Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 206

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.622

    Standard Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Hallo miteinander,

    der ADAC hat in seinen Untersuchungen immer wieder darauf hingewiesen dass die Qualitätsunterschiede der Dieselqualitäten in Deutschland gering seien.
    Der Preisunterschied von 18 bis 19 Ct/l ist sehr groß und ich frage mich ob es sich lohnt, die teure Qualität zu tanken.
    Bisher tat ich das nicht über mehr als eine Million km mit Dieselmotoren.

    Vor drei Jahren hatte ich mit meinem VW T4 TDI mit Russfilter Probleme, die Abgasuntersuchung zu bestehen.
    Der TÜV Mann riet mir damals, vor der nächsten Prüfung Superdiesel zu tanken und den Motor ordentlich warm bei hohen Drehzahlen zu belasten.
    Das tat ich letztes Jahr mit sehr gutem Erfolg für die Abgasprüfung (am Auspuff gemessen).

    Nun hat Bernd im Frühjahr das Superdiesel Excelium von Total in Marokko gepriesen.
    Da der Preisunterschied dort nur ca 6 Ct/l beträgt hatte ich es auf unserer Marokkoreise im April dJ. von Anfang an getankt und dann auf dem Rückweg durch Spanien ebenfalls die bessere Dieselqualität.
    Insgesamt ca 4000 km mit dem Superdiesel.
    Der T4 qualmte nicht mehr (für mich als Fahrer sichtbar) und ich musste den Partikelfilter nicht ein einziges mal freibrennen. Subjektiv lief der Motor weicher und runder ( bei 310 Tkm). Der Verbrauch schien mir auch ca. 3 bis 4% geringer zu sein.
    Ab Frankreich und in D tankte ich dann wieder die Normalqualität.: Freibrennen des Filters wurde wieder erforderlich. Der Kaltstart wurde etwas unrunder.
    Nun tankte ich (nach rund 2.000 km) heute wieder 50 l SHELL V-Power Diesel und ich hatte nach dreissig km Fahrt wieder positive Eindrücke.

    Was meint Ihr dazu? Habt Ihr auch schon Vergleiche gefahren?

    Bei einem Preisunterschied von "nur" 10 Ct/l würde ich den Premiumdiesel inzwischen immer tanken.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.530

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Hallo Hans,

    das Excelium von Total in Marokko war eine reine Vorsichtsmaßnahme, um meinen hochgezüchteten AdBlue Motor nicht zu "erschrecken". In Europa tanke ich seit Jahrzehnten ausschließlich nach dem niedrigsten Preis i.d.R. an freien Tankstellen. Vergleiche mit Premiumdiesel habe ich, außer Marokko, daher nicht. Hier habe ich keine Veränderungen festgestellt. Es kann aber auch sein, dass sich das Motormanagement auf die Qualität es Diesels einstellt. (?)

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (30.06.2018 um 08:03 Uhr) Grund: Nachtrag
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #3
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.622

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Hallo Bernd,
    das tat ich in Europa ebenfalls seit Jahrzehnten.
    (Bin da aber im Winter vom superbilligen Schleckerdiesel mal böse überrascht worden.)

    Mich haben aber meine Beobachtungen zum weit geringeren Rußen des Motors und weicherem Lauf sowie dem möglicherweise geringeren Verbrauch überrascht und erfreut.

    Gruß vom AltenHans

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    659

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Um Gottes Willen.
    Tankt Diesel.
    Die Kisten fahren damit.
    Mein Porsche braucht Superplus und da tanke ich nur dann Wiipauer oder diese teure Uralplörre wenn es keine freie Tanke gibt.
    Und bei Normal rechnet das Steuergerät halt die Leistung runter. Ich hab das mal ausprobiert. Und ich hab keinen Unterschied gemerkt.

    Vor einigen Jahren hatte ich lange eine Royal Enfield Bullet, ein 60 Jahre fast gleich produziertes Motorrad. Wenn ich V-Power tankte, kam es beim ersten Kick.
    Ein voll analoges Motorrad mit Vergaser. Vielleicht hat mit der teuren Brühe die Einstellung zufällig genau gestimmt.

    Aber alle meine Diesel haben mit der teuren Brühe nur immer mehr Geld verbrannt.

    LG
    Sven

  5. #5
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.863

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Hallo Hans,

    mit unserem Ducaten maxi mit 150 PS und "Komfortmatik tanke ich,
    wie schon vorher mit dem 2,4 l Diesel Transit seit bald 12 Jahren immer nur
    ultimate oder wie jetzt in Frankreich von Total das "Tranxilium".
    Damit bin ich immer sehr gut gefahren.
    Alle sind und waren zufrieden, die Tankstellenbesitzer über das gute Geschäft,
    die WOMOs freuten sich über den guten Sprit und zeigten es durch gute Leistung,
    keinen Rauch und möglicherweise einen um 0,5 l geringeren Verbrauch
    und ich freute und freue mich, weil ich damit keinerlei Stress habe.
    Die paar Kröten mehr tun mir nicht weh, gehört zum Hobby bzw. ist im Urlaubsbudget includiert.
    Deshalb den Motor freibrennen kenn ich nicht, war noch nie erforderlich.
    Unseren Tiguan fahre ich mit normalem Diesel und Ad blue, immer da, wo er am günstigsten ist.
    Auch ihn brauche ich nicht frei zu fahren, weil wir, um mehrmals wöchentlich nach Regensburg zu kommen
    die A 93 nutzen und da wird regelmäßig auch mit hohen Geschwindigkeiten gefahren,
    also deutlich über 130 Km/h.
    Es ist für mich keine Glaubensfrage, wie so viele behaupten, sondern die gleiche Erfahrung
    wie sie Du gemacht hast.
    Ich glaube daran, ebenso wie alle anderen Dieselfahrer, die nicht daran glauben
    und alle werden glücklich.
    Dieses Thema wurde schon in allen Fahrzeugforen rauf und runter behandelt,
    teilweise mit unendlich langen Threads, angereichert noch durch das Thema 2 Takt Öl
    zum Diesel. Sie nennen es pantschen.
    Aber das ist wieder eine andere Baustelle.
    Soll jeder das Zeug fahren, was er glaubt, dass es für ihn bzw. sein Fahrzeug das beste ist.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    473

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Bisher habe ich den Premiumdiesel nur als "letzte Tanke" vor der Winterpause genutzt. Mein Fahrzeug ist zwar im Winter nicht abgemeldet wird aber wenig oder gar nicht genutzt. Sollte ich auch im Winter mal losfahren wollen, dann wäre mir in diesem Fall (nur wegen der Temperaturen) der Premiumdiesel lieber. Ansonsten fahre ich schon immer normalen Diesel, ohne Probleme.
    Liebe Grüße Terry

  7. #7
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.530

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von AlterHans Beitrag anzeigen
    ... Der Preisunterschied von 18 bis 19 Ct/l ist sehr groß...
    Der Unterschied wird noch größer, wenn man, so wie ich, fast ausschließlich an freien Tankstellen tankt, wo kein Premiumdiesel angeboten wird. Ich mag da gar nicht anzufangen zu rechnen.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    659

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Man bekommt doch keinen „schlechten“ Sprit. Beim Benzin geht es um die Oktanzahl, bei dem Powerdiesel werden sie wahrscheinlich einige Additive, also Parfüm für den Motor reinmischen..
    Höhere Oktanzahl ist gut, aber der Motor muss es auch nützen können, sonst ist es Latte..
    Beim Diesel wird ab Spätherbst „Winterdiesel“ geliefert, damit die Kisten im tiefen Winter noch anspringen. Hier garantieren manche beim Powerdiesel eine noch tiefere Temperatur..

    ich fahre zur Zeit den dritten Ducato, hatte alle Motorvarianten und hab noch nie einen sauer gefahren.. Ein Wohnmobil macht überwiegend Strecke. Es fährt aus der Stadt auf Autobahn oder Landstraße und dann wieder kurz durch die Stadt auf den Stellplatz. Wird also langsam warm gefahren, dann konstant bei einer Drehzahl gehalten und schließlich wieder wechselnd betrieben. Das wäre sogar für die alten Turbolader optimaler Betrieb.

    In meiner kleinen Kasperbude rollen derzeit etwa 25 Minibusse, überwiegend Transen, aber auch Vauweh, Mercedes und Piischoo ( baugleich Ducato).
    Die Kisten fahren zusammen im Jahr etwa 420.000km Überwiegend Stadtverkehr wofür ein Diesel eigentlich auch gut geeignet ist, weil er keine Warmlaufphase hat.

    Die Motoren bekommen bei mir auch nur Ölwechsel, wenn sie eh mal „offen“ sind. Tanken einfachen Diesel und setzen sich nicht zu.

    Die größten Probleme bei unseren Kurzstrecken machen die Partikelfilter, die in fast allen Fällen wegen fehlerhaften Injektoren sich füllen und nicht mehr regenerieren können.
    Das würde aber bei jeder Dieselsorte passieren, da es Konstruktionsfehler sind.

    Teurer Sprit ist meiner Meinung nach wie Blattgold auf dem Schnitzel. Schadet nicht, aber tut nix außer ein paar Leuten der Petrochemie können sich dann auch mal ein Wohnmobil leisten.

    LG
    Sven

  9. #9
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.622

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Danke für Eure Antworten.

    Was mir vor allem zu denken gab waren die Messwerte bei der Abgasprüfung die ich in einem Jahr wiederholen muss.
    Sie wurde mit Normaldiesel nur mühsam bestanden, mit dem Superdiesel zwei Jahre später dagegen sehr gut.

    Zum "Motor freibrennen":
    ich sprach vom Freibrennen des offenen DPF, nicht vom Motor. Da war bei meinem alten TDI das Freibrennen mit Superdiesel kaum erforderlich, mit Normaldiesel dagegen ca alle 300 km. Das Fahrzeug hat kaum Kurzstreckenverkehr.

    Und noch was, diesmal Benzin:
    mein Hondarasenmäher springt nur mit Premiumbenzin zufriedenstellend an. Mit Normal oder Super weit schwieriger.
    Da müssen doch wirklich Qualitätsunterschiede da sein???
    Ich bitte um weitere Erfahrungsberichte.

    Den Preisaufschlag für die Premiumkraftstoffe halte ich natürlich auch für unverschämt hoch und war bisher nicht willens sie zu bezahlen. Deshalb hatte ich Jahrzehnte lang den billigsten Kraftstoff getankt.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.425

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Man bekommt doch keinen „schlechten“ Sprit. Beim Benzin geht es um die Oktanzahl, bei dem Powerdiesel werden sie wahrscheinlich einige Additive, also Parfüm für den Motor reinmischen..
    Nein, es handelt sich um einen speziell hergestellten Kraftstoff. Der hat eine höhere Cetanzahl, es kommt also mehr Leistung raus, ist deutlich sauberer, Alterungsbeständiger und verbrennt auch sauberer, was man auch als Endkunde am Motoröl, Auspuff, ggfls. auch Heckscheibe erkennen kann, aber auch als Profi an saubereren Injektoren, weniger Ablagerungen im Brennraum, und natürlich auch weniger Russ im Partikelfilter, usw. usf.

    Ein ruhigerer Motorlauf kann durchaus daher kommen, dass man weniger Ablagerungen im Motor hat.

    Ultimate Diesel ist auf jeden Fall der bessere Diesel, nur, mir das Geld nicht wert :d

Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselqualität Marokko
    Von MobilLoewe im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2016, 14:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •