Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58
  1. #31
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: Hambacher Forst

    Das Braunkohleverstromung ökonomisch und ökologischer Schwachsinn ist steht außer Frage, die Form der altlinken Demonstranten ist ebenfalls Schwachsinn und dazu noch kriminell, mir kommt es in den letzten Jahren so vor dass Gewalt/Kriminalität von links gut ist bzw verharmlost wird es gibt sogar Parlamentarier die reflexartig die Polizei für Gewalt, Randale z.B. in HH verantwortlich machen.
    Dapasst es ja gut insBild wenn man das WC un die Landschaft leert, es ist ja fürn guten Zweck, den Umweltschutz.
    lg
    olly

  2. #32
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.602

    Standard AW: Hambacher Forst

    Hallo Olly, dieser Artikel bestätigt deine Meinung.

    - https://www.focus.de/politik/deutsch...d_9804625.html

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  3. #33
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.105

    Standard AW: Hambacher Forst

    Mal ehrlich: Berichtet eine Zeitung jemals über 95 friedliche Demonstranten, oder doch lieber über die 5 gewalttätigen Spinner.
    Der Logik folgend könnte man nun ja auch alle Besucher der Fußballstadien pauschal als Randalierer bezeichnen, weil man ja nur von diesen Bildern und Berichte sieht und liest.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  4. #34
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.602

    Standard AW: Hambacher Forst

    Ja Georg, mich stört nur immer wenn die "Rechtsradikalen" anders be- oder verurteilt werden wie die "Linksaktivisten".

    Aber ich bemerke schon eine sich langsam verändernde Tendenz der Berichterstattung in manchen Medien.

    Kennst du den Begriff "Wendehälse" ?

    Zur Zeit werden es wieder mehr davon !

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #35
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.087

    Standard AW: Hambacher Forst

    Was Georg schreibt hat Hand und Fuß.
    Die Presse berichtet am liebsten über "Sensationen", im Falle der Demonstranten über unschöne Auswüchse. Objektive Berichte kenne ich bisher nicht.
    Protestieren ist recht und schön, auf etwas aufmerksam machen was nach Ansicht Vieler nicht in Ordnung ist.
    Ich selber habe einmal an einer Demonstration teilgenommen, vor viele Jahren, als mein Heimatdorf als Folge der damaligen Bundesstrasse 12 die mitten durch den Ort führte, im Verkehr zu ersticken drohte.
    Es wurde an einem Freitag Nachmittag diese Bundesstrasse von mehreren hundert Anwohnern per Sitzblockade für eine Stunde blockiert. Ich saß auch auf der Strasse. Ob unsere Demonstration den Bau der A 94 beschleunigt hat sei dahingestellt, Aufmerksamkeit hat sie auf jeden Fall erzeugt und das war der Sinn. Alles friedlich, niemand wurde geschädigt.
    Ganz im Gegensatz dazu die Demo im Hambacher Forst. Viele der Demonstrierer setzen sich über geltendes Recht hinweg, sie beschädigen fremdes Eigentum, sie schädigen die Natur, sie begehen Ordnungswidrigkeiten und sogar Straftaten. Darüber berichtet die Presse nicht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  6. #36
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    15

    Standard AW: Hambacher Forst

    Hallo liebe Camperfreunde,

    ich bin selbst Betroffener und was hier zur Zeit abgeht ist Irre.
    Zunächst einmal, es geht Denen schon lange nicht mehr um den Forst, denn entgegen der Medienberichte ist das ein seid Jahrhunderten bewirtschafteter Forst.
    Jetzt hätte ich besser geschrieben, war es ein bewirtschafterer Forst, denn das was da übrig ist hat weder die Bezeichnung Forst geschweige den die Bezeichnung Wald verdient. Es ist, erst recht nachdem da 50.000 Demonstranten durchgelatscht sind nur noch ein Streifen mit Bäumen, da lebt nix mehr drin ausser den Herrschaften auf den Bäumen.

    Ich muß mich hier mit meiner Wortwahl heftigst zusammennehmen, denn was hier in der Umgebung seid ca. 6 Jahren abgeht kann man kaum in Worte fassen.
    Ich selbst bin Lokführer bei RWE und muß immer wieder erleben wie die mit Eigentum anderer, in diesem Fall RWE umgehen, da werden Schaltkästen für Signalanlagen und Trafoanlagen im Wert von 100.000 Euro mal ebenso mit Brandbeschleuniger abgefackelt, da werden massive Stahlteile von Brücken herunterhängen lassen, genau auf Höhe unserer Führerhausscheiben, wir fahren zwar nur mit 50 Kmh aber man sieht es zu spät oder gar nicht, bei einem Bremsweg von 300m hast Du keine Chance und wer die Bilder in der presse schon mal gesehen hat, wenn Gehwegplatten oder ähnliches durch Windschutzscheiben schlagen, kann sich ein Bild davon machen.
    Könnte jetzt hier endlos weitere Beispiele bringen, z.B. von KFZ die, aus dem Wald heraus, mit Steinen beworfen werden und sich anschließend überschlagen, 4 Verletzte Personen. Leute das ist Terror.

    Das trift sicher nicht auf Alle die hier Demonstrieren zu, aber Sie unterstützen diese Typen im Wald oder billigen es zumindest.

    Nun zur Kohle, ja Kohle ist schmutzig, das Wissen wir auch selbst und der Ausstieg ist doch schon lange beschlossen, zur Zeit noch bis 2045, nur eben jetzt ist es aus vielen verschiedenen Gründen noch nicht möglich, auch wenn das immer suggeriert wird, jeder kann sich im Netz informieren und selbst ne Meinung bilden, aber wichtig immer auf beiden Seiten recherchieren.

    Und zu guter Letzt, es kann nicht sein das Laufzeit Zusagen gemacht werden ud nach 2 Jahren will da keiner mehr was von Wissen.
    Unser Land ist durch die Industrie groß und wohlhabend geworden, dafür braucht die Industrie aber auch eine verläßliche Energielieferung und genau die kann zur Zeit nur durch AKW´s oder KKW´s gewährleistet werden, aus den AKW´s sind wir ja schon so gut wie raus also bleiben nur noch KKW´s als günstige und zuverlässige Quelle, denn wird der Strom noch teurer wird sich die Enrgieintensive Industrie aus Deutschland verabschieden und dann reden wir nicht mehr über 30.0000 verlorene Arbeitsplätze, sondern von 100.000den. Weiterhin kann es nicht sein das es erst hüh dann hot heißt, Zusagen und Verträge müssen eingehalten werden, wird nämlich jedesmal wenn neu Gewählt wurde, auch alles was bis dahin beschlossen wurde neu ausgekaspert sind die Unternehmen ebenfalls bald weg aus Deutschland.

    So und jetzt würde ich gern den Hambi mit nem Baggi flachlegen, damit der Ganze Irrsinn endlich ein Ende hat.

    Achja ich bin seid 35 Jahren mit Leib und Seele Bergmann, sowie mein Vater und auch mein Opa und wir waren/sind daran beteiligt Deutschland zu dem zu machen, was es Heute ist und darauf bin Ich stolz.

    Glück Auf Jochen

  7. #37
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.510

    Standard AW: Hambacher Forst

    Hallo Jochen,
    Dein Beitrag hat mir gut gefallen, zumal ich eine Stunde vorher im Focus den ausführlichen Bericht über die Schließung der letzten Zeche und auch über den Beruf Bergmann las.
    Auch ich bin der Meinung, dass der Verzicht auf Kohle ein großer Fehler sein kann und wir mit der alternativen Energie niemals zurecht kommen werden.
    Aber unsere Nachbarn haben ja genügend Atomstrom, den sie uns verkaufen können und unsere Industrie wird sich sowieso hier auflösen.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  8. #38
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.087

    Standard AW: Hambacher Forst

    Genaus so wie Baalu61 die Sache geschildert hat habe ich mir das vorgestellt. Durch Vernichtung des Waldes aus Dummheit und unter Missachtung von fremdem Egentum bewirken sie doch das Gegenteil von dem was vorgegeben wird. Ist der Wald so stark geschädigt wie Baalu61 schreibt steht einer Rodung nicht mehr viel im Weg. Es hätte viel früher und massiver gegen diese sogenannten Demonstranten vorgegangen werden müssen, als der Wald noch in einem Zustand war dass er sich selber hätte erholen können.
    Jetzt ist es dazu wahrscheinlich zu spät.

    Eine Anmerkung noch, etwas OT.:
    Was dort die Demonstranten machen tut in meinem Wald der Borkenkäfer und der Eschentriebspilz. Hier werden auch Teile des Waldes so stark geschädigt dass sie gerodet werden müssen. Dagegen kann ich mich jedoch leider nicht wehren.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #39
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    30.05.2018
    Beiträge
    15

    Standard AW: Hambacher Forst

    Hallo Hans-Heinrich,

    Danke

    Der Witz bei der ganzen Sache ist ja, das ich vor 35 Jahren, damals noch bei Rheinbraun, angefangen habe mit dem Wissen 2045 ist Schluß mit Kohle, denn dann gibbet hier im Rheinland schlichtweg keine Kohle mehr die noch rentabel gefördert werden kann.
    Bis dahin muß also auf alle Fälle ein Lösung da sein, wir, als RWE und viele andere Unternehmen hier im Rheinland forschen ja auch und arbeiten selbst auf eine Energiewende hin, leider wird das aber von unserer vielfach Grün unterwanderten Presse schlichtweg nicht erwähnt, ebenso wie die Gewalt- und Zerstörungsorgien die hier stattfinden.

    Gerade letzte Nacht hat man bei einem hier ansässigen Busunternehmen vier Busse abgefackelt, dazu als Info, der Busunternehmer hat bei unserer Großdemo Busse zur Verfügung gestellt und Er wird von der Polizei regelmäßig gebucht um festgenommene Demonstranten mit dem Bus abzutransportieren, alles Zufall???

    Einem Unternehmen das zur Räumung der Baumhäuser Arbeitsbühnen ausgeliehen hat wurde massiv gegen die Familie gedroht, einem anderen wurden Arbeitsbühnen angesteckt, ebenso wie einem Kranverleih der regelmäßig bei RWE tätig ist, Kräne angezündet wurden, der Witz ist daß das auf einschlägigen Seiten bei Facebook auch noch angekündigt bzw. damit gedroht wird.

    Alles Zufälle ?????? Hier glaubt schon lange keiner mehr dran.

    Glück Auf Jochen

  10. #40
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Hambacher Forst

    Hallo Jochen,

    ich hatte diesen Beitrag damals gestartet, und ich kann Dir versichern das viele Anwohner des westlichen Köln´s Euch gerne unterstützen würden. Haltet Durch ohne RWE bzw. Rheinbraun wäre es vielen hier sehr schlecht gegangen.

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •