Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 88
  1. #1
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.097

    Standard Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 oder 4 Tonnen

    Hallo zusammen,
    ich bin nun entschlossen dem Zuladungsproblem ein Ende zu bereiten und werde mein Mobil auf 3,85 Tonnen auflasten lassen.
    Das geht nur mit zusätzlichen Federn hinten. Es gäbe da Spiralfedern die anstelle der Gummipuffer am Rahmen über der Mitte der Blattfedern montiert werden. Das wäre die einfachste und auch billigste Methode. Nachteil: Das Fahrzeug steht hinten dauerhaft höher, ausserdem wird wohl der Federungskomfort nicht gerade besser.
    Ich tendiere zu einer Zweikreis-Zusatzluftfederung mit Kompressorbedienung vom Fahrerhaus oder Wohnraum aus. In meinen ersten Alkoven-Hymer aus 1995 habe ich selber so eine Federung eingebaut, dieses Mal werde ich es in einer Werkstatt machen lassen.
    Ich fragte beim Verkäufer meines Mobils, er verlangt dafür € 1450,- inkl. TÜV-Eintragung.
    Letzte Woche habe ich bei meinem Fiat-Professional-Partner angerufen, ich warte noch auf sein Angebot.
    Wer von euch hat so etwas schon machen lassen, welche Systeme wurden gewählt, wieviel hat es gekostet ?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.598

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Franz, frage auch mal bei Carsten Stäbler nach. Ich glaube der ist günstiger.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #3
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.097

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Daran habe ich schon gedacht, leider nennt er auf seiner HP keine Preise.
    Und nochmal leider: Hin und zurück sind über 1000 Kilometer zu fahren.
    Ganz ablehnen würde ich es trotzdem nicht, schon weil er ein hervorragender Fachmann ist. Ich warte das Angebot meines Fiat-Freundlichen ab dann wird sofort entschieden.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  4. #4
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    576

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Hallo Franz,

    ich habe meinen Kastenwagen mit zusätzlichen Blattfedern an der Hinterachse auflasten lassen. Unbeladen ist die Federung hinten jetzt ziemlich hart. Wenn die ganze Urlaubsausrüstung eingeladen ist, dann ist es perfekt. Das Fahrzeug steht hinten ca. 5-10 cm höher (ich habe vorher nicht gemessen, deshalb kann ich es nicht genau sagen). Das hat sich als ziemlich praktisch herausgestellt, denn die Stell- und Campingplätze haben oft ein Gefälle, damit das Wasser abfließen kann. In den meisten Fällen gleicht sich das mit dem höheren Radstand hinten aus, sodaß ich selten auf Keile fahren muss.
    Kosten waren so um die 1000,- Euro.
    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
    --------------------------------------------------------------------
    Unterwegs mit: Knaus Box Star Freeway 630 Kastenwagen
    So wird dein Wohnmobil smart

  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    287

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Ich habe zwar einen Kastenwagen, aber die Technik wird ähnlich oder gleich sein. Ich habe mir bei Stäbler hinten eine 8"-Zusatzluftfeder und vorne Zusatzfedern Goldschmitt M10 gegönnt. Die Auflastung auf 3,85 t wäre damit möglich gewesen. Ich habe sie nicht machen lassen, weil noch genügend Reserve bis 3,5 t ist. Aber die zulässigen Achslasten betragen jetzt jeweils 2 t je Achse, damit muss ich nicht mehr darauf achten, an welcher Stelle ich was einlade. Kosten incl. TÜV ca. 2000 € Anfang des Jahres, könnte jetzt evtl. etwas teurer sein.

    Die Kontaktaufnahme war per E-Mail, und umgehend hatte ich ein Angebot im Postfach und einen Anruf von C. Stäbler. Ich bin zufrieden mit der Aufrüstung, auch wenn es Geld gekostet hat.

  6. #6
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.383

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Moin.

    ....und ich habe bei meinem Kastenwagen hinten 2 zusätzliche Goldschmitt-Spiralfedern einbauen lassen. Die originalen Gummipuffer blieben erhalten.

    Mein Kasten kam hinten natürlich höher, wurde jedoch nicht härter, sondern es steht jetzt mehr Federweg zur Verfügung sodaß er gefühlt komfortabler wurde.

    Die Kosten betrugen so um die 500,-- EUR (incl. MWST / genau habe ich das nicht nachgerechnet da in einer größeren Rechnung im Zuge des Anbaus einer AHK enthalten) und halten sich somit im Rahmen.

    Meine Entscheidung gegen eine Luftfederung begründet sich in dem zusätzlichen Kram incl. Kompressor, der dafür notwendig ist und den ich nicht will (keep it simple).
    Aber das ist wohl eine persönliche Sache.

    Gruß

    Frank

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von avm75
    Registriert seit
    07.12.2016
    Ort
    Goch, NRW
    Beiträge
    416

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Moin Franz,

    wir haben unseren Hymer Alkoven 2016 auch auf 3,85t auflasten lassen. Mittlerweile ist mit VB Airsuspension Zusatzluftfederung wohl - je nach Chassis - auch 4t möglich.
    Wir haben es seinerzeit bei C. Stäbler machen lassen und das mit einer kleinen Tour da unten verbunden. War jeden Kilometer wert.

    Hier der Bericht zu der Aktion Aktion: https://www.promobil.de/forum/thread...ucato-X250-35L

    LG
    André
    Great minds discuss ideas. Average minds discuss events. Small minds disuss people.
    - Eleanor Roosevelt

  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von fritzontour
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Hämbörch
    Beiträge
    410

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Franz, frage auch mal bei Carsten Stäbler nach. Ich glaube der ist günstiger.
    Gruß Bernd
    JA!! Ich habe mich auch hier schlau gemacht und mir Angebote eingeholt. Carsten Stäbler ist von Hamburg aus natürlich auch ein Tagesritt, hat sich aber gelohnt. Ich hatte mich mit Schwarz, Kayhude hier im Norden Hamburgs kurz geschlossen, Vorher hatte ich mir von Goldschmitt ein Angebot machen lassen. HIer in HH war man lt. der Dame am Telefon völlig übelastet, weil Saison.... usw. Hab mich dann an Carsten Stäbler gewand - alles bestens.
    Nun muss ich dazu sagen, mein Knobloch ist natürlich aufgrund der Beladung mit Sperrholzmöbeln und hier und da etwas mehr... auch ausgereizt und voll am Limmit. Daher lagen die Puffer auf den Blattfedern beim letzten TÜV-Besuch schon fast auf. Ihr könnt euch vorstellen, wie alles bei den geringsten Unebenheiten klapperte und knisterte. Bei der Gelegenheit habe ich mir noch neue Pneus auf OCR-Felgen gegönnt..... ein g... Fahrgefühl und -komfort. Das ganze beschehrt dann auch noch 4cm mehr Bodenfreiheit. Einfach mal bei CS anfragen, Schein und Foto des Typenschildes hinschicken. Sehr freundlich und zuvor kommend!!

    @Franz: Kannst du denn nicht gleich auf 4.2t auflasten. Mit der Auflastung bist du doch eh' LKW-Fahrer ;-(( und darfst in der Schweiz Sonn- und Feiertags entspannt schon vor Mittag 2-3 Aperol trinken ) und entspannt relaxen.

    @avm75: Trifft für das 3,5t Maxi-Chassis zu! Grüße in meine alteHeimat )
    Geändert von fritzontour (31.07.2018 um 09:55 Uhr)
    Viele Grüße aus dem Norden
    Fritz

    Nur tote Pferde schwimmen mit dem Strom ....

  9. #9
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Hallo Franz,

    ich weiß das Du kein Fahrzeug mit Al-Ko Fahrwerk hast, aber die Firma Alko macht für Dein Fahrzeug auch das gesuchte und haben ein Servicecenter Süd

    wo man Dir bestimmt auch in Preisangaben helfen kann. Vielleicht ist dies für Dich besser erreichbar

    http://www.alko-tech.com/de/air-top


    ALOIS KOBER GMBH
    Bahnhofstraße 40
    89359 Kötz

    Kontakt Werkstatt
    Tel: 0800 - 25 56 000 (kostenfrei)
    Tel: +49 8221 - 97 92 61 (Ausland)
    E-Mail: info@alko-tech.com

    Öffnungszeiten Werkstatt
    Mo - Do 08:00 - 16:30 Uhr
    Freitag 08:00 - 13:30 Uhr
    (danach Termin nach Vereinbarung)
    Geändert von willy13 (31.07.2018 um 10:18 Uhr)

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von fritzontour
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Hämbörch
    Beiträge
    410

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Mit Schrecken hab ich dann gestern auch den Tread von Tom-the-flyer ==> Verbot für Kraftfahrzeuge über 3,5 t gelesen und nun meine neuen Grenzen erkannt...
    Viele Grüße aus dem Norden
    Fritz

    Nur tote Pferde schwimmen mit dem Strom ....

Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. B96 Fahrerlaubnis für Kombinationen bis zu 4,25 Tonnen
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 15:20
  2. 6 Tonnen Sprinter mit Tandemachse
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:30
  3. HU über 3,5 Tonnen
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 19:46
  4. 7-Tonnen-Sprinter 6X6
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •