Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Stammgast   Avatar von VoCoWoMo
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    852

    Standard Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver ..?

    Hallo allerseits!
    Auf unserer Frankreichtour hat unser geliebtes Becker-Navi einen Totalausfall erlitten. Vermutlich wegen der großen Hitze startet es nicht mehr. Da ich das Navi auch als Bildschirm für die RFK eingesetzt habe, muss ich nun gleich zwei Geräte ersetzen.
    Ich sehe folgende Varianten:
    - Naviceiver (1 Gerät für beide): z.B. als 2DIN Gerät, Vorteil: eins für alles; Nachteil: integrierte Navi-Anwendung veraltet rel. schnell und wie ich gelesen habe, bei einigen Anbietern (Zenec) nur schwer oder für erhebliche Kosten aktualisierbar, teuer.
    - Moniceiver + Handy-Navigation: wenn ich es richtig verstanden habe, kann man hier das Handy mittels Kabel koppeln und vom Screen aus bedienen, damit auch die Handy-Navi Apps, das Gerät selbst hat keine eigene Navigation; Vorteil ein Gerät für beides, Nachteil, Handy notwendig
    - Moniceiver für RFK + normales mobiles Navi (2 Geräte): Vorteil, mobiles Navi beliebig wählbar und auch in anderen Autos nutzbar, Nachteil: höhere Kosten
    - 2DIN Android-Gerät (z.B. vom Pumpkin): Hier hätte man ein rel. günstiges Gerät für alles, beliebige Navigation über eine App ähnlich wie auf einem Tablett (richtig?); Nachteil: unbekannter Hersteller, schlechter Support?

    In all diesen Fällen müsste ein 2DIN Gerät eingebaut werden, fallen also Kosten für den Einbau an.

    Letzte Option:
    - einzelner externer RFK-Bildschirm und separat mobiles Navi (2 Geräte): Vorteil, ein externer BS ist schnell angebaut und angeschlossen (vorhandene Verkabelung kann genutzt werden), ich muss lediglich 12V zuführen; Nachteil, 2 Geräte auf dem Armaturenbrett.

    Was würdet Ihr mir raten? Ich war eigentlich mit der Lösung "mobiles Navi, incl. Anzeige der RFK" sehr zufrieden. Welche mobilen Navis mit Eingang für die RFK gibt es denn noch am Markt? Becker und Navigon sind ja nun beide aus dem Rennen, bleiben wohl noch TomTom und Garmin.

    Generell komme ich ja mit der Navigation per Handy ganz gut zurecht. In FR habe ich mir mit Google Maps Navigation geholfen, das kennt aber keine Durchfahrtsbeschränkungen (Höhe/Breite des Fz.). Sygic hab ich installiert, aber ich konnte mangels WLAN zunächst keine Karten runterladen. Wäre aber sicher eine Möglichkeit. Gibt ja auch noch andere. Also vllt. doch kein mobiles Navi mehr, sondern nur noch Handy-Navigation plus ein Einbaugerät für die RFK?

    Freue mich auf Euren Input.
    LG
    Volker
    --
    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  2. #2
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Hallo Volker,
    ich habe mir vor ein paar Monaten ein neues Navi gekauft, ein Garmin Drive Smart 51. Das kann mit einer drahtlosen RFK gekoppelt werden, man kann damit per Bleutoth sein Smartphone verbinden und es als Freisprecheinrichtung benutzen, es zeigt an wenn übers Smartphone Nachrichten eintreffen und liest diese auf Wunsch sogar vor. Das Gerät gibt es baugleich mit 5 oder 6" Zoll Display. Es werden automatisch fest installierte Blitzer angezeigt, es wird jede Geschwindigkeitsüberschreitung durch einen dezenten Ton angezeigt und noch vieles mehr. Ich bin mit dem Gerät zufrieden, mit gewissen Unzulänglichkeiten in der Routenführung muß man sich halt abfinden, das bin ich von Garmin gewohnt. Im Anschlußkabel für die Steckdose im Auto befindet sich ein Empfänger der Verkehrsmeldungen empfängt und ans Navi überträgt.
    Für mein 5" Gerät habe ich € 179,90 bezahlt und finde das Preis/Leistungsverhältnis in Ordnung. Ich ziehe in jedem Fall ein mobiles Navi einem fest eingebauten vor, es gibt lebenslang kostelos Kartenupdates die praktischerweise ebenfalls per Bluetoth vom Router an das Gerät gesendet werden. Es kann per Spracheingabe bedient werden, diese Funktion hat mich jedoch nicht überzeugt.
    Auf unserer Norwegenreise hat mir nur die automatische Helligkeitsregulierung einen Streich gespielt, es wurde 3mal das Display dunkel. Ich habe die Automatik ausgeschaltet, es ist nun dauernd hell, seither gehts reibungslos.
    Das Kartenmaterial ist bei dem Gerät von Here, bei meinen älteren Garmins sind die Karten von Teleatlas. Glaube ich zumindest, jedenfalls sind sie nicht von Here.
    Wie gesagt: Ich bin zufrieden. Das Gerät mit dem größeren Display soll angeblich ein wesentlich schärferes Bild bieten, kostet ca. € 70,-mehr. Ich wollte aber kein so großes.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  3. #3
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    217

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Nicht aufgeben!

    Am Abend habe ich das Tomtom normal ausgestellt und ab nächsten Tag ging es nicht mehr an. Das war auch in F.
    Zu Hause dann noch mal getestet----geht wieder.
    Verlierer suchen nach Ausreden....Gewinner nach Lösungen.

    Gruß
    Thomas

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Hallo Volker, viele Fragen - noch wenige Antworten ? Gebe mal ein paar allgemeine Hinweise:

    - Navi als Handy hast du immer dabei. Vielleicht tauscht du es auch regelmässig (?) gegen ein neues. Dann hast du immer neue / schnellere Hardware - die "alte" Navi app läuft weiter.

    - Android Gerät (pumpkin) - wenn ich die Beiträge in entsprechenden Foren lese, komme ich zur Vermutung dass man dazu seeeehr viel Zeit und eine Ausbildung als IT Techniker braucht. Wäre nix für mich.

    - Navi Bildschirm auch für RFK - ich verwende meine RFK auch als Rückspiegel während der Fahrt. Dann müsste ich mich entscheiden Navi oder RFK.

    - Handy mit Receiver koppeln (apps spiegeln) - macht nur Sinn mit grossem Bildschirm (2 Din). Und man kann (zumindest bei Apple CarPlay) nur bestimmte apps spiegeln, als Navi akt. nur apple maps. Ist bei Android Geräten vielleicht anders.

    - den Einbau eines 2 Din Gerätes in einen Ducato kannst du mit zwei linken Händen selbst machen, rechne mit zwei Stunden Aufwand. Mit einer rechten und einer linken entsprechend schneller .

    - wenn du ein neues Radio kaufst - achte darauf, dass es DAB kann.

    In meinem Auto habe ich ein 2 DIN Moniceiver (ohne Navi). An diesen ist die RFK angeschlossen. Als Navi hatte ich lange ein iPad, seit einiger Zeit reicht mir das Handy, der Weg wird ja angesagt.

    Grüsse Jürgen
    Geändert von Jabs (14.08.2018 um 22:40 Uhr)

  5. #5
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    09.08.2016
    Ort
    Isselburg
    Beiträge
    76

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen

    - Androit Gerät (pumpkin) - wenn ich die Beiträge in entsprechenden Foren lese, komme ich zur Vermutung dass man dazu seeeehr viel Zeit und eine Ausbildung als IT Techniker braucht. Wäre nix für mich.


    Grüsse Jürgen
    Hallo
    Ich habe vor kurzem in meinem PKW das Zenec gegen ein Pumpkin der neusten Generation getauscht. Wer sich ein kleines bisschen mit Android auskennt kommt auch mit dem Pumpkin zurecht. Diese Kenntnisse hat so mancher Handynutzer zwangsmäßig schon lange...
    Das Pumpkin ist ein echter Alleskönner , kann ich wirklich empfehlen.
    In mein Wohnmobil passt leider nur ein 1Din Gerät , da gibt es momentan leider nur weniger leistungsfähige Android Geräte. Wenn sich da etwas tut tausche ich auch da.

    Gruß
    Archie

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von AndiObb
    Registriert seit
    05.08.2017
    Ort
    südlich München
    Beiträge
    404

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Hallo Volker,
    wie immer ist das wohl auch ein bisschen die Frage des persönlichen Geschmacks.

    Bei mir war die Ausgangslage:
    - 1 DIN ohne DAB
    - Separater RFK-Bildschirm
    - separates TomTom-Navi

    Nun habe ich:
    - 2 DIN mit DAB
    - RFK über Radio
    - immernoch separates TomTom

    Damit bin ich zufrieden und den Einbau hab ich auch hinbekommen. Ich bin von Sony auf Kenwood umgestiegen, es gibt aber ja quasi für alles und jeden Adapter zu kaufen

    Das TomTom ist ein altes einfaches Teil, die Karten nicht auf dem aktuellsten Stand und auch keine Eingabemöglichkeit für Fzg-Abmessungen etc. Für uns absolut ausreichend, ich habe bislang zumindest in dieser Hinsicht nichts vermisst. Allerdings navigieren wir oft auch mal mit Google-Maps am Handy. Nämlich insbesondere dann, wenn wir zu einem Sightseeingpunkt wollen, der keine eigene Adresse hat. Dann ist das per Handy mit einem "klick" erledigt... beim Navi müsste ich Koordinaten raussuchen und eintippen oder so Gedöns, auf jeden Fall umständlich.

    Das ist meine Erfahrung, es macht aber ja jeder so seine eigenen

    VG
    Andi

  7. #7
    Stammgast   Avatar von VoCoWoMo
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    852

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Ich danke Euch schon mal für die Anregungen.
    @Franz das Garmin schau ich mir mal an, klingt nicht schlecht und wäre eine Möglichkeit, wenn ein "normales" mobiles Navi zum Einsatz kommt. Meine RFK ist allerdings schon verbaut und die ist nicht schnurlos, sondern da liegt ein normales Chinchkabel auf dem Armaturenbrett. Das Becker hatte dafür einen 2.5mm Klinkenbuchse, wo ich mit entsprechendem Adapter die Kamera einstöpseln konnte.
    @Thomas, ja natürlich schau ich nochmal nach, bevor ich es zum Elektroschrott tue. Vermutlich wird ohnehin mein Jüngster aus purer Neugier das Teil öffnen. Vllt kriegt er es ja wieder ans laufen (sowas wie Akku abklemmen, anklemmen).
    @Jürgen: ja DAB steht auf der Liste. Ich denke mittlerweile auch, ein fest verbautes Gerät incl. Navi macht nicht so viel Sinn. Es veraltet schneller als das Basisfahrzeug und dann steht man in 5 Jahren wieder da.
    LG
    Volker
    --
    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    666

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Ich habe ein Pioneer Doppel DIN Radio drin, der auch als Rückfahrkamera Monitor dienen kann.
    Dieses Teil wird wahrscheinlich immer im Wohnmobil bleiben, da sich da nicht viel verändert.

    Mein Eura hatte gar noch die Freisprechfunktion integriert, ist im VI aber keine gute Lösung.
    Das werde ich bewährt mit einem "Parrot" lösen. Das Ding kann da hin, wo es optimal ist.

    Navi nehm ich immer ein rausnehmbares mit Lifetime-Update. Derzeit ein 7" TOMTOM.
    Der Saugnapf passt unters Klemmbrett und für kleines Geld komm ich überall hin.
    Für die letzten Meter nehm ich eh meist die Protzmobil-App.

    Brauch man unterwegs mal für E-Bike oder Leihwagen ein Navi, ist dann auch eins da im Gegensatz zum Festeinbau.
    Ich krieg jedesmal Wutpickel, wenn ich das Command meiner V-Klasse zum Update zum Dealer fahren muss.

    LG
    Sven

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.547

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Hallo Sven,
    das handhabe ich ähnlich. Im neuen Mobil ein Doppel-Din DAB+ Radio, Display auch an der Rückfahrkamera angeschlossen. Als Navigationsgerät nutze ich ein Garmin, darauf sind alle wichtigen Stellplatz-Pois von promobil, RI und Campercontact. Damit lande ich i.d.R. punktgenau am Ziel. Für die Planung unterwegs habe ich gerne das Navi am Tisch im "Wohnzimmer", daneben den Reiseführer. Wir wissen eben oft nicht, wo wir am nächsten Tag landen.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Neues Navi+Rückfahrmonitor nötig, was ist Eure Empfehlung: Naviceiver, Moniceiver

    Hallo Volker, noch ein Hinweis falls du ein 2 DIN Radio als Rückspiegel nutzen möchtest: Die Bildschirme sind i.d.R. für PKW ausgelegt. Im WoMo ist das Radio weiter von dir entfernt, d.h. dein Blickwinkel auf das Radio ist "schräger". Je nach Bildschirmqualität ist das Bild der RFK dann dunkler und bei Helligkeit schlechter erkennbar. Wenn du die Möglichkeit hast, schau dir die Bildschirme mal von der Seite an. Grüsse Jürgen

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues TomTom Camper Navi
    Von 1200gs.treiber im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.07.2019, 17:17
  2. Navi - Empfehlung
    Von Dagboswomo im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.03.2018, 15:17
  3. Waeco Moniceiver 402
    Von Will-2014 im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 14:05
  4. Neues Android Navi
    Von Murphy0815 im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 14:08
  5. Neues Navi für Campingfahrzeuge (Presseinfo)
    Von Schorschi im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 16:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •