Seite 7 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 97
  1. #61
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Ja aber 200km Reichweite und dann mind. 1h laden, das passt nicht zum Wohnmobilverhalten von 80%....

    Und die Leistungsdichte der Akkus verdoppelt sich so schnell nicht, war bisher nicht so, warum soll es jetzt anders sein? Gute Akkus waren schon immer gefragt, für Notebooks und ähnliches, auch vor dem Elektroauto...
    Gruß, Stefan

  2. #62
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    03.05.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Schau mal unter www.e-tankstellen-finder.com und für Tesla auf deren Web-Präsenz. Da wird Dir europaweit die E-Tankstellendichte angezeigt.
    Danke, Das war es wonach ich gesucht habe.

  3. #63
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.013

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Hallo "elektromobil" !

    Fürs Smatphone gibt es z.B die Apps "Stromtankstellen", "Lade.Info" und "Next Plug", und dann von allen mögichen Betreibern wie Maingau, Telekom, FastNet usw. sicher auch noch Infos bzw. entsprechende Apps . Zudem kann an sich bei den entsprechenden Ladenetzbetreibern auch mit Zahlkarten versorgen. mit denen man die Stromsäulen zum Laden freischaltet. Die einzelnen Bedingungen erfährst Du dort.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  4. #64
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    03.05.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Hallo, Rundefan.

    Das ist besser, weil es zeigt fast DS, chademo, type 2 charging. Danke.

  5. #65
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.186

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Hallo "elektromobil",

    deinen Reklamelink hast du ja geschickt untergebracht, um dann wieder abzutauchen.

    Und nun wieder zurück zum Thema :

    Die zur Zeit vorhandene Infrastruktur für längere Reisen mit E-Autos scheint bei der jetzigen Anzahl von E-Autos vollkommen ausreichend zu sein.

    Bei unserer gerade beendeten Womotour nach D habe ich speziell auf Schnellladestationen unterwegs in N, S und D geachtet und wie sie besetzt sind.

    An keiner einzigen Ladestation stand ein E-Auto zum Laden.

    Diese Reiseroute hin und zurück:

    - https://www.google.no/maps/dir/Selbu...51.4969802!3e0

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  6. #66
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    5

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen

    Die zur Zeit vorhandene Infrastruktur für längere Reisen mit E-Autos scheint bei der jetzigen Anzahl von E-Autos vollkommen ausreichend zu sein....
    Hallo, ich bin noch etwas neu hier, aber schon länger auch in anderen EV Foren unterwegs. Aktuell fahre ich eine Zoe und bisb schon über 10 Jahre elektrisch unterwegs. Wie ich sehe wird auch hier die EV Thematik intensiv diskutiert. Denke in ein paar Jahren wird es auch die ersten E-Camper ab Stange geben. Das würe mich interessieren. Zurück zum Thema:

    Sehe das auch so, die Infrastruktur für EVs ist momentan schon recht gut. Nur am Wochenende bei Reiseverkehr kann es mal etwas "enger werden". Da aber immer mehr EVs auf den Markt kommen, muss auch die Infrastruktur ausgebaut werden. Ich sehe es so, dass sowohl langsame AC Ladepunkte wie auch schnelle DC Stationen an vielen Orten sinnvoll sind. Selbst in Dörfern macht eine schnelle DC Säule durchaus Sinn. Es kann ab und zu vorkommen, dass man kurzfristig schnellladen muss (weil vergessen, Ladeabbruch, falsch programmiert). Hinzu kommen Bewohner die keine Lademöglichkeit zuhause haben. Dann ist eine DC-Ladesäule sehr praktisch. Auch für den Betreiber sind Schnellladestationen auf längere Sicht kostendeckender (gemäss der Berechnung eines Kollegen aus der EV Szene der sich mit dieser Frage in seinem Dorf beschäftigt hat).

  7. #67
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.186

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Hallo, na also es entwickelt sich doch, naja wenigstens wird schon mal nachgedacht !

    - https://www.welt.de/finanzen/immobil...de-Reform.html

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  8. #68
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.435

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Zitat aus dem Link von oben:


    „Das knapp hundert Seiten starke Werk beinhaltet umfassende, teils gravierende Veränderungen, die das Binnenverhältnis der Eigentümer von mehr als 9,3 Millionen Wohnungen in Deutschland neu organisieren. Seit fast 70 Jahren hat es keine so umfassende Änderung im Eigentumsrecht gegeben.“


    Da sind doch Klagen und Streitigkeiten bei einem 100seitigen Vertragswerk Tür und Tor geöffnet, zumindest in Deutschland.



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  9. #69
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.186

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    In Zukunft gehört die Heimladestation genauso zwingend zur privaten Infrastruktur jeder Wohnung wie Wasser, Abwasser, Strom, Telefon und Internet.

    Wer dann gut verkaufen oder vermieten will, wird sich anpassen müssen.

    Und bei Eigenheimneubau wird es Pflicht werden, genauso wie Bedingungen für Heizung und Isolation, wird die Heimladestation in der Garage, im Carport oder auf dem Fahrzeugparkplatz sein müssen um die Baugenehmigung zu bekommen.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  10. #70
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.429

    Standard AW: Infrastruktur für E-Autos

    Was ich einfach nicht verstehe

    Bei Neubauvorhaben in D mit KFW Förderung sind solarkollektoren zur WW Erzeugung vorgeschrieben,
    alle reden - auch die Politik - seit Jahren von der Energiewende.

    Warum wird dann in den Baugenehmigungen nicht zur Pflicht gemacht, auf die Hausdächer eine gewisse Anzahl Solarzellen zu Montieren, bei dem derzeitigen Bauboom würde das millionen von KWh bringen, dezentral über das ganze Land verteilt ohne neue Netze und für wenig Mehrbelastung der Bauherren.
    Schöne Grüße
    Volker

Seite 7 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selbstfahrende Autos
    Von Gert im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 15.01.2020, 16:00
  2. Visionen und Meinungen zu Elektro-Autos
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 1781
    Letzter Beitrag: 18.12.2019, 12:03
  3. 3,5to Fahrverbot wegen maroder Infrastruktur in D
    Von smx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.02.2015, 19:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •