Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685

    Standard Mobile Induktionsplatte

    Ich hab darüber (außer einem Streitthema für Induktion im Wohnmobil) nichts gefunden. Ich weiß aber, dass es einige Wohnmobilisten gibt, die eine mobile Induktionsplatte benutzen und damit zufrieden sind (ja, klar, vorausgesetzt, man ist am Strom, aber das sind wir häufiger ).
    Die Vorteile sind eben, dass man auch mal draußen kochen kann und danzu nicht den Grill benutzen muß. Kosten-/Nutzung-Rechnung ist mir dabei jetzt nicht wichtig.
    Macht das jemand hier im Forum und wenn ja, wie sind die Erfahrungen?

    Ich habe nämlich heute ein stapelbares Induktions- Kochtopfset mit 3 Töpfen für 40,-- EUR erstanden, nun fehlt mir noch die mobile Induktionsplatte dazu. Zu Hause hab ich eine Küchenmaschine, die auch auf Induktion kocht, eigentlich wirklich eine tolle Sache.
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  2. #2
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.705

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Hallo Maja,

    wir haben schon seit vielen Jahren eine Induktionsplatte an Bord,
    die nur bei passendem Wetter und nur draußen genutzt wird.
    Ich kann sie unumwunden empfehlen, insbesondere wenn wir
    frischen Fisch eingekauft haben, landet dieser in der Pfanne auf der Platte.
    Ein mal, es war noch im Vorgänger WOMO, hatte die Platte während dem bruzzeln wohl die TV Anlage
    etwas außer Tritt gebracht.
    Aber nach einer Weile, die Platte war längst wieder gereinigt und verräumt,
    war alles wieder gut.
    Keine Ahnung, warum die TV Anlage plötzlich keinen Mux mehr von sich gab.
    Ist auch nie wieder passiert.
    Ansonsten würde ich eine Pfanne empfehlen, die während des bruzzelns die Platte incl. Bedienfeld komplett überdeckt,
    sonst muß sie danach mühsam vom Bratfett gereinigt werden.
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    1.396

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Zitat Zitat von Zwergi Beitrag anzeigen
    Ich hab darüber (außer einem Streitthema für Induktion im Wohnmobil) nichts gefunden. Ich weiß aber, dass es einige Wohnmobilisten gibt, die eine mobile Induktionsplatte benutzen und damit zufrieden sind (ja, klar, vorausgesetzt, man ist am Strom, aber das sind wir häufiger ).
    Die Vorteile sind eben, dass man auch mal draußen kochen kann und danzu nicht den Grill benutzen muß. Kosten-/Nutzung-Rechnung ist mir dabei jetzt nicht wichtig.
    Macht das jemand hier im Forum und wenn ja, wie sind die Erfahrungen?

    Ich habe nämlich heute ein stapelbares Induktions- Kochtopfset mit 3 Töpfen für 40,-- EUR erstanden, nun fehlt mir noch die mobile Induktionsplatte dazu. Zu Hause hab ich eine Küchenmaschine, die auch auf Induktion kocht, eigentlich wirklich eine tolle Sache.
    Hab innen Induktion und, weil wir gerne außen kochen, auch für außen eine gekauft. Ganz einfach bei amazon, den Bewertungen hab ich halt vertraut. Kann es nur empfehlen, wüsste nicht, was dagegen spricht. Höchtens die Gewohnheit, das ist hier ja öfter in unterschiedlichen Bereichen zu lesen.
    Es grüßt
    Ebi

    www.dannmalweg.de


  4. #4
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Ich danke euch, das hört sich ja schon ganz positiv an. Das deckt sich mit den Aussagen von Bekannten. Dann wird wohl bei uns auch bald eine Induktionsplatte Einzug halten.
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  5. #5
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.412

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Hallo Maja,

    welches stapelbares Induktions- Kochtopfset hast du wo erstanden ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Das gabs heute im Kaufland als Sonderangebot.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	induktionkochtöpfe.jpg 
Hits:	0 
Größe:	44,0 KB 
ID:	27931  
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  7. #7
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.984

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Nachdem mir vor 2 Jahren durch eigenen Fehler die Infrarot-Ceranplatte in der Küche (im Haus) geplatzt ist, habe ich eine Induktionsplatte eingebaut.
    Und nun eine Kurzform der Bewertung:
    Die Schrecken:
    1) Schock. Ich musste meine Fissler Gourmet-Serie neu erwerben weil die alten keine Induktion konnten. Schwubs, 600€ weg.
    2) Am Anfang ist erst mal sehr viel sehr schnell angebrannt. Da liegt daran, dass ein Topf bei Induktion innerhalb 30 Sekunden richtig heiß ist, was eine Infrarot-Ceranplatte niemals schafft.
    3) Mindestens 10 mal sind mir Nudelwasser ( ) und Soßen übergekocht, weil es einfach derart unglaublich schnell kocht.

    Die Freude:
    Einmal eingewöhnt ist Induktion aus meiner Sicht unschlagbar.
    1) Eben weil es so schnell aufheizt,
    2) Weil es so spontan wie Gas auf Änderung der Leistungsstufen reagiert. Oder anders gesagt: Will was bei normalen Infrarot-Creranfeldern gerade überkoche hilft runter schalten nicht mehr, es kocht der Restwärme der Glasplatte wegen trotzdem noch über. Bei Induktion hört der Kochvorgang fast unmittelbar mit dem runter schalten auf.
    3) Es brennt nichts am Ceranfeld an, weil dieses ja nicht wirklich heiß wird.

    Der Hauptvorteil bleibt aber die extrem schnelle Erhitzung. Spiegeleier in einer Gusspfanne werden schon 10-20 Sekunden nach dem Einschalten weiß und fangen an zu bruzzeln, das schafft sonst nicht einmal noch Gas.

    Achtung: Nicht jedes Kochset auf dem "Induktionsfähig" steht, ist es auch wirklich. Bei manchen ist einfach zu wenig magnetisches Eisen im Boden eingebaut, dann ist der Wirkungsgrad deutlich schlechter und die Vorteile verpuffen. Am schnellsten erhitzen sich Eisengusspfannen, die ja zu 100% aus magnetischem Eisen sind.

    Fazit: Nach einer Eingewöhnungszeit, 10 mal überkochendem Wasser ("Ui, das kocht ja schon) und angebrannten Steaks ("Was, schon so heiß?") wirst du das Induktionsprinzip lieben. Und laut Experten spart man auch noch 30% Strom, was an Stromsäulen schon was ausmacht.

    Da ich fast nie an Landstrom stehe, habe ich allerdings keine externe Platte im WoMo dabei.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (09.08.2018 um 13:10 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Danke Georg, das ist in der Tat interessant! Wir standen vor ca. 6 Jahren beim Einbau unserer neuen Küche auch vor der Entscheidung, Induktion oder normales Ceranfeld. Ich habe mich dann doch für das Ceranfeld entschieden, weil ich den Herd über Eck haben wollte und das gab es nur als Ceranfeld, 6-eckig mit 5 Kochzonen.

    Na ja, was die Töüfe leisten, werde ich dann testen, aber als Einstieg dachte ich, tuns die erstmal. Zumal ich ja noch die Platte kaufen muß. Sonst kriegt mein GG gleich die Krise . Sollte sich das als nicht effizient herausstellen, kann ich ja nach und nach die Töpfe ersetzen, da fällt das dann nicht so auf
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  9. #9
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.037

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Wie u.a. Georg shon geschrieben hat, ist Induktion grundsätzlich super, weil wirklich sehr schell.
    Wir haben es seit 3 Jahren daheim.
    Im Womo haben wir einen Gasgrill auf dem man auch kochen/braten kann.
    Eine zusätzlche Induktions Kochplatte kommt daher nicht in Frage, weil wieder ein Teil was zwar manchmal bestimmt praktisch wäre, aber eigentlich nicht erforderlich ist.
    Außerdem sind für Gas dünne Topfböden am besten. Die für Induktion sind für Gas nicht optimal.
    Du meinst wohl, weil ihr jetzt aufgelastet habt ....

    Gruß Jürgen


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergewicht 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder plus ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685

    Standard AW: Mobile Induktionsplatte

    Ja, weil wir aufgelastet haben. Vorher waren wir immer so knapp an der Grenze, manchmal auch 20 kg drüber. Das wollten wir nicht mehr.
    Ich werde das dann testen, inwieweit die neuen Töpfe auch auf Gas zu verwenden sind. Aber es ist eben verlockend, dass man neben dem Grill draußen dann auch die Kartoffeln o.ä. draußen kochen kann. Klar, unbedingt erforderlich ist sowas nicht, halt ein weiterer "Luxusgegenstand".
    Freundliche Grüße ,
    Maja

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leichtbau-Mobile
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 14.11.2018, 15:45
  2. T-mobile weekpass
    Von Jabs im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.04.2014, 12:40
  3. Deutsche Mobile oder ausländische Mobile?
    Von Tonicek im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 11:01
  4. Mobile Navigation im Alkovenmobil
    Von reiner1 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 10:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •