Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 117
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard Abzocke beim Motoröl

    Bei Mercedes bezahle ich für einen Liter Öl fast 30 Euro. Das gleiche Öl kann ich im Internet für 5,80 € pro Liter kaufen. Wohlgemerkt: Original Mercedes Öl im Original Gebinde. Bei Fiat sieht es nicht anders aus. Petronas Öl wird für ein Viertel des Werkstattpreises angeboten.

    Der Abgabepreis der Raffinerien soll bei etwas über einem Euro liegen.

    Mehrere Prüfinstitue halten die vorgeschriebenen Ölwechselintervalle der Hersteller für völlig überzogen. Hochleistungsöle, wie sie heute durchaus üblich sind, sollten mindestens 40 Tsd km halten.

    Wie seht ihr das?

    Gruß
    Rombert

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Ich gebe Dir Recht, die Ölwechsel-Intervalle sind bei mir DUC 2500 mit 45000 km angegeben, alles andere ist Geldverschwendung.

    Bei meinem kleinen SKODA stellte ich fest, daß bei der 1. Inspektion 12 € / Ltr Öl berechnet wurden, ein Jahr später runde 20 € - das sah ich aber erst zu Hause. Werde das nächste Mal da nachfragen.

    Die FIAT Professional verlangt moderate 14 € - damit kann ich leben.
    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.252

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Für einmal ist's sogar in der Schweiz günstiger - hab beim ML-Service vor -2- Wochen Sfr. 18.-- verrechnet bekommen (rd. Euro 15.--)
    Ich halt die Intervalle ein - jedes Jahr ein Service beruhigt meine Bremsen, meinen Motor und mich bei jährlich rd. 20' gefahrenen km.
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  4. #4
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    24

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Eine Vertragswerkstatt eines Autoherstellers ist vertraglich dazu verpflichtet ausschließlich Original-Teile der Automarke zu verbauen.
    Beim Motoröl gibt es einen gewissen Spielraum. Hier muss die Werkstatt das vom Autohersteller freigegebene Öl verwenden. Viele Hersteller haben dazu eigene Herstellerfreigaben eingeführt (z.B. VW 50700, MB 229.51, etc.). Durch diese Freigaben wird festgelegt, dass jedes Öl verwendet werden darf, sofern es die für das Fahrzeug vorgeschriebene Freigabe besitzt.
    Folglich darf jedes Öl verwendet werden, das die erforderliche Freigabe besitzt, ganz egal ob es sich um eines der Marke Castrol, Liqui Moly oder sonstiger Marke handelt.
    Es ist legitim, jedes im Handel erhältliche Motoröl zur Inspektion in die Werkstatt mitzubringen. Man muss nur unbedingt darauf achten, dass es die richtige Freigabe hat. Die Angaben stehen im Handbuch des Fahrzeugs. Das kann man im voraus in Erfahrung bringen und dann das richtige Öl besorgen.
    Erfahrungsgemäß sollten die meisten Vertragswerkstätten mit dem selbstmitgebrachten Öl kein Problem haben. Am besten fragt man im voraus kurz nach und erkundigt sich, ob sie damit einverstanden sind.
    Und wenn nicht - es gibt ja nicht nur eine Werkstatt.
    Beim Mercedes-Lorinser in Waiblingen war das kein Problem.
    Geändert von tourer2 (01.10.2018 um 19:33 Uhr)
    vg tourer2

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Kreis Neuburg / Donau
    Beiträge
    530

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Freude haben sie aber nicht mit dem mitgebrachten Öl.
    Es ist zwar komisch warum die Werkstätten beim Öl glauben sie müssten damit ihre Werkstatt sanieren.
    Es ist schon oft Horror was die da aufrufen. Bei 10,--€ hätten sie auch noch 100% Aufschlag, das müßte doch auch reichen.
    Ich mache alle Ölwechsel selbst. Bei allen LKW's einmal Jährlich, alle anderen Fahrzeuge 2 jährig. Jedoch höchstens 40000 km.

    Grüße Hans

  6. #6
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.042

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Zitat Zitat von tourer2 Beitrag anzeigen

    ...Erfahrungsgemäß sollten die meisten Vertragswerkstätten mit dem selbstmitgebrachten Öl kein Problem haben. Am besten fragt man im voraus kurz nach und erkundigt sich, ob sie damit einverstanden sind.
    Und wenn nicht - es gibt ja nicht nur eine Werkstatt.
    Beim Mercedes-Lorinser in Waiblingen war das kein Problem.
    Was machen die mit dem Altöl? Kostenlos entsorgen?

    Gruß

    Frank

  7. #7
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Was machen die mit dem Altöl? Kostenlos entsorgen?

    Gruß

    Frank
    Nein! Verlangt doch keiner. Die können das für einen angemessenen Preis entsorgen. Vermutlich gibt es auch noch Geld dafür!

    Gruß
    Rombert

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    320

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Hallo,
    bitte mal über den Tellerrand rausschauen. Die Preise für Öl, Ersatzteile oder Stundenlöhne sind in den Vertragswerkstätten teilweise notwendig. Wenn man die MA-Weiterbildung, Werkstattausstattung und Fehersuche die auch nicht immer 1 zu 1 abgerechnet werden ansieht.
    Daher gibt es die Möglichkeit von freien Werkstätten mit weniger MA, einen günstigeren Preis zu bekommen.

    Gruß Rolf

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von .mimi.
    Registriert seit
    05.06.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    191

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Zitat Zitat von Rombert Beitrag anzeigen
    Nein! Verlangt doch keiner. Die können das für einen angemessenen Preis entsorgen. Vermutlich gibt es auch noch Geld dafür!

    Gruß
    Rombert

    ...ja logisch gibt es dafür Geld, ist ja schließlich auch erheblich hochwertiger als das Zeugs aus Russland oder der Wüste. Äh was kost grad das Barrel Öl ?

    Ganz neues Thema, Kamerad

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    855

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Ich hab mal 3€/Liter Entsorgung gezahlt. Fast soviel wie der Kaufpreis vom mitgebrachten Öl.
    Habs aber nur einmal gemacht, danach hab ich selbst Öl gewechselt, da außerhalb der Garantie.

Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Motoröl
    Von Bruce Wayne im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.02.2018, 10:49
  2. Motoröl für WoMo
    Von mobilico im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.09.2017, 23:07
  3. Maut - Angemessen oder Abzocke?
    Von Rainer_Lachenmaier im Forum Maut
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 12:52
  4. Abzocke in Samnaun
    Von Rauhbuch im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 22:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •