Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 86
  1. #31
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    186

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Wenn eine Baustelle angekündigt wird reihen wir uns hinter die LKW´s ein mit 230 cm sind wir für die linke Spur eh zu breit.
    Bis zur letzten Sekunde muss ich nicht links fahren sind ja nicht auf der Flucht.
    https://www.bussgeldkatalog.biz/news/1822.html
    https://www.autofahrerseite.eu/recht...inke-spur.html

  2. #32
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    792

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Baustellen werden schon einige Kilometer vorher angezeigt. Wer jetzt etwas pfiffig ist, weiß, dass er da mit Spurverengungen rechnen kann. Brauchen wir denn für alles noch Gebrauchsanweisungen? Mitdenken geht doch auch.
    Liebe Grüße

    Pit

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.853

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von Womo-Pit Beitrag anzeigen
    Baustellen werden schon einige Kilometer vorher angezeigt. Wer jetzt etwas pfiffig ist, weiß, dass er da mit Spurverengungen rechnen kann. .....
    ... vielleicht bin ich mehr oder auf anderen Autobahnbaustellen unterwegs als andere. Meine Erfahrung ist, dass es eine Breiteneinschränkung geben kann, aber nicht geben muss. Grüsse Jürgen

  4. #34
    Kennt sich schon aus   Avatar von Norsegreek
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    352

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    und das entscheiden nunmal nicht die Auto/Womofahrer.



    Baustellen werden mind. 2000m und Fahrbahnverschwenkungen 800 m vorher angekündigt.
    Bis dahin wurde die Geschwindigkeit auch mehrfach reduziert.

    Gruß Jürgen

  5. #35
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    792

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    ... vielleicht bin ich mehr oder auf anderen Autobahnbaustellen unterwegs als andere. Meine Erfahrung ist, dass es eine Breiteneinschränkung geben kann, aber nicht geben muss. Grüsse Jürgen
    Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Ich schrieb ja auch "kann".
    Liebe Grüße

    Pit

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.121

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von dieter21 Beitrag anzeigen
    Alle Spuren auf Budesdeutschen Autobahnen haben in Baustellen vorgeschriebene Mindestmaße, diese reichen aus um nicht über die Fahrstreifenmarkierung fahren zu müssen, schon garnicht um Benutzer der linken Spur in den Gegenverkehr zu drängen. Nach meiner Ansicht ist das Benutzen von zwei Fahrstreifen einfach nur ein schulmeisterhaftes Verhalten derer, die sich dazu veranlasst sehen.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  7. #37
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Hamm Westf.
    Beiträge
    108

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Ich denke die meisten Autofahrer halten die Schilder für eine unverbindliche Empfehlung, jeder fährt wie er mag, darum haben wir so viele Staus.

    Da ich selten mehr als 100 fahre kann ich mich auch in die LKW Reihe einordne.

    Gruß

    Thomas
    Gruß aus Hamm
    Thomas

    Bürstner Viseo I 690 G

  8. #38
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.317

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Zitat Zitat von dieter21 Beitrag anzeigen
    Alle Spuren auf Budesdeutschen Autobahnen haben in Baustellen vorgeschriebene Mindestmaße, diese reichen aus um nicht über die Fahrstreifenmarkierung fahren zu müssen, schon garnicht um Benutzer der linken Spur in den Gegenverkehr zu drängen. Nach meiner Ansicht ist das Benutzen von zwei Fahrstreifen einfach nur ein schulmeisterhaftes Verhalten derer, die sich dazu veranlasst sehen.
    Es wird dann gefährlich, wenn schulmeisterhaftes Verhalten auf sture Rechthaberei trifft. Glücklicherweise sind der größte Teil der LKW- und PKW-Fahrer vernunftgesteuerte Wesen, die, wenn es die Situation erfordert, auch mal in der Lage sind, sich in die Situation des jeweils Anderen hineinzuversetzen.

    Aber, wer sich mit einem PKW in einer Autobahnbaustelle partout gegen einen LKW durchsetzen möchte, der soll das halt machen. Hauptsache ich bin nicht in der Nähe.


    Gruß

    Frank

  9. #39
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.043

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    Und da gibt es noch was:
    Die Verengungen werden zu beiden Seiten mit Baken begrenzt. Ich fahre natürlich mit meinem 232 cm breiten Mobil auf der rechten Spur. die Fahrspur ist gekennzeichnet und es stehen Baken am Fahrbahnrand. Die Menschen, die die Baken aufstellen sind nicht immer mit ihren Gedanken ganz bei der Sache und stellen diese Baken manchmal zu nahe an die Fahrbahn. Ich fahre grundsätzlich so weit rechts wie es möglich ist damit die Herrschaften links von mir mit ihren fast immer mehr als 2 Meter breiten Autos komfortabel überholen können. Ich habe bisher 3mal so eine Bake mit dem rechten Aussenspiegel getroffen obwohl ich meine Fahrspur nicht verlassen habe. Das erste Mal gabs einen Kratzer, der zweite Treffer schlug ein Loch in das Spiegelgehäuse. Ich kaufte daraufhin weisse Kunststoffkappen die genau auf das jeweilige Spiegelgehäuse passen und beim rechten Spiegel das Loch und die Kratzer unsichtbar machten. Nun hat die Kappe auf dem rechten Spiegelgehäuse schon wieder einen Kratzer, verursacht durch eine Bake die zu nahe an der Fahrbahn stand.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  10. #40
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    468

    Standard AW: Frage an die 3,5 t Fahrer

    So ziemlich jede Baustelle hat ein Tempolimit und oft mit dem Hinweis kombiniert wie bei einem Reißverschluss "versetzt zu fahren".
    Wenn ich also mit einem Pkw auf der linken Spur die erlaubte Höchstgeschwindigkeit neben oder versetzt neben einem Lkw fahre, wer sollte da was dagegen haben ?
    Liebe Grüße Terry

Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Wohnmobil Fahrer
    Von hupi10 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2017, 08:11
  2. Was machen denn die LKW-Fahrer da ?
    Von Travelboy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 21:13
  3. Der dooofe Pkw-Fahrer.........
    Von brainless im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.03.2016, 20:23
  4. WOMO-Fahrer aus dem Westerwald
    Von Idefix5613 im Forum PLZ-Gebiet 5....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 18:14
  5. Tikro-Fahrer??
    Von gromax im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 16:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •