Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.261

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Zitat Zitat von AIfred Beitrag anzeigen
    Nein, ich bin nicht aggressiv - an welchem Beispiel machst Du das fest?

    DEIN AIfred
    Ich schreibe dir eine PN

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  2. #22
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    01.07.2019
    Beiträge
    12

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Hallo Andi,

    vielen Dank. Leider ist die private Nachricht bei mir nicht zu sehen - kannst Du nochmal Deinen Postausgang überprüfen?

    DEIN AIfred

  3. #23
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    95

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Zitat Zitat von AIfred Beitrag anzeigen
    Liebster Holger,
    sei nicht gleich so eingeschnappt. Aus Deiner Beschreibung war die Übergabe doch wunderbar und hättest Du mehr Babypuder gebraucht, beim nächsten Mal auf die Frage nach der Vorerfahrung sagen "Ich hab noch nie mit sowas zutun gehabt". Bei zwei Mietmobilen wäre ich jetzt auch davon ausgegangen, dass die Grundsätzlichkeiten bekannt sind. Und wenn Du Deine Liste durchgehst, soll der Chef daneben stehen und die zwei Stunden zugucken? Ich hätte mit seiner ehrlichen Antwort (= keine Zeit) sehr gut leben können. Reklamationen kannst Du ja jederzeit vortragen.

    Nix für ungut,

    DEIN AIfred
    Alfred,

    deine Meinung, nicht meine!

    Das einzig wunderbare an der Übergabe war, das wir unser neues Wohnmobil danach unter dem Hintern hatten.
    Den Rest muss ich mir selbst erarbeiten, da der Händler anscheinend gerne Mitglied der Servicewüste Deutschland ist. Wenn ich ihn an Hand meiner Checkliste nicht gefragt hätte wüsste ich nicht mal wo das Sicherheitsventil von der Heizung sitzt und das die Schnur daneben für die Zuschaltung der E-Heizung des Grauwassertanks ist. Geschweige denn wie die Duo Control für die Gasflaschen funktioniert.
    Ich möchte nicht wissen, wie er mit Kunden umgeht, die keinen blassen Dunst von der Technik eines solchen Autos haben.

    Gruß, Holger
    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen.
    Zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel.

    Zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Premium Selection 650 MEG


  4. #24
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    619

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Zitat Zitat von hmarburg Beitrag anzeigen
    Einziger erkennbarer Mängel war der Gasdruckstoßdämpfer am Fußteil des Betts auf der Fahrerseite, denn der konnte die offene Klappe nicht halten..... Hier meinte der Chef des Autohauses, dass das normal wäre und wir sollen doch einfach das Matratzenteil auf die Seite legen. nach längerer Diskussion wurde ein Garantie-Antrag bei Knaus gestellt. Wir haben uns bereit erklärt den Stoßdämpfer selbst auszutauschen....


    Zu guter Letzt wollte ich die Checkliste mit Herrn Frey durchgehen und durch ihn abzeichnen lassen, wogegen er sich vehement wehrte. ...


    Unser Fazit, vermeidet den Chef des Hauses, die Mitarbeiter selbst scheinen kompetent und freundlich zu sein.


    Gruß, Holger
    Ohne jetzt "aggressiv" sein zu wollen , habe ich bis jetzt den Text offenbar nicht richtig verstanden.

    Nach eigenen Aussagen war der einzige "Mangel" der zu schwache Gasdruckstossdäpfer der Bettklappe.Alles andere war nach Angabe des Käufers ja, zumindest aktuell am Abholtag i.O.

    Damit kann ja eigentlich in der selbst mitgebrachten Checkliste auch nix anderes stehen, als genau das (alles i.O. ausser :Gasdruckdämpfer wird erneuert - Garantieantrag war ja nach Angabe des Käufers schon ausgestellt.)

    Was hat der Käufer jetzt davon, das der Verkäufer noch einmal bestätigt, das alles i.O. ist, wenn er selbst, der Käufer, sich das ja schon bestätigt hat. Die Situation der Gewährleistung wird dadurch keineswegs verändert oder verbessert.

    Ich denke manchmal wird der Ratsuchende in solch einem Forum auch ein wenig zu weit "präpariert" und zu ausführlichsten Check´s und besonders kritischer Betrachtung der Ware animiert, die in der Summe dann vielleicht auch das eine oder andere Mal übers Ziel hinausschießt

    Tom

    p.s.: der letzte Satz im Zitat bei einem solchen Vorgang, ist für mich auch schon ein wenig übers Ziel hinaus geschossen.
    Geändert von nanniruffo (01.07.2019 um 16:25 Uhr)

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    898

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Leute, Leute, Leute,.....................

    Holger, ich bin da ganz auf deiner Seite!

    Ich gebe einen Haufen Geld aus, für meinen Luxushobby.
    Egal, ob das für den einen viel oder wenig ist - wenn es von mir hart erarbeitet ist, dann ist es viel für mich. Punkt und basta.

    Und wenn ich dann am Übergabetag eine freundliche, geduldige und fachgerechte Einweisung haben möchte, dann ist das in meinen Augen nicht zu viel verlangt, sondern mein gutes Recht und die Pflicht des Händlers!
    So kenne ich das und so habe ich das auch bereits 2x erleben dürfen - in Ruhe, mit Zeit, kompetent und auf jede noch so "dumme" Frage eine erklärende Antwort.
    Auch wenn ich schon "erfahren" bin, so ist jedes Wohnmobil eine Nuance anders und die Technik kann abweichen.

    Das was du erlebt hast, Holger, geht so in meinen Augen gar nicht!
    Aber das ist leider der Zeitgeist, der aktuell bei vielen überforderten, überarbeiteten und nicht kundenorientierten Händlern an der Tagesordnung ist.
    Geändert von Gerberian Shepsky (01.07.2019 um 18:51 Uhr) Grund: Fehlerteufel
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  6. #26
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    95

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Zitat Zitat von nanniruffo Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt "aggressiv" sein zu wollen , habe ich bis jetzt den Text offenbar nicht richtig verstanden.

    Nach eigenen Aussagen war der einzige "Mangel" der zu schwache Gasdruckstossdäpfer der Bettklappe.Alles andere war nach Angabe des Käufers ja, zumindest aktuell am Abholtag i.O.

    Damit kann ja eigentlich in der selbst mitgebrachten Checkliste auch nix anderes stehen, als genau das (alles i.O. ausser :Gasdruckdämpfer wird erneuert - Garantieantrag war ja nach Angabe des Käufers schon ausgestellt.)

    Was hat der Käufer jetzt davon, das der Verkäufer noch einmal bestätigt, das alles i.O. ist, wenn er selbst, der Käufer, sich das ja schon bestätigt hat. Die Situation der Gewährleistung wird dadurch keineswegs verändert oder verbessert.

    Ich denke manchmal wird der Ratsuchende in solch einem Forum auch ein wenig zu weit "präpariert" und zu ausführlichsten Check´s und besonders kritischer Betrachtung der Ware animiert, die in der Summe dann vielleicht auch das eine oder andere Mal übers Ziel hinausschießt

    Tom

    p.s.: der letzte Satz im Zitat bei einem solchen Vorgang, ist für mich auch schon ein wenig übers Ziel hinaus geschossen.
    Das hauptsächliche Problem war, das er absolut nichts gezeigt hat, außer den elektrischen Hauptschalter und wie man die Markise ausfährt. Weder wie man die Bordelektrik komplett stilllegt noch wie der Gasanschluss mit dem Duo Control und der Crash-Abschaltung funktioniert. Auch über die Truma I-Net Box hat er kein Wort verloren oder wie man mit der Heizung umgeht, geschweige denn die SAT-Anlage erklärt. Vom Fahrzeugcockpit war erst recht keine Rede. Auf die Frage hin wie ich das 3-jährige Kartenupdate für das Navi bekommen sage er sinngemäß, dass es das nicht braucht.

    Das ist eines Händlers und Chefs eines Autohauses unwürdig.

    Gruß, Holger
    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen.
    Zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel.

    Zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Premium Selection 650 MEG


  7. #27
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    08.12.2016
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    302

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Also ich habe vor kurzem auch zum ersten Mal ein Neufahrzeug gekauft. Wir gingen alles mal durch und ich war überrascht, daß man überhaupt so viel erklärt bekommt. Da ich schon einige Fahrzeuge hatte war natürlich vieles klar. Wobei es für mich dazu gehört sich danach mit dem Fahrzeug sich auseinander zu setzen und diverses ausprobiert. Da ist so viel Zeugs drin, das kann man gar nicht alles explizit erklären, denke ich.
    Zumal kann man danach sich ja telefonisch noch austauschen, wenn was unklar ist.

  8. #28
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.281

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Ich war bei der Übergabe des Forsters meiner Tochter dabei. Ein Mitarbeiter hat alles erklärt und ist geduldig auf die Besonderheiten des Modells eingegangen, bis hin zu den Papieren und Hinweis auf die Dichtigkeitsprüfungen. Das hat etwa eine Stunde gedauert. Völlig in Ordnung, es geht doch. Der Chef des Hauses ist seinen Tätigkeiten nachgegangen.
    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  9. #29
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    41

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Man kann als allwissender Wohnmobilfahrer, der seit Jahrzehnten schon jedes Stück Technik in und auswendig kennt, ja auch den Mund aufmachen und sagen, dass man das alles schon weiß und keine Erklärung notwendig ist.

    Das Angebot einer ausführlichen Einweisung bei einer Fahrzeugübergabe sollte aber schon vorhanden sein.
    Alles andere ist mehr als schwach.

    Meist gibt es dann doch immer Dinge, die im vorherigen Mobil nicht vorhanden waren.
    Klar kann man sich nicht alles merken, aber dann hat man zumindest schon mal davon gehört.

    Unsere Einweisung bei Übergabe vor 2 Monaten war von der Zeit her sehr ausführlich.
    Es konnten zwar nicht alle Dinge perfekt erklärt werden, da das Wissen um einige Bauteile nicht wirklich präsent war.
    Dies wurde aber dann zeitnah durch Telefonate mit dem Hersteller und bei der Solaranlage inkl. Wechselrichter mit dem Elektriker geklärt.

  10. #30
    Lernt noch alles kennen   Avatar von encoder1959
    Registriert seit
    16.04.2016
    Ort
    Bad Kreuznach
    Beiträge
    17

    Standard AW: Der Tag der Übergabe eines neuen Reisemobils

    Hallo Holger,
    ich bin beim Thema „Checkliste“ voll bei Dir. Ich mache das schon seit Jahren bei vielen Gelegenheiten. Z. B. haben wir vor dem Kauf unseres Fertighauses eine Art Lastenheft geschrieben, womit jeder Verkäufer unsere Wünsche (Grundriss, Ausstattung) bewerten konnte. Wir hatten bei den vielen Gesprächen nur einmal Pech, als wir aus einem Musterhaus deswegen rausgeworfen wurden (Tatsache!). Gute Verkäufer haben uns sogar noch Punkte genannt, die sie auch für wichtig hielten und die wir vergessen hatten.

    Klar, hatte ich bei unserer Übergabe des WOMOs auch eine Checkliste dabei. Wir hatten uns schon überlegt, wie wir uns damit durchsetzen. Allerdings brauchten wir die gar nicht, da unser Händler selbst Eine vorbereitet hatte. Die haben dann beide Seiten unterschrieben und auch nur als Nachweis, dass eine Einweisung stattgefunden hatte und welche Punkte angesprochen wurden. Die Einweisung dauerte fast 1,5 Stunden. Das war vor 5 Jahren.
    Wir sind auch heute noch mit dem Händler sehr zufrieden.
    Es geht also auch anders!

    P.S. Zu der Zeit hatten wir noch nicht diesen Hype. Ich könnte mir vorstellen, dass bei den steigenden Verkaufszahlen die Einweisungszeit reduziert wird. Aber da sind wir meiner Meinung nach als "mündige" Käufer gefragt uns durchzusetzen.
    Gruss Dieter
    Geändert von encoder1959 (02.07.2019 um 12:40 Uhr)
    Schöne Grüße aus Bad Kreuznach,
    Gabi und Dieter

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bestellung eines neuen Mobils
    Von golfinius im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2017, 18:15
  2. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 19.06.2016, 20:59
  3. Pflege eines neuen Wohnmobils
    Von wh1967 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 17:40
  4. Abschleppseile - Bergen eines Reisemobils
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 11:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •