Seite 11 von 14 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 134
  1. #101
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.239

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Der Wandel vom Anfänger zum Profi ist unaufhaltsam...

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  2. #102
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.618

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Es wird ja jetzt immer ein wenig frisch in der Früh. (15°) Und da zieht es von der Aufbautür her, wenn man wiedermal früh wach ist, und am Tisch gegenüber der Tür sitzt.
    Meine Frau und ich haben uns heute mal überlegt, was man dagegen machen könnte, z.B. ein Vorhang, vielleicht reicht auch mein geplantes Fliegennetz, bei dem man einfach durchgehen kann. So richtig werden wir das wohl erst herausfinden, wenn wir in unserem eigenen Mobil basteln können.


    Heute ging es nach Hamburg

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15355698509680.jpg 
Hits:	0 
Größe:	76,7 KB 
ID:	28265




    Ins Miniatur Wunderland. Ich poste mal ein paar Bilder, aber eigentlich muß man das selber gesehen haben. Diese Detailverliebtheit ist der helle Wahnsinn. Und im Gegensatz zu Musen und viele anderen Sehenswürdigkeiten ist hier das Fotografieren erlaubt. Im Gegenteil hier hängt ein Plakat dass zum einen Hilfe bei leeren Akkus bietet und neue Speicherkarten verkauft und auf dem zweiten Plakat bittet man drum, beim posten der Bilder auf Instagramm und Facebook doch den Hashtag #miniaturwunderland zu benutzen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15355697755562.jpg 
Hits:	0 
Größe:	122,6 KB 
ID:	28266Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15355697415831.jpg 
Hits:	0 
Größe:	116,7 KB 
ID:	28267Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15355696786820.jpg 
Hits:	0 
Größe:	60,6 KB 
ID:	28268




    Abends dann noch Essen gehen und schon ist der Tag wieder rum.
    Morgen geht es auf den Weg nach Hause Richtung Nürnberg mit noch einer Übernachtung auf dem Weg in der Nähe von Fulda.


    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  3. #103
    Kennt sich schon aus   Avatar von Clazuba
    Registriert seit
    01.04.2016
    Beiträge
    176

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Da würd ich auch gerne mal hin!
    Danke, für die Bilder, sogar passend zu uns ein Campingplatz
    Bergischer Gruß,
    Claudia

  4. #104
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.618

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Heute machten wir uns auf in Richtung Heimat. Auf der A7 vorbei an Hannover über Kassel erste einmal in die Nähe von Fulda, nach Wehrda http://www.ferienpark-wehrda.de/camping/ . Das waren 400km und bei den vielen, sehr langen Baustellen auf der A7 war es nicht wirklich spaßig. Erkenntnis: 300km reichen als Maximum pro Tag, damit man nicht kaputt am Ziel ankommt.


    Dafür stehen wir jetzt auf einem sehr, sehr ruhigen Campingplatz fast im Nirgendwo.
    Wobei Campingplatz ein wenig irreführend ist, denn den meisten Platz nehmen Ferien Bungalows ein. Das Areal für das richtige Camping ist gar nicht so groß. (20 Stellplätze). Es ist aber alles vorhanden sogar ein Hallenschwimmbad gibt es auf dem Gelände. Für 17Euro ist es sehr gut. Der Besitzer hat gerade gewechselt, und da sie ein deutsch/italienisches Paar sind, gibt es im angeschlossenen Gasthaus jetzt auch Pizza und italienisches Essen. (Achtung Mo Ruhetag)


    Nach dem Abendessen sassen wir noch eine Weile in unseren neuen Stühlen draußen vor dem Wohnmobil bis die Sonne unterging und es uns zu frisch wurde. Damit wir morgen nicht alles auf einmal haben, fingen wir schon einmal an, ein paar Sachen in die Reisetaschen zu packen, unsere Reise nähert sich dem Ende.


    Morgen geht es dann endgültig nach Hause. Ein Resümee werde ich nächste Wochen ziehen, wenn die Rückgabe über die Bühne ist und alles ein wenig gesackt ist. Soviel schon vorweg. Wir konfigurieren schon unser Eigenes.


    Jetzt möchte ich mich schon mal bei allen, die mir hier auf unserer ersten Reise mit dem Wohnmobil gefolgt sind bedanken, insbesondere bei denjenigen die mich mit ihren Kommentaren bei der Stange gehalten haben.


    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  5. #105
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.963

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Andi,

    Super, vielen Dank für den schönen Bericht


    Gruß Niko

    Niesmann & Bischoff Flair 710 IW - BJ 2012 - 8;30 m lang, 2,40 m breit, 3,40 m hoch
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  6. #106
    Kennt sich schon aus   Avatar von daisyduck
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    LK Garmisch
    Beiträge
    239

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Hallo Andi,

    auch von mir ein dickes Lob für deinen unterhaltsamen Bericht. Es hat viel Spaß gemacht mit Euch mitzufahren.
    Ich wünsche Euch viel Glück bei der Suche nach dem ersten eigenen Mobil.

    LG
    Conny

  7. #107
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.239

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    ... Jetzt möchte ich mich schon mal bei allen, die mir hier auf unserer ersten Reise mit dem Wohnmobil gefolgt sind bedanken, insbesondere bei denjenigen die mich mit ihren Kommentaren bei der Stange gehalten haben.
    Hallo Andi, sehr gut geschrieben, es hat Spaß gemacht mitzulesen.
    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    ... Soviel schon vorweg. Wir konfigurieren schon unser Eigenes. ...
    Ich bin gespannt.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  8. #108
    Kennt sich schon aus   Avatar von AndiObb
    Registriert seit
    05.08.2017
    Ort
    südlich München
    Beiträge
    404

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Yeah, ich brauch einen Aufkleber “Andih-follower“

    Danke für deinen Bericht, hat mir jeden Tag Spaß gemacht mit euch

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk

  9. #109
    Kennt sich schon aus   Avatar von PeterFranke
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    442

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Hallo Andi,

    war gerne mit euch unterwegs. Viel Spaß und Erfolg beim Suchen und Finden des ersten eigenen Mobils. Ihr macht das genau richtig
    Grüße von der Alb
    Peter

  10. #110
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.618

    Standard AW: Die erste Reise mit dem Wohnmobil

    Teil1

    Der Wohnmobilurlaub war ein voller Erfolg.


    Hier nun unser Resümee aus 14 Tagen mit einem Leihmobil.


    Samstag früh im Bett die Erkenntnis, der Weg im Wohnmobil ist kürzer. Auch für die Brötchenversorgung muss man nicht so weit laufen, oder das Auto anschmeißen. Ich könnte bei der Arbeit direkt vor der Tür meiner Kunden übernachten, was hieße, ich könnte länger schlafen. Ob mein Chef…..

    Ok, es hilft nichts, das Wohnmobil musste wieder zurückgebracht werden, was problemlos klappte.

    Hier nun unser Fazit.

    Die Reise:

    Es war einfach nur genial. Unabhängig von irgendwelchen Buchungen irgendwo hinfahren, seine Ferienwohnung abstellen und etwas unternehmen, oder einfach nur vor den Wohnmobil relaxen.
    Wenn man möchte ist man völlig autark, oder man nutzt die Annehmlichkeiten wie Duschen und Klo der Stell oder Campingplätze. Alles kann, nichts muss. Dass wir für die erste Fahrt doch ein wenig vorgeplant hatten, lag eher an dem Anfängerstatus und meiner Planungswut. Ich habe aber bewusst keinen Stell oder Campingplätze bis auf Hamburg vorgebucht und das war auch gut so. Sehr gefreut haben wir uns über die ausschließlich netten Camper, die wir getroffen haben; immer freundlich und hilfsbereit. Diese Gemeinschaft gefällt uns.


    8 Stellplätze/Campingplätze in 14 Tagen haben wir angefahren. Irgendwie habe ich diese Anzahl beim Planen nicht so ganz überrissen. Einer der Stellplatzwechsel war zwar nicht eingeplant, aber 7 Stellplätze/Campingplätze erscheinen mir im Nachhinein auch etwas zu viel. Erkenntnis: Weniger ist mehr. Selbst mit unseren festen Terminen, Tochter besuchen und Karten für das Miniatur Wunderland in Hamburg, wären 4 Stopps deutlich entspannter gewesen.
    So hatten wir kaum Zeit uns mal gemütlich vor das Wohnmobil zu setzen um z.B. Karten zu spielen. Dafür fehlte entweder die Zeit, oder wir waren einfach zu kaputt von den Aktivitäten des Tages. Aber dafür sind wir Anfänger, dass wir das alles für uns erst lernen müssen
    Als Anfänger wollte ich aber nicht so lange Touren ansetzen. Dies war auch richtig so, denn die ersten Fahrten waren schon anstrengend. Es ist halt doch etwas anderes, mit dem PKW 400 bis 600km an einem Stück abzureißen, als mit einem Wohnmobil. Als Anfänger muss man ja auf völlig ungewohnte Sachen achten. Insbesondere das ausschwenkende Heck hat mich auch am Schluss immer noch sehr viel Aufmerksamkeit gekostet. Das ist aber, denke ich, alles nur Übungssache und wird sicher mit mehr Routine schnell in Fleisch und Blut übergehen.
    .

    Bei der Frage Stellplatz oder Campingplatz werden wir auch in Zukunft pragmatisch vorgehen. Ist das Ziel Sightseeing und kurze Standzeit, reicht ein Stellplatz. Wollen wir gemütlich vor und im Wohnmobil entspannen, und meine Frau ein wenig Kommunikation mit dem Campingvolk genießen, ist es der Campingplatz. Wir sind auf unserer Reise 1800km weit gefahren, das Wohnmobil hat 11l/100km verbraucht. Mit dem Verbrauch kann ich gut leben, wenn es noch entspannter zu gehen soll, wären sicher auch Verbräuche unter 10l möglich. Etwas Sorge hatte ich wegen dem Fahrkomfort. Diese war aber unbegründet. Wir fanden beide den Abrollkomfort und das Geräuschniveau völlig in Ordnung. Dass ein Wohnmobil kein PKW ist, war uns schon vorher klar.

    Andererseits ist Wohnmobilfahren auch wieder entspannter als Autofahren, da es sehr entschleunigt vonstattengeht. Auf der Autobahn mit wenig Verkehr bei 104km/h, den Tempomaten eingeschaltet, immer mal wieder einen LKW überholend, lässt Zeit sich die Gegend anzuschauen und sich entspannt zu unterhalten. Bei viel Verkehr tun es dann auch 84km/h mit deutlichem Abstand hinter einem LKW her; wir haben ja Zeit.
    Landstraße fuhr ich selten 100km/h eher so zwischen 70 und 80. Wegen der Breite des Wohnmobils fordert das die Aufmerksamkeit schon stärker, dafür ist es auch spannender als auf der Autobahn. Hier kam ich noch zu keinem wirklichem Sightseeing entlang der Strecke, da mich das zu stark abgelenkt hätte. Aber auch hier wird es die Routine richten.

    Touristische Attraktionen:
    Erkenntnis: 34° eignen sich denkbar schlecht für die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten. Oder aber man nimmt sich deutlich mehr Zeit. Dresden an einem Nachmittag kann man machen, deutlich befriedigender wären aber zwei Tage gewesen. Auch Sanssouci in Potsdam ist so weitläufig, dass zwei Tage locker mit Programm gefüllt werden könnten. Ich denke, wir werden wiederkommen, und uns das noch einmal anschauen. Auch das Miniatur Wunderland ist für einen zweiten Besuch vorgemerkt. Beim ersten Mal mit 4 Personen kann man da gar nicht alles würdigen und sehen.

    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

Seite 11 von 14 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erste Reise
    Von juergenft im Forum Meine Wohnmobil-Website/Blog
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.05.2017, 01:19
  2. Wohnmobil das Erste mal mieten
    Von hahehe im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.09.2016, 22:56
  3. 1957 meine erste Reise
    Von Jabs im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2015, 23:21
  4. Wohnmobil-Tourguide aus dem Reise Know-How Verlag
    Von hoerianer im Forum Reiseliteratur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 18:15
  5. Erste Reise mit unserem neuen Eura Mobil Profila 680QB
    Von bibifrine im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 09:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •