Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 87
  1. #11
    ebi1
    Gast

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    Auch alles richtig [fast]!
    Momentan bin ich auch hier unterwegs http://www.alaska-info.de/cgi-bin/Ya...B.cgi?board=01
    Ist aber sinnlos, weil pro Woche etwa 2 Beiträge. - Und das sind natürlich Beiträge, die immer das Gleiche beinhalten: Wo gibt's den billigsten Flug - das billigste Hotel - den billigsten WoMo-Vermieter usw. etc.
    Also auch Dinge, die mich nicht im Geringsten interessieren - ich suche u. finde alles im Inet, ob Flug, Hotel oder sonst etwas. - Zum Anderen sind die Leute dort wieder verschwunden, sobald sie von der Reise zurück sind - also alles nix für mich - aber lesen kann man ja 'n bißchen . . .

    P.S.I:
    Betr. Reserverad - bei Fernreisen hab' ich immer 2 dabei, ohne dem geht nichts. Auch eine Druckpumpe immer an Bord, aber, wie es kommt: Es geht immer das kaputt, was man nicht mit hat.

    P.S. II: Ich weiß nicht, woran es liegt, wenn ich solche "Truppen" hier sehe, wie im Bild, bekomme ich Magenkrämpfe, ich kann das einfach nicht ab . . .
    Anhang 28662

    Dagegen gefallen mir wiederum Bilder, auf denen ich in meinen Glanzzeiten abgebildet wurde, wie hier:

    Anhang 28663
    Jetzt biste etwas abgeschweift


    Grüße
    Ebi

    Unterwegs mit „Baboo“ - made by Woelcke

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.895

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Richtig - ich bin raus hier - hab' ja auch kein Exped.-Mobil.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.616

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Naja, Expeditionsmobil hin oder her, ne Wissenschaftliche Expedition habe ich sicherlich nicht vor.
    Und überall wo ich bisher hingekommen bin, waren auch schon andere...

    Für mich ists n Allrad Reisemobil mit den Nachteilen und den Vorzügen die das mit sich bringt, wo die Vorzüge aber überwiegen.
    Trotzdem ist das Komfort und Wohnthema für mich sehr wichtig und bevor ich mit nem Geländewagen losziehen würde und hintern Busch kacken müsste, würde ich lieber mit nem Plastikwohnmobil "normal" weg fahren.

  4. #14
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von ebi1 Beitrag anzeigen
    Hans, die Leute sind in anderen Foren, zumindest der Großteil. Das hängt sicher ein klein wenig mit deren Selbstverständnis zusammen, zumindest habe ich das mehrfach gehört. Die zählen sich einfach nicht zu den Promobil - Foristen. Sie sind es auch nicht. Das, was hier die Leute bewegt, interessiert die andere Gruppe nicht die Bohne, die haben ne andere Art zu Reisen und damit andere Fragen / Probleme. Kannst ja mal z.B. bei Wüstenfuchs reinschauen. Bzw. kennst du vermutlich eh schon.


    Grüße
    Ebi

    Unterwegs mit „Baboo“ - made by Woelcke
    Ebi,
    Danke,
    da hast Du sicher recht.
    Da die Fäden mit den Expeditionsmobilen auch hier im Promobilforum auf Interesse stossen wollte ich nur erinnern, dass für Weltreisen auch kleinere Fahrzeuge geeignet sind. Natürlich mit stark abgemindertem Komfort.
    Aber wir müssen das Thema wirklich nicht unbedingt hier vertiefen. Dafür gibts die anderen Foren.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  5. #15
    ebi1
    Gast

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von AlterHans Beitrag anzeigen
    Ebi,
    Danke,
    da hast Du sicher recht.
    Da die Fäden mit den Expeditionsmobilen auch hier im Promobilforum auf Interesse stossen wollte ich nur erinnern, dass für Weltreisen auch kleinere Fahrzeuge geeignet sind. Natürlich mit stark abgemindertem Komfort.
    Aber wir müssen das Thema wirklich nicht unbedingt hier vertiefen. Dafür gibts die anderen Foren.
    Nichts gegen das Thema, es ist halt schade, dass es hier (fast) keine Leute gibt, die so unterwegs sind. Keine Frage, die haben sicher viel zu erzählen, was dem Forum sicher auch guttun würde.


    Grüße
    Ebi

    Unterwegs mit „Baboo“ - made by Woelcke

  6. #16
    ebi1
    Gast

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Naja, Expeditionsmobil hin oder her, ne Wissenschaftliche Expedition habe ich sicherlich nicht vor.
    Und überall wo ich bisher hingekommen bin, waren auch schon andere...

    Für mich ists n Allrad Reisemobil mit den Nachteilen und den Vorzügen die das mit sich bringt, wo die Vorzüge aber überwiegen.
    Trotzdem ist das Komfort und Wohnthema für mich sehr wichtig und bevor ich mit nem Geländewagen losziehen würde und hintern Busch kacken müsste, würde ich lieber mit nem Plastikwohnmobil "normal" weg fahren.
    So geht’s mir auch. Der Komfort spielt schon ne Rolle. Ich sehe aber oft auch Leute, die am Abend 1 1/2 Stunden auspacken und aufbauen. Und am nächsten Morgen das Ganze wieder rückwärts. Dafür bin ich, das gebe ich auch zu, zu bequem. Motor aus, dann noch max. 5 Minuten bis das Bierchen „pft“ macht...

    Gelegentlich ist es da, wo wir unterwegs sind, auch nett, wenn man etwas Wand um sich herum hat. Ne Flasche ins Dachzelt, weil man in der Nacht auf gar keinen Fall zur Toilette kann, das will ich nicht und das könnte ich meiner Frau auch nicht vermitteln.

    Mit 20 hat das anders ausgesehen, aber so ist das halt mit dem älter werden. Wobei ich einige Leute jenseits der 80 getroffen habe, die mit Landy oder G samt Dachzelt reisen. Davor hab ich Respekt, auch wenn ich das nicht mehr möchte.


    Grüße
    Ebi

    Unterwegs mit „Baboo“ - made by Woelcke

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.895

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Ich habe auf meiner Kaukasus-Reise ein Paar im Inet kennengelernt, die fast die gleiche Route fuhren - aber immer eine Woche bis 10 Tg vor mir her fuhren. Persönlich kennengelernt habe ich sie nie - nur visuell. Ich profitierte extrem von den Beiden, sie nannten mir Stellplätze, Straßenzustände, Grenzbesonderheiten, wie Versicherungen + Mautangelegenheiten und mehr. Von Aserbaidshan fuhren sie in den Iran, dort trennten sich unsere visuellen Wege + Kontakte.-
    Was ich sagen will: Die Beiden fuhren mit einem älteren VW-Bus. Auf meine Frage, wie sie das mit dem Duschen machen, sagte er: Wir haben keine Dusche im Bus, wir duschen mit Außendusche, oder in einem See oder wir gehen auch gern mal in ein Hallenbad . . .

    Ich staunte nicht schlecht - ja, so etwas gibt's auch - für mich wär's auch nichts mehr. Vor den Beiden hab ich innerlich meinen Hut gezogen!
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.888

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    ...Die Beiden fuhren mit einem älteren VW-Bus. ..!
    ... und kommen damit überall hin !?

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    ...Auf meine Frage, wie sie das mit dem Duschen machen, sagte er: Wir haben keine Dusche im Bus, wir duschen mit Außendusche, oder in einem See oder wir gehen auch gern mal in ein Hallenbad . . .

    Ich staunte nicht schlecht - ja, so etwas gibt's auch - für mich wär's auch nichts mehr. Vor den Beiden hab ich innerlich meinen Hut gezogen!
    ... würde ich auch.

    Aber es zeigt auch, dass vieles anders geht und es nicht immer die Allradgetriebene Wollmilchsau sein muss. Alles eine Frage der Einstellung (und des Alters).

    Grüsse Jürgen

    P.S. nicht falsch verstehen, wäre für mich auch nichts (mehr).

  9. #19
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    245

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Meine Schwester ist mit ihren Freund mit einem alten VW Bus noch mit Seilzugbremsen durch Afrika gefahren.
    Es geht auch minimalistisch wenn man will.

  10. #20
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.616

    Standard AW: Expeditionsmobile unterhalb von 12 t Basisfahrzeugen

    Mit 20 hat das anders ausgesehen
    Ja, da sind wir zu dritt mit n paar Zelten und nem alten 124er Mercedes bis zum Senegal gefahren.

    Trotzdem brauche ich das heute nicht mehr...

    ... und kommen damit überall hin !?
    Du kommst mit nix "überall hin". Der eine kommt weiter, der andere nicht ganz so weit, ich komme so weit wie nix "normales" mehr kommt, was mich dann rausziehen kann

Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dekra-Untersuchung von Basisfahrzeugen
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2014, 13:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •