Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.094

    Standard Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Hallo zusammen,

    voriges Jahr war ich dabei, wie der Top hergerichtete fünf Jahre junge Sunlight meiner Tochter übergeben wurde. Etwa eine Stunde hat der Mitarbeiter unbeirrt alles erklärt, ich bin zwischendurch mal raus gegangen. Meine Tochter hat immer wieder mal die Augen verdreht. Ob sie alles mitbekommen, geschweige denn behalten hat? Nein, das hat sich nach und nach herausgestellt. In etwa drei Wochen steht bei mir eine Übergabe an, ich werde dann berichten.

    Wie ist es Euch bei der Übergabe ergangen? Herrschte die Freude vor und wart Ihr ein wenig aufgeregt, oder seit Ihr aufmerksam allen Erläuterungen Punkt für Punkt gefolgt? Waren die Erklärungen verständlich? Hatte der Mitarbeiter genügend Fachkenntnisse? Wurde ein Protokoll gefertigt? Hattet Ihr Euch vorher eine Liste gemacht?

    Ich bin auf Eure Erfahrungen gespannt.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (07.08.2018 um 22:26 Uhr) Grund: Nachtrag
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  2. #2
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.719

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Hallo Bernd,

    ich hatte das Glück zu der Zeit schon 1 Jahr im Forum zu sein . Damals gab es eine Reihe "Übergabe Threads" und auch entsprechende Listen. Findet man bestimmt über die SuFu wieder.

    Zu deinem Fragen: nein, aufgeregt war ich nicht. Der MA war "ein alter Hase". Die Einführung war relativ kurz - war mir recht, da es ja nicht das erste mal war. Ich hatte eine wunderschöne Checkliste (aus dem Forum). Habe dann in aller Ruhe meine Checkliste abgearbeitet.

    Es gab ein Standard- Übergabeprotokoll, in dem 2 (?) Punkte (irgendein Lichtschalter hatte einen Wackelkontakt, ...) vermerkt wurden. Eigentlich alles Easy. Und da mein Händler in der Stadt war bin ich später einige Male vorbeigefahren, wenn ich noch eine Frage hatte. War auch für ihn. gut, man findet immer noch fehlendes Zubehör .

    Grundsätzlich empfehle ich allen, macht euch nicht verrückt. Im Grunde muss nur gecheckt werden, ob das Fahrzeug "eine Beule" hat. Fehlfunktionen kann man später im Rahmen der Garantie klären. Ich habe z.B. nach einigen Wochen festgestellt, dass ich einen 3,5 to bestellt (mit Maxifahrwerk), aber einen 4,25 to bekommen habe. Das hat dann der Händler schnell geklärt (neuen COC, umgemeldet).

    Grüsse Jürgen

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    907

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Hallo Bernd,
    Bin hingefahren, Restzahlung Cash, Schilder montiert, Übergabe ne halbe Stunde, paar Sachen erklärt, Mitarbeiter hat noch fast vollgetankt (120 Liter hat deren Karte anscheinend nicht hergeben), hatten eh Zeitdruck, war spät und nächsten Tag wollten wir packen und los.
    Hat alles geklappt..
    Ciao und viel Spaß
    Dietmar

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von Clazuba
    Registriert seit
    01.04.2016
    Beiträge
    175

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Mein Vater hat mir alles erklärt und gezeigt.

    Wenn etwas Zeit vergeht? Schwupps, weiß ich es nicht mehr.
    Die Gasheizung beispielsweise habe ich nie gebraucht, jetzt weiß ich nicht mehr , wie es geht.

    Ich denk aber, wenn man charmant und freundlich nachfragt, bei denen, die das können, findet man hilfreiche Unterstützung.

    Man kann sich, finde ich , nicht alles in einer halben Stunde Einweisung merken.

    Manches lernt man durch Ausprobieren ...
    Manches durch Nachfragen
    Bergischer Gruß,
    Claudia

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    690

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Wir hatten auch Zeitdruck bei der Übergabe. Mußten zudem noch unser ganzes Geraffel vom alten ins neue Mobil umladen, wir wollten ja noch 10 Tage unterwegs sein, da braucht man schon einiges. Eigentlich war eine Stunde Übergabe von Ahorn angesetzt, durch das ganze Umladen hat es aber länger gedauert und die Einweisung war denkbar kurz, man dachte ja, wir kennen alles, da unser altes ja auch erst drei jahre alt war, das wir zu Ahorn zurückgegeben haben. Aber AdBlue und das ganze Zeugs - davon hat uns keiner was erzählt. Wir waren aber nicht weit weg, sodass wir am nächsten Tag nochmal hingefahren sind und noch etwas erfahren konnten. Ansonsten - learning bei doing.
    In der Aufregung vergißt man schon mal einiges, und nach einer gewissen Zeit ohnehin. Aber notfalls gibts ja das Handy ... und aus Schaden lernt man ...
    Jetzt kommt unsere zweite Fahrt für ein paar Tage, mal sehen, ob alles ok ist. Und Ende August wieder eine größere Reise, ich hoffe, dass bis dahin wirklich alles paßt.
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.807

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Vor, bei der Bestellung hatte der Händler viel Zeit uns alles an seinem Vorführmodell zu erklären,
    bei der Übergabe war dann nicht mehr viel Zeit da, alles schnell einmal gezeigt und fertig - ein Übergabeprotokoll gab es nicht.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    497

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Ich bin seit einer Viertelstunde wieder im Büro und seh meinen neuen Frankia in der Hofkamera.
    Um 10:00 hatten wir Termin zur Übergabe. Um 12:30 war sie perfekt gemacht fertig.
    Mit Ruhe, Blumenstrauß und Sekt. Die Blumen waren lecker, die Pulle ist leer und der Frankia liegt im Graben...Spaß

    Der Herr vom CaravanCenter Bocholt hat sich die größte Mühe gegeben, immer bei Problemerklärung den Werkstattmann dazu geholt und es war verständlich und sachkundig. Eine Einweisung ist auch für alte Hasen immer eine Bereicherung. Neu und anders ist immer was.

    Zum Karton mache ich in Ruhe einen eigenen Faden auf, zeige und berichte.
    Erster Eindruck? Der Umstieg von Propeller auf Düse.
    Erste Problem? Ein Blinker defekt...

    LG
    Sven

  8. #8
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.231

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Bei uns dauerte die Übergabe nicht sehr lange. Mit der Bedienung haben wir uns während der Lieferzeit intensiv beschäftigt und bei der Abholung nur auf offensichtliche Schäden geachtet.

    Ein paar Bedienungsprobleme/-fragen tauchten in der Folgezeit auf, die wir telefonisch und mit Fotos über WhatsApp schnell lösen konnten. Überhaupt ein sehr unkomplizierter Umgang mit der Werkstatt.

    Außerdem sind wir nicht ängstlich beim Reklamieren, falls das erforderlich sein sollte. Es war aber alles sehr entspannt.


    Gruß

    Frank

  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    605

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Wir haben uns in der Zeit in der die mit dem Händler vereinbarten Nachrüstungen (Markise/Sat/tc.) vollzogen wurden, von diesem schon einmal das ganze Paket der Bedienungsanleitungen unseres Fahrzeugs geben lassen. Da konnten wir dann zu Hause in Ruhe die Dinge nachlesen, die bei dem Neuen anders waren, als beim Vorgänger.

    Danach wurde die eigentliche Übergabe dann recht rasch abwickelbar. Das aktuelle Womo ist allerdings auch unser 12. So wirklich viel Neues gibt es dann auch nicht mehr.

    Tom

  10. #10
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.587

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Bei uns gab es die Übergabe der auf das Fahrgestell montierten Leerkabine. Das war eine Angelegenheit von 5 Minuten. Noch schnell den Aufbau der Leerkabine im VW Serviceheft (für das Fahrgestell) eingetragen und ab gings nach Hause. Nun war ich gefragt.
    Das ist noch ein Vorteil beim Selberbauen. Nachteil: zweimal TÜV Einzelabnahme. Einmal für die montierte Leerkabine als LKW; das zweite mal der fertige Ausbau als Wohnmobil. Das erste Mal übernahm das der Leerkabinenhersteller, das zweite Mal fuhr ich selber vor - zum selben TÜV.

    Die Übergabe des Fahrgestells im Werk Hannover dauerte etwas länger, war aber recht einfach. Meine Bitte für ein Wiegeprotokoll des Fahrgestells (mit 150 kg Ballastgewicht) wurde rasch und freundlich erfüllt.
    Auf den 500 km Heimfahrt hatte ich mich mit dem Fahrzeug vertraut gemacht. So ganz nackig zog er gewaltig los.
    Mit dem fast doppelt so hohen Reisegewicht tut er sich natürlich schwerer.

    Da ich inzwischen etwas vergesslich bin, bin ich sehr froh darüber, dass ich die Technik einfach und gut zugänglich gehalten habe.

    Nachtrag:
    Ein weiterer Vorteil eines Eigenbaus: keinerlei Schererei oder Fahrerei wegen Garantie - oder sonstigen Mängeln. Man ist immer selber dran und kann sich selber helfen. So wie man eben zeit dazu hat.
    Geändert von AlterHans (08.08.2018 um 21:16 Uhr) Grund: Nachtrag
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bestellung eines neuen Mobils
    Von golfinius im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2017, 18:15
  2. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 19.06.2016, 20:59
  3. Pflege eines neuen Wohnmobils
    Von wh1967 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 17:40
  4. Abschleppseile - Bergen eines Reisemobils
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 11:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •