Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 117
  1. #71
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.721

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Tja,lieber Toni,der Eine "schwärzt" seinen Kunden an und der Andere lässt seinen Sperrmüll auf dem SP zurück,soll heißen wer selbst im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen schmeißen.Meiner Meinung nach würde der Meister seine Sorgfaltspflicht verletzen wenn er den TÜV Prüfer nicht auf von ihm entdeckte Mängel hinweißt.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  2. #72
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.218

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    Und, lieber Mark, wenn ich Deine Beiträge hier sehe und sehr genau lese, dann gehe ich mal davon aus, daß Du diese selber schreibst, u. nicht Deiner Sekretärin diktierst.
    Was ich damit sagen will ? Die Länge Deiner Beiträge sagt mir in etwa, wieviel Zeit Du damit aufbringst - und: Jetzt kommt der Punkt: Wenn wirklich, wie Du schreibst, bei Dir die Kunden Schlange stehen u. Du vor lauter Arbeit gar nicht mehr weißt, wie Du das alles schaffen sollst + kannst - dann frage ich mich, wo Du die erstunliche Menge Zeit her nimmst, um hier ellenlange Berichte zu schreiben ???

    Ganz typisch für Dich u. Deine Kollegen ist dieser Satz von Dir:
    ". . . dann wird dem TÜV-Prüfer schon gesagt, dass er mal bitte GANZ GENAU gucken soll und irgendwann ist an dem Auto auch was kaputt, bei dem der Kunde nicht den Preischeck machen kann sondern der Werkstatt "ausgeliefert" ist . . . "

    Entschuldige bitte, das ist das Fieseste, was eine Werkstatt oder sein Chef machen kann: Den eigenen Kunden beim TÜV anschwärzen - und das nur, weil der Kunde nicht alles, was der Werkstattchef will, bezahlt - weil der Kunde dem Werkstattchef nicht zu 100 % auf den Leim gegangen ist - das ist so ungefähr das Fieseste, was man machen kann und zeigt den Charakter dieses Menschen offen - offener geht's schon nicht mehr.

    Und wenn der TÜV dann "genauer" hingesehen hat u. auch etwas findet, dann erwartet der "Tippgeber" = Werkstattchef, daß er den Auftrag bekommt, die vom TÜV gefundene Stelle zu reparieren . . . Schäm Dich vor Dir selber, Mark . . .
    Ich schreib meine Beiträge selbst, idr. wenn ich mal grade drauf warte dass das Werkstattprogramm läd, ich Teile bestelle oder ich ne Rechnung schreibe, dann gucke ich mal rein. Bei meiner Anschlagszahl beim Tippen dauert das erstellen auch eines längeren Beitrags nur ein paar Sekunden, irgend n Hobby muss man ja haben

    Bzgl. deiner Statistiken liest sich der DAT Report übrigends anders. Danach ist die Mehrheit der Autofahrer mit Ihrer Werkstatt zufrieden. Bei uns liegt die Stammkundenquote übrigends bei 96%...

    Beim TÜV anschwärzen? Das ist glaube ich als Wort und Ausdruck in dem Falle völlig daneben...
    N Auto wird anständig geprüft und fertig. Aber, der Ingenieur kann natürlich was übersehen, und es gibt Ermessensspielräume... Und je nach dem, wie sich der Kunde benimmt, hat natürlich die Anwesenheit des Vorstellenden Werkstattmitarbeiters durchaus einen gewissen Einfluss auf diese Spielräume... Und es ist natürlich völlig im Sinne des Kunden, dass sein Auto genau nach Vorgaben geprüft wird. Vor allem des Scheisskundens, der schon die Frechheit besitzt, sein eigenes Öl mit zu bringen und einem erklären will, dass es die Teile im Internet billiger gibt, usw. usf. ...

    In Zahlen heist dass bei uns übrigends für die Statistiker, dass wir den Posten "Altölentsorgung 3,50€ pro Liter" in diesem Jahr 0 mal verkauft haben. Sprich, in diesem Jahr hat sich niemand getraut, sein eigenes Öl mit zu bringen. Im letzten Jahr waren es 5 Liter, auch der Kunde hat dieses Jahr sein Öl nicht mehr mit gebracht... Dem habe ich letztes Jahr gesagt "Bremsscheiben und Beläge erneuern (ATE) kostet normalerweise 250€, aber für einen der sein Öl selber mitbringt 280€.

    Bzgl. Fehlern hört man von mir übrigends durchaus mal den Satz "habe ich falsch gemacht", "habe ich kaputt gemacht". Wo ist denn das Problem? Geht halt auch mal was schief, dann sagt man dem Kunden das und dann ist das so, ist ja eh so... Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht und wüsste nicht, dass jemand damit n Problem hatte... Und in den letzten 10 Jahren habe ich durchaus mal den ein oder anderen Klops geschossen... Ein Rad nicht richtig festgezogen, was immerhin erst nach 600km abgefallen ist, oder ein Automatikgetriebe an nem relativ neuen und teuren CLK500 was ich kaputt gemacht habe, oder n Sl500 der n bisschen zu tief war von der Achsmessbühne gefahren, die Stoßstange blieb liegen... Bei ner Diagnose am Riementrieb n falscher Handgriff, dabei vorne einmal alles kaputt gemacht, tja... Und? Wenn man vernünftige Kunden hat, die Ihre Rechnungen ordentlich bezahlen, die Arbeit ordentlich entlohnen, dann kann man solche Fehlerchen im Stundensatz "einkalkulieren" und entsprechend Kulant und zufriedenstellend regeln und fertig.
    Geändert von Mark-86 (06.10.2018 um 11:05 Uhr)

  3. #73
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Hallo Mark,

    wo ist eigentlich das Problem mit dem mitgebrachten Öl? Du hast doch sicherlich einen ordentlichen Stundenverrechnungssatz, der vernünftig kalkuliert ist.
    Du berechnest deinen Zeitaufwand, eventuell die Altölentsorgung oder gibst dem Kunden das Altöl in seinen mitgebrachten Kanistern mit.

    Beim Ölwechsel hast Du keine Scherereien mit aufwändiger Fehlersuche, wie bei Reparaturen heute durchaus nicht selten, keine Reklamationen - also ein schnelles Geschäft, sofern Dein Stundenverrechnungssatz stimmt. Stimmt er nicht, musst Du am Verkauf von Oel, Filtern oder Glühbirnen verdienen.

    Denk mal über Dein Konzept nach!

    Gruß
    Rombert

  4. #74
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.218

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Zitat Zitat von Rombert Beitrag anzeigen
    Beim Ölwechsel hast Du keine Scherereien mit aufwändiger Fehlersuche, wie bei Reparaturen heute durchaus nicht selten, keine Reklamationen - also ein schnelles Geschäft, sofern Dein Stundenverrechnungssatz stimmt. Stimmt er nicht, musst Du am Verkauf von Oel, Filtern oder Glühbirnen verdienen.
    So gesehen stimmt der reine Stundenverrechnungssatz natürlich nicht. Es ist eine Mischkalkulation, ein Teil kommt vom Stundenlohn, der andere Teil vom Ersatzteilverkauf. Das ist aber in fast allen Handwerksbereichen üblich.

    Ich habe auch mal 1 Jahr lang einen höheren Stundenverrechnungssatz für Kunden mit selbstmitgebrachten Ersatzteilen angeboten. Das hat sich aber nicht bewährt. Das ganze wurde bei den "Sparfüchsen" wenig angenommen, hat in der Praxis dann natürlich dazu geführt, dass ich mit Gewährleistung, Retouren & Co zwar finanziell nichts zu tun hatte, aber die Kunden haben nicht gespart sondern mächtig drauf gezahlt. Die einen habe ich nun umerzogen, die meisten weggeschickt.

  5. #75
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    @Mark
    Scheinbar lieben Kunden eine solche Mischkalkulation.

    Beispiel Ryanair:

    Der Flug kostet 29 €. Dazu kommen Flughafengebühren, Gebühren für die falsche Kreditkarte, Aufpreis weil der Koffer statt wie üblich 20 kg nur 15 kg wiegen darf und nochmal Aufpreis weil das Handgepäck nicht der Ryan-Air Norm entspricht. Das macht dann per Summa 100 € oder mehr.

    Zitat von O´Leary (CEO, Ryanair): Deutsche würden über Glasscherben kriechen, um einen billigen Flug zu ergattern.

    Scheinbar gibt es genug Unbedarfte, oder Leute, die nicht Rechnen können.

    Gruß
    Rombert

  6. #76
    Kennt sich schon aus   Avatar von .mimi.
    Registriert seit
    05.06.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    186

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Hallöchen,

    bei mein Großhandel hab ich als Fliesenlegerbetrieb auf Fliesen gut 20%, bei Abnahme von Paletten 25% bekommen, dafür hab ich das Aufmaß, Transport und die Schutt beseitigung übernommen. Ich währe nie im leben auf die Idee gekommen meine Kunden für den Service 100-200% extra zu berechnen. Hätten mir äh alle ein Vogel gezeigt.

    Als ich noch Porsche Kunde war hab ich immer die 12 Liter mitgebracht, kein Service Mitarbeiter kam jemals auf die Idee mit mir der in Latzhose vor ihn stand Diskussionen darüber zu führen. Da lag der Literpreis aber etwas über 30,- und die Mechaniker Stunde über 140,-€.

    Bei 6-7 Litern bei den normalen Fahrzeugen und ein Preis von 20-25,- hab ich da weniger en Problem wenn der Service stimmt, und meist war das auch der Fall.

  7. #77
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.218

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Zitat Zitat von Rombert Beitrag anzeigen
    @Mark
    Scheinbar lieben Kunden eine solche Mischkalkulation.
    Ja. Wobei der Stundensatz recht fix ist, also der ist irgendwie nicht flexibel anpassbar. Das machen die Kunden nicht mit...
    Manchmal hat man ja auch Sachen die n gewisses Risiko mit sich bringen was man ja auch einrechnen muss, manchmal hat man auch Dinge die gut laufen, und manchmal hat man Sachen die schlecht laufen. Manchmal hat man auch Kunden, bei denen man weis, dass es grade klemmt, da kann man dann an den Materialpreisen n bisschen passend drehen... Gibt auch viele Kunden, die auf ihr Auto warten, und Oldtimerfahrer, die setzen sich mitm Stuhl neben die Werkbank... Da kannste ja auch nicht ne Stunde mehr aufschreiben...

    Es ist aber bei uns im freien Werkstattgeschäft so, dass die meisten KFZ Werkstätte von Meistern über 50 betrieben werden. Da hören jedes Jahr 1-2 Leute hier in der Gegend auf. Das was an "Nachwuchs" kommt, hats meistens nicht drauf. Mitlerweile ist es so, dass die Leute froh sind, wenn sie ein Auto überhaupt ordentlich repariert bekommen, da ist die Preisfrage bei mir mitlerweile absolute Nebensache geworden...

  8. #78
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.576

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Hm Mark, Du musst schon treue Kunden haben. Bei mir wäre eine solche Werkstatt eine nogoarea, es gibt genügend Werkstätten ohne dieses Vorgehen.
    Wobei ich gerne zugebe offizielle Werkstätten brauch ich nur für den Garantiestempel solange ich Garantie habe, der Rest wird selbst oder mit Kumpels gemacht. und den TÜV via Werkstatt ist m.E. ohnedies ein Eigentor, warum verlangt die Werkstatt nix?
    weils Reparaturaufträge gibt, ein ähnliches Erlebnis wie Tonicek hatte ich beim Tüv in HD, dort wars allerdings besonders dreist, der Prüfer wies nur den Schrauber mit dem er per Du war auf etwas hin das grenzwertig sei und selbiger sagte sofort er solls vermerken, Nachtigall ick hör Dir trapsen.
    lg
    olly

  9. #79
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    320

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Hallo,
    warum geht man in so eine Werkstatt wo man das Öl mitbringt weil es zu teuer ist? Geht doch gleich zu einer Werkstatt wo der Preis für euch OK ist.

    Gruß Rolf

  10. #80
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.576

    Standard AW: Abzocke beim Motoröl

    Zitat Zitat von sahra Beitrag anzeigen
    Hallo,
    warum geht man in so eine Werkstatt wo man das Öl mitbringt weil es zu teuer ist? Geht doch gleich zu einer Werkstatt wo der Preis für euch OK ist.

    Gruß Rolf
    Wenn Du bei DB+VW für die Garantie den Stempel brauchst, musst Du dort die Inspektion machen lassen und alle DB+VW Werkstätten haben Prise fürs Öl bei denen einem schecht wird. Mein Schwager hats bei VW verglichen, der Preis bei MC-Öl war 40% vom VW-Preis. Aber Du hast Recht mit dem Preisvergleich, Preisunterschied f.d. Inspektion von 25-30% fürs Gleiche sind bei Vertragswerkstätten möglich.
    lg
    olly
    lg
    olly

Seite 8 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Motoröl
    Von Bruce Wayne im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.02.2018, 10:49
  2. Motoröl für WoMo
    Von mobilico im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.09.2017, 23:07
  3. Maut - Angemessen oder Abzocke?
    Von Rainer_Lachenmaier im Forum Maut
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 12:52
  4. Abzocke in Samnaun
    Von Rauhbuch im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 22:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •