenfest.
    Hallo,

    ein paar Bemerkungen dazu:

    Man kann die Vollufe ja sowohl beim Alko-Chassis, als auch beim original-Fiat-Chassis nachrüsten. Auf Anfrage bei unserem "Nachrüster" (Carsten Staebler in Waghäusel) worin der Unterschied am Ende zwischen beiden Nachrüstungssystemen liegt, war die Antwort: in einem geringen Unterschied, der sich durch die dann nach wie vor größeren ungefederten Massen des Fiat-Original-Chassis ergibt. Dennoch glaube ich, das der Komforteffekt von Fiat-Original zu Volllufe größer ist als von Alko zu Vollufe.

    Also die Nivellierungsmöglichkeit ist bei unserem langen Radstand schon das eine oder andere mal an seine Grenze gekommen. Beim Alpa-Vorgänger kann ich mich eigentlich nicht daran erinnern. Also müsste ein Radstand von 3,45 eigentlich prima zur Vollufe passen, zumindest was die Nivellierung angeht.

    Bei dem zusätzlichen Ausgleich mit Keilen, wenn die Nivellierung bei uns nicht gepasst hat, habe ich mich am Anfang schwer getan. Man kann nämlich nicht so einfach auf die Keile fahren, die Handbremse anziehen und die Nivellierung auslösen. Dann verspannt sich nämlich das ganze Fahrwerk, weil sich die Räder ganz leicht und leider unterschiedlich gegen die angezogene Handbremse drehen (Sorry, ich kann das leider nicht besser erklären). Während der Nivellierung muss die Handbremse gelöst sein und damit rollt die Fuhre wieder von den Keilen, auch wenn ein Gang eingelegt ist. Ich mache es im Zweifelsfall nun genau andersherum, nämlich zuerst die Nivellierung auslösen, und dann mit dem nicht perfekt nivellierten Womo auf entsprechende Keile fahren, um dann dort die Handbremse fest anzuziehen. Das Ergebnis bei diesem Verfahren ist dann natürlich nur ein "Näherungswert" und nicht so perfekt "ausnivelliert", wie bei der Automatik. Aber wie gesagt, das wird bei einem so kurzen Radstad deutlich seltener passieren, als bei unseren 4,53 m.

    Ich muss aber auch noch einmal dazu sagen, das bei uns eindeutig der Fahrkomfort im Vordergrund steht und die Zusatzfunktionen "erfreuliche Nebeneffekte" sind.

    Da wir bei beiden Fahrzeugen die Vollufe nachträglich und nicht ab Werk eingebaut haben (beides mal ca. 400 bis 500,- Euro preiswerter als vom Hersteller ab Werk), können wir den vorher/nachher-Effekt ganz gut beurteilen. In unserem Fall ist auch die Geräuschkulisse im Fahrzeug auf schlechten Strassen etwas besser geworden, weil die Schläge nicht mehr so durchdringend sind und weicher "abgeluftfedert" werden.

    Die Qualität der beiden Systeme (GS und VB-Airsuspension) ist in etwa gleich, wobei GS den "winzige" Vorzug hat, eine Art Waagefunktion mitzuliefern (ist dafür auch ein paar Kröten teurer). Wie genau dies System, was man am Anfang kalibrieren muss, dann auf Dauer ist, kann vielleicht Bernd besser beurteilen.

    Tom
    Geändert von nanniruffo (15.02.2019 um 17:29 Uhr)

  8. #58
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Zitat Zitat von nanniruffo Beitrag anzeigen
    ...
    Die Qualität der beiden Systeme (GS und VB-Airsuspension) ist in etwa gleich, wobei GS den "winzige" Vorzug hat, eine Art Waagefunktion mitzuliefern (ist dafür auch ein paar Kröten teurer). Wie genau dies System, was man am Anfang kalibrieren muss, dann auf Dauer ist, kann vielleicht Bernd besser beurteilen.

    Tom
    Tom, kalibriert wurde die Waage von Goldschmitt, wobei eine Abweichung von +/- 5% beschrieben ist. Einen Vergleich mit einer Wiegung habe ich nicht.



    Aber passt soweit.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #59
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.679

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Zitat Zitat von wolf2 Beitrag anzeigen
    Volluftfederung plus Hubstützen ist natürlich das Nonplusultra, aber man muss es ja auch nicht übertreiben!
    Haben ist nun mal besser als brauchen!


    Hubstützen nehmen auch nur bis zu einem bestimmten Höhenunterschied/Neigung die Befehle entgegen. Ein Kollege "überlistet" die Anlage damit, dass er vorher auf Keile fährt.
    Gruß Thomas

  10. #60
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Vollluftfederung von Goldschmitt

    Hallo Bernd,
    Habe heute unseren neuen Frankia A740 plus mit dem gleichen Goldschmitt Fahrwerk wie du abgeholt.
    Bin sofort in zu einem Kieswerk auf die Waage.
    Ergebnis Waage
    Vorne 1860 kg Hinten 2080 kg Gesamt 3940 kg
    Anzeige Display
    Vorne 1860 kg Hinten 2030

    Unterschied 1,2 %

    Bin begeistert

    Gruß Harald

Seite 6 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vollluftfederung oder Zusatzluftfedern
    Von Ymperetor im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 29.11.2017, 19:33
  2. Goldschmitt Walldürn
    Von steidl0802 im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2017, 16:12
  3. Vollluftfederung Goldschmitt oder VB-Airsuspension
    Von benderhund im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 23.11.2016, 13:25
  4. Erfahrung Vollluftfederung VB Airsuspension Fiat Ducato
    Von campertour im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 13:12
  5. Airdays bei Goldschmitt
    Von MobilLoewe im Forum Treffen und Termine für Forumsteilnehmer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 22:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •