Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 12 von 21 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 206
  1. #111
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.870

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Die Vorteile des Premiumdiesel sind jetzt ja hinlänglich klar geworden, aber wo liegt der Unterschied in den Marken??

    Wenn ich den Unterschied hier sehe zwischen "Muschel-V-Pauer" und "Blau-Weiss-Ultimativen", dann ist der schon arg.

    Weiß jemand, wieso der Muschelkraftstoff so deutlich teuer ist?
    ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass SHELL seinem V - Power einen rein synthetischen Anteil beimengt.
    Ob der teurer ist wie bei ARAL und Konsorten habe ich so noch nicht beobachtet.
    Ist aber auch sehr schwierig, weil die Tankstellen oftmals stündlich ihre Preise ändern.
    Mir ist es schon passiert, dass ich den Tankschlauch in den Tank gesteckt hab und während des Tankvorgangs
    der Preis nach oben gesprungen ist.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  2. #112
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.373

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Weiss jemand, wie der Ducato- oder sonstige Dieselmotor feststellt, ob sein Träger, sprich das Auto, gewerblich oder privat (z.B. als WoMo) eingesetzt wird?

    Ich meine nur. Denn wenn der Einsatz von Premium-Diesel tatsächlich wirtschaftlich ist, warum tanken die gewerblichen Nutzer die normale Armeleuteplörre und haben trotzdem eher niedrigere KM-Kosten als Privatleute?

    Oder fehlt denen das Wissen um die geheimnisvollen Wirkungen und Einflüsse des Premium-Diesel? Oder einfach nur der Glaube?


    Gruß

    Frank

  3. #113
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.870

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Frank,
    von wirtschaftlich war keine Rede, es ist ein Hobby.
    Und für ihr Hobby geben manche Leute Millionen aus,
    bei mir beträgt der Mehrpreis gegenüber dem "normalen" Diesel 1.- € - 2 .- € auf 100 Km.
    GsD wird ja niemand gezwungen, ultimate zu tanken.
    Ich berfreue mich an dem ruhigeren Motorlauf,
    hab kein Problem mit irgendeinem zugesetzten Kat oder AGR
    und allein das ist es mir wert.
    Was, warum und wie es andere Menschen machen ist mir sowas von egal.
    Geändert von womofan (28.08.2019 um 15:20 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  4. #114
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.373

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Frank,
    von wirtschaftlich war keine Rede, es ist ein Hobby.
    Und für ihr Hobby geben manche Leute Millionen aus,
    bei mir beträgt der Mehrpreis gegenüber dem "normalen" Diesel 1.- € - 2 .- € auf 100 Km.
    GsD wird ja niemand gezwungen, ultimate zu tanken.



    In Ordnung. Das verstehe ich.

    Wenn man selbst gern mal einen guten Tropfen zu sich nimmt, soll der Ducato auch nicht darben. Die profitgierigen Profis gönnen ihm allerdings nichts und der macht trotzdem, was er soll. Verstehe einer die Motoren......


    Gruß

    Frank

  5. #115
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.626

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Weiss jemand, wie der Ducato- oder sonstige Dieselmotor feststellt, ob sein Träger, sprich das Auto, gewerblich oder privat (z.B. als WoMo) eingesetzt wird?

    Ich meine nur. Denn wenn der Einsatz von Premium-Diesel tatsächlich wirtschaftlich ist, warum tanken die gewerblichen Nutzer die normale Armeleuteplörre und haben trotzdem eher niedrigere KM-Kosten als Privatleute?

    Oder fehlt denen das Wissen um die geheimnisvollen Wirkungen und Einflüsse des Premium-Diesel? Oder einfach nur der Glaube?


    Gruß

    Frank
    Nun Frank,

    sind denn die Einsatzbedingungen der Kurierkombis vergleichbar mit denen von Womos?
    Das Kurierauto spult km ab, ist meistens warmgefahren, wird gedroschen und nach 3-5? Jahren weggegeben. Ist dann ziemlich verbraucht. Das ist dann wurscht.

    Der Wohnmobilist geht schonender um mit seinem Mobil. Es soll lange leben und einen guten Wiederverkaufswert erreichen. Das Mobil ist weitgehend gut ausgelastet, das Kurierauto meist weniger.

    Ob die Kurierautos geringere km Kosten haben als Womos betrachte ich als nicht erwiesen. Kalkulieren die denn nachhaltig oder nur für den Augenblick?

    Ich habe zB Gesamtkosten/ km von 38 Ct. bei 18tkm Jahresfahrleistung. Incl. Wertminderung und Fixkosten.
    Die laufenden Betriebskosten betragen 18 Ct/km- Das dürfte der Kurierfahrer durchs "heizen" alleine für Sprit und Reifen verbrauchen.

    Das hat alles nichts mit Geheimnis zu tun.
    Der 4x4 ist gut ausgestattet und war in der Anschaffung teuer.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  6. #116
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.052

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Weiss jemand, wie der Ducato- oder sonstige Dieselmotor feststellt, ob sein Träger, sprich das Auto, gewerblich oder privat (z.B. als WoMo) eingesetzt wird?

    Ich meine nur. Denn wenn der Einsatz von Premium-Diesel tatsächlich wirtschaftlich ist, warum tanken die gewerblichen Nutzer die normale Armeleuteplörre und haben trotzdem eher niedrigere KM-Kosten als Privatleute?

    Oder fehlt denen das Wissen um die geheimnisvollen Wirkungen und Einflüsse des Premium-Diesel? Oder einfach nur der Glaube?


    Gruß

    Frank
    Frank, ich überlege gerade ernsthaft, mit den Firmenwagen auf Premiumdiesel umzusteigen.
    Wir fahren oft nur Kurzstrecken und haben immer wieder Probleme mit Verrussungen, die mehr oder mal minder teure Werkstatttermine nach sich ziehen.
    Im besten Fall geht es mal flott los und dann hauen die Sauberdiesel hinten raus wie die alte Reichsdampfbahn....

    Der Sprit sind Kosten, wie auch die Werkstatt, direkt abrechenbar, von daher ist nur die Frage, was übers Jahr günstiger kommt, Reparaturen mit Ausfallzeiten, oder der Spritpreis.

    Wir werden das im Herbst abschießend festlegen..................
    Gruß von Jan von nebenan
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ... heute Nacht betrunken und hungrig heimgekommen. Nivea macht echt 'nen furchtbaren Joghurt!

  7. #117
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.870

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen


    In Ordnung. Das verstehe ich.

    Wenn man selbst gern mal einen guten Tropfen zu sich nimmt, soll der Ducato auch nicht darben. Die profitgierigen Profis gönnen ihm allerdings nichts und der macht trotzdem, was er soll. Verstehe einer die Motoren......


    Gruß

    Frank
    ich bin ja nun auch kein Profi,
    aber mein Gefühl sagt mir, wenn ich ständig mit dem 4,25 t Ducato an seinem zGG unterwegs bin,
    der Motor dabei aber selten mehr als 2000 UpM dreht, kann das vielleicht zu Verrußungen
    und Ablagerungen an allerlei Stellen führen.
    Das möchte ich vermeiden, in dem ich ultimate fahre.
    Paketauslieferer aller Coleur fahren meistens volle Pulle und sind dabei oft bei weitem nicht an ihrem zGG.
    Nach kurzer Zeit haben sie ihre Kasten bei 100 000 Km und mehr,
    die brauchen sich auch über verrußte Kats und AGR keine Gedanken machen,
    ihre Chefs verkökern die Kisten über die Grenzen und die Probleme haben dann möglicherweise Andere.
    Mittlerweile sehe ich selbst bei uns auf dem Land Paketboten mit E-Autos.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  8. #118
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.554

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    ... Die profitgierigen Profis gönnen ihm allerdings nichts und der macht trotzdem, was er soll. Verstehe einer die Motoren......
    Das verstehe ich auch nicht Frank, ich schätze so um 500.000 Kilometer mit dem Reisemobil ohne Superdiesel! 90% davon freie Tankstellen, da ist der Sprung zum Marken Superdiesel umso teurer. Ausnahme, die letzte Tour Marokko mit dem AdBlue Sprinter, dort entspricht Total Excelium so in etwa europäischen Normen von normalen Diesel. Aber das waren nur etwa 4 bis 5 Cent Aufpreis zum dortigen normalen Diesel.

    Tankt was ihr wollt, mach ich auch, heute freie Tankstelle bei Rostock 1,159 Euro der Liter.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  9. #119
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.626

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zitat Zitat von AlterHans Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander,

    der ADAC hat in seinen Untersuchungen immer wieder darauf hingewiesen dass die Qualitätsunterschiede der Dieselqualitäten in Deutschland gering seien.
    Der Preisunterschied von 18 bis 19 Ct/l ist sehr groß und ich frage mich ob es sich lohnt, die teure Qualität zu tanken.
    Bisher tat ich das nicht über mehr als eine Million km mit Dieselmotoren.

    Vor drei Jahren hatte ich mit meinem VW T4 TDI mit Russfilter Probleme, die Abgasuntersuchung zu bestehen.
    Der TÜV Mann riet mir damals, vor der nächsten Prüfung Superdiesel zu tanken und den Motor ordentlich warm bei hohen Drehzahlen zu belasten.
    Das tat ich letztes Jahr mit sehr gutem Erfolg für die Abgasprüfung (am Auspuff gemessen).

    Nun hat Bernd im Frühjahr das Superdiesel Excelium von Total in Marokko gepriesen.
    Da der Preisunterschied dort nur ca 6 Ct/l beträgt hatte ich es auf unserer Marokkoreise im April dJ. von Anfang an getankt und dann auf dem Rückweg durch Spanien ebenfalls die bessere Dieselqualität.
    Insgesamt ca 4000 km mit dem Superdiesel.
    Der T4 qualmte nicht mehr (für mich als Fahrer sichtbar) und ich musste den Partikelfilter nicht ein einziges mal freibrennen. Subjektiv lief der Motor weicher und runder ( bei 310 Tkm). Der Verbrauch schien mir auch ca. 3 bis 4% geringer zu sein.
    Ab Frankreich und in D tankte ich dann wieder die Normalqualität.: Freibrennen des Filters wurde wieder erforderlich. Der Kaltstart wurde etwas unrunder.
    Nun tankte ich (nach rund 2.000 km) heute wieder 50 l SHELL V-Power Diesel und ich hatte nach dreissig km Fahrt wieder positive Eindrücke.

    Was meint Ihr dazu? Habt Ihr auch schon Vergleiche gefahren?

    Bei einem Preisunterschied von "nur" 10 Ct/l würde ich den Premiumdiesel inzwischen immer tanken.
    Hier nochmals die Eröffnung dieser Diskussion:

    "Was meint Ihr dazu? Habt Ihr auch schon Vergleiche gefahren?"

    Darauf habe ich kaum Antworten bekommen. Meine eigenen Erfahrungen hab ich mehrfach dargestellt.

    Ich will ja keinen missionieren. Bernd: Natürlich tankt jeder was er will. Wie sollte es auch anders sein?
    Aber ein paar Infos können auch nicht schaden.

    Und ich würde mich noch über ein paar mehr vergleichende Erfahrungen freuen.

    Obwohl meine Frau eine geborene "ARAL" ist hab ich keinerlei Geschäftsbeziehung dorthin.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  10. #120
    Ist öfter hier   Avatar von eclipse88
    Registriert seit
    07.05.2019
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    49

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Also meine Erfahrungen mit Premiumsprit beziehen sich auf das Ultimate von Aral.
    Dieses musste ich tanken, weil ich bei meinem ehemaligen Fahrzeug Motortuning (Turboumbau) betrieben habe. Daher fuhr ich es, wegen der höheren Oktanzahl und Klopffestigkeit.

    Jedoch ist der Sprit (egal welche Sorte) in Deutschland, ja stark reglementiert, was drin sein darf und was nicht.
    Und gerade beim Diesel sind ja doch nur Additive drin, oder ist ist die Cetanzahl anders ( wie bei Benzin die Oktanzahl)?
    Ich glaube meinem “alten“ Handwerker Duc, ist egal was ich tanke. Das merkt der nicht, hab ja auch kein DPF.
    Grüße Eric

    Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN!!

Seite 12 von 21 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselqualität Marokko
    Von MobilLoewe im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2016, 14:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •