Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 77
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.372

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    schön geschrieben Europa W I L L

    und wer bitte ist das genau ? Ich denke mal, dass man diese "Wunschfabrik" (oder sind es gar Befehle ?) einigen Polit-Vertretern weniger Staaten zuordnen kann - die wollen für uns alle selbstverständlich nur das Beste..... wer's glaubt....
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  2. #12
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.026

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    Ein einheitliches Verfahren, damit man wenigstens mit einer Funkbox auskommt, wäre schon schön. Wenn wir daran glauben, werden wir wohl aber enttäuscht.
    Hans

  3. #13
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    463

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    Hallo,
    mit den jetzigen Mautsystemen der Länder habe ich keine Probleme. Eine Vereinheitlichung wäre natürlich noch besser.
    Wartet mal ab wenn die E-Mobile Zulassungen in den nächsten Jahren deutlich steigen. Dann wird die Abrechnung Steuer/Maut über gefahrene km erfolgen.

    Gruß Rolf

  4. #14
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.359

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    Ich fände eine Vereinheitlichung sehr gut, allerdings frage ich mich, wie die Berechnung erfolgen soll.

    Derzeit sind z.B. in Kroatien und Frankreich die Autobahnen privatisiert, die Maut dementsprechend teuer. Würde in AT eine PKW Maut in der gleichen Höhe eingeführt werden, dann gäbe es einen Aufstand. Umgekehrt werden sich die Betreiber in HR und F nicht einen Krümel vom großen Kuchen wegnehmen lassen wollen.
    Liebe Grüße, Peter


  5. #15
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.968

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    In allen Ländern, in denen wir heuer unterwegs waren und Maut bezahlt haben,
    es waren Frankreich, Spanien, Italien und Österreich, wird man,
    wie ja auch auf deutschen Autobahnen, laufend gefilmt bzw. fotografiert.
    Man ist also dort wie auch in hier in D, hier bisher ja ohne Maut, so gläsern,
    gläserner geht es schon fast nicht mehr.
    Eine Vereinheitlichung der Mautsysteme würde daran nichts ändern,
    man hätte halt weniger Mautsysteme an Bord.
    Wobei die Mautkosten sehr unterschiedlich teuer sind.
    Am einfachsten und am günstigsten empfinde ich die Maut in Italien.
    Da fährt man am Brenner auf die italienische Autobahn und in Apulien runter.
    Dazu braucht man, würde man durchfahren, nur ein einziges Mal Maut zu bezahlen,
    nämlich am Zielort.
    Ich würde eine einheitliche Maut begrüßen.
    Geändert von womofan (26.10.2018 um 09:43 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  6. #16
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.289

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    1980 gab es sehr viel weniger Autos, die KFZ-Steuer und die Steuern auf Treibstoffe waren sehr viel geringer. Trotzdem hatten wir gute Autobahnen. In den Jahren hat der Verkehr stark zugenommen, ergo verdient der Staat noch mehr Steuern durch Verkehr. Dann kam die LKW-Maut, welche weitere Milliarden einspielt. Die Kosten pro Autobahnkilometer (Bau und Betrieb) müssten durch diese Mehreinnahmen eigentlich sogar gesunken sein. Plötzlich soll all dieses Geld nicht mehr reichen und wir brauchen eine Maut um unsere Straßen zu finanzieren? Das wäre mal nur ein Gedanken der mich treibt.

    Wenn man nun alles auf eine Maut umlegt, dann sollte man die KFZ-Steuer und die Treibstoffsteuer anpassen, denn an 3 Ecken zu kassieren ist falsch.
    Wenn man Geld von km-bezogenen Fahrleistungen kassieren will, dann könnte man dies auch über die Tierstoffkosten regeln, wer viel fährt zahlt viel.
    Aber KFZ-Steuern + Treibstoffsteuern + Maut ist ein riesiger Verwaltungsaufwand und völlig intransparent.

    Auf der andere Seite haben wir noch sehr, sehr viel Zeit. Wenn die EU von 2026 spricht, dann wird es wohl eher 2030-2040 werden, und bis dahin läuft noch viel Wasser den Bach hinunter. Und falls wir die Planung der Maut den BER-Planern überlassen haben wir noch mehr Zeit....
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.977

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    ...Plötzlich soll all dieses Geld nicht mehr reichen und wir brauchen eine Maut um unsere Straßen zu finanzieren? ...
    Hallo Georg, gehst du davon aus, dass von diesen Einnahmen die Strassen "bezahlt" werden ? Es ist doch wie beim Soli ...

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    ...Aber KFZ-Steuern + Treibstoffsteuern + Maut ist ein riesiger Verwaltungsaufwand und völlig intransparent....
    Da bin ich bei dir. Aber - war das deine Frage unter #1 ?

    Grüsse Jürgen

  8. #18
    Stammgast   Avatar von grschwarz
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    Neuwied-Heimbach
    Beiträge
    700

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    Hallo und guten Morgen !
    M.E. ist eine Europa-Maut - einheitlich für alle Staaten - die einzige und richtige Lösung für alle Europäer mit KFZ. In Deutschland sollte man die KFZ-Steuer abschaffen und auf den Spritpreis umlegen, das wäre fair. Wer viel fährt zahlt mehr als der Gelegenheitsfahrer, auch für unser Hobby wäre das gut. Zumindest ist durch das Gesetz in Brüssel mal ein Anfang gemacht worden, mal sehen was draus wird. Wie immer kann man es nicht jedem nach Wunsch richtig machen, das ist eine schwierige Kunst . . .
    Gruß aus dem Rheinland
    Rudolf
    Gelegentlich unterwegs mit Gattin Gaby im Flair von 2007.

  9. #19
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    29.05.2018
    Ort
    Untersee am Bodensee
    Beiträge
    84

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Auf der andere Seite haben wir noch sehr, sehr viel Zeit. Wenn die EU von 2026 spricht, dann wird es wohl eher 2030-2040 werden, und bis dahin läuft noch viel Wasser den Bach hinunter. Und falls wir die Planung der Maut den BER-Planern überlassen haben wir noch mehr Zeit....
    Falls es die EU in dieser Form dann überhaupt noch gibt

  10. #20
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.968

    Standard AW: EU will neues Mautsystem Europaweit Abrechung pro km

    Zitat:
    "Wer viel fährt zahlt mehr als der Gelegenheitsfahrer"

    Mit Verlaub, das sehe ich und alle, die einen weiten Arbeitsweg haben, anders.
    Es kann doch wohl nicht sein, das ein Arbeiter, der auf dem Land wohnt und an keinen vernünftigen ÖPNV angebunden ist,
    nur weil er sich eine teure Wohnung in der Stadt nicht leisten kann und der sich auch nur ein kleines Auto leisten kann,
    um an seine Arbeitsstelle und zurück zu kommen, auf diese Weise bestraft werden soll.
    Der müßte dann genausoviel zahlen, wie der Villenbesitzer auf dem Land, der mit seinem 500 PS SUV täglich
    ins Büro fährt und dem es egal ist, wie hoch die Maut, die Steuer und der Verbrauch ist.
    Es müßte ein Bündel an Maßnahmen ergriffen werden, um einigermaßen gerechte Umstände für alle
    Verkehrsteilnehmer zu schaffen.
    Man könnte, gestaffelt nach KFZ Kaufpreis, Verbrauch, PS Zahl und ccm die Steuer bzw. die Maut für jeden Einzelnen errechnen.
    Mit der Anmeldung des Fahrzeugs wären automatisch alle Daten im System hinterlegt.
    Aus wenig PS und wenig ccm würde wenig Kaufpreis, wenig Verbrauch und entsprechend wenig Maut resultieren bzw. kosten,
    viel ccm und viel PS usw. entsprechend mehr.
    Und auch E - Fahrzeuge könnte man ähnlich erfassen.
    Auch Pickerlpreise, gestaffelt nach den obigen Kriterien wären eine faire Möglichkeit.
    Die LKW Maut sollte so hoch angesetzt werden, dass es sich für die Industrie nicht mehr lohnen würde,
    die Autobahnen als rollende Lagerstätten zu nutzen. "Just in Time" wäre dann ebenso obsolet, wie Nordseekrabben
    zum pulen nach Marokko und zurück zu kutschieren usw.
    Genügend solcher und ähnlicher Beispiele sind allseits bekannt.
    Dann würden sich auch die miserabel bezahlten LKW Fahrer aus dem Ostblock nicht mehr rentieren
    und die Anzahl der LKWs auf den Autobahnen würde wieder ein normales Maß annehmen.
    Deutschland ist ja bekanntlich, auch wie Österreich ein billiges Transitland für viele Güter,
    die könnte man auch anderweitig z.B. mit Schiff und Bahn transportieren.
    Dazu müßte der Staat als Hauptaktionär allerdings die Bahn zügig ausbauen
    anstatt jährlich Dividenden zu kassieren und stattdessen das Schienennetz verkommen zu lassen.
    Auch für ausländische PKW/LKW ließen sich bestimmt gerechte Bezahlmodalitäten finden,
    wenn man denn wollte.
    Geändert von womofan (26.10.2018 um 11:59 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Internetanlage ins WoMo Europaweit?
    Von Drachana im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 26.09.2019, 21:47
  2. Neues von der Fotofalle
    Von Waldbauer im Forum Was ich sonst noch so mache
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.03.2018, 11:18
  3. Neues auf der CMT
    Von Kastenwagenfreund im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 13:56
  4. Öfter mal was Neues ...!
    Von Taunuscamper im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 18:59
  5. Jetzt auch Mautsystem in Polen für WoMo's > 3,5 t
    Von Driving-office im Forum Osteuropa
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 17:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •