Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 58
  1. #41
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.155

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Wenn der benetzte Teil der Straße eine Gefahr für Motorradfahrer bedeutet, und dies ist schnell gegeben wenn ansonsten nur mit einer trockenen Straße zu rechnen ist, dann kann es sehr schnell Ärger geben. Was aus der Sicht der Motorradfahrer bestimmt berechtigt ist!
    Hallo Willy,

    Frisch-Wasser lässt man in der Regel über einen Gulli und im innerstädtischen Bereich (keine Landstrasse) ab. Da sollte auch für Moppedfahrer §3 wichtig sein. Mit einer nassen Stelle/Pfütze wird auch der Zweiradler umgehen können.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  2. #42
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    Ja
    Uwe und das ist schon die Gefahr, Wasser auf Eisen wird glatt wie Eis, und wenn ein Anfänger in einer Kurve auf einen nassen Gulli kommt ist die Fahrt schnell vorbei.

  3. #43
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.181

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    [QUOTE=FrankNStein;546073]@Sven. Das ging mir genau so durch den Kopf und die mögliche Reaktion von Uneingeweihten ist verständlich.



    Seit jetzt 2 Jahren steht unser Mobil direkt vor dem Carport (passt von der Höhe her leider nicht rein. Dacherhöhung ist bei gemauerten Wänden und 70 qm Grundfläche leider nicht simpel) unmittelbar an der Straße. Ein Kastenwagen sollte das ein paar Jahre aushalten. Er hängt permanent an Landstrom und die Akkus haben das in jetzt 2 Jahren klaglos mitgemacht.

    So eine Änderung an einem Carport wurde letztes Jahr in der Nähe gemacht.Dachkonstruktion von den Mauern getrennt und dann mit 4 hydraulischen Pressen angehoben,war an einem Tag erledigt.

    Gruß Arno



    :
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  4. #44
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.362

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    @Arno

    Interessant. Natürlich frage ich mich, was sowas kosten würde.

    Ich denke da an eine andere Lösung. Ein Dach wie bei einer Kappscheune. In dem Zuge würde ich dann auch die Pappeindeckung los.

    Bei mir ruht das gesamte Flachdach (Holzkonstruktion) des Carports auf 8 Holzsäulen (Balken) und ist unabhängig von den Mauern, die als Außen- und Trennwände hochgezogen wurden. In weißem Kalksandstein. Und das an ein Backsteinhaus angrenzend..... ....also wie die Faust auf´s Auge.

    Mal sehen. Vielleicht wird die besagte Kappscheune draus und ich verkleide die Kalksandsteine mit Holz, oder ich reiße die Hälfte des Dachs ab und lasse es 1 m höher neu errichten. Wie das dann aussieht, müsste ich allerdings erst auf einer Zeichnung sehen.

    Bei 7 mtr. Tiefe passt das WoMo locker rein.


    Gruß

    Frank

  5. #45
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.533

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    Frank, ich kenne einen ähnlichen Fall. Das Carport eines Freundes war für das neue Mobil zu niedrig. Er hat die Halterungen der Holzständer vom Fundament gelöst und mit sechs Hydraulikstempeln das gesamte Carport angehoben. Dann wurden Verlängerungsstücke mit Flacheisen verschraubt und das Ganze abgesenkt. Hat er mit seinem Sohn innerhalb eines Tages gemeistert.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #46
    Kennt sich schon aus   Avatar von paul1973
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    390

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    wer keine Hydraulikstempel zur Hand hat fragt den Schwager seines Nachbarn der Autokran fährt, dann ist das in max 4 Stunden erledigt. So hat es ein Wohnmobilist im Nachbarort praktiziert.

  7. #47
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    287

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    Hinweis für die (Um)Bauwilligen:

    I.d.R. und abhängig von der jeweiligen Landesbauordnung dürfen Carports und Garagen in einem Abstand < 3 m von der Grundstücksgrenze eine mittlere Wandhöhe von 3 m gemessen vom vorhandenen Gelände nicht überschreiten. Was an höheren Dächern noch zulässig ist, regelt die Bauordnung. Außerdem sind Carports und Garagen in manchen Ländern schon ab 30 m² Grundfläche genehmigungspflichtig. Das betrifft auch Umbauten, weil der Bestandschutz weg ist, sobald man außer Instandhaltung der vorhandenen Bauteile etwas anfasst.

    Vor dem Bau sollte das abgeklärt werden. Ein Schwarzbau verjährt übrigens nie.

  8. #48
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.362

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    Danke für die Tipps:

    @Bernd

    Daß das so einfach ist, hätte ich nicht gedacht. Das ist eine Option: Dach auf Stempel stellen, Stützen lösen, Dach anheben, die Originalstützen rausnehmen und neue einsetzen. Das müsste mein rechter Nachbar, der Holzwurm ist, hinkriegen.

    @Paul: Einen Nachbarn mit Schwager, der Autokran fährt, habe ich leider nicht.

    @Thomas Obg:

    Das muss ich mit dem Bauamt klären. Die sitzen nur 50 m entfernt und kennen die Situation. Normalerweise dürfte alles, was angedacht ist, machbar sein, da unsere Anliegerstraße auf der Länge bzw. Tiefe unserer Grundstücke jeweils bis zur Straßenmitte mir bzw. dem Nachbarn gehört und der Gemeinde zur Nutzung und auch Instandhaltung lediglich überlassen wurde. Der Nachbar hat direkt an der Straße seinen Laden / Büro gebaut.

    Wir sind aber tatsächlich noch nicht klar, was wir machen. Eine weitere Option wäre der Komplettabriss des Carports und der Bau eines kleinen Hauses. Aber wollen wir andere Leute so dicht auf der Pelle?

    Nochmal Danke für die Tipps. Die hydraulische Anhebung des Dachs ist eine ganz neue Idee für uns.


    Gruß

    Frank

  9. #49
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    287

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    ... Das muss ich mit dem Bauamt klären. Die sitzen nur 50 m entfernt und kennen die Situation. ...
    Bei der von Dir geschilderten Situation gibt es sicherlich einen Bebauungsplan. Da ist das Bauamt der richtige Ansprechpartner.

    Das Bauamt der Gemeinde hat aber lediglich (oder immerhin, je nach Sichtweise) Einfluss auf das Bauplanungsrecht in der Gemeinde und gibt eine Stellungnahme zu geplanten Vorhaben ab. Die genehmigende Behörde ist die untere Bauaufsichtsbehörde beim Landkreis (bei kreisfreien Städten ist das etwas anders organisiert, meint aber dasselbe). Die kann auch gegen die Stellungnahme der Gemeinde entscheiden, und zwar sowohl positiv als auch negativ.

    Ich würde mich sicherheitshalber auch bei der Bauaufsicht schlau machen. Wenn einer der Sachbearbeiter anfängt, herumzueiern, empfehle ich, einen Sachkundigen (Bauvorlageberechtigten mit Orts- und Behördenkenntnis) ins Boot zu holen. Das kostet zwar ein paar €, ist aber unterm Strich billiger als Scherereien mit den Ämtern oder Schlimmeres, wie Abriss oder Rückbau auf einen genehmigungsfähigen Zustand.

  10. #50
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.181

    Standard AW: Wohnmobil unter der Woche abstellen

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    @Arno

    Interessant. Natürlich frage ich mich, was sowas kosten würde.

    Ich denke da an eine andere Lösung. Ein Dach wie bei einer Kappscheune. In dem Zuge würde ich dann auch die Pappeindeckung los.

    Bei mir ruht das gesamte Flachdach (Holzkonstruktion) des Carports auf 8 Holzsäulen (Balken) und ist unabhängig von den Mauern, die als Außen- und Trennwände hochgezogen wurden. In weißem Kalksandstein. Und das an ein Backsteinhaus angrenzend..... ....also wie die Faust auf´s Auge.

    Mal sehen. Vielleicht wird die besagte Kappscheune draus und ich verkleide die Kalksandsteine mit Holz, oder ich reiße die Hälfte des Dachs ab und lasse es 1 m höher neu errichten. Wie das dann aussieht, müsste ich allerdings erst auf einer Zeichnung sehen.

    Bei 7 mtr. Tiefe passt das WoMo locker rein.


    Gruß

    Frank
    Hallo, Frank
    Der Aufwand ist nicht hoch. Die 4 Pressen kamen in einem Kleintransporter,man soll nicht glauben was die leisten können.Rüstzeit ca.2 Stunden,dann wurde das Dach in einem Hub um 50 cm gehoben,untermauert und nach ca.3 Stunden abgesetzt und fertig.Das Mauerwerk Deines Carports würde ich dem Backsteinhaus entsprechend anstreichen und fertig.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 5t. Wohnmobil abstellen im Wohngebiet
    Von Guenni2 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 21:41
  2. Abstellen in Wintermonaten
    Von fernweh007 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 14:10
  3. Versicherung - nächste Woche bekommen (hoffentlich) wir unser Wohnmobil
    Von nurlinksfahrer im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2015, 11:16
  4. Gas abstellen auf Fähren?
    Von Tonicek im Forum Fähren
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 13:22
  5. Gas abstellen während der Fahrt?
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 10:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •