Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 87
  1. #61
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.249

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Ich hab bei manchen Autos so einen "Habenwill" Effekt. Ich hab als junger Bengel in einem 6 Zylinder LT gesessen und mir war klar, wo ich Zivildienst machen musste.
    Mit meinem Porsche cruise ich zu 95% nur gemächlich rum, aber der Klang und das Fahrgefühl kribbeln im Gemächt.
    Ich verschlinge kwasi alle Youtube Filme von Video-Gustav und seinem Xetros und lasst mich niemals im Lotto gewinnen, dann stell ich meinen hier vor.
    Selbst der musste übrigens letzt einen Bergungslaster bemühen.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  2. #62
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.715

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von AlterHans Beitrag anzeigen
    Hallo Uwe,

    Ja wir hatten vor meinem Garagentor gekuschelt.

    Mein Interesse liegt auf Reisen wo man Expeditionsfahrzeuge nutzen kann und auf Zweckmässigkeit dieser Fahrzeuge und nicht auf show..

    Dass Protzerei schön ist für die Besitzer teuerer Fahrzeuge kann ich nachvollziehen, ist mir aber wurscht. Und hier nicht Thema.
    Hatte mir erlaubt mein Thema so zu formulieren wie in #1 und hätte gerne hierzu Antworten.

    Individualausbauer bauen natürlich auch kleinere Mobile.
    Sorry für OT Hans. Mit Kuschelcamper meinte ich den Bernd. Unsere Posts hatten sich überschnitten.




    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #63
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.322

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    Sorry für OT Hans. Mit Kuschelcamper meinte ich den Bernd. Unsere Posts hatten sich überschnitten.
    Ich war zuerst da, aber für eine Nacht und einer Parkgebühr von 6,55 Euro kein Problem.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  4. #64
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.322

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Eine Alternative wäre ein Iveco Daily, um der Vorgabe von Hans gerecht zu werden, hier als Beispiel eins der Modelle von Bimobil: "Die Iveco 4x4-Basis mit permanentem Allradantrieb ist als eines der besten Gelände-Fahrzeuge seiner Klasse bekannt. Es verfügt über insgesamt 24 Vorwärts-Gänge: Das Hauptgetriebe mit sechs Gängen kann über zwei Reduzierungsgetriebe, die auch untereinander kombinierbar sind, bis zu einer Untersetzung von 1 zu 3,9 gefahren werden. Mit der richtigen Bereifung für den Einsatz kann das Fahrzeug dann sogar Steigungen von bis zu 45° überwinden!" Quelle und mehr lesen https://www.bimobil.com/modell/bimobil-ex-412/

    Gibt es auch von anderen Herstellern.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  5. #65
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Bernd, danke für den interessanten link.
    Leider für uns nicht mehr realistisch (altershalber und finanziell).

    Ein wenig davon träumen macht immer noch Spass.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  6. #66
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    964

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Bernd tss tss tss, du und werbung für Bimobil. Hab ich da was verpasst?
    Im übrigen, was ist eine richtige Bereifung?
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  7. #67
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen


    Vor der Anschaffung unseres Independent haben wir uns Expeditionsmobile auf der Allradmesse und in Düsseldorf angeschaut. Bis 7.49t wäre es kein Problem gewesen, die LKW -Technik und schiere Größe war der Ausschlag dagegen.
    Bisher sind wir zu den gewünschten Zielen in Afrika, Zentralasien und Südamerika mit unserem CS Independent hingekommen. Pisten, Schotter und zu versteckten Übernachtungsplätzen auch mal einige hundert Meter offroad.
    Der Platz im Fahrzeug ist ausreichend, nicht unbedingt bequem.
    Das Auto ist schmal genug für enge Straßen in Südeuropas Städte. Bisher kamen wir auch meist ohne Blessuren durch verbuschte Pisten. Wir freuen uns nach ruppigen Strecken immer wieder, mal ruhig auf Asphalt zu rollen.
    Expeditionen haben wir damit noch nicht gemacht.
    Die anderen Kontinente besuchten wir mit Flieger, Mietwagen, Bushcamper, Geländewagen mit Dachzelt und Expeditionsschiff.
    Deren Ziele sind auch keine Expeditionen, fast bei allen Anlandungen war schon jemand vor uns dort...




    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  8. #68
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.322

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Bernd tss tss tss, du und werbung für Bimobil. Hab ich da was verpasst?
    Im übrigen, was ist eine richtige Bereifung?
    Nein, nein, es ging mir nur um die Beschreibung des Allrad Daily. Ein Bimobil käme für mich nicht mehr in Frage, aber auch kein Expeditionsmobil.

    Übrigens, Frank Kopiske, vor einiger Zeit hat er seinen Betrieb von Lahnstein nach Koblenz verlegt, sich vergrößert, baut in Kleinstserien auch solide Mobile.

    Richtige Bereifung? Ich denke dicke Off-Road Reifen?

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  9. #69
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von Cheldon Beitrag anzeigen
    Vor der Anschaffung unseres Independent haben wir uns Expeditionsmobile auf der Allradmesse und in Düsseldorf angeschaut. Bis 7.49t wäre es kein Problem gewesen, die LKW -Technik und schiere Größe war der Ausschlag dagegen.

    Expeditionen haben wir damit noch nicht gemacht.
    Die anderen Kontinente besuchten wir mit Flieger, Mietwagen, Bushcamper, Geländewagen mit Dachzelt und Expeditionsschiff.
    Deren Ziele sind auch keine Expeditionen, fast bei allen Anlandungen war schon jemand vor uns dort...


    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Ja Rolf,
    "Expeditionsfahrzeug" ist wirklich zu hoch gestochen aber als Begriff doch in aller Munde.
    Fernreisefahrzeuge für die dritte Welt wäre angebrachter als Bezeichnung.

    Wirkliche Expeditionen mit Kfz werden heutzutage nur selten durchgeführt. Da würden wohl weltweit ein Dutzend Fahrzeuge genügen?

    Rolf, Dein Fahrzeug würde unseren Wünschen durchaus entsprechen. Freut mich, dass es sich bewährt!

    LKW Technik hätte ich persönlich eher positiv eingeschätzt.
    Bei Größe und Gewicht bin ich voll bei Dir.

    Weiterhin gute Reise.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  10. #70
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Lkw-Technik, ich habe zwei „linke Hände“, ich komme halbwegs mit der Sprintertechnik zurecht.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dekra-Untersuchung von Basisfahrzeugen
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2014, 13:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •