Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 88
  1. #41
    Kennt sich schon aus   Avatar von Saju
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    417

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Auf 3,65 t geht meist problemlos. War bei meinem Bürstner auch möglich. Da ich aber der Meinung war das das Fahrwerk schon am Limit ist habe ich technisch nachgerüstet. Ist halt das erste WoMo. Da muss man sich langsam an alles heran tasten.
    Juppi - die schwerere Hälfte von SaJu

  2. #42
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.087

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Jürgen,
    so leicht bin ich nicht zu erschrecken, bin schon wieder hier.
    Ich hatte gestern und heute viel anderes zu tun, Borkenkäfermangement in meinem Wäldchen.....am Montag kommt der Harvester und fällt mindestens 30 Fichten. Habe mit dem Harvesterpiloten die Rückegasse besprochen und festgelegt. Heute habe ich 9 gefällte Fichten auf Fixlängen geschnitten und gepoldert, bei 33 Grad.....Wenn ihr mehr über die Kalamität wissen wollt mache ich ein Thema dazu auf. in "Was ich sonst noch so mache".

    Zur Auflastung: Dass ich hinten eine Luftfederung einbauen lasse steht fest, die papiermäßige Auflastung auf 3650 kg ist eine halbe Sache. Ich überlege noch ob ich vorn die verstärkten Federn von Stäbler einbauen lasse. VA- Last bei der letzten Wägung waren 1780 kg, 1850 sind zugelassen, also hatte ich noch 70 Kilo Luft. Mehrmals war im Forum die Rede von einem stark verbesserten Federungskomfort vorne, ich überlege ob mir das 1000 Euro wert ist. Ich hätte dann 4000 Kg zulässiges Gesamtgewicht, ich könnte das Mobil dann so richtig vollpacken, den 140-Liter-Wassertank vollmachen bis er überläuft.
    Natürlich mache ich das alles nicht, aber mehr Komfort ist immer gut. Bisher hat mich jedoch der Federungskomfort an der Vorderachse immer zufriedengestellt. Der Eura auf dem modellgepflegten Ducato federt wesentlich angenehmer als mein verflossener Hymer auf Ducato Maxi mit 4000 kg Gesamtgewicht.
    In der 37. KW hätte man bei Stäbler einen Termin frei und den "Messerabatt" der Düsseldorfer Messe bekäme ich auch, sind laut Angebot € 137,50 wenn ich vo. u.hi machenlasse, nur vo. sind es 75 Euro.
    € 2330,- würde die ganze Chose kosten. Ich habe 3 Angebote für die hintere Luftfederung eingeholt, AlKo ist geringfügig teurer als Stäbler, mein Ducato-Freundlicher verlangt wesentlich mehr. Der wäre allerdings vor der Haustüre, die anderen sind ein paar hundert Kilometer weg.
    Überlege.... und lasse mich von euch belehren und beeinflussen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  3. #43
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Franz, der Sunlight meiner Tochter mit 15 Zoll Fahrwerk steht vorne niedriger, eine progressive Schraubenfeder würde das ausgleichen. Linnepe nimmt mit TÜV ca. 800 Euro.

    Die Gefahr die ich sehe, nach dem Einbau einer sicherlich empfehlenswerten Zusatzluftfeder an der Hinterachse könntest Du ein ähnliches Problem haben. Ich würde Nägel mit Köpfen machen und die Maximallösung wählen.

    Kütt mer üvver d'r Hungk, kütt mer üvver d’r Stätz.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (02.08.2018 um 19:28 Uhr) Grund: Tippfehler
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #44
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Franz, der Sunlight meiner Tochter mit 15 Zoll Fahrwerk steht vorne niedriger, eine progressive Schraubenfeder würde das ausgleichen. ...
    Hallo Zusammen,
    es wird oft beklagt, dass die Autos vorn niedriger stehen. Tut meiner auch, trotz Goldschmidt Feder. Aber. habt ihr schon einmal einen geraden Park- / Stellplatz gefunden? I.d.R sind die leicht geneigt (Wasser Ablauf). Dann muss man nur "richtig rum" reinfahren.
    Grüsse Jürgen

  5. #45
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Das schreibt Linnepe:

    "Die Linnepe CoilSpring ist eine verstärkte Schraubenfeder aus Stahl, die gegen die original Feder im Federbein getauscht wird. Damit lässt sich die Frontpartie um bis zu 80 mm anheben. Durch die höhere Vorspannung wird der Federweg erheblich vergrößert. Die Vorderachse kann Fahrbahnunebenheiten optimal ausgleichen und das Wohnmobil erhält dadurch wieder spürbar mehr Fahrkomfort und -sicherheit." Quelle und mehr https://www.linnepe.eu/fahrwerkstechnik-coilspring/

    Meine Erfahrung ist, ich komme beim parken auf Stellplätzen besser zurecht, wenn das Mobil vom Grunde her waagerecht steht.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #46
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    701

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Unser Womo steht vorn auch etwas tiefer. Aber wie Bernd schon schreibt, wenn man das weiß stellt man sich entsprechend hin, wir haben da null Probleme mit. War im alten Ahorn schon so und ist jetzt im neuen auch so. Zusatzluftfederung hinten haben wir drin. Wir wollen jetzt auch auflasten lassen - das ist in Berlin ein fast unmögliches Unterfangen. 3 TÜVS haben abgewinkt, geht nicht, DK´EKRA ebenso, auch TÜV Rheinland. Na ja, jetzt lassen wir es über Speyer laufen, da brauchten wir nur die Papiere hinzuschicken (in Kopie) und ein Foto des Tachos zu machen. Das wird wohl einfacher gehen. Hätten wir das mal lieber gleich machen lassen ... aber als wir es kauften, war von Norwegen noch keine Rede, und hier sind wir bisher mit den 3,5 t gut zurecht gekommen. Waren voll mit Wasser und Diesel und Gepäck meist so bei 3400 kg. ABer längere reisen sollten dann doch mehr Gepäck benötigen und Solar wollen wir nun sicherheitshalber auch haben. Also hilft es nichts, wir müssen auflasten.
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  7. #47
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Zitat Zitat von Zwergi Beitrag anzeigen
    Unser Womo steht vorn auch etwas tiefer. Aber wie Bernd schon schreibt, wenn man das weiß stellt man sich entsprechend hin, wir haben da null Probleme mit.
    Kann man da auf einem ebenen Stellplatz nicht einfach die Luft aus der Luftfeder lassen? Und dann kurz Kompressor laufen lassen vor der Weiterfahrt? Ich dachte immer, diese Niveauregulierung sei einer der Hauptvorteile auch der nur einachsigen Luftfeder...?
    Gruß, Stefan

  8. #48
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Geht Jürgen, aber auch nur bis zu einem gewissen Grad. Kommt aber auch auf die Art der Luftfederung und auf das Fahrgestell an, wieviel Zentimeter möglich sind.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #49
    Kennt sich schon aus   Avatar von Saju
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    417

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Es wurde ja bei der Zusatzluftfederung nichts an der originalen HA Federung geändert. Deren Höhe ist - so zumindest meine Erfahrung - die Ausgangslage. Mit der ZLF schlägt es nicht auf die Puffer, man kann nach oben ausgleichen - zumindest in einem gewissen Rahmen, zb bei Fähren - und beim entsorgen „kippen“. Schon erstaunlich was dann noch so rauskommt.
    Juppi - die schwerere Hälfte von SaJu

  10. #50
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    701

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Kann man da auf einem ebenen Stellplatz nicht einfach die Luft aus der Luftfeder lassen? Und dann kurz Kompressor laufen lassen vor der Weiterfahrt? Ich dachte immer, diese Niveauregulierung sei einer der Hauptvorteile auch der nur einachsigen Luftfeder...?
    Nein, das geht leider nicht. Aber ist uns wurscht, wir stehen auch gern mal schräg, stört uns überhaupt nicht .
    Freundliche Grüße ,
    Maja

Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. B96 Fahrerlaubnis für Kombinationen bis zu 4,25 Tonnen
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 15:20
  2. 6 Tonnen Sprinter mit Tandemachse
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:30
  3. HU über 3,5 Tonnen
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 19:46
  4. 7-Tonnen-Sprinter 6X6
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •