Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53
  1. #41
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    535

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Zitat Zitat von Alkovenfan Beitrag anzeigen
    Bei der Resonanz möchte ich mich doch entschuldigen, hätte nicht gedacht dass ich mit dieser „harmlosen“ Frage in ein solches Wespennest stosse!
    Brauchst Du nicht, dazu ist ein Forum da, die verschiedenen Ansichten aufzuzeigen.
    Wichtiger als das Wasser abzulassen ist für mich das Fremd-Füllen, da kann einiges mehr schiefgehen.

    Gruß Rolf

  2. #42
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.525

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Ja, vor allem wenn man zum füllen einen normalen Gartenschlauch benutzt und sich dabei noch sicher fühlt nach dem Motto "ist ja mein eigener Schlauch,da kann nix schief gehen".

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  3. #43
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    346

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Guten Abend

    Weil wir stark kalkhaltiges Wasser haben, können wir kein Wasser im Reimo lassen. Darum wird nach jeder Reise alles Wasser abgelassen, um das Verkalken des Systems zu verhindern.
    Weil immer etwas Restwasser drin bleibt, werden bei der nächsten Füllung 25 ml Javelwasser zum Desinfizieren beigemischt und das System gründlich durchgespült.
    Ein Mal pro Jahr werden Tank und Leitungen mit Putzessig entkalkt.
    Zum Betanken unterwegs werden ausnahmslos eigene Schläuche verwendet.
    Mit diesen Massnahmen hatten wir bisher noch nie Probleme mit der Wasserversorgung.

    Gruss Urs
    Je weniger während der Nacht geheizt wird, umso mehr Wasser darf am Morgen von den Scheiben entfernt werden.

  4. #44
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    639

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Ich mache es so ähnlich wie Urs,

    man sollte Desinfektion und Entkalkung trennen.

    Die Desinfektion mache ich mit einem Silberflies, das ganzjährig mit Wasser im Tank bleibt.
    Bin halt faul.
    Silber ist hier sehr gut geeignet, meiner Meinung besser als Chlorprodukte,
    bei denen die Dosierung oft der Knackpunkt sind.
    Silberflies rein, fertig. Das Wasser bleibt im Tank und den Leitungen drin.

    Im Frühjahr wird der Tank mit 1,5%iger Zitronensäure gereinigt,
    die Leitungen gespült.
    a) um eine Kalkschicht, die eine Verkeimung fördert, abzubauen
    b) um die Kalkschicht in der Truma (besserer Wärmeaustausch) gering zu halten

    Ich denke mir, wer schon "sauber" tankt hat schon einen Vorteil.
    Dies ist evtl. nördlich der Alpen einfacher und sicherer als südlich davon.
    Nicht nur durch die Qualität der Leitungen (Stichleitungen)
    sondern auch durch die höheren Temperaturen.
    Es soll aber auch Sizilianer geben, die nach drei Jahren Womo noch leben

    PS: Essig ist sehr wirksam gegen Steinbildung aber auch verdammt aggressiv
    gegenüber den Dichtungen und den Schläuchen.

    Schönen Abend an Euch
    Billy

  5. #45
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    25.10.2014
    Beiträge
    326

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Also eines hab ich immer noch nicht verstanden: Wenn manche sagen, dass ja immer Restwaser im Tank bleibt, das verkeimen kann, dann wundert mich, warum andere den Tank in Ruhezieten randvoll machen. Ist dann kein Platz mehr für Keime im Tank oder was soll das bringen?
    Wie gesagt, jeder macht was anderes und alle leben noch. Die Schlüsse daraus kann jeder sebst ziehen.
    Mein Blog vom Leben im Wohnmobil: www.leben-unterwegs.com

  6. #46
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.318

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    So ganz kapiere ich das auch nicht. Es mag sein, dass Flächen, die unter Wasser stehen, nicht so schnell verkeimen. Dafür wird dann aber über die Wochen der Standzeit das Wasser selber brackig, vor allem bei den starken Temperaturwechseln wie aktuell. Da macht jeder sein eigenes Ding und schwört drauf, ich ja auch - ich lasse alles Wasser ab, lassen den Revisionsdeckel auf und spüle vor der nächsten Tour kurz durch. Zwei- bis drei Mal pro Jahr wird mit Bleichlauge desinfiziert, nie gab es Probleme. Und wir trinken das Wasser auch, weil wir es gaga finden, bergeweise Plastikflaschen vom Lidl herumzukarren, wie es viele andere Camper tun.

  7. #47
    Stammgast   Avatar von mabelucaad
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    624

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Hallo zusammen,

    ich versteh das alles auch nicht:

    wochenlang steht das Trinkwasser in Wohnhäusern, Mietwohnungen, öffentlichen Gebäuden , Gartenhäusern und sonstigen Gebäuden mit s.g. Endleitungen still.

    Hier wird nicht gespült, Säure durch die Leitungen geschickt, entleert und nachträglich wieder gefüllt usw. usw. usw..

    Oder öffnet hier jeder Hausbesitzer oder Mieter einmal im Monat alle Wasserleitungen einschließlich aller Endleitungen und spüllt kräftig alle Leitungen durch ?

    Wird das in allen Hotelzimmern er Welt auch gemacht ?

    Wenn ihr 3 Wochen in Urlaub seid, macht ihr dann in allen Trinkwasserleitungen auch eine umfabgreiche Spülung ?

    Ich mache das nicht , macht ihr das ?

    Grüße
    Ludwig

  8. #48
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.384

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Nein, Ludwig, mache ich auch nicht - abgesehen von einigen infrastrukturell unterentwickelten Ländern, wo erst mal braunes Wasser aus der Leitung kommt, was man abläßt.

    Ich muß gestehen: Als ich mein erstes WoMo vor 17 J. kaufte, bekam ich als Geschenk 3 verschied. Fl. AQUA Kem oder wie das heißt, dazu. Das hab ich auch benutzt, dann keinen Sinn mehr gesehen u. nie wieder gekauft. Benutzt hab' ich es, weil's geschenkt war u. einem geschenkten Gaul kuckt man nicht in's Maul.

    Wasser aus dem Tank trinke ich nicht, dazu gibt's überall Kanisterwasser zu kaufen, vor allem auch in infrastrukturell miesen Ländern, und gerade dort.
    Bei Reiseende mache ich paar KM vor zu Hause alles auf, alles läuft raus u. der rest wird durch die Fahrbewegungen herausgeschaukelt. - Was mich stört ist, daß in der Druckpunpe immer etwas Wasser bleibt, was zur Folge hat, daß ich nach längerem Stehen mit Minus-Graden die Bude ordentlich heizen muß, sa sonst die Druckpumpe nicht arbeitet. Durch das "ordentliche" Heizen taut das Restwasser in d. Druckpumpe auf u. die Pumpe arbeitet wieder.

    Das alles funktionier auch ohne Ionen-Siebe, ohne Micropur, ohne Essigsäure und allem anderem Mist, was wahrscheinlich den größten Nutzen für die Hersteller und Verkäufer darstellt.

    Ach ja, leben tue ich auch noch, trotz allem Negierens diverser Hilfsmittel . . .
    The best way to find yourself is to lose yourself in the service of others. [ Mahatma Gandhi ]

  9. #49
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    535

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Zwei- bis drei Mal pro Jahr wird mit Bleichlauge desinfiziert, nie gab es Probleme.
    So kann es auch gehen.
    Jetzt im 8 Jahr, den Tank noch nie desinfiziert, nie gab es Probleme.

    Gruß Rolf

  10. #50
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.318

    Standard AW: Wasser ablassen zwischen den Reisen?

    Das wäre mir wiederum dann doch etwas zu mutig. In den ersten Wohnwagenjahren habe ich das auch nicht gemacht, bis ich mal in den Tank fühlte und mir die Tauchpumpe aus der Hand glitschte. Danach habe ich mich schlau gelesen über Biofilme und Bakterienrasen und war der Meinung, so etwas nicht länger dulden zu wollen

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. A61 zwischen Bliesheim und Weilerswist
    Von willy13 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2018, 18:29
  2. Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen
    Von KudlWackerl im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 22.05.2016, 22:03
  3. Abstellplatz zwischen Wintercamping
    Von Rofalix im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 14:11
  4. Nach ablassen des Grauwassertanks alle Abflüsse verstopft!?
    Von auf-reisen im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.08.2014, 17:45
  5. WOMO Reisen für Einsteiger & Event Reisen
    Von apensonn im Forum Geführte Touren im eigenen Wohnmobil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 00:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •