Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 156
  1. #71
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.483

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Und wie willst du die Sauberkeit im Motor kontrollieren ?

    Wie hoch sind die Zusatzkosten mit Desolite pro Tankfüllung ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  2. #72
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.403

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Wir haben ca. 20 Dieselfahrzeuge in der Firma und nur mein X5 BMW zeigte die extreme Verrußung. Behebung war mit Kosten von 5000 € verbunden. Der Hinweis vom
    BMW-Service: Ultimat-Diesel fahren oder öfter mal auf die Autobahn und den Motor frei heizen.
    Ich denke nun, die Schuld hat mein WOMo, denn seit zwei Jahren fahre ich ja mit diesem die langen Strecken und mit dem X5 nur noch Kurzstrecke. Ich denke weiterhin, dass
    dies so einem leistungsfähigem Motor nicht schmeckt. Also werde ich öfter mal am Sonntag Richtung Berlin huschen müssen und ne Tasse Cafe trinken. Aber dies kann ja auch keine gute Lösung sein. Wat nu ? x5 verkaufen geht nicht, da der Preis zu niedrig. Kleinwagen kaufen geht auch nicht, komme damit überhaupt nicht zurecht, da nicht
    altersgerecht.
    Beim Schreiben dieser Zeilen hab ich die Lösung: Ich fahre wöchentlich in den Harz zum Speisen in ein schönes Restaurant. Kostet auch nicht mehr als die Fahrt nach Berlin.
    :Joker ich wollte witzig sein !
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  3. #73
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.588

    Standard AW: Wohin gehts in 2019 ?

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich glaube das bemerkte am Diesel liegt daran das bei und in Deutschland mittlerweile bis zu 7% Biodiesel im normalen Diesel sind
    Dieser Vorteil vom Premium scheint nun auch weg zu sein? https://www.wohnmobilforum.de/w-t135859.html
    Gruß Thomas

  4. #74
    Lernt noch alles kennen   Avatar von hörnchen
    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    26

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Hallo,
    ich tanke grundsätzlich im Winter den Premium Diesel. Dieser hat ganzjährig Frostschutz über
    - 30 Grad. Der Dieselfilter kann nicht durch Flockenbildung verstopfen und der Motor bekommt eine Kur. In unserem Boot kommt nur Premiumdiesel zum Einsatz, da bei langen Standzeiten der Bioanteil bei Standarddiesel verschlammen kann. Ebenso wurde(beim Boot mit Ford-Industriemaschiene + 500l Tank) durch die Umstellung die Qualmentwicklung enorm gesenkt werden.

    Gruß Gerald

    Gesendet von meinem BKL-L09 mit Tapatalk

  5. #75
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.121

    Standard AW: Könnte etwas größer sein oder passt er?

    Zitat Zitat von AlterHans Beitrag anzeigen
    Seit 1,5 Jahren ca. fahre ich diesen "Unsinnsdiesel" und beobachte tatsächlich ruhigeren Motorenlauf, niedrigeren Verbrauch (Rekord seit 18 Jahren: 7,8 l/100 km bei einer Tankfüllung), und wie geschrieben saubereres Abgas.
    Das ist keine Einbildung.
    Hallo Hans,
    die ähnliche Erfahrung mach ich auch seit gut einem Jahr. Das Zeug bringt entgegen meiner Skepsis doch was.


    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #76
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.391

    Standard AW: Könnte etwas größer sein oder passt er?

    Uwe, da frage ich mal nach, was bringt der teure Diesel? Bisher tanke ich ausschließlich nach dem Preis, weit überwiegend bei freien Tankstellen. Dann wären schnell 25 Cent pro Liter mehr für den Superdiesel an der Markentankstelle zu bezahlen. Ich erwarte grundsätzlich von solchen "Arbeitstieren" wie den Ducato oder den Sprinter, dass die darauf ausgelegt sind, normalen Diesel klaglos zu verbrennen. Vielleicht bei hochwertigen/hochgezüchteten Pkws sinnvoll? Im Transporterverkehr, wo die Kisten oft um die 500.000 Kilometer erreichen, wird der Unternehmer sicherlich keinen Superdiesel tanken, oder irre ich mich da?

    Das schreibt der ADAC: https://www.adac.de/verkehr/tanken-k...umkraftstoffe/

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (10.08.2019 um 08:31 Uhr) Grund: Link eingefügt
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  7. #77
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.609

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Mache mal hier weiter.
    Im Tankgrößentröt ufert die Diskussion aus.
    https://www.promobil.de/forum/thread...passt-er/page3

    An Bernd:

    der ADAC schreibt viel.
    Auch dass fette schnelle, hochmotorisierte PKW/SUV umweltfreundlich sind.
    Dass eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen rein gar nichts bringt für die Sicherheit. Da die Unfallchancen und -schwere keinerlei Zusammenhang mit der Geschwindigkeit haben.
    Und einiges andere aus der Vergangenheit das mich schon zweimal dazu veranlasst hatte, meine Mitgliedschaft zu kündigen.Und wegen Marokkoreisen dann wieder einzutreten.


    An diejenigen die Abgasmessungen (vom TÜV) als Esotherik bezeichnen:

    Dieselfilter und Kats altern mit der Fahrleistung. Wenn das Abgas dabei aber schadstoffärmer wird, dann ists entweder ein Wunder (DAS ist Esotherik) oder liegt vielleicht am Kraftstoff aus dem das Abgas entsteht.

    Hab halt meine Erfahrungen beschrieben. Das wird doch noch erlaubt sein.


    Wer mich für einen weltfremden Esotheriker hält sollte wissen, dass ich Dipl.Bauingenieur bin und Jahrzehnte auch in naturwissenschaftlicher Hochschulforschung tätig war.
    Trotzdem bin ich der Überzeugung dass es jenseits von Wirtschaft, Naturwissenschaft und Technik auch noch andere Dimensionen gibt. Nicht nur Esotherik.
    Geändert von AlterHans (10.08.2019 um 12:41 Uhr) Grund: link gesetzt

  8. #78
    Kennt sich schon aus   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    473

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Mir ist es egal was der Kraftstoff kostet, kann es eh nicht ändern.
    Fahre viel zu wenige km als das das meine Finanzen wirklich beeinflussen würde.
    Da aber sogar der alte 91er 1,9td mit Premium Suppe deutlich weniger rußte,
    habe ich beim 2,8jtd mit 2.3er Sensor von Anfang an das Zeug getankt.
    Und bei dem sehe ich sofort was ich getankt habe.
    Der hat keinen DPF nachgerüstet.
    Mit teurer Suppe auch beim Vollgasbeschleunigen nichts zu sehen in Richtung Qualm.
    Aber jedes mal wenn ich mal keine Tanke mit Premium fand und ich auf den normalen ausweichen musste,
    kann man sehr schnell die dunklen Wolken beim durchtreten erkennen,
    und die Seitenwand-Schürze hat nach so einer Fahrt auch im Auspuff Bereich leichten Ruß der da sonst nicht ist.
    Ob weniger Verbrauch kann ich nicht sagen, man kennt ja nie den Windanteil genau, fährt keine definierte Teststrecke bei konstanten Bedingungen.
    Mehr Leistung? wenn ja dann aber nicht so als das ich das jetzt wirklich Sagen könnte,
    da merke ich Rückenwind oder Gegenwind deutlich stärker.

    Was mir aber bestätigt das ich nicht verkehrt liege sind die Abgasuntersuchungen,
    die erstaunen jedes mal wieder den Prüfer wegen der extrem guten Werte,
    besonders im Trübungswert, gerade weil der natürlich weiß das kein DPF drunter ist,
    habe auch keinen Dummy drunter.

    Ich mache das jedenfalls nicht um Geld zu sparen, weil ich der Meinung bin das die alten Klepper (meiner hat zum Glück auch noch kein AGR)
    auch mit der normalen Soße wohl garantiert ausreichende km Leistungen erreichen,
    aber weil ich es einfach gut finde keine schwarzen Wolken zu verteilen.
    Und mir im Winter bisher auch bei tiefsten Temperaturen ohne daran zu denken der Dieselfilter nicht versulzt ist.
    Der ist beim Dete zB seit 2005 drin und im 2,8jtd auch immer noch der der beim Kauf 2012 drin war,
    und wird garantiert da nicht neu gewesen sein.

    Also viel Spaß beim Tanken, egal was.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen


  9. #79
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.727

    Standard AW: Könnte etwas größer sein oder passt er?

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Bei mir läuft die Diskussion über Superdiesel unter dem Thema "Kraftstoffesoterik".

    Unsere Fahrzeuge bieten neben dem Kraftstoffthema für Esoteriker ein paar Betätigungsfelder:

    - Ölesoterik
    - Reifenesoterik (auch Luftdruckesoterik)
    - die wundersame Ölvermehrung
    - Frischwasseresoterik (Filter / Mittelchen & Co.)

    Gemeinsam haben diese Themen, daß harte Fakten fehlen, sondern eher "Gefühle" von "runderem Motorlauf", "komfortablerem Fahrverhalten", "besserem Durchzug", "bisher keine Probleme", "keine schlechten oder nur gute Erfahrungen" eine Rolle spielen.

    Steinigt mich, aber das ist alles Bullshit. Die Fahrzeuge sind auf bestimmte Werte und Betriebsmittel ausgelegt und werden damit alt. M.E. reicht es, sich an die Herstellervorgaben zu halten.

    Gruß

    Frank

    PS: Sorry für OT.

    @Frank

    Ich als Chemiker sehe es genauso, der Brennwert ist fast identisch, der Verbrauch max 0-3% geringer, dafür über 10% Mehrkosten, unsere Motoren sind für Normaldiesel konzipiert, Biodiesel wird in Bälde ebenfalls beigemischt, daher der einzige Profiteur ist Aral + Co, m.E. ist solch ein Sprit nix anderes als Verarsche.
    lg
    olly

  10. #80
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.834

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von Santana63 Beitrag anzeigen
    Mir ist es egal was der Kraftstoff kostet, kann es eh nicht ändern.
    Fahre viel zu wenige km als das das meine Finanzen wirklich beeinflussen würde.
    Da aber sogar der alte 91er 1,9td mit Premium Suppe deutlich weniger rußte,
    habe ich beim 2,8jtd mit 2.3er Sensor von Anfang an das Zeug getankt.
    Und bei dem sehe ich sofort was ich getankt habe.
    Der hat keinen DPF nachgerüstet.
    Mit teurer Suppe auch beim Vollgasbeschleunigen nichts zu sehen in Richtung Qualm.
    Aber jedes mal wenn ich mal keine Tanke mit Premium fand und ich auf den normalen ausweichen musste,
    kann man sehr schnell die dunklen Wolken beim durchtreten erkennen,
    und die Seitenwand-Schürze hat nach so einer Fahrt auch im Auspuff Bereich leichten Ruß der da sonst nicht ist.
    Ob weniger Verbrauch kann ich nicht sagen, man kennt ja nie den Windanteil genau, fährt keine definierte Teststrecke bei konstanten Bedingungen.
    Mehr Leistung? wenn ja dann aber nicht so als das ich das jetzt wirklich Sagen könnte,
    da merke ich Rückenwind oder Gegenwind deutlich stärker.

    Was mir aber bestätigt das ich nicht verkehrt liege sind die Abgasuntersuchungen,
    die erstaunen jedes mal wieder den Prüfer wegen der extrem guten Werte,
    besonders im Trübungswert, gerade weil der natürlich weiß das kein DPF drunter ist,
    habe auch keinen Dummy drunter.

    Ich mache das jedenfalls nicht um Geld zu sparen, weil ich der Meinung bin das die alten Klepper (meiner hat zum Glück auch noch kein AGR)
    auch mit der normalen Soße wohl garantiert ausreichende km Leistungen erreichen,
    aber weil ich es einfach gut finde keine schwarzen Wolken zu verteilen.
    Und mir im Winter bisher auch bei tiefsten Temperaturen ohne daran zu denken der Dieselfilter nicht versulzt ist.
    Der ist beim Dete zB seit 2005 drin und im 2,8jtd auch immer noch der der beim Kauf 2012 drin war,
    und wird garantiert da nicht neu gewesen sein.

    Also viel Spaß beim Tanken, egal was.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

Seite 8 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselqualität Marokko
    Von MobilLoewe im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2016, 14:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •