Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 86
  1. #21
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    287

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Meine Frage in diesem Zusammenhang: Das Schild mit Breitenbegrenzung steht bei Autobahnbaustellen oft nur im Zusammenhang mit dem Beginn der Baustelle auf der Verschwenkungstafel.


    Dahinter findet man dann das Überholverbot analog hier:

    Da ist dann aber keine Breite mehr angegeben.

    Ist die Breitenbegrenzung damit aufgehoben? Z.B. mit einem Womo bis 3,5 t fällt man nicht unter das angegebene Überholverbot.

  2. #22
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.544

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von Thomas Obg Beitrag anzeigen
    ... Ist die Breitenbegrenzung damit aufgehoben? Z.B. mit einem Womo bis 3,5 t fällt man nicht unter das angegebene Überholverbot.
    Nein, die Breitenbegrenzung gilt für den gesamten Baustellenbereich.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #23
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.363

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von dieter21 Beitrag anzeigen
    Dieses Verhalten, (in der Mitte zu fahren), und alle zu blockieren ist eine Frechheit die kaum noch zu überbieten ist, abgesehen davon, dass es eine strafbare Handlung ist. Das hat mit erzieherischen Maßnahmen nichts zu tun. Diese selbst ernannten Sheriffs gehören aus dem Verkehr gezogen. Für die Einhaltung der Strassenverkehrsordnung ist immer noch die Polizei zuständig und nicht karakterlose Dickschifffahrer. Das sind genau die Typen, die auf Stellplätzen andere Wohnmobilisten zurechtweisen wollen obwohl ihnen dazu jede Berechtigung fehlt.

    Ich kann LKW-Fahrer, die das machen, verstehen. Auch deren Spur ist manchmal sehr schmal und die wollen mit Sicherheit niemanden in den Gegenverkehr drängen. Meine Beobachtung ist, daß viele LKW, wenn deren Spur sehr eng und rechts davon kein Platz mehr ist, mit 1 Rad auf der linken Spur fahren, um ein Überholen durch PKW zu verhindern. Sobald dann rechts wieder Platz ist, geben sie die Durchfahrt wieder frei.

    Es mag zwar nicht gesetzeskonform sein, aber meiner Ansicht nach denken die für viele PKW-Fahrer, die unnötig gefährliche Risiken eingehen, mit. Wenn ich mit dem PKW auf der Autobahn unterwegs bin, habe ich ab und zu das Gefühl, daß es darum geht, wer sich am Meisten zutraut und noch auf Handbreit Nähe an LKW vorbeiquetscht. Das ist genau so hirnrissig, wie als PKW-Fahrer die linke Baustellenspur zu blockieren, weil man sich nicht an einem LKW vorbeitraut, aber auch nicht den Fahrstreifen freigeben will oder kann.

    Gruß

    Frank

  4. #24
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    287

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Nein, die Breitenbegrenzung gilt für den gesamten Baustellenbereich.
    Dann wäre das Überholverbot für Lkw und Busse aber sinnlos.

  5. #25
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    217

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von LuckyMan01 Beitrag anzeigen
    Man könnte es auch Selbstschutz nennen
    genau so ist es, man will nur sich selbst und auch die Anderen schützen/warnen.

    Einige Baustellen Seitenabsperrungen haben schon abenteuerliche Linienführungen und wenn dann noch bei einsetzender Dämmerung die gelben Fahrspurmarkierungen teilweise im Wind flattern und man gar nicht mehr erkennen kann, wo die nächste Spur anfängt wird es schon "spannend". Hier würde schon der leichteste Windstoss oder ein Kieselstein reichen um 10cm zur Seite abzudriften und den Platz hat man nicht immer zur Verfügung mit 2,5m plus Spiegel.
    Wer da von charakterlos redet wenn man zu aller Sicherheit 2 Spuren beansprucht, hat echt gar keine Ahnung!
    Verlierer suchen nach Ausreden....Gewinner nach Lösungen.

    Gruß
    Thomas

  6. #26
    Kennt sich schon aus   Avatar von dieter21
    Registriert seit
    07.07.2015
    Ort
    NRW, AN DER LIPPE
    Beiträge
    125

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    . Meine Beobachtung ist, daß viele LKW, wenn deren Spur sehr eng und rechts davon kein Platz mehr ist,

    Gruß

    Frank
    Alle Spuren auf Budesdeutschen Autobahnen haben in Baustellen vorgeschriebene Mindestmaße, diese reichen aus um nicht über die Fahrstreifenmarkierung fahren zu müssen, schon garnicht um Benutzer der linken Spur in den Gegenverkehr zu drängen. Nach meiner Ansicht ist das Benutzen von zwei Fahrstreifen einfach nur ein schulmeisterhaftes Verhalten derer, die sich dazu veranlasst sehen.
    schöne Grüße von der Lippe,
    Dieter
    __________________________________________________ ____________________________


    Der gesunde Menschenverstand ist nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat.
    (Albert Einstein)
    __________________________________________________ ___________________________

  7. #27
    Kennt sich schon aus   Avatar von LuckyMan01
    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    136

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Bei mir kristallisiert sich gerade raus, wer mit 2,2 Metern auf der linken Spur fährt

    Gruß

    LuckyMan...

    Immer unterwegs mit meiner Brigitte
    Gruß aus Dortmund...

    Marcus und Brigitte

  8. #28
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    270

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    "... das ist genau so hirnrissig, wie als PKW-Fahrer die linke Baustellenspur zu blockieren, weil man sich nicht an einem LKW vorbeitraut, aber auch nicht den Fahrstreifen freigeben will oder kann …"
    Guten Morgen

    In der CH wird bei verengten Spuren mit Schildern empfohlen, den Platz neben LKW freizuhalten und versetzt zu fahren.
    In solchen Situationen ist es sinnlos von hinten zu drängeln. Vernunft und Sicherheit gehen vor.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (13.08.2018 um 15:48 Uhr)

  9. #29
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von Thomas Obg Beitrag anzeigen
    ....Das Schild mit Breitenbegrenzung steht bei Autobahnbaustellen oft nur im Zusammenhang mit dem Beginn der Baustelle auf der Verschwenkungstafel.


    ..... .

    Hallo Zusammen,

    aus meiner Sicht stehen diese Schilder oft "zu spät". Meist verdichtet sich Kilometer vorher der Verkehr, die LKWs rechts stehen oft schon. Die 3,5 to fahren hier (natürlich) links im Fluss. Erst kurz vor der Baustelle kommt dann das Schild (machmal auch nicht, wenn die Spuren breit genug sind). Dann gibt es zwei Möglichkeiten: links weiterfahren oder stehen bleiben (= Stau erzeugen) bis man sich rechts zwischen den LKW einordnen kann.

    Warum kann eine Verengung nicht früh genug angekündigt werden ?

    Grüsse Jürgen

  10. #30
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    217

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    genug sind). Dann gibt es zwei Möglichkeiten: links weiterfahren oder stehen bleiben (= Stau erzeugen) bis man sich rechts zwischen den LKW einordnen kann.
    Ich würde es sogar befürworten wenn man auf statt 2 schmale auf eine breite Spur geht! Dann würde der Verkehr insgesamt schneller und auch reibungsloser laufen.
    Das Problem bleibt aber die Verengung und umso früher die angezeigt wird, umso früher geraten einige in Panik und verursachen noch früher den Stau.
    Verlierer suchen nach Ausreden....Gewinner nach Lösungen.

    Gruß
    Thomas

Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Wohnmobil Fahrer
    Von hupi10 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2017, 08:11
  2. Was machen denn die LKW-Fahrer da ?
    Von Travelboy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 21:13
  3. Der dooofe Pkw-Fahrer.........
    Von brainless im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.03.2016, 20:23
  4. WOMO-Fahrer aus dem Westerwald
    Von Idefix5613 im Forum PLZ-Gebiet 5....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 18:14
  5. Tikro-Fahrer??
    Von gromax im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 16:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •