Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von EuraMartin
    Registriert seit
    10.03.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    122

    Standard Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Hallo,
    wir haben jetzt seit gut einem Jahr unser Womo und sind damit sehr zufrieden. Da es 7,45 m lang ist, ist auch der Überhang hinten recht lang. Das führt dazu, dass wir bislang noch nicht auf Fähren gefahren sind, weil wir befürchten hinten aufzusetzen. Deshalb überlegen wir ein 2-Kreisluftfedersystem für die Hinterachse nachzurüsten. Es soll das Heck um bis zu 40mm anheben.
    Hat jemand dazu Erfahrungen, bringt das wirklich was, ist das wartungsanfällig? Gibt es da unterschiedliche Anbieter mit nennenswerten Qualitätsunterschieden?
    Danke schön jetzt für hilfreiche Hinweise.
    Viele Grüße
    EuraMartin
    Viel Spaß und
    bis bald

    Martin

  2. #2
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.147

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Hallo Martin,
    leider kann ich Dir keinen Tip geben, da unwissend.
    Das Thema interessiert mich aber auch noch sehr, da mein Neuer auch 750 cm Länge hat.
    Das Thema wurde jedoch im Forum schon mehrmals durchdiskutiert, ich weiß nur nicht mehr , wo. Bernd wird uns da helfen.
    Für mich wär noch interessant, ob sich das Fahrverhalten bessern kann und wenn, nur über 4-Kreis-System oder wie man dies nennt.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    97990 Weikersheim
    Beiträge
    778

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Hallo

    Ich habe einen Knaus Sun TI 700 MEG mit Maxifahrgestell und einer Länge von 7,43 m. Die Zusatzluftfederung VB Airsuspression habe ich ab Werk bestellt. Ich bin sehr zufrieden. Das Fahrwerk ist hinten deutlich besser gedämpft. Ich habe noch keinen Probleme auf einer Fähre gehabt. Da ich schon Fahrzeuge ohne Zusatzfederung gefahren habe, kann ich nur sagen, nie wieder ohne. Seitenwind oder Bodenwellen sind kein Thema mehr. Das Fiat Fahrwerk schlägt sehr gerne bis zum static stop durch und genau dies wird durch die Zusatzluftfederung verhindert und das ist sehr komfortabel.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.349

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Mein Mobil hat bei einer Länge von 7,33 m und einem AlKo Radstand von 4,05 m (bin mir nicht auf den cm sicher) eine Zweikreis-Zusatzluftfederung von Goldschmitt an der Hinterachse. Die nutze ich um beim Auffahren auf Fähren oder sonstige Rampen, um den "Hintern anzuheben" oder bis zu einem gewissen Grad im Stand auch rechts und links zu nivilieren. Noch heute genutzt... Davon sollte man sich aber nicht zuviel versprechen, der Spielraum in der Höhe ist vom Fahrgestell abhängig. Carsten Stäbler, Goldschmitt oder sonstige Anbieter beraten da gerne. Ich möchte so eine ZLF nicht missen.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  5. #5
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Zitat Zitat von EuraMartin
    . . . Da es 7,45 m lang ist, ist auch der Überhang hinten recht lang. Das führt dazu, dass wir bislang noch nicht auf Fähren gefahren sind, weil wir befürchten hinten aufzusetzen. . .
    Ich weiß ja, in welchen Ländern Du reist u. auf welche Fähren Du fährst?
    Auf all den Fähren, auf denen ich arbeitete [West- und Norddeutschland] werden die Rampen hyfraulisch dem Wasser- & Kayniveau angepaßt, d. h., es kann überhaupt nichts passieren.
    Anders in Nordafrika + Südosteuropa, aber selbst dort hätte ich keine Bedenken, schräg auffahren, dann geht das schon. So wie hier in Tunesien:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	061 Autofähre KERKENES.JPG 
Hits:	0 
Größe:	84,6 KB 
ID:	28555

    Nur wegen evtll einer Fährfahrt / p. annum würe ich keine Luftfeder haben wollen, des Fahrkomforts wegen aber schon.
    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.847

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Ich habe vor 2 Wochen mein Wohnmobil auf 4 Tonnen auflasten lassen, hinten wurde einen Zusatzluftfederung eingebaut, vorne zwei verstärkte Schraubenfedern.
    Was sofort aufgefallen ist: Die Seitenneigung ist um Welten geringer, die Strassenlage ist stabiler, die Federung etwas straffer.
    Langzeiterfahrung fehlt natürlich noch, bisher bin ich mit dem Resultat jedoch sehr zufrieden. Ich habe noch nicht nachgemessen wie weit sich das Heck anheben lässt, werde es aber noch tun. Aufsetzprobleme habe ich nicht, mein Womo ist 699 cm lang bei einem Radstand von 403,5 cm.
    Ausgeführt wurden die Arbeiten von Carsten Stäbler in Waghäusel zu meiner größten Zufriedenheit.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Womoyo
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    523

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Mein relativ neues Wohnmobil Hymer Starline S (leider konnte ich das Bild hier am linken Rand noch nicht austauschen) hat eine serienmäßige Vollluffederung. Ich habe die Funktion schon einige Male ausgeführt, läuft super und bringt wirklich was. Aber in deinem Fall geht es ja um eine Zusatzluftfederung, da kann ich leider keine Daten liefern.

    Gruß
    Yo

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    320

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Hallo,
    bei Fährfahrten und in Großbritanniens Innenstädten hat uns unsere GS-Luftfederung sehr geholfen, da wir sonnst des Öfteren aufgesessen wären. Daher nie mehr ohne und dazu kommen auch noch die oben erwähnten Pluspunkte.

    Gruß Rolf

  9. #9
    Ist öfter hier   Avatar von Clipper50
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Nähe Kappeln-Schlei
    Beiträge
    44

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Hallo EuraMartin,

    wir fahren auch mit einem 7,xx m WoMo mit untergebautem Fahradträger für 2 x E-Bikes.
    Ich fahre jetzt seit 3-Jahren mit einer Goldschmidt Zweikreis Zusatzluftfeder (Kompressor und Bedienung im Führerhaus).
    Kann diese Aussage nur voll bestätigen:

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    .............Was sofort aufgefallen ist: Die Seitenneigung ist um Welten geringer, die Strassenlage ist stabiler, die Federung etwas straffer......
    Ich bin sehr zufrieden und würde sie immer wieder einbauen lassen.

    Gruß
    Clipper50

  10. #10
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    827

    Standard AW: Erfahrungen mit 2-Kreis-Zusatzluftfedersystemen für die Hinterachse?

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja, in welchen Ländern Du reist u. auf welche Fähren Du fährst?
    Auf all den Fähren, auf denen ich arbeitete [West- und Norddeutschland] werden die Rampen hyfraulisch dem Wasser- & Kayniveau angepaßt, d. h., es kann überhaupt nichts passieren.
    Anders in Nordafrika + Südosteuropa, aber selbst dort hätte ich keine Bedenken, schräg auffahren, dann geht das schon. So wie hier in Tunesien:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	061 Autofähre KERKENES.JPG 
Hits:	0 
Größe:	84,6 KB 
ID:	28555

    Nur wegen evtll einer Fährfahrt / p. annum würe ich keine Luftfeder haben wollen, des Fahrkomforts wegen aber schon.
    Hallo Tonicek,

    an der Elbe und Weser gibt es schon Fähren, die Rampen auf den schrägen Fährdamm ablassen. Haben vor ein paar Jahren es nicht geschafft, trotz sehr umsichtiger Fährleute, auf die Fähre zu kommen. Umweg über die nächste Brücke. Ob es mit einer Zusatzluftfederung geklappt hätte?
    Hans

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung aus dem Kreis RW
    Von Nobby51y im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.12.2015, 14:17
  2. Reifendruck Hinterachse
    Von Jabs im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 23:04
  3. Hallo aus dem Kreis Recklinghausen ....
    Von Oskar.adT im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 09:26
  4. Die Neuen aus dem Kreis WAF
    Von darec im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.11.2013, 08:30
  5. Zusatzluftfeder Hinterachse
    Von gg im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 13:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •