Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 88
  1. #21
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    So,
    das Angebot von AlKo zur Montage einer Zusatzluftfeder hinten ist eingetroffen: € 1300,- inklusive Montage,Kompressorkit und MWSt., jedoch ohne TÜV-Eintragung. Das System von AlKo ist mir sehr sympatisch, der Preis ist akzeptabel.
    Nun warte ich noch das Angebot der Fa. Stäbler ab.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #22
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Du hast Post

  3. #23
    Kennt sich schon aus   Avatar von Saju
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    411

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Überlege dir ob du nicht die vorderen Dämpfer in einem Abwasch wechseln lässt. Habe mir letztes Jahr das Paket von Goldschmitt beim freundlichen Fiat Händler einbauen lassen. Da ich zur Inspektion, Reifenwechsel usw musste hatte ich das etwas günstigere Angebot von CS nicht in Anspruch genommen. Das wäre mit Urlaub verbunden gewesen. So habe ich das Fahrzeug abgestellt und ein paar Tage später abgeholt. Außerdem entfiel die Anfahrt. Wenn ich es richtig im Kopf habe lagen wir bei gut 2.100€. Ich bin in jedem Fall zufrieden. Läuft deutlich stabiler. Werde das jetzt auch in den Papieren nachziehen.
    Juppi - die schwerere Hälfte von SaJu

  4. #24
    Kennt sich schon aus   Avatar von avm75
    Registriert seit
    07.12.2016
    Ort
    Goch, NRW
    Beiträge
    416

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Zitat Zitat von fritzontour Beitrag anzeigen
    @avm75: Trifft für das 3,5t Maxi-Chassis zu! Grüße in meine alteHeimat )
    Früher war das so, ja. Zunächst ist aber zu unterscheiden in Euro-Chassis und AL-KO Chassis. Was für das eine gilt, muss für das andere nicht stimmen.
    Auf dem letztjährigen CaravanSalon hatte ich mich mit den Experten der Firma Carsten Stäbler GmbH auseinander gesetzt. Bei dem Gespräch war auch ein Herr der Firma WDT-Service B.V. in den Niederlanden dabei. Ich habe es so verstanden, dass diese Firma für VB-Airsuspension die Gutachten erstellt anhand derer die Auflastungen erfolgen.
    Ich habe dort ein schönes Heftchen bekommen, aus welchem ersichtlich wird, welches zGG bei welchem Fahrzeug bzw. Chassis mit diesen Komponenten zur der Zeit möglich war. Inzwischen ist eine Auflastung auf 4t nicht nur beim Euro-Chassis, sondern auch beim AL-KO Chassis mit VB möglich. Eine Zeitlang ging das nur mit den baugleichen Goldschmitt Komponenten.
    Auf der Homepage von WDT sind dazu einige Tabellen sehr schön aufbereitet:

    FIAT DUCATO X250/X290
    FIAT DUCATO X250/X290 ALKO

    Hier ein weiterer Link dazu...

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    So,
    das Angebot von AlKo zur Montage einer Zusatzluftfeder hinten ist eingetroffen: € 1300,- inklusive Montage,Kompressorkit und MWSt., jedoch ohne TÜV-Eintragung. Das System von AlKo ist mir sehr sympatisch, der Preis ist akzeptabel.
    Nun warte ich noch das Angebot der Fa. Stäbler ab.
    Hallo Franz,

    ich meine mich zu erinnern, dass die Preise für die Auflastung beim Euro-Chassis deutlich unter denen für das AL-KO-Chassis lagen.
    Es wäre also interessant zu wissen, für welches Fahrzeug/Chassis Du angefragt hast.
    Wir haben seinerzeit für die Auflastung unseres Hymer mit AL-KO AMC35L-Chassis 2.949,- EUR inkl. MwSt. bezahlt. Im Preis enthalten war die Zusatzluftfederung inkl. Kompressor & Co. hinten, verstärkte Federn an der Vorderachse, TÜV-Gutachten, Montage und aller weiterer Schnipp und Schnapp.
    Wenn mich meine Erinnerung weiter nicht täuscht, ist die Zusatzluftfederung beim Euro-Chassis wohl auch gut selbst zu montieren, beim AL-Ko geht‘s eher nicht so gut. Da kann ich mich aber täuschen, ist ja auch schon wieder fast zwei Jahre her...

    Vom Gefühl her würde ich sagen, auf das Angebot von CS zu warten wird sich lohnen, genau wie die Fahrt dorthin. Lass‘ es uns mal wissen...

    LG
    André
    Great minds discuss ideas. Average minds discuss events. Small minds disuss people.
    - Eleanor Roosevelt

  5. #25
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.535

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Die m. E. beste Lösung ist eine andere Schraubenfeder an der Vorderachse, die progressiv arbeitet. In Kombination mit einer Zusatzluftfederung an der Hinterachse. Neben der dann möglichen Auflastung, erhöht sich auch der Fahrkomfort. In der Regel steht das Mobil dann auch gerade. Kostet aber unter dem Strich einige Euronen mehr...

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (31.07.2018 um 21:53 Uhr) Grund: Korrektur
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #26
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    928

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Die m. E. beste Lösung ist eine andere Schraubenfeder an der Vorderachse, die progressiv arbeitet. In Kombination mit einer Zusatzluftfederung an der Hinterachse. Neben der dann möglichen Auflastung, erhöht sich auch der Fahrkomfort. In der Regel steht das Mobil dann auch gerade. Kostet aber unter dem Strich einige Euronen mehr...

    Gruß Bernd
    @Franz

    Obige Kombination habe ich mir bei Bauer Caravaning, Goldschmitt-Premium Partner, in "Augschburg" einbauen lassen.
    Preis ca. 2000€, kostenloser PKW während der Montagezeit.

    Gruß
    Hans


    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  7. #27
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Also, am Federungsverhalten der Vorderachse habe ich nichts auszusetzen.
    Nach all den Lobeshymnen die ich über diese Kombination gelesen habe wäre es jedoch eine Überlegung wert.
    Oder auch die ALKO-Federbeine.....
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #28
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    [



    Hallo Franz,

    ich meine mich zu erinnern, dass die Preise für die Auflastung beim Euro-Chassis deutlich unter denen für das AL-KO-Chassis lagen.
    Es wäre also interessant zu wissen, für welches Fahrzeug/Chassis Du angefragt hast.
    Wir haben seinerzeit für die Auflastung unseres Hymer mit AL-KO AMC35L-Chassis 2.949,- EUR inkl. MwSt. bezahlt. Im Preis enthalten war die Zusatzluftfederung inkl. Kompressor & Co. hinten, verstärkte Federn an der Vorderachse, TÜV-Gutachten, Montage und aller weiterer Schnipp und Schnapp.
    Wenn mich meine Erinnerung weiter nicht täuscht, ist die Zusatzluftfederung beim Euro-Chassis wohl auch gut selbst zu montieren, beim AL-Ko geht‘s eher nicht so gut. Da kann ich mich aber täuschen, ist ja auch schon wieder fast zwei Jahre her...

    Vom Gefühl her würde ich sagen, auf das Angebot von CS zu warten wird sich lohnen, genau wie die Fahrt dorthin. Lass‘ es uns mal wissen...

    LG
    André[/QUOTE]

    Das Angebot bezieht sich auf das Serienchassis 35L, jedoch bereits mit den tragfähigen 16"-Rädern.
    Die Entscheidungsfindung geht weiter,.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #29
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    29.05.2018
    Ort
    Untersee am Bodensee
    Beiträge
    74

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Was genau kommt denn sonst noch auf einen zu, wenn man sein Fahrzeug auf über 3,5to auflasten lässt? Jährlich zum TÜV, Gasprüfung auch jährlich? Die Sache mit den Verkehrsregeln ab 3,5to? Was sonst noch?

  10. #30
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Auflastung eines 3,5-Tonners auf 3,85 Tonnen

    Nun sind auch 2 Angebote von Carsten Stäbler eingetroffen: Einmal Auflastung auf 3850 kg mithilfe von 8" Luftbälgen an der Hinterachse, Preis € 1335,- inkusive TÜV und allem, sowie ein Angebot zur Auflastung auf 4 Tonnen mit Austausch der Federn an der Vorderachse, für € 2330,-.
    Ich schwanke noch , denn an der Vorderachse habe ich kein Zuladungsproblem. Andererseits: Wenn sich das Fahrverhalten dadurch spürbar verbessern ließe wäre es eine Überlegung wert.
    Übrigens: Preislich tun sich die Angebote von ALKO und CS nicht viel. Alko nimmt 1300,- gradaus, jedoch ohne TÜV-Abnahme, CS 35 Euro mehr mit Eintragung.
    Nach all den Lobeshymnen hier zu CS sollte ich doch nach Waghäusel fahren, meine Frau hat da in der Nähe Verwandtschaft die man besuchen könnte, ein Trip in die Pfalz wäre schon lange wieder mal fällig, zu machen wäre das Ganze ab der 37. KW, also Spätsommer....
    Ihr seht, ich rede mir den Ausflug nach Waghäusel gerade schön. Sind immerhin etwas über 400 Kilometer, nur wegen der Luftfederung da hinzufahren lohnt sich nicht.
    Bleibt noch zu überlegen: 3850 Kilo oder 4000 Kilo. Wären 1000 Euro mehr, habe ich was davon ?
    Was meint ihr ?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. B96 Fahrerlaubnis für Kombinationen bis zu 4,25 Tonnen
    Von raidy im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 15:20
  2. 6 Tonnen Sprinter mit Tandemachse
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:30
  3. HU über 3,5 Tonnen
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 19:46
  4. 7-Tonnen-Sprinter 6X6
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •