Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 157
  1. #31
    Kennt sich schon aus   Avatar von womo174
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    197

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Hallo,
    es läßt sich auch hinten ein Bergegurt anbringen. Beim Alko Fahrwerk sind in den Längsträgern schon Möglichkeiten, um den Bergegurt zu befestigen. Mich hat da in Quartzsite ein "normaler" Pickup wieder zurück auf festen Grund gezogen. Vorher waren meine Vorderräder bis zum Trittbrett eingesunken, obwohl ich sehr vorsichtig war. Aber in der Wüste findet man zwischen den steinigen Pfaden auch mal ein Sandloch, was bei Regen tiefgründig ist.
    Gruß Reinhard

  2. #32
    Kennt sich schon aus   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    378

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Sven, sind das nicht falschen Gedanken? Das Problem ist doch die dann entlastete Vorderachse, dann fehlt in bestimmten Situationen der Grip. Beim Alpa ist der Frischwassertank nach vorne gewandert.

    Gruß Bernd

    So gesehen ja. Ich wollte auf eine gleichmäßige 50/50 Verteilung raus, ähnlich Transaxle, wobei meiner Meinung nach ein Auto immer „geschoben“ werden auch sollte.
    läßt sich bei Massenweissware aber nicht umsetzen und der Ducato hat sich im Grunde fest etabliert. Ich befürchte, auch der neue Sprinter wird nun viel als Fronttriebler als „Edel“ angepriesen. Der Heck- bzw. Allrad setzt Kompromisse beim Aufbau voraus. Auch hat ein Fronttrieb konstruktiosbedingt höheren Verschleiß.

    Gefallen tut mir aber der Einbau von Gewichtsträgern nahe der Achsen. Bei meinem Hymer hab ich das Verhältnis durch den Anbau der Sawiko Box wieder weg gehabt.
    Die Überhänge überhaupt machen die Traktion kaputt. Ich hab mir das heute mal beim Frankia mit Ruhe angeschaut. Der Frischwassertank liegt vor der Hinterachse, der Abwassertank etwa mittig der Achsen. Küche und Kommode auf der Achse. Ohne beladene Heckgarage also recht ausgewogen, weil auch vorne die relativ schwere Bettanlage, die beiden Schränke und auch die Sani- Räume sind. Hau ich hinten die Heckgarage voll, entlaste ich, wobei durch den langen Radstand lange nicht soviel Überhang wie beim Hymer ist. Hab früher immer kurze Radstände favorisiert, aber ich glaub, dem Fronttriebler steht der lange Radstand besser.

    LG

    Sven

  3. #33
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.606

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat von nannirufo
    Aber gar so schlimm ist es jetzt auch wieder nicht.
    Schlimm ist es tatsächlich nicht, aber die WOMO-Konstrukteure sollten dieses Thema besser
    in ihre Überlegungen einbinden und zumindest 50% zu 50 %, auch bei voll beladenen WOMOs
    mit Frontantrieb, anstreben.
    Damit würden sie viele Probleme schon im Vorfeld vermeiden helfen.

    Bei 1/3 auf der VA und 2/3 auf der HA bei einem Frontriebler ändert sich in meinen Augen nicht allzuviel
    am ungesunden Verhältnis, auch nicht bei nur 3,5 t.
    Bei einem Hecktriebler mit Zwillingsbereifung fast ein Idealzustand, besser wäre noch VA 40 %, HA 60%,
    denn dann wird die HA optimal belastet.
    Nicht umsonst haben alle LKWs den Antrieb auf der hauptsächlich belasteten HA.
    Ich denke, Sven hat es hier auf den Punkt gebracht:
    So gesehen ja. Ich wollte auf eine gleichmäßige 50/50 Verteilung raus, ähnlich Transaxle,
    wobei meiner Meinung nach ein Auto immer „geschoben“ werden sollte.
    Läßt sich bei Massenweissware aber nicht umsetzen und der Ducato hat sich im Grunde fest etabliert.
    Ich befürchte, auch der neue Sprinter wird nun viel als Fronttriebler als „Edel“ angepriesen.
    Der Heck- bzw. Allrad setzt Kompromisse beim Aufbau voraus.
    Auch hat ein Fronttrieb konstruktiosbedingt höheren Verschleiß
    .
    Der Ducato hat sich bei den WOMO Herstellern auch deshalb so etabliert,
    fast 70 % Marktanteil, weil die FIAT Leute bei Zeiten die Chance erkannt und begriffen haben,
    dass ihr Fahrgestell gerade bei WOMOs multifunktional eingesetzt/verändert werden kann
    und somit den WOMO Herstellern auch preiswert angeboten werden kann.
    Geändert von womofan (30.08.2018 um 14:43 Uhr)
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  4. #34
    Kennt sich schon aus   Avatar von erniebernie
    Registriert seit
    16.06.2015
    Ort
    Kreis BB
    Beiträge
    310

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Sag mal Bernd,
    brauchst du jetzt für jeden Punkt eine Bestätigung, zumal gerade diese Thema bis zum Erbrechen hier behandelt wurde, um dir dein jetziges Fahrzeug schön zu reden.
    Lass es doch jetzt einfach mal gut sein und mach deine eigenen Erfahrungen.
    Denn das was andere erleben oder erfahren, muss bei dir noch lange nicht eintreten.

    Bernhard
    Nett kann ich auch, bringt aber nix

  5. #35
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    855

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von Cheldon Beitrag anzeigen
    Diese Sandbleche nehmen nicht viel Platz ein.
    Ich dachte schon daran mir 2 Ringgummimatten 60x100 oder ähnlich ins Auto zu legen, kann man immer vors Womo legen und sind stabil genug um darauf im Matsch oder Sand rauszufahren oder was meint ihr? Taugt das nix?

    So was in der Art:
    https://i.ebayimg.com/images/g/msYAA...uh/s-l1600.jpg

  6. #36
    Kennt sich schon aus   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    378

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von erniebernie Beitrag anzeigen
    Sag mal Bernd,
    brauchst du jetzt für jeden Punkt eine Bestätigung, zumal gerade diese Thema bis zum Erbrechen hier behandelt wurde, um dir dein jetziges Fahrzeug schön zu reden.
    Lass es doch jetzt einfach mal gut sein und mach deine eigenen Erfahrungen.
    Denn das was andere erleben oder erfahren, muss bei dir noch lange nicht eintreten.

    Bernhard

    Lass mal, dafür sind Foren da und hat den Bernd ja auch eine Menge Zaster und wahrscheinlich Überwindung gekostet.
    Der Umstieg vom Bi Mobil ist kurios und nicht vergleichbar. Das wird er merken. Ich bin im Mai auf Rügen wegen eines Verkehrsunfalls und gesperrter Bundesstrasse über einen etwa 5 km langen unbefestigten Weg umgeleitet worden. Vor mir ein 4x4 mit Tischer drauf. Der war in seinem Element. Meinen Eura sah ich trotz Schritttempo schon in Trümmer und hab Slalom fahren gelernt. Der ALPA ist ein Wohnmobil, kein Reisemobil. Man kommt mit Kompromissen damit auf die gängigsten Stellplätze und CP´s innerhalb Europas. Mit einem Bi Mobil ohne Kompromisse zum Kap oder über die Seidenstraße. Allerdings sieht er innen aus wie eine Wanderhütte. Nicht ungemütlich, aber solide.

    LG

    Sven

  7. #37
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    827

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Hallo Agent_no6,
    probiere die mal aus. Könnte mich auch interessieren. Ein bekannter hat nämlich mit den im Campingzubehör erhältlichen Anfahrmatten schlechte Erfahrungen gemacht. Die werden von den Reifen sofort durchgeschoben, weil auf dem Untergrund kein Halt gefunden wird. Mit den Ringgummimatten könnte es besser funktionieren.
    Hans

  8. #38
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.606

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    Ich dachte schon daran mir 2 Ringgummimatten 60x100 oder ähnlich ins Auto zu legen, kann man immer vors Womo legen und sind stabil genug um darauf im Matsch oder Sand rauszufahren oder was meint ihr? Taugt das nix?

    So was in der Art:
    https://i.ebayimg.com/images/g/msYAA...uh/s-l1600.jpg
    Ich habe mir diese gekauft.
    Seit ich sie habe, bin ich mit dem Ducato nicht mehr steckengeblieben.
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  9. #39
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    855

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Ich habe mir diese gekauft.
    Seit ich sie habe, bin ich mit dem Ducato nicht mehr steckengeblieben.
    Haben ja ihren Zweck erfüllt
    Vor dem Mobil kann ich diese aber leider nicht auch noch nutzen.
    Die Ringgummimatten hätten den Charme daß man sie vor dem Mobil nutzen könnte und ggfs. im Notfall unter das Antriebsrad legen könnte.
    Ich hab den Vertreiber mal angeschrieben und gefragt ob er ggfs. auch mit dem Womo drüberfahren würde...
    Die ganz dünnen Gummimatten rutschten bei mir auch mal durch, die funzen nicht. Die dicken Ringmatten haben auf der Unterseite noch Noppen, also das sollte funktionieren, wenn sie nicht gleich zusammengedrückt werden...

  10. #40
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.606

    Standard AW: Erfahrungen mit Frontantrieb

    Servus Dietmar,
    diesen Satz verstehe ich nicht:
    Vor dem Mobil kann ich diese aber leider nicht auch noch nutzen.
    Solche Matten muß man immer in Fahrtrichtung vor die Räder legen, egal ob VA oder HA.
    Mit VA Antrieb würde sich noch empfehlen, vorher auf Keile zu fahren,
    also schon bei der Ankunft.
    So könnte man von den Keilen mit Schwung direkt auf die Anfahrhilfen fahren
    und so gar ein steckenbleiben verhindern.
    Zumindest habe ich es so bei unseren holländischen Kollegen im Frühjahr auf dem CP in Crest beobachtet
    wo sie so eine Vorgehensweise erfolgreich praktiziert haben.
    Und die kennen sich ja aus mit nassen Wiesen......
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

Seite 4 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heckantrieb oder Frontantrieb
    Von Rocas im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 268
    Letzter Beitrag: 16.01.2018, 08:04
  2. Mercedes Sprinter 2018, neuer Hymer ML-T mit Frontantrieb?
    Von smx im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 10:17
  3. Erfahrungen mit Windows 8?
    Von Rombert im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 22:06
  4. Frankia Erfahrungen
    Von Jueppchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 20:41
  5. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •