Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.166

    Böse Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Ich selbst bin über 50 Jahre im Verkauf tätig und bediene Privatkunden. Was ich beim Kauf meiner zwei WoMobile mit Hymer und den Fachändlern erleben musste, war für mich unglaublich negativ. Die Auftragsbestätigung musste sehr genau durchleuchtet und korrigiert werden.
    Es wurden Anzahlungen gefordert und zwar ohne Gegenleistung (Bürgschaft) oder Brief. Jetzt habe ich wieder ein Jahr benötigt, um Reklamationen beheben zu lassen, da der Händler immer wieder darauf hinweisen will, dass er keine Antwort oder Hinweise vom Hersteller bekommt. Für Behebungen wurde ich andauernd hin-und her geschickt, von Fiat zum Hymerhändler und von dem zu Fiat.
    Ich denke, die Branche hat eine Kundenpflege nicht mehr nötig und ich bin froh, dass ich endlich ein intaktes Fahrzeug habe.
    Dazu muss aber festgehalten werden, dass es sich eigentlich nur um Kleinigkeiten handelte, aber der Ärger und Aufwand waren einfach zu groß für mich, der selbst immer noch Kunden bedient.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    2.957

    Standard AW: Erwin Hymer World - Problem mit Auftrag

    Hans-Heinrich, Du hast vergessen, den Kaufpreis Deines Hymers zu erwähnen.



    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.356

    Standard AW: Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Ich habe den Beitrag von "Erwin Hymer World - Problem mit Auftrag" nach hier verschoben.

    Gruß Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.356

    Standard AW: Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    ... Jetzt habe ich wieder ein Jahr benötigt, um Reklamationen beheben zu lassen, da der Händler immer wieder darauf hinweisen will, dass er keine Antwort oder Hinweise vom Hersteller bekommt. Für Behebungen wurde ich andauernd hin-und her geschickt, von Fiat zum Hymerhändler und von dem zu Fiat. ...
    Hans-Heinrich, dann beschreibe doch mal Deine Reklamationen.

    Ich habe mit Hymer Dortmund eigentlich keine schlechten Erfahrungen gemacht. Die Rückabwicklungen der Kaufverträge wurden immer zügig und fair abgewickelt. Allerdings stehe ich jetzt auf der schwarzen Liste...

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (11.08.2018 um 20:35 Uhr) Grund: Korrektur
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  5. #5
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.166

    Standard AW: Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Hallo Uwe,
    der Preis spielt doch keine Rolle. Der Eigentümer eines 50 T-WoMobils sollte genauso bedient werden, wie der Eigentümer eines 250 T WoMobils.

    Hallo Bernd,
    eigentlich habe ich meine Probleme immer wieder auch hier im Forum geschildert und möchte bestimmte Foristen nicht mit diesen Dingen nerven, wobei ich mich auch nicht mehr erinnern und ärgern will. Denn es waren nur Kleinigkeiten.
    In erster Lienie hat mir die Art und Weise der Bearbeitung durch den Händler und insbesondere der Fa. Hymer nicht gefallen.
    Meinen Exis i kaufte ich spontan 2016 in Mülheim an der Ruhr und zwar kurz vor einer schwehren Lungen OP. Dazu bestellte ich einen elektrischen Fahrradträger, der nach der OP für mich erforderlich war. Etwa 4 Wochen später holte ich das Fahrzeug ab und der Träger war nicht angebaut. Der Sachbearbeiter sagte, dass dafür Lieferzeiten bestehen. Dabei hat dieser Mitarbeiter schlicht vergessen, den Träger zu bestellen, wie ich dann erfahren habe. Nach längerem Hin-und Her musste ich nochmals nach Mülheim zur Nachrüstung, die Saison für Fahrradtouren war vorbei.
    Mit meinem neuen B DL 678 bin ich eigentlich sehr zufrieden.
    Warum kann mein Händler jedoch keine Dinge über Hymer klären oder in Erfahrung bringen.
    Ich hatte Wochen warten müssen , um zu erfahren, wie hoch eine neue Matraze im Hubbett sein darf.
    Wochenlang wurde behauptet, mein Fahrzeug ist selbstverständlich mit einem Booster ausgerüstet, was nicht stimmte.
    Monatelang versuchte ich zu erfahren, ob die im Zubehör- Prospekt abgebildeten Alu-Felgen lieferbar sind und was sie kosten.
    Im Forum erhielt ich viele Vorschläge bezüglich der Luftdruckreduzierung. Der Händler gab mir keine Hinweise, die Betriebsanweisung von Hymer soll fehlerhaft sein
    und zwar lt. Hymer. Ich wurde an Fiat verwiesen und die weigern sich, den Luftdrucksensor tiefer einzustellen. Eine Abnahme, bzw. Zulassung der ORC-Felgen ist nur
    auf Umwegen möglich. -Ich hab das Thema aufgegeben !
    Dann die unendliche Geschicht mit meinem bestellten 120 l Dieseltank. Die Tankanzeige war darauf nicht eingestellt.
    Vom Händler wurde ich zu Fiat geschickt - nach 3 Tagen schickte der mich zurück zum Hymerhändler, denn es wäre Sache von Hymer.
    Nach langem Hin-und Her brachte ich den Wagen wieder zum Händler und nach 3 Tagen erhielt ich den Bescheid, ich muss wieder zu Fiat, es wäre eine Einstellungssache.
    Ich wieder zu Fiat und nach 4 Tagen war die Anzeige eingestellt.
    Man muss bedenken, dass ich für jede Fahrt zur Werkstatt einen Mitarbeiter mit Fahrzeug oder einen Verwandten in Anspruch nehmen musste.
    Das gleiche Spiel machte ich durch mit dem reklamierten Scheibenwischer:
    Ich zum Händler damit, der schickte mich zu Fiat, dieser schickte mich zurück zum Händler, denn Hy<mer hat einen anderen Motor oder eine andere Steuerung eingebaut.
    Der Scheibenwischer reagierte nicht mehr auf die angetippten Befehle.Somit konnte ich nicht mehr bei Regen fahren. Hat ja auch nicht mehr geregnet, wahrscheinlich deswegen.
    Und jetzt rutscht nicht vom Sessel:
    Nachdem sicher war, dass sich Hymer der Sache annehmen muss, hat es volle 3 Monate gedauert, bis ich jetzt einen neuen Motor bekam. Ob der richtig funktioniert, weiß ich noch nicht, denn es regnet ja weiterhin nicht. Aber daran ist weder Fiat, der Händler noch Hymer Schuld und alles ist wieder gut.

    Was mich neben diesen Ärgernisse aber besonders ärgert ist die Einstellung dieser Wohnmobilbranche gegenüber ihren Kunden. Man konzentriert sich auf Vermietung und den Verkauf, der Kundendienst und die Kundenbetreuung ist ein lästiges Übel.Und dies kenne ich seit Jahrzehnten nicht von Seiten der Automobilbranche, egal ob Ford,
    BMW oder Daimler. Ich kaufte schon sehr viel Fahrzeuge und wurde immer von den Händler schnell und bevorzugt bedient - leider nicht von Hymer und Co. - schade !
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  6. #6
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.166

    Standard AW: Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Hier noch ein Nachtrag zu meinem Roman:

    Selbstverständlich hätte ich mich nur an meinen Vertragspartner, den Hymer-Händler wenden können und der hätte sich mit Fiat auseinander setzen müssen.
    Dann hätte ich wahrscheinlich nicht 12 T Kilometer im ersten Jahr fahren können und das Fahrzeug wäre irgendwo auf dem Hof gestanden. Dies wäre die Realität gewesen.
    Also gibt man klein bei und das wissen die Händler.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    756

    Standard AW: Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Da hast du aber Pech gehabt. Oder nicht die richtigen Fäden gezogen. Du hast doch so viel Erfahrung im Berufsleben gesammelt. Ich hätte relativ zügig den Rechtsweg beschritten. Dann hätte der Händler sicherlich einen Gang zugelegt oder die Konsequenzen tragen müssen. Aber wenn der Käufer harmlos ist, haben die Händler leichtes Spiel.
    Liebe Grüße

    Pit

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.356

    Standard AW: Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Die richtigen Fäden ziehen... Da ist was dran. Ich habe das gemacht, allerdings ohne Rechtsweg, dann stand ich plötzlich ohne Mobil da, wegen Rückabwicklung des Kaufvertrages. In der Folge sind dann Kaufentscheidungen gefallen, die auch nicht so richtig glücklich machten. Man muss sich halt entscheiden, will ich das Mobil behalten oder nicht. Aber den Händler konsequent und freundlich auf die Füße treten, das ist schon erforderlich.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (13.08.2018 um 08:33 Uhr) Grund: Korrektur
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    756

    Standard AW: Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Man mus seine Rechte schon kennen und sich nicht alles gefallen lassen. Sonst ist man aus Händlersicht immer der ideale Käufer: naiv und gefügig.
    Liebe Grüße

    Pit

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    378

    Standard AW: Was ich mit Hymer und den Fachändlern erleben musste

    Mühlheim an der Donau?
    Tief in der Erinnerung wollte ich mal einen Carado erwerben. Bevor mich jemand bediente, musste erst vom Juniorchef höchst persönlich die Firmenreklame angebracht werden.
    Aber auch danach passte nix. Eine Auslieferung des Lagerwagens sollte 2 Monate dauern. Einen Tag später zu Gelderland und eine Woche später fuhren wir in den Urlaub.
    Der meinen Hymer gekauft hat, erlebt gerade mit dem Duomobil seines Chefs den Service und es liest sich suboptimal.

    Andere vielleicht fühlen sich dort gut aufgehoben.

    Ich habe am Wochenende das erste Mal mit meinem Frankia in Bocholt aufschlagen müssen und bin begeistert, wie wertvoll ich als Kunde bin.
    Der Service muss stimmen, sonst kann man es vergessen.

    LG
    Sven

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hymerle musste gehen. Es kam Carado als Ersatz
    Von Dieselreiter im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.03.2017, 06:19
  2. Albert musste nun gehen. Es kam ein Hymer B 524 als Ersatz
    Von Wolle_M im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.08.2016, 19:33
  3. Fernsehspot - Erleben Sie Caravaning
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.03.2015, 10:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •