Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 7 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 157
  1. #61
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.756

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Ich hatte bis auf ein einziges mal auf dem CP in Mersch nie Probleme irgend wo wieder raus zu kommen.Vorsichtiges anfahren und dann die Fuhre in Bewegung halten hat mir immer geholfen.Der Reifenverschleiß ist vorne höher als hinten,deshalb wechsele ich nach zwei Jahren die Reifen von vorne nach hinten und umgekehrt.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  2. #62
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    735

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Und jetzt bitte zurück zu den Frontkratzern...

    Gruß Bernd
    Bernd, was willste denn;

    Es geht doch die ganze Zeit schon um Frontkratzer. Die Nachteile kann Dir halt nur der philologische Heckkratzer Fan erklären.

    Über >99% der Weißwaren Fahrtstreckenfahrer können auch mit Frontkratzern befahren werden.

    Gerade Du, müsstest doch das beste Beispiel dafür abgeben können.

    Mit der nassen Wiese brauchst Du nicht zu kommen. Auch der Argumentation von Stefan kann ich mich nicht anschließen.


    Ich verstehe sowieso nicht Deine Beweggründe, diesen Thread aufzumachen. Was sind Deine wahren Beweggründe.
    Bestätigung für Deine Entscheidung, als Sprinter-/Hecktrieblerfan auf einen Frontkratzer (despektierlicher Ausdruck) zu wechseln?

    Auch Du hast es bemerkt, dass der Frontkratzer die kostengünstigere Alternative der Bewegung von Weißware ist!

    Ein gutes Beispiel (von Unerfahrenheit) hatten wir vorstehend, als ein Heckkratzer vergessen hat den Frontkratzer zu zuschalten.
    Mit meinem Frontkratzer, wäre ich im obigen Beispiel einfach drüber gefahren (vielleicht um 5 Meter weiter stecken zu bleiben?)

    Wer solche Threads, aus welchen Gründen auch immer, aufmacht, muss auch Threads über Haustiere auf Reisen akzeptieren.

    In diesem Sinne,

    Gruß
    Hans


    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  3. #63
    Kennt sich schon aus   Avatar von Variokawa
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    263

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Vor viele Jahre hab ein freund beim Warenliefern ausgeholfen, ich fuhr meistens ein VW LT 3,5T und manchmal ein Sprinter 3,5T.
    Mein Einsatzgebiet war der Bayerisches Wald, in Winter kein vergnügen, einmal gabs viel schnee und bergauf hatte ich schon bedenken, aber der VW lief bergauf erstaunlich gut. Mit ein Ducato wäre ich bestimmt stecken geblieben, besonders heikeln waren die serpentinen. Da wir momentan nicht in Winter fahren und später eher in Süditalien, brauche ich kein Hinterradantrieb
    ciao

  4. #64
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.354

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von Lucky10 Beitrag anzeigen
    ... Ich verstehe sowieso nicht Deine Beweggründe, diesen Thread aufzumachen. Was sind Deine wahren Beweggründe.
    Bestätigung für Deine Entscheidung, als Sprinter-/Hecktrieblerfan auf einen Frontkratzer (despektierlicher Ausdruck) zu wechseln?

    Auch Du hast es bemerkt, dass der Frontkratzer die kostengünstigere Alternative der Bewegung von Weißware ist! ...
    Hans, vielleicht sind meine Beweggründe auch Unterhaltung zu ermöglichen? Klappt doch... Die Weißware (despektierlicher Ausdruck) bietet eben wenig Alternativen. Aber letztendlich hast Du recht, es ist auch eine Kostenfrage, deswegen der Wechsel zum Ducato.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  5. #65
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.910

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von Lucky10 Beitrag anzeigen
    Bernd, was willste denn;

    Es geht doch die ganze Zeit schon um Frontkratzer. Die Nachteile kann Dir halt nur der philologische Heckkratzer Fan erklären.

    Über >99% der Weißwaren Fahrtstreckenfahrer können auch mit Frontkratzern befahren werden.

    Gerade Du, müsstest doch das beste Beispiel dafür abgeben können.

    Mit der nassen Wiese brauchst Du nicht zu kommen. Auch der Argumentation von Stefan kann ich mich nicht anschließen.


    Ich verstehe sowieso nicht Deine Beweggründe, diesen Thread aufzumachen. Was sind Deine wahren Beweggründe.
    Bestätigung für Deine Entscheidung, als Sprinter-/Hecktrieblerfan auf einen Frontkratzer (despektierlicher Ausdruck) zu wechseln?

    Auch Du hast es bemerkt, dass der Frontkratzer die kostengünstigere Alternative der Bewegung von Weißware ist!

    Ein gutes Beispiel (von Unerfahrenheit) hatten wir vorstehend, als ein Heckkratzer vergessen hat den Frontkratzer zu zuschalten.
    Mit meinem Frontkratzer, wäre ich im obigen Beispiel einfach drüber gefahren (vielleicht um 5 Meter weiter stecken zu bleiben?)

    Wer solche Threads, aus welchen Gründen auch immer, aufmacht, muss auch Threads über Haustiere auf Reisen akzeptieren.

    In diesem Sinne,

    Gruß
    Hans


    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
    Hans,

    ich find das Thema sehr interessant.

    Da wir ja auch nun vom Heckantrieb auf Frontantrieb umsteigen, bin ich für Tips und Erfahrungen sehr dankbar.

    Ich selber habe zwar sehr positive Frontantriebserfahrung mit dem PKW, was aber auf Grund der anderen Achslastverteilung nur bedingt mit dem Womo vergleichbar ist .

    Obwohl, bei unserm Arto ist die HA nur mit 15 % mehr belastet als die VA ( gem. max. zul. Achslasten).

    Wir werden sehen.


    Gruß Niko

    Niesmann & Bischoff Flair 710 IW - BJ 2012 - 8;30 m lang, 2,40 m breit, 3,40 m hoch
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  6. #66
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.857

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    [QUOTE=Lucky10;551008

    Ein gutes Beispiel (von Unerfahrenheit) hatten wir vorstehend, als ein Heckkratzer vergessen hat den Frontkratzer zu zuschalten.
    Mit meinem Frontkratzer, wäre ich im obigen Beispiel einfach drüber gefahren (vielleicht um 5 Meter weiter stecken zu bleiben?)


    Gruß
    Hans


    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk[/QUOTE]

    Ich glaube nicht dass es Unerfahrenheit war, bei diesen alten Allradlern musste man zur Aktivierung des Vorderradantriebs aussteigen und an beiden Radnaben vorn von Hand jeweils einen Hebel drehen.
    Zum Ausschalten des Allradantriebs dasselbe in Rückwärts.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  7. #67
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.354

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von christolaus Beitrag anzeigen
    ... Ich selber habe zwar sehr positive Frontantriebserfahrung mit dem PKW, was aber auf Grund der anderen Achslastverteilung nur bedingt mit dem Womo vergleichbar ist. ...
    Ich auch Niko, im Pkw Bereich werden den Fronttrieblern auch gewisse Vorteile zum Heckantrieb zugesprochen. Zumindest für Otto Normal Autofahrer.

    Wir können uns ja bald mal austauschen mit unseren "neuen" Erfahrungen mit dem Ducato.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  8. #68
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    855

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht dass es Unerfahrenheit war, bei diesen alten Allradlern musste man zur Aktivierung des Vorderradantriebs aussteigen und an beiden Radnaben vorn von Hand jeweils einen Hebel drehen.
    Zum Ausschalten des Allradantriebs dasselbe in Rückwärts.
    Richtig, es war wohl eher Faulheit.
    Die Freilaufnaben wurden per Hand betätigt und so mussten dann jedesmal wenn der Allradantrieb zugeschaltet wurde auch die Naben aktiviert werden.
    Ich glaub ausschalten ging automatisch, indem man angehalten hat, 4WD ausgeschaltet und kurz ein paar Meter Rückwärts gefahren ist. Musste man zumindest nicht aussteigen.
    So ähnlich hab ich das in Erinnerung. Ansonsten dreht das ganze Geraffel (Differential, Antriebswellen etc) immer mit und verbraucht unnötig Energie.

  9. #69
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.857

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Was ist die Moral von der Geschicht?
    Ohne Frontantrieb gibts viele Mobile nicht !

    Vorteil/Nachteil hin oder her, der Transit wurde in früheren Generationen häufig als zwillingsbereifter Hecktriebler verwendet, er ist mit dieser Technik weitgehend ausgestorben. Und Mercedes springt neu auf den Frontantriebszug auf. Der Hersteller hat sich dabei garantiert was gedacht und wird seinen Marktanteil im Wohnmobilbereich eben durch diese Technik gewaltig steigern.
    Iveco bietet den Daily auch als leichten Hecktriebler mit Einfachbereifung an, im Womobereich sieht man dieses Fahrzeug überhaupt nicht.
    Es wurden schon Mobile auf fernöstlichen Zwillingsbereiften Klein-LKW zu sehr günstigen Preisen angeboten, sie haben sich nicht durchgesetzt.
    Also kann der Frontantrieb zumindest in der Gewichtsklasse unter 5 Tonnen so verkehrt nicht sein.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  10. #70
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.354

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Es gibt m.E. beim Frontantrieb zwei Dinge zu betrachten, einmal die Fahrphysik, zum anderen das leichtere Fahrwerk (kostengünstiger in der Herstellung) und wegen fehlender Kardanwelle mit mehr Stauraum im Bodenbereich. Der sich in meinem neuen Mobil mit einer durchgängigen, von zwei Seiten zugänglicher, Ladefläche darstellt.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (01.09.2018 um 11:59 Uhr) Grund: Korrektur
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





Seite 7 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heckantrieb oder Frontantrieb
    Von Rocas im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 268
    Letzter Beitrag: 16.01.2018, 08:04
  2. Mercedes Sprinter 2018, neuer Hymer ML-T mit Frontantrieb?
    Von smx im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 10:17
  3. Erfahrungen mit Windows 8?
    Von Rombert im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 22:06
  4. Frankia Erfahrungen
    Von Jueppchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 20:41
  5. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •