Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    245

    Standard Infrastruktur für E-Autos

    Zitat Zitat von Santana63 Beitrag anzeigen
    Ich würde mir zB. sehr gern ein Elektro-Auto kaufen, und einen PKW dafür verschrotten.
    Da ich aber Mieter einer genossenschaftlichen Wohnungsgesellschaft bin und hier bis auf weiteres es fast keine Parkplätze,
    geschweige Lademöglichkeiten bestehen eingerichtet werden können, muß ich mir das eben abschminken.
    Genau das ist das Problem, Mario. Die Millionen von Autofahrern, die in den Ballungsgebieten Laternenparker sind, haben einfach keine Möglichkeit ein e-Fahrzeug aufzuladen. Und gerade in Ballungsräumen würde sich e-Mobilität anbieten wegen der kurzen Strecken. Die Investitionen in Stromanschlüsse für jeden Laternenparker sind gigantisch und können meiner Meinung nach nur vom Staat gewuppt werden. Aber nach dem Privatisierungswahn von Post, Bahn und Versorgern bleibt das wohl Wunschdenken.

    Gruß
    Georg
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  2. #2
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Zitat Zitat von Georg-F Beitrag anzeigen
    Genau das ist das Problem, Mario. Die Millionen von Autofahrern, die in den Ballungsgebieten Laternenparker sind, ...
    Gruß
    Georg
    In deiner Frage liegt bereits eine mögliche Antwort: Jede Laterne wird zu Ladestation und dort dürfen dann auch nur E-PKW parken. Technisch machbar wäre es.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  3. #3
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.473

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Zitat Zitat von Georg-F Beitrag anzeigen
    Genau das ist das Problem, Mario. Die Millionen von Autofahrern, die in den Ballungsgebieten Laternenparker sind, haben einfach keine Möglichkeit ein e-Fahrzeug aufzuladen. Und gerade in Ballungsräumen würde sich e-Mobilität anbieten wegen der kurzen Strecken. Die Investitionen in Stromanschlüsse für jeden Laternenparker sind gigantisch und können meiner Meinung nach nur vom Staat gewuppt werden. Aber nach dem Privatisierungswahn von Post, Bahn und Versorgern bleibt das wohl Wunschdenken.

    Gruß
    Georg
    Wieso können private Versorger diese Investition nicht machen ?

    Warum soll der Staat die Infrastruktur errrichten und die Versorger nutzen sie dann zum Verkauf ihrer Leistung(Strom )?

    Warum entstehen nicht jetzt schon an jeder Tankstelle Ladestationen, fast jede Tankstelle hat doch auch eine Waschanlage oder einen Imbissverkauf ?

    Der Bauer muß sein Getreide oder Schlachtvieh auch bis zur Mühle oder Schlachthof liefern. Warum können das die Stromanbieter nicht ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    245

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Warum entstehen nicht jetzt schon an jeder Tankstelle Ladestationen, fast jede Tankstelle hat doch auch eine Waschanlage oder einen Imbissverkauf ?
    Wie lange dauert denn das Tanken von Strom? Wahrscheinlich zu lange um an der Tankstelle zu warten. Deshalb muss dort Strom getankt werden, wo geparkt wird, und das flächendeckend! Welcher Private würde das Risiko in so eine Technologie eingehen? Viel Elon Musk, aber so eine haben wir in Deutschland leider nicht.

    Gruß
    Georg
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  5. #5
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.793

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Als erste Antwort: hängt von der "Zapfstelle" ab, wieviel kW diese liefern können. Nächstes Kriterium ist dann die Speichergröße. So ein Tesla kann mit bis zu 100 kW-Batterie ausgestattet sein. Bei Wärme dauert ein kompletter Ladevorgang von 0 - 100 %( gibt es auch ein Video drüber) ca. 2 h. Nur, so lädt kein E-Autofahrer, gleich ob Twizzi, Zoe,Leaf und wie die alle heißen.

    Wer mal auf der Seite von Tesla sich nicht nur die Supercharger ( spezielle Hochstrom-Ladesäulen mit bis zu 100 kW ), sondern auch alle anderen Ladestaionen anzeigen lässt, wird vermutlich ziemlich erstaunt sein, wieviel Ladesäulen bereits existieren. Selbst IKEA bietet Ladestationen an.

    Unabhängig davon gibt es ausreichend Informationen darüber, dass die meisten E-Mobil-Besitzer ihre Fahrzeuge nie komplett vollladen, sondern nur Teilladungen durchführen. Also mit Batterieladung zwischen 20 und 70 % fahren und für die Ladung zwischen 15 und 45 Minuten benötigen.

    Bei Youtube gibt es ein Video, in dem ein Tesla Model X-Besitzer mit Zwischenladungen in 10 Stunden 1000 km gefahren ist.Ein Verbrauch von ca. 23 kW/ 100 km wurde aufgezeichnet. Kosten für 230 kW dürfte so ca. 55,00 € für 1000 km angefallen sein. In desem Video wird allerdings gezeigt, dass der Tesla-Fahrer ausschließlich seine Ladungen bei den Superchargern bezog. Die sind bei ihm, da sein Fahrzeug vor dem 01.03.2017 ausgeliefert wurde, kostenfrei. D.h. dieser Fahrversuch kostete dem Durchführenden keinen Cent an Energie, wohl aber die Abnutzung des Fahrzeuges. Die allerdings wird vom Besitzer als gering bezeichnet.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  6. #6
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.473

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Hallo, nach 300 km Fahrstrecke an die Tanke mit Schnellladestromsäule, Toilette, Becher Kaffee,Tee oder Kakao, bischen Beine vertreten

    und schon ist der Akku wieder voll für die nächsten 300 km - oder etwa nicht ?

    Hier entstehen meist nur privat finanzierte Ladestationen entweder direkt vom örtliche Energieversorger, vom Tankstellenbetreiber
    vom Einkaufszentrum(zB. IKEA), bei privaten Firmen auf dem Firmengelände usw.
    Selbst Wohngenossenschaften sind jetzt verpflichtet und es gibt keine rechtlichen und behördlichen Hindernisse in Tiefgaragen oder
    Parkplätzen vor den Wohnblocks bei verstärktem Bedarf Lademöglichkeiten vorzuhalten.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  7. #7
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo, nach 300 km Fahrstrecke an die Tanke mit Schnellladestromsäule, Toilette, Becher Kaffee,Tee oder Kakao, bischen Beine vertreten

    und schon ist der Akku wieder voll für die nächsten 300 km - oder etwa nicht ?
    .
    Da ist der Wunsch wohl der Vater des Gedankens. In 30 Minuten eine Ladung für 300 km? Ist wohl ein Scherz oder?
    Mein E-Bike ist erst nach 5 Stunden wieder aufgeladen - für 100 km.

    Gruß
    Rombert

  8. #8
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Zitat Zitat von Rombert Beitrag anzeigen
    Da ist der Wunsch wohl der Vater des Gedankens. In 30 Minuten eine Ladung für 300 km? Ist wohl ein Scherz oder?
    Mein E-Bike ist erst nach 5 Stunden wieder aufgeladen - für 100 km. Gruß Rombert
    Doch das geht heute bei e-Autos. Du darfst die Ladetechnik e-bike nicht mit dem e-Auto vergleichen. Öffentliche Schnellladesäulen sind mit 0,5-1h angegeben, der Tesla Supercharger schafft es sogar in <20 Minuten. Allerdings geht diese Schnellladerei auf die Lebensdauer des Akkus.
    Hier eine Übersicht.
    Geändert von raidy (02.11.2018 um 20:20 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.473

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Hallo Georg, interessanter LInk.

    Aber warum werden nicht mindestens von allen E-Auto-Herstellern die E-Modelle aufgeführt ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  10. #10
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Wenn tanken Luxus wird

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo Georg, interessanter LInk.

    Aber warum werden nicht mindestens von allen E-Auto-Herstellern die E-Modelle aufgeführt ?
    Vielleicht weil es dem Autor zu viel Arbeit gewesen wäre?
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visionen und Meinungen zu Elektro-Autos
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 1359
    Letzter Beitrag: 14.09.2019, 20:16
  2. Selbstfahrende Autos
    Von Gert im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 22.12.2016, 01:42
  3. 3,5to Fahrverbot wegen maroder Infrastruktur in D
    Von smx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.02.2015, 18:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •