Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44
  1. #31
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.10.2019
    Beiträge
    229

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    Als Pragmatiker würde ich die Eingangsfrage mit "Indem ich dunkle Ledersitze kaufe" beantworten.

    Die Amerkikaner lassen sichschon mal ihre Plster einvakuumieren, damit die immer wie neu aus schauen. OK, sieht dann zwar ein wie eine Neue Couch in der Plastiktüte, aber am Bezug kann nie was passieren. Wir hatten im Wohnwagen auch helle Polster mit hellen Leder - oder Kunstleder Rändern (fragt mich bitte nicht, ich weiß es nicht, sah schön aus, das reicht mir). Das rein Gerutsche in die Sitzgruppe hat schon Spuren hinterlassen. Vermeiden ließ sich das nicht wirklich. Will man eine extra Hose zurecht legen, bevor man sich hin setzt?
    --------------------------------------------------------
    Gruß Kalle

  2. #32
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.293

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    Der "schöne Schein" hat für jeden einen anderen Stellenwert.

    So mögen manche Menschen (zu denen ich gehöre) keine Features, die bei der normalen Nutzung unansehnlich werden. Dazu zähle ich auch den Irrwitz, mich mit bestimmten Kleidungsstücken nicht mehr in mein Fahrzeug setzen zu können / wollen.

    Also für uns nur unempfindliche Stoffsitze.

    Um auf die Threadfrage zu kommen:

    Der einzig wirksame Schutz sind entsprechene Schonbezüge. Ansonsten ist intensive Pflege angesagt. Das kann als Hobby auch ganz befriedigend sein. Jeder wie er mag.


    Gruß

    Frank

  3. #33
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.077

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    unempfindliche Stoffsitze gibt es nicht! Stoff ist nun mal das Material, wo du beim Hinsetzen alles reinmassierst was da vorher drauf lag. Dieses kann Nutella, Nasenhaare, Staub, Brotkrümel, Wurstkrümel, also alles sein. Irgendwann sitzt man auf der reinsten Bakterienschleuder und ich würde mich auf diesen unhygienischen Lappen nicht sehr wohl fühlen!
    Habe jetzt nach einigen Jahren mit Leder wieder Stoff im Womo und richtig wohl fühle ich mich nicht.
    Habe schon Lederfahrzeuge abgegeben die 11 Jahre alt waren und das Leder war wie neu und vor dem Hinsetzen umgezogen habe ich mich nie!
    Klar muss die Qualität beim Stoff genau wie beim Leder beachtet werden.
    Gruß Thomas

  4. #34
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.293

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    So verschieden sind die Geschmäcker.

    Gruß

    Frank

  5. #35
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.893

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    Zitat Zitat von Milkias Beitrag anzeigen
    ...Speziell bei langen Fahrten würde mich ein Ledersitz tatsächlich stören. Zumindest ist das meine Erfahrung ...
    Hallo Milkas, jetzt machst Du mich neugierig: Du schreibst im Konjunktiv ("würde mich stören"), sprichst dann von Erfahrungen. Welche Erfahrungen hast Du denn mit Ledersitzen ? Grüsse Jürgen

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.893

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    .... So mögen manche Menschen (zu denen ich gehöre) keine Features, die bei der normalen Nutzung unansehnlich werden. ...
    Hallo Frank, die gleiche Frage: Vorurteil oder Erfahrung (welche ?) ?

    Wir haben seit über 40 Jahren nur Leder im Auto / Haus. Es mag günstige Varianten geben (viele schauen ja erst auf den Preis). Ein PKW ist über 10 Jahre, unser WoMo geht in das 7. Immer helles Leder (trotz Hund). Mag ein wenig nachgedunkelt sein (könnte man durch Pflege - die wir nicht machen - korrigieren) . Zu Hause seit Mitte der 70er. Wenn der Hund von draussen kommt und irgendwo drauf springt - feuchtes Tuch.


    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    ...Der einzig wirksame Schutz sind entsprechene Schonbezüge. ....
    Never ever. Aber wie jemand geschrieben hat - die Geschmäcker sind verschieden.

    Grüsse Jürgen

  7. #37
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.717

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    Echtes Leder bekommt im Lauf der Zeit Patina, das ist ganz normal. Es gibt bei Leder für Sitzmöbel, egal ob Zuhause oder im Auto oder Wohnmobil höchst unterschiedliche Qualitäten. Im Wohnmobil habe ich keine Ledersitze, wohl aber in meinen beiden Autos und auf der Wohnzimmercouch. Das Leder auf den Sitzen meines Suzuki Jimny ist von wirklich minderwertiger Qualität, es ist nicht mal halb so dick wie das im Mercedes. Ich habe die Sitze im Suzuki mit Schonbezügen abgedeckt, das Leder war nach 40000 Kilometern schon sehr mitgenommen. Wichtig ist, dass Sitzmöbelleder durchgefärbt ist, bei billigem Leder ist das oft nicht der Fall und die Oberfläche wird sehr schnell unansehnlich.
    Ich pflege meine Ledersitze gelegentlich mit den Pflegetüchern von Armor All, den Fahrersitz im Mercedes muß ich demnächst mal gründlich reinigen, wir sitzen hauptsächlich in Jeans darauf und die färben ab. Die Farbe des Leders ist "Haselnußbraun". Muß erst mal sehen was ich zur Reinigung nehme. Lederfett hätte ich auch noch, aus der Zeit als ich zum Motorradfahren noch Lederklamotten trug.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  8. #38
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.893

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    .... den Fahrersitz im Mercedes muß ich demnächst mal gründlich reinigen, wir sitzen hauptsächlich in Jeans darauf und die färben ab. ....
    ... stimmt, das hatte ich bei einem Fahrzeug (um 2000) auch einmal. Weiss bis heute nicht, ob die Jeans oder das Auto "schuld" war. War aber ein absoluter Einzelfall. Zur Pflege: wenn man es ernst meint, würde ich nichts aus dem Baumarkt nehmen. Grüsse Jürgen

  9. #39
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.254

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze?

    In der wärmeren Jahreszeit Lederpflege auf Bienenwachsbasis in die Sitze reinkneten, am besten mit bloßen Händen hält die Sitze geschmeidig.
    Verschleiß oder Verfärbung lässt sich bei einem Naturprodukt kaum vermeiden bei intensiver Nutzung.
    Aber genau wie es den Lackdoktor gibt, findet man den gleichen Spezi auch für Leder.
    Die kriegen das für faire Preise besser hin, als man es selber könnte. Die haben für jedes Makel das richtige Mittel.

    LG
    Sven

  10. #40
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.293

    Standard AW: Wie schützt Ihr eure "hellen" Ledersitze

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Hallo Frank, die gleiche Frage: Vorurteil oder Erfahrung (welche ?) ?

    ...
    Never ever. Aber wie jemand geschrieben hat - die Geschmäcker sind verschieden.

    Grüsse Jürgen

    Erfahrung. Meine Dienstwagen hatten alle Leder. Der vorige eigene PKW auch. Der Jetzige nicht. Ich finde, Ledersitze werden speckig. Mit Jeans vertragen sie sich nicht besonders und rutschiger sind sie auch. Kalt im Winter sowieso. Das sind Erfahrungen aus rund 1.5 Mio. km.

    Ich weiss, das kann man alles umgehen mit Sitzheizung, Standheizung, Sitzbelüftung, Sportsitzen, regelmäßiger Pflege etc. pp.
    Das muss man aber wollen. Ich eher nicht.

    Ich halte ein Fahrzeug für ein Transportmittel, welches gern schön und sportlich aussehen darf, aber bei mir keine Emotionen auslöst.

    Das war schon wieder viel zu viel Text für dieses Thema.

    Ein bisschen verständnislos bin ich allerdings ob der Tatsache, daß sich jemand "helle Ledersitze" bestellt und dann Rat sucht, wie man die pflegt.

    Aber: Jeder wie er mag. Ich bin weit davon entfernt, da erwas zu kritisieren. Ich gebe meine eigene Einstellung zum Thema wieder.


    Gruß

    Frank

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umfrage zu "Wie sind Eure Marokko-Erfahrungen? "
    Von hdlka im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20.12.2018, 13:12
  2. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  3. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  4. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •